WinSetupFromUSB – Windows Installation vom USB-Stick

Eine neue Möglichkeit, Windows von einem USB-Stick zu installieren, bietet WinSetupFromUSB. Das Programm verfügt im Gegensatz zu den verschiedenen USB_Multiboot Versionen über eine grafische Benutzeroberfläche und ist meiner Meinung nach insgesamt einfacher zu bedienen.

In der folgenden Anleitung beschreibe ich im einzelnen die Erstellung eines bootfähigen USB-Sticks mit WinSetupFromUSB, sowie die anschließende Installation von Windows XP.

WinSetupFromUSB wurde von ilko_t aus dem MSFN-Forum entwickelt. Die Links zu dem Original-Beitrag im Forum [englisch], sowie zum Download des Programms findet ihr im Download-Bereich.

Um sich ein Bild von der Arbeit mit WinSetupFromUSB und der anschließenden Windows-Installation machen zu können, empfehle ich die Anleitung bevor man anfängt komplett und aufmerksam durchzulesen.

WinSetupFromUSB verwendet AutoIt-Skripte,
auf die manche Virenscanner relativ sensibel reagieren.
Um sicherzugehen, bietet sich die eventuelle Überprüfung
einer verdächtigen Datei z.B. über virustotal.com an.

Sollte es bei der Erstellung des USB-Sticks oder bei der anschließenden Installation von Windows XP zu Problemen kommen, hilft oft ein Blick in die Logdatei WinSetupFromUSB.log im Installationsverzeichnis von WinSetupFromUSB. Dort wird jeder Schritt bei der Arbeit mit dem Programm festgehalten und es können eventuelle Fehler, z.B. beim Kopieren der Windows-Installationsdateien auf den USB-Stick, lokalisiert werden.

Weitere Hilfe und Informationen zur Installation von Windows XP über USB findet man in der Liste der am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) im MSFN-Forum [englisch].

1. Voraussetzungen

Getestet habe ich WinSetupFromUSB sowohl unter Windows XP 32-bit als auch Windows Vista 64-bit. Bei beiden Betriebssystemen konnte ich keine Probleme beim Arbeiten mit dem Programm feststellen. Auch die spätere Installation von Windows verlief problemlos.

Was wird außerdem benötigt:

  • USB-Stick mit mindestens 1 GB Speicherplatz
  • Original Windows XP Installations-CD
  • WinSetupFromUSB

Eine mit nLite modifizierte Windows Version kann verwendet werden, darf aber nicht als ISO-Datei vorliegen. Zusätzlich unbedingt folgendes beachten:

Wichtig! Auf keinen Fall unter Betriebssystem
“Manuelle Installation und Upgrade” entfernen!

Außerdem empfehle ich, vorher das aktuelle Service Pack 3 in die Windows XP Installations-CD zu integrieren.

2. Vorbereitungen

WinSetupFromUSB herunterladen und per Doppelklick installieren. Das Standard-Installationsverzeichnis ist C:\WinSetupFromUSB und wird auch in diesem Beispiel verwendet. Es sollte darauf verzichtet werden, WinSetupFromUSB in Unterverzeichnisse zu installieren wie zum Beispiel:

  • C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Desktop
  • C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Eigene Dateien
  • C:\Programme
  • C:\WINDOWS

Anschließend einen Ordner mit dem Namen WINXPCD im Hauptverzeichnis des Laufwerkes C:\ anlegen und den gesamten Inhalt der Windows XP Installations-CD in diesen kopieren. Der Inhalt sollte je nach Version des Service Packs dann ungefähr so aussehen:

Inhalt von WINXPCD

Welches Service Pack aktuell integriert ist, erkennt man an den folgenden Dateien:

  • WIN51IC.SP1, Sevice Pack 1
  • WIN51IC.SP2, Sevice Pack 2
  • WIN51IC.SP3, Sevice Pack 3

3. WinSetupFromUSB starten

Zuerst den zu verwendenden USB-Stick mit dem Computer verbinden und dann WinSetupFromUSB über die Verknüpfung auf dem Desktop starten. Es öffnet sich folgendes Fenster:

WinSetupFromUSB - Hauptfenster

Unter USB Disk Selection sollte der korrekte USB-Stick angezeigt werden. Fährt man mit dem Mauszeiger über die verschiedenen Eingabefelder oder Schaltflächen, wird eine kurze Erklärung in englisch angezeigt. In der Statusleiste steht Not ready… da noch nicht alle erforderlichen Informationen vorhanden sind.

4. Pfad zu den Windows XP Installationsdateien angeben

Mit einem Klick auf die Schaltfläche Browse unter Windows 2000/XP/2003 Source öffnet sich folgendes Fenster:

Auswahlfenster

Dort kann der Pfad zu dem Ordner ausgewählt werden, wo sich die Windows Installationsdateien befinden. Wer also, wie am Beginn der Anleitung beschrieben, seine Windows XP Installations-CD in den Ordner C:\WINXPCD kopiert hat, muß diesen hier auswählen.

Anschließend auf OK klicken. Der Ordner sollte dann im Hauptfenster von WinSetupFromUSB unter Windows 2000/XP/2003 Source erscheinen.

WinSetupFromUSB

In der Statusleiste steht zwar Ready…, allerdings muß im nächsten Schritt der USB-Stick noch formatiert werden.

5. USB-Stick formatieren

Zur Formatierung des USB-Sticks verwendet man je nach dessen Speicherkapazität entweder PeToUSB oder das HP Format Tool. Diese beiden Programme sind im Installationspaket von WinSetupFromUSB schon enthalten und brauchen nicht extra heruntergeladen zu werden.

USB-Sticks bis einschließlich 2 GB Speicherkapazität sollten mit PeToUSB im FAT16-Format formatiert werden, USB-Sticks mit 4 GB oder mehr mit dem HP Format Tool im FAT32-Format.

Für meinen Kingston Data Traveler mit 2 GB verwende ich PeToUSB. Mit einem Klick auf die Schaltfläche PeToUSB unter Format target using wird das Programm gestartet und es öffnet sich folgendes Fenster:

PeToUSB

Unter Destination Drive sollte wiederum der korrekte USB-Stick angezeigt werden. Bei Format Options sicherstellen, das Enable Disk Format und Quick Format angewählt ist. Unter File Copy Options sollte Enable File Copy für diesen Anleitung nicht angewählt sein.

Anschließend auf Start klicken, dann die Frage “Continue?” mit Ja bestätigen und bei der Frage “Are You Sure You Want To Continue?” nochmal auf Ja klicken.

Danach wird der USB-Stick formatiert und es erscheint “Operation Completed Successfully!”. Diesen Dialog mit einem Klick auf OK schließen und danach auch PeToUSB mit einem Klick auf Close beenden.

Der Ablauf mit dem HP Format Tool ist ähnlich. Dabei ist jedoch zu beachten, das alle eventuell vorhandenen Partitionen gelöscht werden und eine einzelne neue Partition erstellt wird, die den gesamten Speicherplatz umfasst.

6. Installationsdateien kopieren

Im Hauptfenster von WinSetupFromUSB auf die Schaltfläche GO klicken. Anschließend werden die Windows-Installationsdateien auf den USB-Stick kopiert. Dieser Vorgang kann je nach dessen Schreibgeschwindigkeit längere Zeit in Anspruch nehmen.

WinSetupFromUSB - Kopiervorgang

Am Ende des Kopiervorganges erscheint dann der folgende wichtige Hinweis zum Installationsablauf von Windows XP:

Hinweis zum Installationsablauf

Der USB-Stick muß während der gesamten Zeit mit dem Computer verbunden sein. Während der Installation muß dieser insgesamt 3 mal vom USB-Stick gestartet werden:

  1. Text-Mode Teil der Installation
  2. GUI-Mode Teil der Installation
  3. Erster Start von Windows

Den Hinweis mit einem Klick auf OK schließen. Damit ist die Erstellung des bootfähigen USB-Sticks abgeschlossen und WinSetupFromUSB kann mit einem Klick auf EXIT beendet werden. Der Inhalt sollte nun so aussehen:

Inhalt des USB-Sticks

7. Windows Installation – Teil 1

Den nun bootfähigen USB-Stick mit dem Computer verbinden, das Gerät einschalten und beim Bootscreen die Taste ESC drücken. Es erscheint ein Bootmenü, aus dem man den USB-Stick auswählt und mit Enter bestätigt.

Welche Taste man drücken muß um das Bootmenü aufzurufen,
ist je nach Hersteller verschieden.
In dieser Anleitung beziehe ich mich auf die Eee PC-Serie von ASUS.

Nach kurzer Zeit erscheint ein Menü mit folgendem Inhalt:

  • Windows XP/2000/2003 Setup – First and Second parts

Hier ist keine Eingabe erforderlich, denn nach 10 Sekunden erscheint automatisch das nächste Menü:

  • First part of Windows XP Home Edition setup
  • Second part of XP Home Edition setup+Start Windows for first time

Auch hier ist keine Eingabe erforderlich. Der richtige Menüpunkt First part of Windows XP Home Edition setup ist schon ausgewählt und nach 10 Sekunden startet der Text-Mode Teil der Windows Installation. Das Setup lädt erforderliche Dateien und anschließend muß die Partition ausgewählt werden, in der Windows XP installiert werden soll.

Wenn der USB-Stick mit WinSetupFromUSB korrekt formatiert wurde und beim Kopieren der Windows-Installationsdateien keine Fehler unterlaufen sind, sollte folgendes Menü angezeigt werden:

Liste der Laufwerke und Partitionen

Bitte auf das Bild klicken um eine Großansicht zu erhalten

Am Beispiel des ASUS Eee PC 1000H mit 80 GB Festplatte und einem USB-Stick mit 2 GB erkläre ich den Inhalt dieses Menüs:

Als erstes wird die interne Festplatte mit den vorhandenen Partitionen aufgeführt (76317 MB Festplatte 0, ID=0, Bus=0 (an atapi) [MBR]):

  • C:    Partition1
  • E:    Partition2
  • F:    Partition3
  • Unpartitionierter Bereich

Als zweites der USB-Stick (Datenträger mit 1899 MB an disk [MBR]):

  • D:    Partition1

In der Standardeinstellung von WinSetupFromUSB ist vorgesehen, das Windows XP auf Festplatte 0 in der Partition 1, also dem Laufwerk C: installiert wird.

Wird eine andere Festplatte oder Partition ausgewählt, kann die
Windows Installation im nächsten Schritt nicht fortgesetzt werden!

Nachdem die korrekte Partition ausgewählt und formatiert wurde, werden die kompletten Windows-Installationsdateien auf die Festplatte kopiert und der Computer wird neu gestartet.

Es ist selbstverständlich auch möglich, Windows XP auf einer anderen Festplatte oder Partition zu installieren. Das ist z.B. dann notwendig, wenn am Anfang der Festplatte eine versteckte Partition zur Wiederherstellung des Systemes [englisch: Recovery] vorhanden ist. Darauf im einzelnen einzugehen, würde jedoch den Rahmen dieser Anleitung sprengen. Weiterführende Informationen dazu findet man in diesem Beitrag im MSFN-Forum [englisch].

8. Windows Installation – Teil 2

Nach dem Neustart wieder vom USB-Stick starten und es erscheint wie schon im vorherigen Schritt das Menü mit folgendem Inhalt:

  • Windows XP/2000/2003 Setup – First and Second parts

Hier ist wieder keine Eingabe erforderlich, denn nach 10 Sekunden erscheint automatisch das nächste Menü:

  • First part of Windows XP Home Edition setup
  • Second part of XP Home Edition setup+Start Windows for first time

Auch hier ist wieder keine Eingabe erforderlich. Der richtige Menüpunkt Second part of XP Home Edition setup+Start Windows for first time ist schon ausgewählt und nach 10 Sekunden startet der GUI-Mode Teil der Windows Installation, in dem Angaben zum Product-Key, Zeitzonen, Benutzernamen usw. gemacht werden müssen. Am Ende dieses Teiles wird der Computer neu gestartet.

Sollte im Schritt 7 nicht die korrekte Festplatte und Partition ausgewählt worden sein, erscheint folgende Fehlermeldung:

Windows konnte nicht gestartet werden, da folgende Datei fehlt oder beschädigt ist:
<Windows Root>\system32\hal.dll

9. Windows Installation – Teil 3

Nach dem Neustart wieder vom USB-Stick starten und es erscheint wie schon im vorherigen Schritt das Menü mit folgendem Inhalt:

  • Windows XP/2000/2003 Setup – First and Second parts

Hier ist wieder keine Eingabe erforderlich, denn nach 10 Sekunden erscheint automatisch das nächste Menü:

  • First part of Windows XP Home Edition setup
  • Second part of XP Home Edition setup+Start Windows for first time

Auch hier ist wieder keine Eingabe erforderlich. Der richtige Menüpunkt Second part of XP Home Edition setup+Start Windows for first time ist schon ausgewählt und nach 10 Sekunden wird Windows das erste Mal gestartet, die Installation wird abgeschlossen und erst wenn der Windows-Desktop erscheint und der Bootvorgang komplett abgeschlossen ist, kann der USB-Stick vom Computer getrennt werden.

Wichtig! Auf keinen Fall den USB-Stick zu früh trennen!

Die Windows-Installation vom USB-Stick ist damit abgeschlossen und beim nächsten Neustart kann dann ganz normal von der Festplatte gestartet werden.

Bemerkung

Nach erfolgreicher Installation erscheint beim Starten des Computers immer ein Bootmenü mit folgendem Inhalt:

Wählen Sie das zu startende Betriebssystem:

  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • USB Repair NOT to Start Microsoft Windows XP Home Edition

Hier wird einem die Möglichkeit geboten, seine Windows-Installation mit Hilfe der Wiederherstellungskonsole vom USB-Stick zu reparieren, indem man die Option “USB Repair NOT to Start Microsoft Windows XP Home Edition” auswählt.

Wer diese Option nicht nutzen will, sondern ohne Bootmenü sofort Windows starten möchte, muß folgendes machen:

Im Laufwerk C:\ die Datei boot.ini mit dem Standard Text-Editor öffnen:

[Boot Loader]timeout=30
Default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
[Operating Systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS=”Microsoft Windows XP Home Edition” /noexecute=optin /fastdetect
multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)\WINDOWS=”USB Repair NOT to Start Microsoft Windows XP Home Edition” /noexecute=optin /fastdetect

Die folgende Zeile komplett löschen:

multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)\WINDOWS=”USB Repair NOT to Start Microsoft Windows XP Home Edition” /noexecute=optin /fastdetect
Wichtig! Nicht die falsche Zeile löschen,
da ansonsten der Computer nicht mehr startet!

Anschließend die Datei speichern.

Beim nächsten Bootvorgang wird das Bootmenü dann nicht mehr angezeigt.

Wer sich die Option erhalten will, Windows zu reparieren, kann auch die Zeit in der das Bootmenü angezeigt wird von 30 Sekunden auf 5 Sekunden verkürzen:

[Boot Loader]
timeout=5

Anschließend die Datei speichern.

Beim nächsten Bootvorgang wird das Menü nur 5 Sekunden angezeigt.

Fazit

Mit WinSetupFromUSB lässt sich schnell und einfach ein bootfähiger USB-Stick zur Windows Installation erstellen. Es bietet zahlreiche Zusatzoptionen auf die ich hier allerdings nicht näher eingehen möchte. Mehr Informationen dazu findet man in dem Original-Beitrag im MSFN-Forum. Das Programm hat wie ich finde aber auch einen Nachteil:

Sind auf der Festplatte mehrere Partitionen vorhanden, stimmt nach der Windows-Installation die Zuordnung der Buchstaben für die Laufwerke D, E, F usw. nicht mehr. Diese sind um jeweils einen Buchstaben nach oben verschoben, da der USB-Stick bei der Installation den Laufwerksbuchstaben D zugewiesen bekommt.

Das Problem lässt sich jedoch leicht beheben, indem man nach Beendigung der Windows Installation in der Datenträgerverwaltung den jeweiligen Laufwerken die alten Buchstaben neu zuweist. Dazu unter Start > Ausführen compmgmt.msc eingeben und mit Enter bestätigen. Mit diesem Befehl wird die Computerverwaltung gestartet. Anschließend auf Datenträgerverwaltung klicken. Mit einem Rechtsklick auf das betreffende Laufwerk kann diesem über Laufwerkbuchstaben und -pfade ändern ein anderer, freier Buchstabe zugewiesen werden.

*Neu* Umfrage


Social Bookmarks (?):
Bookmark and Share

About these ads

927 Responses to “WinSetupFromUSB – Windows Installation vom USB-Stick”


  1. 1 Alwin Scherer 15. November 2008 um 09:08

    Hallo :-)

    Vielen Dank für die tolle Anleitung…
    Hatte auf meinem Acer Aspire One Windows vorinstalliert, das vor ein paar Tagen abgestürzt ist.

    Habe dann Linux (Ubuntu)von einem Stick installiert, jedoch war mir die Bedienung zu umständlich.

    Deswegen habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, XP von einem Stick neu zu installieren. Über Google habe ich einige Anleitungen gefunden, aber die einzig brauchbare war diese.

    Goodbye Ubuntu, Hello Again Windows XP

  2. 2 Udo 18. November 2008 um 04:22

    Beim Installieren von WinSetupFromUSB-0.1.1.exe erkennt mein Virenscanner einen Trojaner (Trojan.Win32.Autoid.qs).

    Das kann nichts gutes heissen.

  3. 3 Andreas 18. November 2008 um 07:45

    @ Udo

    Ich arbeite seit Jahren mit Avira AntiVir und meine Systeme sind immer sauber. Du kannst dir sicher sein das ich hier keine Anleitungen zu Programmen veröffentliche die Viren enthalten. Auch bei USB_Multiboot2 und USB_Multiboot10 berichten viele User von Virenalarmen.

    Das nicht jedes Virenprogramm perfekt ist zeigen die aktuellen zahlreichen Fehlalarme von AVG, bei der sogar Windows-Dateien als Virus erkannt werden und der Rechner nach Bereinigung des “Virus” nicht mehr startet.

    Admin

  4. 4 Thomas 19. November 2008 um 00:04

    Hallo!

    Erstmal Danke für die wunderbare Anleitung!

    “Den nun bootfähigen USB-Stick mit dem Computer verbinden, das Gerät …”

    Wenn ich recht liege, beginnt die Installation von Windows an einem anderen PC als jenem, auf dem die USB-Stickerstellung stattgefunden hat! DIESER ist dann 3 Mal neu zu starten. Der Stick ist also nach dem Kopiervorgang fertig!

    Gibt es die Möglichkeit den noch freien Speicherplatz auch für andere Daten/Installationsroutinen zu nutzen oder nimmt das das Setup von XP mir übel??

    mfg

    Thomas

  5. 5 Andreas 19. November 2008 um 18:43

    @ Thomas

    Ich habe den USB-Stick auf meinem Desktop-Rechner für die Installation auf einem Eee PC erstellt. Daher die Formulierung.

    Aber es ist richtig: Der Rechner, auf dem Windows installiert werden soll, muß während der Installation 3 Mal vom USB-Stick gestartet werden.

    Den freien Speicherplatz kannst du selbstverständlich für was anderes nutzen, z.B. Treiber. Du kannst mit WinSetupFromUSB auch mehrere Betriebssysteme oder andere Anwendungen auf den Stick packen. Infos dazu im Original-Forumbeitrag.

    Admin

  6. 6 wolfgang 19. November 2008 um 21:16

    hallo!

    Danke für die wunderbare Anleitung, es hat alles prima funktioniert! Jedoch bei einem anderen Rechner den ich mit dem usb stick aufsetzten wollte, komme ich nach dem ersten booten in die commandline vom GRUB4DOS. Was habe ich falsch gemacht?

    danke

    wolfgang

  7. 7 Ralph 20. November 2008 um 18:58

    @ wolfgang, ich hab das gleiche bei mir!
    was müssen wir ändern?

  8. 8 Ralph 20. November 2008 um 19:06

    Nachtrag: habe mit HP Format Tool formatiert und alles so gelassen bis auf die änderung Fat zu Fat32…

    wenn ich bei Grub ESC drücke komme ich ein menü das so aussieht:

    ———————-
    find /menu.lst
    find /boot/grub/menu.lst
    find /grub/menu/lst
    commandline
    reboot
    halt
    ———————–

    beim ersten kommt der fehler: Error 15: File not found
    beim rest commandline, außer bei reboot und halt natürlich.

    Need help!

  9. 9 Ralph 20. November 2008 um 19:19

    Nachtrag die 2te:
    im Forum: http://www.msfn.org/board/install-USB-WinSetupF-t120444.html&st=120

    Schrieb ein Macster:
    ____________________________________________________
    Okay, I found out why this didn’t work. Leave it to me to find this one (of all the things!). WinSetupFromUSB 0.1 doesn’t like commas any where in the path name. Cause when I took the commas out of the path name and recreated the install on the USB with the WinSetupFromUSB 0.1 program, everything was there in the $WIN_NT$.~BT. So the moral of this story – no commas is a good commas… LOL! (At least when it comes to folder names AND WinSetupFromUSB 0.1.)
    _______________________________________________________

    und da ich in der Benennung des USB-Sticks ein Minus Zeichen hatte wird er deshalb vllt Probleme bekommen.

    Werds gleich mal testen.

  10. 10 Ralph 20. November 2008 um 19:39

    Nope, daran lags nicht… immer noch der selbe fehler..

    Vielleicht ist meine windoof cd nicht kompatiebel?
    Könnte die Festplatte hier schon ein grund sein? Weiß nicht ob sie nicht vllt defekt ist. Teste das mal an meinem anderen rechner.

  11. 11 Ralph 20. November 2008 um 19:44

    So auf dem anderem Rechner läufts wie es aussieht, scheint also als ob meine defekte Festplatte der Grund des Errors ist. So dann warten auf die Neue^^

  12. 12 Olf 21. November 2008 um 00:15

    Ich hatte das gleiche Problem das die Grub Console kam. Ich hab dann die externe Festplatte (benutze eine 200gig HDD) nochmal formatiert allerdings mit einem anderen tool mit dem EASEUS Partition Manager und dann ging es. Ich würde deshalb nicht darauf spekulieren das die Festplatte kaputt ist, sondern einfach noch einmal probieren. Bei mir läuft die Instalation gerade, SAMSUNG NC 10. Allerdings leider verdammt langsam und es zieht sich echt hin bis das soweit ist. Aber ich werde berichten evlt finde ich ja den fehler woran es lag das der grub error kam. Ich würde es einfach noch einmal versuchen.

    Grüße Olfus

  13. 13 Thorsten 21. November 2008 um 02:51

    Hallo,

    Erst mal vielen Dank für dieses super Tutorial, sehr verständlich und trotzdem kurz gehalten!

    Aber:
    Ich wollte auf meinen Eee PC Windows installieren, aber es kommt nur für ca 2 sek die übliche Meldung “Die Setup untersucht die Hardware-Configuration…” danach ist leider das Display schwarz, der USB-Stick leuchtet nicht mehr und das HDD Licht ebenfalls nicht!

    Was mache ich da falsch?

  14. 14 wolfgang 24. November 2008 um 17:38

    @ralph

    hi!

    ich hab den usb stick nochmals mit xp formatiert und es hat alles prima funktioniert.

    danke

  15. 15 smutja 25. November 2008 um 03:35

    Hi,

    also ich habs auch ganz gut bekommen doch bin an einer stelle fast gescheiter.
    Und zwar hat bei mir das kopieren ewig gedauert. Die Lösung war im BIOS
    den Eintrag “OS Instalation” von “start” auf “finished” zu stellen.
    Das könnte man evtl noch mit reinschreiben

  16. 16 Andreas 25. November 2008 um 07:31

    @ smutja

    Welchen Eee PC bentzt du? Einen 701 4G? Ich kann mich noch an diese Option im BIOS erinnern, da ich das Gerät auch einmal hatte. Bei meinem 1000H ist sie nicht mehr vorhanden.

    Admin

  17. 17 milla 25. November 2008 um 14:24

    Heidiheido

    Vielen vielen Dank
    Die Installation war dank der super tollen Anleitung kein porblem.Der Asus eee 701 4G läuft super,3-4 stunden muss man schon rechnen.

    danke nochmal,schütte mir jetzt mal ein Bier in die Birne auf diesen Erfolg.

    Mfg Milla

  18. 18 Fabian 25. November 2008 um 20:59

    Bei mir hat alles soweit geklappt, leider habe ich aber das Problem das bei der Windowsinstallation die festplatte nicht erkannt wird und ich somit nur den USB stick auswählen kann zum WinXP installieren.
    Was kann ich tun?

  19. 19 Andreas 26. November 2008 um 08:30

    @ Fabian

    Auf welchem Notebook oder PC willst du XP installieren.

    Es fehlen so wie es aussieht die Treiber für den SATA-Controller. Diese sind (im Gegensatz zu Windows Vista) in der Setup-CD von Windows XP nicht enthalten, können aber nachträglich integriert werden.

    Siehe dazu:

    http://www.wintotal.de/Artikel/sata/sata.php

    http://www.german-nlite.org/wbb/index.php?page=Thread&threadID=668

    Admin

  20. 20 Daewju 28. November 2008 um 00:02

    @Fabian

    Hatte ich auch! Bin gerade am XP installieren, zuerst wollte er den USB-Stick aber nicht erkennen. Da habe ich ihn einfach in einen anderen USB-Slot gesteckt, neugestartet, und schon ging es problemlos.

    Viel Erfolg!
    Daewju

  21. 21 Petrocelli 28. November 2008 um 15:20

    Hallo,
    habe das gleiche Problem wie Wolfgang und Ralph, lande auch nur in der Eingabeaufforderung von Grub. Habe es auch schon mit verschiedenen Formatierungen getestet, hat aber nichts gebracht. Was kann ich noch tun?

    Gruß,
    Petro

  22. 22 Andreas 28. November 2008 um 17:23

    Ich habe mir gerade den gesamten Beitrag über WinSetupFromUSB im MSFN-Forum noch einmal durchgelesen. Dabei ist mir folgendes aufgefallen:

    Das in GRUB4DOS etwas anderes erscheint als “Windows XP/2000/2003 Setup – First and Second parts” kann mit der verwendeten Hardware zusammenhängen (Motherboard, BIOS). In solchen Fällen wird empfohlen, nur die Datei grldr im Hauptverzeichnis des USB-Sticks gegen die aktuellste Version auszutauschen.

    Die aktuellste Version von GRUB4DOS als ZIP-Archiv findet man hier:

    http://nufans.net/grub4dos/

    Das Archiv sollte z.B. die Bezeichnung “grub4dos-0.4.4-2008-11-19.zip” haben. Aus der Liste also das jeweils aktuelle Archiv heraussuchen.

    Nach dem Download nur die Datei grldr entpacken und in das Hauptverzeichnis des USB-Sticks kopieren. Die Datei grldr hat keine Dateierweiterung (z.B. grldr.mbr)!

    Vielleicht hilft es weiter…

    Admin

  23. 23 Matthias 28. November 2008 um 18:50

    Hallo,

    ich versuche, auf dem Samsung NC10 Win XP Home neu zu installieren. Als Ressourcen-CD habe ich die beiliegende Win XP-CD genommen. Bei der Installation (Schritt 1) hagelt es aber beim Herüberkopieren der Setup-Dateien eine Fehlermeldung nach der anderen. Es heißt immer das die Dateien (z. B. inpit.inf etc.) nicht kopiert werden könnten.

    Woran liegt das und was kann ich machen?

    Danke und Grüße
    Matthias

  24. 24 Petrocelli 28. November 2008 um 19:53

    Hallo Andreas,

    ich habe Deinen tip mit der Datei grldr ausprobiert. Hat aber leider nichts geändert …

    Gruß,
    Petro

  25. 25 Andreas 29. November 2008 um 09:16

    @ Matthias

    Schaue dir mal die Logdatei WinSetupFromUSB.log im Ordner C:\WinSetupFromUSB an.

    Dort wird der gesamte Prozess festgehalten und es können eventuelle Fehler, z.B. beim kopieren von Quelldateien auf den USB-Stick, lokalisiert werden.

    Falls dort Fehlermeldungen vorhanden sind, mußt du den USB-Stick noch einmal neu erstellen.

    Admin

  26. 26 kokos 30. November 2008 um 19:31

    ich habe ein alt bekanntest problem, bei mir eine hal.dll datei beschädigt ist bzw. nicht vorliegt….

    wo liegt das Problem ?

  27. 27 Andreas 1. Dezember 2008 um 08:28

    @ kokos

    Es kann Probleme geben, wenn auf der Festplatte eine versteckte, erste Partition vorhanden ist.

    Bei manchen Herstellern sind auf dieser Partition z.B. die Daten zur Wiederherstellung (Recovery) des Systems abgespeichert. Meiner Meinung nach gehören solche versteckte Partitionen immer an das Ende der Festplatte.

    Ist das bei dir eventuell der Fall?

    Admin

  28. 28 mike 2. Dezember 2008 um 00:03

    @andreas

    Ich habe hier nach dem Setup des 1. Teils der XP Installation das gleiche Problem mit der fehlenden hal.dll.

    Wie komme ich wieder in den ersten Schritt der Installation, wo ich die Festplatten verschieben könnte? Bzw. wie kann ich das machen, ohne die Recovery Platte zu löschen?

    Danke,
    mike

  29. 29 Andreas 2. Dezember 2008 um 14:13

    @ mike

    Ich habe zu diesem Thema heute morgen im MSFN-Forum nachgefragt und von dem Entwickler von WinSetupFromUSB folgende Antwort erhalten:

    Wenn z.b. eine Recovery-Partition am Anfang der Festplatte vorhanden ist, und du die zweite Partition als Ziel für die Windows-Installation auswählst, müssen die Einträge in der Datei boot.ini im Hauptverzeichnis des USB-Sticks dementsprechend anders lauten.

    Versuche den Inhalt so zu ändern:

    [Boot Loader]
    Timeout=5
    Default=multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)\WINDOWS
    [Operating Systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)\WINDOWS="Second part of XP Home Edition setup from hd 0 part 1" /FASTDETECT
    multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(2)\WINDOWS="Second part of XP Home Edition setup from hd 0 part 2" /FASTDETECT

    Genauere Details:
    http://www.msfn.org/board/index.php?showtopic=120444&st=200&p=815523&#entry815523

    FAQ zur Installation von Windows XP über USB:
    http://www.msfn.org/board/index.php?showtopic=116766

    Admin

  30. 30 Manuel 2. Dezember 2008 um 19:52

    hallo, also bei mir funktioniert das windows xp das ich vom usb installiert hab einwandfrei. jedoch hab ich das problem dass ich xp nur starten kann wenn ich den usb stick angesteckt habe. es startet dann die grub konsole und danach wird xp gestartet. jedoch gehts ohne dem stick nicht. da kommt folgende fehlermeldung: cannot find boot device. restart… hängt das vielleicht auch damit zusammen dass ich auf dieser festplatte zwei partitionen habe: und zwar eine fürs system und eine für die daten?

  31. 31 Manuel 2. Dezember 2008 um 20:04

    hmm hab gerade herausgefunden dass ich keine boot.ini im system ordner habe und auch in msconfig wird sie mir nicht angezeigt. kann ich selbst auch eine erstellen und wie soll die dann aussehen?

  32. 32 Christian 3. Dezember 2008 um 08:03

    hallo! ich hab keinen USB stick und habe es mit einer SD kate und meiner alten Digital Kamera probiert. testweise nur mit meinem Notebook da mein Netbook noch auf dem weg zu mir ist. meine Kamera wird unter xp immer als standard usb massenspeicher erkannt!

    alles klappt soweit bis auf das PE2USB kein BartPE und WinPE findet. also hab ich mit dem HP tool formatiert FAT32.

    Beim booten bleibt er, ähnlich wie es ralph hier berichtete, auf der grup kommandozeile hängen. sagt wenn ich dann im grup menue “b” drücke irgendwas wie “device not found”.

    Ich habe dann später auch mit dem xp tool formatiert zuerst mal FAT32 und später auch mit nur FAT (ist das FAT16?) probiert.

    also irgendwelche ideen was los ist? ich wäre sehr dankbar!

  33. 33 Andreas 3. Dezember 2008 um 08:54

    @ Manuel

    So wie es aussieht hast du den USB-Stick zu früh getrennt und einige Befehle konnten nicht mehr ausgeführt werden.

    Verbinde den USB-Stick mit dem Computer, starte Windows und danach manuell folgende Dateien im Order C:\Windows\System32 mit einem Doppelklick:

    1. undoren.cmd
    2. binifix4.cmd

    Danach sollte im Hauptverzeichnis vom Laufwerk C: die Datei boot.ini vorhanden sein.

    Admin

  34. 34 Manuel 4. Dezember 2008 um 03:42

    also wenn ich die binifix4.cmd ausführe steht dass die boot.ini auf der systemplatte nicht gefunden und daher auch nix modifiziert werden kann. was nun?

  35. 35 Andreas 4. Dezember 2008 um 08:08

    @ Manuel

    Öffne den Standard-Texteditor (Notepad) und kopiere den folgenden Inhalt hinein:

    [Boot Loader]
    timeout=30
    Default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)WINDOWS
    [Operating Systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)WINDOWS=”Microsoft Windows XP Home Edition” /noexecute=optin /fastdetect
    multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)WINDOWS=”USB Repair NOT to Start Microsoft Windows XP Home Edition” /noexecute=optin /fastdetect

    Anschließend das Ganze im Hauptverzeichnis des Laufwerkes C:\ als boot.ini abspeichern. Darauf achten, das der Dateiname nicht boot.ini.txt ist.

    Admin

  36. 36 chris 5. Dezember 2008 um 01:12

    eine frage: wie funktioniert das installieren von vista (bearbeitet mit vlite) vom usb stick aus?

  37. 37 Andreas 5. Dezember 2008 um 08:01

    @ chris

    Da gibt es mehrere Möglichkeiten:

    1. Du kannst nach meiner Anleitung vorgehen:

    http://myeee.wordpress.com/2008/08/27/windows-vista-vom-usb-stick-installieren/

    Auf dem System, wo der USB-Stick erstellt wird, muß dabei allerdings schon Windows Vista installiert sein.

    2. Auf einem System mit Windows XP kannst du auch WinSetupFromUSB benutzen, deinen Stick mit dem HP Tool auf FAT32 formatieren und unter Vista setup/PE/Recovery ISO den Pfad zu den Vista Installationsdateien angeben. Dazu muß ich allerdings sagen, das ich das noch nicht getestet habe.

    Admin

  38. 38 nik 6. Dezember 2008 um 05:36

    hi

    Erst einmal tolle Anleitung!!!

    Ich habe aber eine Frage: kann ich auch Windows 2000 oder Windows 2003 vom USB Stick aus installieren? Wird das auch nach dieser Anleitung funktionieren?

    Danke schon im voraus

    nik

  39. 39 David 6. Dezember 2008 um 07:56

    Das selbe Problem wie Manuel hab ich auch…
    Ich denke aber das Problem was manuel mit der Boot.ini hat ist das diese einfach nicht angezeigt wird. Du musst auf extras->ordneroptionen… dann auf ansicht und dann musst du den haken bei geschütze systemdatein ausblenden wegnehmen.
    Dann dürftest du sie haben.

    Was mich aber meinem Problem auch nicht weiterbringt. Hatte den USB Stick die ganze Zeit drin. Habe WinXP Pro installiert und wenn ich nun den USB-Stick drin habe gehts, wenn nicht kommt diese Fehlermeldung beim booten das die hal.dll fehlt…

  40. 40 Stierli 6. Dezember 2008 um 08:25

    Hallo David!

    Habe ein EeePc 901GO mit Linux Xandros. Wollte XP zusätzlich installieren. Hat nicht geklappt, weil dann immer beim 2. booten vom Stick der Fehler mit der hal.dll Datei auftrat.

    Nachdem ich aber alle Partitionen (außer Usb Stick!!!) gelöscht habe, und eine neue Partition (C:) erstellte, funktionierte es. Das Linux ist zwar weg…aber besser nur XP, als nur Linux ;)

    Danke für diese Anleitung! Habe zwar 3 Tage herumgewerkelt, war aber auch selbst schuld, grins.
    Also alles nach Anleitung machen, und Partitionen löschen…und es funktioniert!

    Lg

  41. 41 David 6. Dezember 2008 um 08:43

    meinst du den teil ganz am Anfang mit dem S0kill?
    Das habe ich einfach ausgeführt…
    Ich verstehe nicht ganz was du meinst…

  42. 42 Andreas 6. Dezember 2008 um 09:39

    Wenn Windows XP auf einer anderen als der ersten Partition eines Laufwerkes installiert werden soll, muß VOR der Erstellung des USB-Sticks im Hauptfenster von WinSetupFromUSB unter BOOT.INI adjustments angegeben werden, auf welcher Partition Windows installiert wird.

    Dies ist der Fall, wenn z.B. bereits ein anderes Betriebssystem oder eine Recovery-Partition vorhanden ist.

    Wird dies nicht gemacht, erstellt WinSetupFromUSB eine boot.ini in der Standardmäßig die erste Partition als Installationsort angegeben ist. Sollte im ersten Teil des Installationsprozesses aber eine andere Partition ausgewählt worden sein, erscheint der Fehler hal.dll, da auf der ersten Partition etwas anderes vorhanden ist.

    Am einfachsten ist es, alle Partitionen zu löschen und eine einzelne, neue Partiton mit dem Laufwerksbuchstaben C zu erstellen. Diese kann kleiner als der vorhandene Speicherplatz auf der Festplatte sein, da der restliche, freie Speicherplatz nach erfolgreicher Windows Installation in der Datenträgerverwaltung neu zugewiesen werden kann.

    Admin

  43. 43 David 6. Dezember 2008 um 10:05

    Also ich aktualisiere meine Antwort.
    Ich habe einfach noch einmal alles neu gemacht einfach komplett alle Partitionen nochmal gelöscht und nochmal normal formatiert dann ging alles….

    Vielen Dank für die tolle Anleitung!

  44. 44 Marky 6. Dezember 2008 um 22:41

    Hallo erstmal und vielen Danke für die wirklich einzig brauchbare Anleitung :)

    Ich hab mir einen Samsung NC10 zugelegt und wollte mir mein englisches WinXP Pro 4 Students installieren. Hab alle Schritte wie beschrieben befolgt, bekam dann aber ein paar “Setup cannot copy file [dateiname]” während des Kopiervorgangs des DOS-basierten Installationsprozesses. Habe dann folgende Dateien am Stick mit Versionen einer bereits vorhandenen Installation ersetzt:

    courbin.tt_
    pala.tt_
    wbdbase.es_
    tourw.ex_

    Danach bekam ich zwar keinen Kopierfehler mehr, jedoch eine Exception während der GUI-basierten Installationsphase – der den Prozess zwar glücklicherweise nicht zum Absturzbracht, jedoch konnte ich das Keyboard Layout _nicht_ auf German stellen und es fehlten auch einige weitere Auswahloptionen bzgl der Region/Sprache.

    Meine Frage, hatte jemand dieselben Probleme und wenn ja woran könnte das liegen? Bin schon dabei mich wegen USB DVD-Drives umzusehen falls das mal wieder in die Hose gehen sollte.

    Mit besten Grüßen,
    Marky

  45. 45 Andreas 7. Dezember 2008 um 11:34

    @ Marky

    Werfe mal einen Blick in die Logdatei WinSetupFromUSB.log im Installationsverzeichnis von WinSetupFromUSB, ob die betreffenden Dateien auf den Stick kopiert worden sind oder ob andere Fehler zu finden sind.

    Admin

  46. 46 rizzly 8. Dezember 2008 um 05:46

    hab das selbe problem wie ralph, ich steck den usb stick in ein Fujitsu Amilopro und bekomme die grub console und kann dann nur noch
    reboot , halt etc auswählen, oder tab … komme nicht weiter

  47. 47 murx 9. Dezember 2008 um 21:42

    hallo,

    starke Anleitung, tolles und einfach zu bedienendes Programm.
    Rrrrreeeessspekt!!
    Es hat mir sehr geholfen.
    Einfach USB rein, formatieren, Quelle auswählen und arbeiten lassen.

    OK – ich hab zwei Versuche gebraucht eh ich kapiert hab, dass nach dem Text Mode der USB drin bleiben muss, und ich ihn wieder als USB-Device auswählen muss und danach nochmal, so wie’s halt in dem “This is important” Fensterchen steht.

    Und ich hatte noch eine Fehlermeldung: “Zeile 13484 in der Datei … (ich glaub es war winsetup.inf oder so) fehlerhaft”. Mir ist zum Glück noch eingefallen, dass ich die Festplatte noch im AHCI-Modus laufen hatte. Ich hab sie also im BIOS wieder auf IDE geschaltet und jetzt läuft’s.

    Merci beaucoup!!

  48. 48 Lee Harvey 10. Dezember 2008 um 17:12

    NAchdem ich das Programm installierthabe lief meine Platte nur noch im PIO Modus!!! Grober Mist!

  49. 49 rade 10. Dezember 2008 um 22:13

    hallo ich hab ne fehlermeldung bekommen das die hll.dll datei nicht vorhanden oder beschädigt ist jetzt die frage kann es sein das es nicht funktioniert weil es nicht auf der partition c installiert wird?

    auf der c war nähmich das von bios drinnen mit 8 MB oder sowas???

    habe einen eeepc 901go

    kann ich problemlos allle partitionen löschen? bzw. wo ist das bios gepeichert? auf der ssd oder irgendwo anders?

    mfg rade

  50. 50 rade 10. Dezember 2008 um 22:16

    sorry hab was überlesen bei den beiträgen die neuesten beiträge werden am schluss angezeigt und ich hab mich schon gewundert warum keine neuen einträge gemacht werden ma bin i blöd…

  51. 51 Schoschovic 11. Dezember 2008 um 00:21

    Hi,

    wirklich ein klasse Tutorial, es hat alles wunderbar geklappt!

    Ich habe aber eine Frage bei der du mir vielleicht helfen kannst:

    Ich müsste das Windows XP von meiner ASUS Recovery CD benutzen da ich kein anderes zur Verfügung habe. Dort finde ich aber nicht die entsprechenden Ordner die auf einer “normalen” XP CD vorhanden sind. Was muss ich hier kopieren, oder wie löse ich das Problem mit der Aktivierung? Ich hab nur ein 5 Seiten PDF gefunden wo sehr aufwendig beschrieben wird, wie man aus der ASUS Recovery CD eine normale XP CD macht. Das ist mir aber zu umständlich.

    Vielleicht hast du ja nen Tipp.

    Gruß

    Georg

  52. 52 rade 11. Dezember 2008 um 01:57

    sodale ist super gegangen trotz anfänglicher schwirigkeiten da ich vermutlich ein bisschen blind bin *smile* aber ein hinweis das es auf die C partition das setup gemacht werden muss wäre nicht schlecht

    auch die treiber wo der k0k0 anbietet sind super .. dort wäre vielleicht besser auch es in deutsch anzugeben was für was ist

    mfg rade

  53. 53 Andreas 11. Dezember 2008 um 10:42

    @ Schoschovic

    Diese Anleitung ist mir auch bekannt. Falls du eine bootfähige Windows XP Home Setup-CD von der ASUS Recovery DVD erstellen möchtest, kenne ich auch keinen einfacheren Weg. Leider.

    Admin

  54. 54 LostHighWay 13. Dezember 2008 um 18:05

    Habe mir schonmal mittels dieser Super-Anleitung einen USB-Stick zum Installieren des XP auf meinen Samsung NC10 erstellt. Da ich den Stick für was anderes benötigt habe, mußte ich Ihn wieder formatieren.

    Jetzt bin ich gerade dabei, mir wieder so einen Stick zu erstellen (für Notfälle, damit ich zur Reparaturkonsole komme zB). Wird das funktionieren, ohne dass ich mir das bestehend Windows XP auf dem NC10 zerschisse?

    Was muß ich dann wählen, wenn ich das erste mal mit dem neuen Stick bei meinem bestehenden Windows-System anstecke?

    Vielen Dank für die Antworten.

    Greetings
    LostHighWay

  55. 55 Columbus 14. Dezember 2008 um 18:38

    Super Anleitung!Hat auch an einem älteren HP nc4000 funktioniert.Aber erst nachdem ich den Stik in NTFS formatiert hab.
    Ganze Instalation ging dadurch natürlich auch um einiges schneller.

  56. 56 Daniel 18. Dezember 2008 um 00:17

    Hey DANKE!!!!!! für die tolle anleitung nach ca 3 wochen versuchen und suchen habe ich es hinbekommen jetzt habe ich auch auf mein netbook XP
    DANKE noch mal

  57. 57 Elias 18. Dezember 2008 um 05:37

    Super Anleitung, danke!

  58. 58 Toru 19. Dezember 2008 um 17:54

    Hallo,
    Ich war wirklich heilfroh über diese Anleitung, weil mein Netbook ja kein CD-Laufwerk hat und ich mit dem BS Linux einfach nichts anfangen kann. Allerdings verstehe ich nicht besonders viel von Computern. Ich war echt seelig über die detaillierte Anleitung. Ich habe jetzt einen USB-Stick erstellt, aber wenn ich davon starte, krieg ich immer schon im ersten Drittel der Installation “Error 17: Cannot mount selected partition”. Könnte mir hier vielleicht jemand sagen, was ich falsch gemacht habe?*seufz*
    Vielen Dank

  59. 59 Tim 19. Dezember 2008 um 18:27

    Hi,

    erst mal DANKE für die tolle Anleitung…

    aber ich habe ein Problem…wenn ich das zweite mal vom USB-Stick booten will macht er nach: “Second part of XP Home Edition setup+Start Windows for first time” nichts mehr…ich hab alles so gemacht wie es in der Anleitung stand…
    Hoffe du kannst mir helfen
    Ich versuche das auf einer Western Digital Caviar Green 500GB SATAII

  60. 60 Toru 19. Dezember 2008 um 18:40

    Hi
    Ich bin´s nochmal. Hab ein kleines Problem mit meinem Email-Account. Bitte nehmt den Account aus diesem Beitrag, wenn ihr auf das Problem eine Lösung habt sonst komm ich nicht dran. Sorry

  61. 61 Red 20. Dezember 2008 um 02:35

    Hallo,

    ich habe leider ein ähnliches Problem wie mein Vorvorposter Tim. Wenn ich zum ersten Mal vom Stick boote komme ich zwar ins Menü, wenn die 10 Sekunden im zweiten Menü auf dem Punkt “First part of Windows XP Home Edition setup” abgelaufen sind, startet mein altes Windows 2000 Prof wieder, das eigentliche Installationsmenü erscheint nicht.

    Was mache ich da falsch? Ansonsten hat die Anleitung bis dahin einwandfrei funktioniert.

    Vielen Dank im Vorraus.

  62. 62 Thomas 21. Dezember 2008 um 01:28

    Ich habe soeben eine XP neuinstallation auf einem EEEPC 1000H
    durchgeführt und bin exakt nach dieser genialen Anleitung verfahren.

    Es hat alles genauso funktioniert wie beschrieben. Ich möchte mich
    auf diesem Weg bei dem Autor dieses Textes bedanken. Diese Anleitung
    war absolut Spitze. Vielen Dank, dass Sie ihr Wissen wo an andere Menschen weitergegeben haben.

    Im übrigen habe ich zur Installation einen Sandisk Cruzer 2GB benutzt
    (6 Euro b. Saturn). Damit gabs keine Probleme.

    Ich führte diese Neuinstallation durch, da mir das XP Image ab Werk sehr langsam vorkam. Habe gerade die Installation der ASUS Treiber abgeschlossen und XP läuft jetzt einfach Super.

    Vielen Dank.

  63. 63 kingchris 21. Dezember 2008 um 01:46

    um eine recovery cd umzuwandeln kann man auch den winfuture xp iso builder benutzen.

    zum tutorial, das is klasse. bin grad dabei den stick zu erstellen. mal sehen was draus wird ;)

    mfg

  64. 64 Weinzes 21. Dezember 2008 um 08:45

    Du bist der Beste!

    Perfekte Anleitung :-)

  65. 65 Klaus 22. Dezember 2008 um 10:36

    Einfach genial diese Anleitung und das Programm.
    Funktionierte bei einem ONE 460 beim ersten Anlauf.

    Gruß
    Klaus

  66. 66 rainer 23. Dezember 2008 um 21:16

    @wolfgang, Ralph, Olf, Petrocelli,Christian & rizzly

    Hatte gleiches problem bei einem rechner mit nur 192mb RAM, bei rechner mit 1GB RAM funktioniert es problemlos. Also mene Vermutung: wenn nur das grub menu kommt, liegt es an zuwenig RAM.

    Mfg Rainer

  67. 67 Theking 25. Dezember 2008 um 15:54

    also ich wollte p auf partition 4 von meinem msi u90 installieren….dazu muss ich doch unter “additional entry in boot.ini” doch festplatte 0 und partition 4 wählen oder? so hab ich die eng. anleitung verstanden ….

    ist ja nur eine festplatte drin und partiion nummer ist 4 und steht auch für den 4. fesplattenabschnitt….

    was meint ihr?

  68. 68 Florian 25. Dezember 2008 um 19:10

    Ich sag zunächst einmal DANKE!!!

    Ich hab mir zu Weihnachten das MSI Wind U100 zugelegt. Bei der Erstinstallation habe ich aus Versehen die “Leertaste” berührt und bumm, das Netbook startet neu und die Erstinstallation war geschrottet. Ich hab gemacht und versucht, allerdings hat die Recovery acuh nicht funktioniert.
    Danach bin ich hingegangen und wollte nen bootbaren USB-Stick erstellen. Was ein Krampf… Überall im Inertnet halbfunktionierende und veraltete Anleitungen.
    Dann bin ich auf diese Seite hier gestoßen und siehe da es klaptt :)
    Nach der Anleitung den Stick erstellt und die Kiste lief :)
    Nur noch ein Problem mit dem Touchpad, da sich der Mauszeige gerne selbstständig umherbewegt aber das wird schon ;)
    Danke nochmals für diese wirklich gute und vor allem funktionierende Anleitung :)

    mfg
    Florian

  69. 69 eric 26. Dezember 2008 um 20:41

    alles bisher ohne probleme – nur jetzt bin ich an dem punkt mit den partitionen und auf laufwerk c (Partition4 ?!) zeigt er mir an, dass dort das BIOS abgespeichert wäre – Laufwerk D wird als erste Partition angezeigt… Nun wollte ich darauf installieren und bekomme den Fehler, dass das irgendwie nicht gehen würde. kurzerhand formatiere ich D und bekomme auf einmal partition 5 ?!?!?! die erste partition hab ich also selbst ausgelöscht…

    denkst du, dass man alle partitonenlöschen kann (inkl. dem bios ding) weil das würde mir die arbeit um einiges erleichtern…

    mfg eric

  70. 70 notebook20000 27. Dezember 2008 um 04:44

    Hallo,

    habs mal ausprobiert aber nach dem ersten TExtmodusschritt startet er neu und dann kann ich auch den zweiten Schritt auswählen aber dann startet er mit meienr Windows XP Installation auf der Platte und nicht mit der Zeiteingabe,..

    Ich habe den Stick formatiert, die DAten mit der SOftware auf de Stick aufgespielt und dann den Stick bei der PArtitionsauswahl ausgewählt. und im Textmodus die Installation auf den Stick gemacht. Das ist doch richtig, oder? Der Text ist da etwas verwirrend:)

    Oder lieg ich da ganz falsch? Weil ich hätte auch nix worauf ich das sonst spielen könnte, da ich ja mein System nicht zerschießen will:)

    Der SInn ist doch einen USB Stick mit Windows Xp so auszustatten, das man von dem USB Stick booten kann? Da wärs doch unsinnig die Installation auf eine Festplatte durchzuführen?!

    Wäre für jede Hilfe dankbar:)

  71. 71 Andreas 27. Dezember 2008 um 07:53

    @ eric

    Selbstverständlich kannst du alle Partitionen löschen. Danach sollte alles reibungslos funktionieren.

    Aber mal eine Frage: Welchen PC/Notebook benutzt du? Laufwerk C ist die 4. Partition und D die 1. !?

    @ notebook20000

    Da verstehst du was falsch. Die Anleitung beschreibt, wie man Windows XP von einem USB-Stick auf die Festplatte/SSD installiert. ;-)

    Admin

  72. 72 Walter 27. Dezember 2008 um 18:29

    Hallo,

    Ähnlich bei meinem 900A. Hier wird im XP setup ein Laufwerk C: Partition1 (BIOS)[FAT] 8MB angezeigt?! Habe nicht gewagt diese Partition zu löschen. Mit der Folge, dass ich Probleme mit hal.dll bekam. Habe dann wie beschrieben in boot.ini manuell nachgetragen:

    multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(2)\WINDOWS=”Second part of XP Home Edition setup from hd 0 part 2″ /FASTDETECT

    und das ganze setup neu gestartet. Die Meldung mit hal.dll kam den trotzdem wieder.

    Kann ich nun die Ursache des Problems, C: Partition1 (BIOS) tatsächlich löschen?

    Gruß Walter

  73. 73 Andreas 28. Dezember 2008 um 08:33

    @ Walter

    Kannst du mir alle Laufwerke, deren Größe und Laufwerksbuchstaben auflisten, die beim Setup angezeigt werden? Auch ein eventuell vorhandener unpartitionierter Bereich. Ähnlich wie ich es in der Beschreibung gemacht habe.

    Ein einfaches Foto ist auch möglich.

    Ich informiere mich mal, wozu diese 8MB FAT Partition mit dem Namen BIOS dient. Außerdem gehe ich davon aus, das vorher Linux installiert war.

    [Update]
    Die 8MB große Partition mit der Bezeichnung “BIOS” wird beim Eee PC mit Linux als Betriebssystem für ein BIOS-Update benötigt. Dafür ist diese Partition mit FAT formatiert, da auf die Linux-Partitionen vom BIOS nicht zugegriffen werden kann. Siehe dazu auch diesen Beitrag im EeePC Forum:
    http://www.eeepc.de/thread.php?postid=37354#post37354

    Wenn Windows XP installiert werden soll, muß die BIOS-Partition sowie die Linux-Partition(en) gelöscht werden und eine neue Partition erstellt werden, die den Laufwerksbuchstaben C erhält. Danach sollte die Installation problemlos weitergehen.

    Admin

  74. 74 AllNator 29. Dezember 2008 um 10:47

    Hallo zusammen ,
    Erstmal ein dickes Danke für die super Anleiung ,
    beim ersten Versuch konnte ich einen funktionsfähigen Installationsstick erstellen .
    Zumindest funktionirt er an meinem Rechner , leider nicht an dem
    für welchen ich diesen Stick erstellt habe .
    Es handelt sich um ein Laptop der Marke Gericom (Hummer Advancet)
    wo das CD Laufwerk seinen Geist aufgegeben hat und es durch einen Akku ersetzt wurde.
    Zu bemerken ist das an diesem Gerät ein integrierter Kartenleser
    der leider defekt ist (er zeigt unter XP immer an das ein Datenträger eingelegt sei , ohne Größenangabe!). Ich befürchte das genau dieser mir Probleme bereitet .
    Erstelle ich den Stick mit Usb_Multiboot2 oder 10 erhalte verschiedene Fehler wie den “NTDLR fehlt” oder “Datenträger entfernen ” oder ” es liegt ein festplattenkonfigurationfehler vor ” so ähnlich zumindest .
    Es hat den anschein das meine Festplattenpartition C: unter DOS nicht mehr ist ?!? denn wenn ich den Stick mit WinSetupFromUSB erstelle lande ich in der grub4dos Console .
    Leider kann man den Kartenleser im nios nicht deaktivieren es sind keinerlei Optionen zu diesem gerät vorhanden .
    Ich weis leider nicht mehr weiter ich habe 2 verschiedene Stick benutzt beide funtionieren an meinem Rechener , egal wie auch erstellt .

  75. 75 AllNator 29. Dezember 2008 um 10:50

    Es hat den anschein das meine Festplattenpartition C: unter DOS nicht mehr partiotion 1 auf disk 0 ist ?!?

  76. 76 Andreas 29. Dezember 2008 um 11:52

    @ AllNator

    Interne Cardreader können tatsächlich Probleme machen.

    Wenn die Grub Console erscheint, gebe dort einmal folgendes ein:

    find /menu.lst

    Danach sollte angezeigt werden, auf welchem Laufwerk die Datei menu.lst vorhanden ist. Standard ist der USB-Stick (hd0,0). Deine Festplatte ist hd1.

    Admin

  77. 77 AllNator 29. Dezember 2008 um 21:27

    Die menu.lst befindet sich auf (hd0,0).
    Ich denke so wie es sein sollte .

  78. 78 Michael 30. Dezember 2008 um 18:29

    hallo ich habe einen asus eee pc 900 habe es so gemacht wie es vorgegeben wurde ABER: es funzt nicht ich habe das selbe wie der kolege über mir Bios auf C:\ habe diese aber schon gelöscht so das ich auf c installieren kann er zeigt den fehler root\usw. an befor ich c gelöscht hatte (bios ) stand noch NTDLR fehlt Help MFG Micha

  79. 79 AllNator 31. Dezember 2008 um 01:34

    mein Platte wollte ich über das setup neu partitionieren ,
    das soll heisen das meine Platte im Moment noch in 3 Partitionen unterteil und als NTFS formatiert sind .
    Sollte ich erst alle partitionen löschen ?
    Ich kann mir nicht vorstellen das daß einen unterschied macht .
    Ich denk immernoch das der Cardreader mein Problem ist, da der
    Stick an meinem anderem PC funktioniert (allerdings werden die
    von mir erstellten Einstellungen und die Seriennummer die ich mit nLite eingetragen habe nicht übernommen ,werde aber noch einen versuch ohne “OEM” installation unternehmen sollte das nicht funktionieren editier ich eben die Upgrade.(TXT) im 386 ordner).
    (: weiß jemand wie man einen Card reader auslötet :)
    Spass am Rand .
    Wie beschrieben zeigt das Ding immer einen unformatierten Datenträger in Windoof an .
    Naja werds weiter versuchen .

    Wünsche an dieser Stelle allen einen Guten Rutsch ins neue Jahr .

  80. 80 Florian 31. Dezember 2008 um 04:46

    Hallo!

    Super Anleitung! Danke.

    Ich habe jedoch noch ein Problem, wenn ich nach der Installation (3 mal booten mit USB) den USB Stick abziehe kommt das beschriebene Bootmenü (MS WinXP Prof starten oder USB Repair NOT…). Wenn man dann normal von HDD bootet, startet WinXP, jedoch kommt die Fehlermeldung “ctfmon.exe Fehler in Anwendung Die Anwendung konnte nicht richtig initialisiert werden (0xc0000005)…”. Einige Funktionen im XP sind daraufhin eingeschränkt (Netzwerkumgebung, Systemsteuerung,…).
    Boote ich jedoch mit steckendem USB Stick, wird XP auch von HDD gestartet, aber alles funktioniert und keine Fehlermeldung zu Beginn von XP.
    Gibt es iene einfache Abhilfe?

    Dank vorab und viele Grüße

    Florian

  81. 81 Florian 31. Dezember 2008 um 05:49

    Hallo,

    ich habe eine Lösung gefunden: aus der boot.ini habe ich /NOEXECUTE= OPTIN gelöscht. Jetzt kommt die Fehlermeldung nicht mehr. Ich frage mich allerdings, ob es jetzt Fehler bei der Verwendung von Speicher-Ressourcen gibt. Das Problem ist übrigens bei einem LenovoS10e aufgetreten.

    Wünsche Allen einen guten Start ins neue Jahr.

    Florian

  82. 82 Andreas 31. Dezember 2008 um 10:30

    @ Florian

    ctfmon.exe gehört eigentlich zu Microsoft Office XP. Wie kommt die auf dein Lenovo nach einer neuen Windows Installation?

    http://support.microsoft.com/kb/282599/de

    Admin

  83. 83 Ralf 31. Dezember 2008 um 17:10

    Hallo,
    auch mir gefällt die Anleitung. Ordentlich gemacht!
    Nun, habe genau danach gehandelt, funktioniert auch einwandfrei, doch nun wird mein PKey nicht mehr akzeptiert bei der Installation von xp. Habe ich etwas übersehen?
    Grüße Ralf

  84. 84 Andreas 31. Dezember 2008 um 17:37

    @ Ralf

    Passt der Product-Key den du eingeben willst auch zu der Windows Version, mit der du den Stick erstellt hast?

    Du kannst z.B. den Key von der auf Netbooks vorhandenen Windows XP Home Edition ULCPC Lizenz nicht für eine normale XP Home Edition nehmen.

    Admin

  85. 85 Ralf 31. Dezember 2008 um 17:47

    Hallo,
    ich benutze eine org. Winxp mit org Key. Hatte vorher auf meinem Netbook Linux, das ich leider wegen einiger Anwenundungen nicht verwenden kann.

    Grüße Ralf

  86. 86 Andreas 31. Dezember 2008 um 18:14

    @ Ralf

    Wird ein legaler Key bei der Installation nicht akzeptiert, dann wird es sehr wahrscheinlich sein, das der Key nicht zu der verwendeten CD passt. Oder die Installationsdateien wurden mit nLite oder in einer anderen Form verändert.

    Im Zweifelsfalle den USB-Stick noch einmal erstellen ohne Veränderungen an den Quelldateien (Service-Pack, nLite usw.) durchzuführen.

    Admin

  87. 87 Ralf 31. Dezember 2008 um 21:08

    Hallo Admin,
    vielen Dank, werde ich gleich probieren. Ein gutes Hinüberkommen…
    Ralf

  88. 88 Michael 1. Januar 2009 um 20:35

    @Andreas hast du vieleicht eine idee ? hallo ich habe einen asus eee pc 900 habe es so gemacht wie es vorgegeben wurde ABER: es funzt nicht ich habe das selbe wie der kolege über mir Bios auf C:\ habe diese aber schon gelöscht so das ich auf c installieren kann er zeigt den fehler root\usw. an befor ich c gelöscht hatte (bios ) stand noch NTDLR fehlt Help please MFG Micha

  89. 89 53br081 2. Januar 2009 um 03:48

    Hi@ all und ein frohes neues Jahr!
    Bin vor kurzer zeit auf dieses kleine Tool gestoßen und habe sofort probiert einen bootfähigen Usbstick zu erstellen, so weit so gut ;-)
    Da ich einen normalen desktop PC bestize mit AMD CPU, ASUS-Board und Nvidia chipsatz betreibe ich meine Festplatten im RAID-0 Verbund und benötige dazu den Nvidia-Raid Treiber. Die integration des Treibers klappt mit XP-iso builder als CD image problemlos und ist funktionsfähig!
    Dieses mit dem Nvidia-Treiber versehene WINXP SP3 image auf den Stick zu übertragen ist mit dem WinSetupFromUSB Tool auch kein Problem ;-)
    Wenn ich dann allerdings versuche das Winsetup vom Stick zu booten bekomme ich die Fehlermeldung das das Setup die NVraid.sys nicht finden kann obwohl die Verzeichnisstruktur auf dem Stick vergleichbar mit der CD ist, woran kann das liegen ?
    Ferner würde ich auch gerne mit diesem Tool die UBCD (UltimateBootCD) mit dem WINSETUP unter einen Hut(Stick) bringen.
    Über eine pregnante Antwort würde ich mich freuen…

    mfg 53br081

  90. 90 Andreas 2. Januar 2009 um 08:35

    @ Michael

    Welches Service Pack hat deine Installations-CD und wurden die Installationsdateien mit nLite oder in einer anderen Form verändert?

    Um die Fehlersuche zu erleichtern, mache folgendes:

    – Erstelle den USB-Stick noch einmal neu
    – Verwende eine Original-Windows XP CD
    – integriere das Service Pack 3
    – verändere nichts mit nLite

    Während des Setups:

    – lösche alle noch vorhandenen Partitionen
    – erstelle eine einzelne neue Partition
    – wähle diese als Ziel der Windows Installation aus
    – formatiere diese mit NTFS

    Danach sollte die Installation erfolgreich verlaufen.

    Admin

  91. 91 Andreas 2. Januar 2009 um 17:57

    @ 53br081

    zu der nvraid.sys:

    Ist die Datei auf den USB-Stick kopiert worden? Schau dir dazu die Logdatei C:\WinSetupFromUSB.log an.

    zu UBCD (UltimateBootCD):

    dabei kann ich dir leider keine Hilfestellung geben, da ich es schlicht und einfach selber noch nicht getestet habe.

    Admin

  92. 92 Sven 3. Januar 2009 um 19:11

    HI!

    Ich bekomme es leider trotz der tollen Anleitung nicht hin.

    Ich habe den Stick erstellt, an den anderen laptop angeschlossen und bekomme abwechselnd die Fehlermeldung,

    1. \system32\hal.dll ODER
    2. iastor.sys fehlt, weiter mit beliebiger taste (oder ähnlich)

    1. erscheint immer direkt nach dem “First part of Windows XP Home Edition setup”
    2. erscheint immer wenn windows die erforderlichen komponenten lädt (text mode)

    auch mehrfaches neuerstellen des sticks hat mich nicht weiter gebracht.
    wäre über hilfe sehr erfreut :)

    lg sven

  93. 93 Werner 4. Januar 2009 um 03:35

    Hallo und guten Abend.
    Eine Wirklich gut geschriebene Anleitung.
    Trotzdem habe ich folgendes Problem.
    Wenn ich die Winsetupfromusb Seit eöffnen möchte bkomme ich folgende Meldung:
    Line -1
    Error: Vriable must be of type “Objekt”
    Was habe ich falsch gemacht?
    Gruß
    Werner

  94. 94 Andreas 4. Januar 2009 um 08:44

    @ Sven

    Hast du die Möglichkeit, im BIOS von AHCI auf IDE umzuschalten (Compatibility Mode)? Wenn dort AHCI eingestellt ist, ändere es auf IDE und starte das Setup noch einmal neu.

    Willst du im AHCI-Mode Windows XP installieren, muß der AHCI/RAID-Treiber aus dem Intel Matrix Storage Manager in die Setup-CD integriert werden. Das kann entweder mit nLite gemacht werden oder manuell nach dieser Anleitung auf der Intel Support-Seite:

    http://support.intel.com/support/de/chipsets/imst/sb/CS-020825.htm

    Admin

  95. 95 Andreas 4. Januar 2009 um 08:53

    @ Werner

    Die gleiche Frage hat ein anderer User im Originalbeitrag zu WinSetupFromUSB gestellt:

    http://www.msfn.org/board/index.php?showtopic=120444&st=160&p=809833&#entry809833

    Es sieht so aus, das auf dem Rechner wo WinSetupFromUSB ausgeführt werden soll, nicht alle erforderlichen Prozesse laufen (Windows Management Instrumentation Service – WMI Service) oder es sich um eine Windows Version handelt, die mit nLite verändert wurde.

    Solltest du mit WinSetupFromUSB nicht arbeiten können, versuche es nach der alten Methode mit USB_Multiboot2:

    http://myeee.wordpress.com/2008/01/24/anleitung-windows-xp-vom-usb-stick-installieren/

    Admin

  96. 96 Thorghan 4. Januar 2009 um 10:50

    Hallo,

    ich habe vor Kurzem ein Medion Akoya e1210 überreicht bekommen. Das Problem ist folgendes:
    XP lässt sich von der ersten Partition nicht starten und die zweite Partttion (8GB, wahrscheinlich für Recovery) wurde gelöscht.
    Ich habe mir dann die super Anleitung zu Hilfe genommen und einen USB-Stick dementsprechend vorbereitet, inkl. hinzufügen von SATA-Treibern mit nLite.
    Wenn ich nun vom USB-STick starte kommt das beschriebene Menü und nachdem ich die Boot-Partition der Festplatte ausgewählt habe, bestätige ich mit “B” das Löschen der vorhandenen Windows Installation.
    Dann kommt die Fehlermeldung das C: nicht überprüft werden konnte.
    Nach bdestätigen mit der Eingabetaste kommt die Fehlermeldung, dass auf die CD mit den XP-Installationsdateien nicht zugegriffen werden konnte.
    Was mache ich falsch?

  97. 97 Andreas 4. Januar 2009 um 12:25

    @ Thorghan

    Kann es sein, das ein Festplattenproblem oder anderes Hardwareproblem vorliegt? Was ist passiert wenn das alte Windows Xp gestartet wurde?

    http://support.microsoft.com/kb/822796/de

    Kann es sein, das der USB-Stick den Laufwerkbuchstaben C: zugewiesen bekommen hat und irrtümlich formatiert wurde?

    Admin

  98. 98 Sven 4. Januar 2009 um 22:13

    Hallo Admin,

    ich habe nicht die Möglichkeit, im BIOS von AHCI auf IDE umzuschalten. Das Bios hat kiene solche Einträge. Es handelt sich hierbei um ein hp nc6000.

    Habe dann mit nlite die treiber eingebunden, dann kommt jedoch die fehlermeldung, dass die sisraid.syd fehlt, beim 2. versuch bekomme ich wieder den hal.dll gehler :(

  99. 99 ralph2 4. Januar 2009 um 22:25

    hallo,
    erstmal muss ich ein dickes lob aussprechen für das ausgezeichnete tutorial.
    leider funktioniert das bei mir nicht. ich habe ein lenovo s10, einen kingston 2gb usb-stick, original winXP (mit SP2) und dieses tutorial.
    ich habe festgestellt, dass es bei mir die partition 3 und nicht 1 ist. das habe ich dann auch einmal in der boot-datei eingestellt und getestet und einmal im programm winsetupfromusb eingestellt und getestet.. in beiden fällen das gleiche. installation wurde nach dem ersten neustart (windows-logo kam noch) abgebrochen.
    zudem habe ich beide formatierungsmöglichkeiten getestet (PEtoUSB und HP format tool).
    der fehler der dann auftritt lautet: “Win32LastError 14001″
    es fehlen wohl sehr wichtige daten für die installation. kann mir vll jemand von euch bei dem problem helfen?

    vielen dank und liebe grüße, ralph

  100. 100 Thorghan 5. Januar 2009 um 06:30

    @Andreas

    Also der Stick ist vollkommen in Ordnung. Das ein Hardwareproblem vorliegt, glaube ich nicht, aber ich kann es mit CHKDSK nicht überprüfen, da sich dieses nicht starten lässt.
    Ich denke, es wird das beste sein, das Gerät aufgrund der noch geltenden Gewährleistungsgarantie einzuschicken, damit der Inhalt der Festplatte wieder in den Originalzustand gebracht werden kann, was dann auch die Reparaturpartition betreffen würde.

    Trotzdem danke für die Hilfe.

  101. 101 Andreas 5. Januar 2009 um 10:53

    @ Sven

    Erstelle den USB-Stick noch einmal neu und verwende dabei nur die Original Installationsdateien von der Setup-CD.

    – kopiere diese noch einmal neu von der CD auf die Festplatte
    – verändere nichts mit nLite

    Du bekommst verschiedene Fehlermeldungen. Beim ersten Mal iastor.sys, danach sisraid.sys. Wenn es möglich ist, binde keine Treiber mit ein.

    Eine Windows-Installation macht man nicht alle Tage und daher verzichte ich immer auf das integrieren von Treibern und installiere diese manuell.

    Versuche zur Eingrenzung des Fehlers eine Installation ohne etwas an den Original Installationsdateien zu verändern.

    Admin

  102. 102 Andreas 5. Januar 2009 um 14:14

    @ ralph2

    War es wirklich die Partition 3 welche den Laufwerkbuchstaben C: hatte? Soweit mir bekannt ist, ist die dritte Partition die Service Partition für die OneKey Recovery.

    http://forums.lenovo.com/lnv/board/message?board.id=ideaPad&thread.id=218

    Zu dem Fehler “Win32LastError 14001″ würde ich sagen, das mit den Setup-Dateien etwas nicht stimmt. War die CD mit dem SP2 verkratzt? Gab es im ersten Teil des Windows-Setups Fehlermeldungen beim Kopieren der Dateien?

    Außerdem empfehle ich dir, das SP3 zu integrieren.

    Admin

  103. 103 ed 7. Januar 2009 um 05:01

    wieso kommt bei mir bei starten des usb sticks “Medienfehler”

  104. 104 Tazzel 8. Januar 2009 um 00:23

    Hallo,

    erstmal vielen Dank für die Mühe die Ihr Euch hier alle macht.
    Ich versuche nun auch seit gestern für ein NB bei dem das CD-ROM gestorben ist einen boot-fähigen USB Stick zu erstellen und verzweifel hier langsam aber sicher. Egal ob ich mit PEtoUSB oder dem HP format Tool meinen USB Stick formatiere, ich lande immer wieder auf grub. Ich hab auch schon den aktuellsten grldr reinkopiert, komme aber trotzdem nicht weiter.

    Meine Daten:
    NB Fujitsu Siemens Amilo
    Imation USB Flash Drive (3848MB Total)
    Windows XP Home Original mit SP1, SP3 mit /integrate hinzugefügt

    Vielleicht weiß von Euch noch jemand nen Trick, ich komme mir langsam zu doof vor.

    Gruß
    Tazzel

  105. 105 Andreas 8. Januar 2009 um 11:34

    @ Tazzel

    Falls du mit der WinSetupFromUSB-Methode nicht weiterkommst, versuche es mit der USB_Multiboot2 oder USB_Multiboot10 und meiner älteren Anleitung:

    http://myeee.wordpress.com/2008/01/24/anleitung-windows-xp-vom-usb-stick-installieren/

    Admin

  106. 106 Tazzel 8. Januar 2009 um 23:54

    @Andreas: Danke für den Tipp, hatte ich auch schon versucht, hat mich aber nicht weiter gebracht. Ich lass es für heute gut sein und nerve die nächsten Tage mal nen Kumpel ob er mir auf die Finger schauen kann. Ich gehe ganz stark von pebkac aus…

    Tazzel

  107. 107 Jodler 9. Januar 2009 um 05:53

    Hallo und Guten Tag zusammen

    wollte Mich erstmal für das tolle Tool bedanken habe Winxp ratsfax installiert gehabt.
    Habe die ganzen Service und Patches mit Hilfe nlite integriert und das mit Eurer Anleitung mit dem WinsetupfromUSB auf einen 4 Gig Usb gebannt.

    Nun Meine Frage: Da ich verschieden Rechner zum Installieren habe wollte Ich fragen ob man verschiedene Windowsxpsetup Boot
    möglichkeiten auf einen Usb Stick bannen könnte.
    Ein Beispiel: 1. Boot ohne Key und Ohne Treiber
    2. Boot Mit Integrierten Sound,Grafik,Lan…usw Treiber
    3. Boot mit Treiber und Software install
    4. usw
    Ich meine fertige Nlite Winxp Setups

    Vieleicht hat einer eine Idee

    Gruß und Danke Jodler

  108. 108 hanspeter 10. Januar 2009 um 15:50

    hat super funktioniert – habe mir leider mit der winsetupfromusb.exe einen trojaner gefangen!

  109. 109 Dominik 10. Januar 2009 um 20:33

    hallo..,
    bin total am verzweifeln. ich hoffe es kann wer helfen. ich habe mir gestern einen acer aspire one 150 gekauft. wollte windows xp neu aufspielen weil mir zuviel “kack” drauf war. habe alles nach anleitung gemacht. zuerst hatte ich das problem mit dieser hal.dll nach dem zweiten neustart. dann habe ich den stick nochmal neu formatiert und unter boot.ini adjustments den laufwerksbuchstaben eingegeben, wohin windows kopiert werden soll. nun kommt zwar nicht mehr der fehler mit dieser hal.dll, aber es kommt ein schwarzer bildschirm und er startet immer wieder neu. was mache ich falsch? bitte helft mir. danke im voraus

  110. 110 Andy 11. Januar 2009 um 00:35

    Hey leute habe ein problem…haben ein laptop (samsung r40) geschenkt bekommen und da is das dvd laufwerk kaputt. ich wollte formatieren und windows neu aufspielen also habe ich die methode versucht mit dem usb stick. ich habe alles nach anleitun gemacht aber der laptop will einfach nicht vond em usb stick booten. an meinem richtigen pc geht es aber hier nicht. ich habe im bios die bootreihenfolge geändert aber trotzdem geht es nicht…in der .log datei habe ich auch keine fehler gefunden… ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    mfg Andy

  111. 111 word1948 11. Januar 2009 um 03:13

    Tolles Tool – damit will ich auf einen IBM X31 ohne CD ROM Drive eine Medion Recovery eines alten XP Rechners aufspielen.
    Nach 3 maligem Booten ist das Windows normal bedienbar und ich kann auch mit der Datenträgerverwaltung sehen, dass C die Startpartition ist.
    Aber wenn ich dann
    -den USB mit Button in der unteren Leiste entferne,
    -runterfahre,
    – Einschalte,
    – im BIOS nachsehe: HDD ist Boot – USB ist nicht mehr da,
    dann zeigt der X31 nicht das Hochlaufen des BIOS, sondern sofort:
    “Fehler beim Lesen des Datenträgers”

    Danach habe ich nochmal vom USB Stick gestartet und es wurde Part 3, das grafische Parametrisieren von XP durchgeführt.
    anschlissend mit dem Editor in boot.ini die letzte Zeile entfernt, die sich auf den USB Stick bezieht
    Aber nach Start wieder “Fehler beim Lesen des Datenträgers”
    Soran liegt es, Danke Wolfgang

  112. 112 Thomas 11. Januar 2009 um 17:21

    Hallo!

    Mit Hilfe dieser Beschreibung war es mir möglich, innerhalb kürzester Zeit und ohne viel rumprobieren zu müssen, mein Netbook wieder neu aufzusetzen. Diese Seite hat mir wirklich sehr geholfen

    Herzlichen Dank und Grüße aus Köln.
    Thomas

  113. 113 Sidd 11. Januar 2009 um 21:06

    Hallo!

    zunaechst einmal vielen Dank fuer diese Homepage. Diese Hompepage ist die einzige Homepage, die ich gefunden habe, mit einer detaillierten Anweisung zur Installation von Windows XP mit Hilfe eines USB Sticks.

    Ich habe mit “WinSetupFromUSB” den USB nach Anweisung praepariert. Nun moechte ich die Windows Installation auf meinem Notebook durchfuehren. Nach dem das Notebook einen Neustart macht erscheint nicht wie beschrieben bei Tastendruck ein Bootmenu.

    Auch auf meinem Stand PC erscheint nach Neustart bei Tastendruck kein Bootmenu. Vielmehr startet der Rechner nach einer Zeit Windows ueber die Festplatte.

    Was mache ich falsch ?
    Um Ratschlaege waere ich dankbar!

  114. 114 FelixPogeez 11. Januar 2009 um 21:53

    bei mir ist irgendwie die auflösung auf 640×480 gestellt
    ich habe einen 701 EEE
    und da ist eig die Auflösung 800×480
    was soll ich machen
    denn bei der normalen anzeige einstellungen kann man nichts anderes auswählen?

  115. 115 Benny 12. Januar 2009 um 01:41

    Hi,

    ich habe diese sehr schöne Anleitung befolgt und es hat bis jetzt alles perfekt funktioniert. Ich habe Windows XP MCE mit nLite bearbeitet und mit der Anleitung auf meinen baugleichen Stick wie in der Anleitung gespielt. Nachdem Windows installiert war und ich das dritte Mal vom Stick gebootet hatte, habe ich den Stick entfernt und den Rechner neu gestartet. Ich habe die lokale Festplatte (eine CF-Karte) als erste Bootinstanz eingestellt und bekomme dabei jedoch immer die Fehlermeldung “Betriebssystem nicht vorhanden”, obwohl ich ja auf der CF installiert habe. Wenn ich nun aber den Stick wieder anstecke und davon boote, startet XP über die Bootoption “Second part of XP Home Edition setup+Start Windows for first time” wieder so schön, wie es soll. Jedoch möchte ich den Stick ja irgendwann auch mal wieder abziehen können… Gibt es da ‘ne Möglichkeit?
    Vielen Dank schon im Voraus!

  116. 116 FelixPogeez 12. Januar 2009 um 04:41

    ah, jetzt hab ichs
    man muss noch die mitgelieferte treiber dvd starten(einfach inhalt auf nen usb stick kopieren) und dann die setup.exe starten.

    Danke Danke, für diese SUPER Anleitung

  117. 117 drei 13. Januar 2009 um 14:51

    sorry aber der unsinnige text hat nur viel zeit gekostet

    “Darauf im einzelnen einzugehen, würde jedoch den Rahmen dieser Anleitung sprengen”

    ach ja, auf dem net 28 seiten, und nicht mal am anfang nen hinweis das man die partitionsnummer eintragen muß auf der man es instalieren soll?
    nur am ende nen flapsiger hinweis das es dann nicht weitergeht?
    danke für die zeitverschwendung . :(

  118. 118 eschte 13. Januar 2009 um 22:18

    riesen problem :)

    nach ca. 16% kam die fehlermeldung, dass die datei “kodak_dc.icm” fehlt. wenn ich auf datei überspringen gehe, dann kommen die nächsten fehlermeldungen, wenn ich auf ignoriren gehe:
    “mdwmdmsp.dll”,
    “nikedrv.sys”,
    “rio8drv.sys”,
    “riodrv.sys”,
    “spnike.dll”,
    “sprio600.dll”

    und weitere 20 meldungen. nach 40% und kein ende in sicht hab ich das ganze abgebrochen :(

    hab bisschen gegoogelt. es wurde empfohlen, die diverse rams zu probieren. hat leider kein erfolg gebracht.

    könnte es sein, dass beim xp-cd inhalt irgendwas schief gelaufen ist? bitte bitte dringend hilfe !!

  119. 119 eschte 13. Januar 2009 um 22:35

    nachtrag: ich habe einen eee100h

    im ordner c:\windowsxp hab ich die datei “kodak_dc.icm” gefunden.
    im usb-stick war sie wiederum nicht drin. ist beim kopieren mit WinSetupFromUSB irgendwas schief gelaufen?

  120. 120 Andreas 14. Januar 2009 um 10:27

    @ eschte

    schaue in die Logdatei WinSetupFromUSB.log im Installationsverzeichnis von WinSetupFromUSB.

    Dort werden alle Schritte festgehalten.

    Admin

  121. 121 Matt 16. Januar 2009 um 22:00

    Hey Leute,

    bei mir ist folgendes Problem aufgetreten.
    Alles funktioniert wunderbar bis – nach dem ersten Neustart – beim ersten Start von Windows (bereits in der Windows Benutzeroberfläche) folgende Fehlermeldung kommt:
    —————————–
    setup -newsetup
    C:\WINDOWS\SYSTEM32\CONFIG.NT. Die Systemdatei ist nicht geeignet, um Anwendungen für MS-DOS oder Microsoft Windows auszuführen. Klicken Sie auf “Schließen”, um die Anwendung zu beenden.
    —————————–

    Ich kann nur auf “Schließen” oder “Ignorieren” klicken. Egal was ich mache, das System startet neu…

    Komme nicht weiter…! Vielleicht kann mir wer helfen?

    Danke!!

  122. 122 Ramin 17. Januar 2009 um 16:33

    Hallo Andreas,

    vielen Dank für Deine Anleitung! Sie ist sehr wertvoll für mich, weil mein CD/DVD Laufwerk nicht mehr funktioniert.

    Ich nehme an, dass ich auch meine externe Festplatte (Elements 300 GB) verwenden kann . Aber diese habe ich mit Windows im FAT32-Format formatiert und ist in Gebrauch. Ist die Formatierung so ok oder muss ich nach Deiner Anleitung eine neue Formatierung vornehmen?

    Die externe Festplatte hat nur eine Partition und hat noch viel Speicherplatz frei. Kannst Du mir auch sagen, ob ich nachträglich eine zweite Partition anlegen kann mit dem HP Format Tool, wie von Dir beschreiben oder würden dann alle Daten gelöscht werden?

    Schöne Grüße

    Ramin

  123. 123 Guenther 19. Januar 2009 um 05:54

    Hallo Andreas,

    ich möchte gerne meinen eeePC701 von der SDCard mit WinXP booten. Wie kann ich mit dem Stick WinXP auf der SDCard installieren? Die Karte wird im Dateimanager als Laufwerk D angezeigt (/dev/sdb1, Dateisystemtyp VFAT)?

    Danke für die Hilfe, Danke für das Tutorial!

    Günther

  124. 124 Dirk 19. Januar 2009 um 15:42

    Hat letztendlich prima geklappt, obwohl ich zwischen durch fast aufgegeben hätte.
    1. Warum wird man beim Erstellen der System CD dazu angehalten eine ISO Datei anzulegen, wenn diese dann nicht benötigt wird?
    2. Den USB Stick als Bootmedium aufzurufen ist nicht ganz so einfach. Mein selbstgebauter Mini PC mit einer Industriehauptplatine war einfach durch keine Taste dazu zu bewegen. Schließlich habe ich im BIOS USB-HDD als erstes Bootmedium gesetzt und dann hat es endlich funktioniert.

  125. 125 Andreas 19. Januar 2009 um 16:00

    @ Guenther

    Zu der Installation von Windows XP auf eine SD-Karte kann ich leider keine Hilfestellung geben, da ich mich mit diesem Thema nie beschäftigt habe.

    Es gibt eine Anleitung in englisch auf wiki.eeeuser.com:
    http://wiki.eeeuser.com/howto:installxp

    Das ist alles was ich auf die Schnelle gefunden habe. Es ist auf jeden Fall kompliziert, da es von Hause aus nicht vorgesehen ist Windows XP auf Wechselmedien zu installieren.

    Admin

  126. 126 Kemali 21. Januar 2009 um 00:44

    Ich bin auch nach dieser Anleitung vorgegangen, weil ich aber die Partition falsch ausgewählt habe, ist mir die Installation nicht gelungen. Kann ich den Partitionseintrag bei Windows XP nicht nachträglich ändern? Meine Ansicht ist ein USB-Stick, dass universal einsetzbar ist, insofern nicht abhängig von der Partition eines Rechners ist. Daraus resultiert auch schon meine zweite Frage: Sind auch unterschiedliche Linux und Live-CDs mit WinSetupFromUSB im USB-Stick unterzubringen, die dann ausgewählt und gestartet werden können?

    Danke für diese Anleitung und deine Mühen!

    Kemali

  127. 127 0xyD 23. Januar 2009 um 00:21

    Hallo,

    ich will hier kurz meine Erfahrung zum Thema “Windows XP vom USB Stick installieren” niederschreiben, da ich glaube, dass es einigen wohl weiterhelfen könnte.

    Die Ausgangssituation:

    Nachdem ich seit 2 Tagen mit meinem neuen Samsung NC-10 rumgespielt habe und dort drei unterschiedliche Linux-Distributionen installiert hatte und keine mir so richtig zusagte (aufgrund mangelnder Hardwareunterstützung) habe ich mich entschieden, wieder das originale Windows XP zu installieren.

    Also bin ich gestern den ganzen Tag nach dieser Anleitung vorgegangen: http://myeee.wordpress.com/2008/01/24/anleitung-windows-xp-vom-usb-stick-installieren/

    Allerdings kam ich über eine Grundinstallation nicht hinaus, nach dem Booten ohne USB Stick kam es zu dem hier mehrfach beschriebenen Fehler, dass das OS nicht lauffähig ist und etwas mit der Konfiguration der Platte nicht stimmt.

    Auch nach stundenlanger Konfiguration der “boot.ini” Datei konnte ich es nicht schaffen, den Rechner zum normalen Boot zu bewegen.

    Also habe ich mich letztlich an diese ANleitung hier gehalten und alles nochmals von vorne begonnen und siehe da: Windows bootet nach einwandfreier Installation “out of the box” von der HD.

    Ich gehe darum stark davon aus, dass es beim Erstellen des bootfähigen USB-Sticks mit den Tools “USB_Multiboot2″ und “USB_Multiboot10″, zumindest aktuell unter Windows Vista 32Bit Home Edition (das ist meine Rechnerkonfiguration auf meinem Hauptrechner) zu Fehlern kommt. Mir scheint, dass Vista da irgendwie zwischenfunkt und einige Grundkonfigurationen nicht ganz zulässt (ich hatte die Benutzerkontensteuerung auch komplett deaktiviert).

    Mit “WinSetupFromUSB” hat alles fehlerfrei geklappt und das merkt man, so finde ich, auch direkt am Installationsvorgang von Win XP auf dem Netbook, denn da werden auch die ganzen Installationsdialoge angezeigt, z.B. zur Erstellung eines Benutzerkontos oder der Uhrzeiteinstellung, usw.

    Bei der Installation mit den beiden anderen Tools gabs davon nichts zu sehen.

    Ich empfehle allen, die Probleme mit den zwei anderen Tools hatten, es mal mit diesem Tool und dieser Anleitung hier zu versuchen, zumindest für das Samsung NC-10 !

    Und vielen Dank an den Autor für die Mühe der Anleitung! =)

    Gruss

  128. 128 Mazl 23. Januar 2009 um 19:35

    Hallo an alle,

    ich hoffe, mir kann jemand helfen. Ich habe mir auch einen WinSetupFromUSB erstellt. Leider habe ich vergessen, den Stick aus meinem funktionierendem Laptop herauszuziehen, auf dem Windows schon lief. Somit wurde bei meinem Laptop unnötigerweise der Bootloader installiert. Das Problem ist nun, daß der Laptop nicht mehr ohne den Stick booten will. Wenn ich mit Stick boote, kommt das bekannte Bootmenü (first part, second part etc). Wenn ich ohne den Stick boote, bekommen ich die Fehlermeldung GRLDR fehlt.

    Wie bekommen ich diesen verdammten Bootloader wieder weg?

    Danke im voraus

  129. 129 Andreas 24. Januar 2009 um 09:34

    @ Mazl

    Welches Betriebssystem ist auf deinem funktionierenden Laptop installiert? XP, Vista?

    Wenn XP, schaue dir die Einträge der boot.ini an und poste sie hier.

    Außerdem überprüfe, ob dein Laufwerk C: eine aktive primäre Partition ist. Dazu die Datenträgerverwaltung in Windows öffnen.

    Eventuell musst du über die Wiederherstellungskonsole (von CD booten) die folgenden Befehle ausführen:

    fixmbr c:
    fixboot c:

    Hoffe es hilft dir weiter.

    Admin

  130. 130 fresekowsky 25. Januar 2009 um 17:20

    schönen tag.
    auch ich brauch mal eine kurze hilfe.alles klappt wunderbar….aber dannn…wenn der stick steckt kommen ganz brav die 10 sekunden dinger…und dann behauptet der eeepc error 15…filessystem type is fat,partition type 0x0B
    chainloader(hd 0,0)/$WIN_BT/SETUPLDR.BIN
    bin recht ratlos-quasi…ist da draussen jemand der mir helfen kann?
    Danke für die mühe…….

  131. 131 Florian84z 25. Januar 2009 um 19:46

    Hallo Andreas,

    erstmal ein großes lob für das projekt hier. ich habe mal eine kleine frage.

    ich versuche gerade einen bootfähigen usb stick zu erstellen. wofür sind die linken optionen mit der boot.ini, etc? habe ich soweit alles richtig eingestellt?

    hier mal ein kleiner screen:

    http://www.bilder-space.de/show.php?file=25.01p44JAWBPrZfndAC.jpg

    wünsch dir noch einen schönen sonntag

    gruß florian

  132. 132 Mazl 25. Januar 2009 um 22:00

    @andreas

    Mein BS ist XP. Meine Boot.ini ist:
    [boot loader]
    timeout=3
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS=”Microsoft Windows XP Professional” /noexecute=optin /fastdetect /usepmtimer /TUTag=JGIRQ6
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS=”Microsoft Windows XP Professional (TuneUp Backup)” /noexecute=optin /fastdetect /TUTag=JGIRQ6-BAK

    Die erste Partition ist C Systempartition, aktiv Primär. Mit der Windows CD booten bringt nix, weil Windows die Platten gar nicht erkennt. Wenn ich von der CD boote und z.B. Windows neu installieren will sagt er mir, daß keine Festplatte eingebaut ist, somit geht auch kein Fixmbr.

  133. 133 Florian84z 26. Januar 2009 um 00:16

    Habe zz noch einen 2GB Skarkoon Stick, habe mal probeweise ein WinXP SP3, die Ultimate Boot-CD 4 Win, G-Parted und Sys-Linux draufgebuttert….

    SCREEN

    nach ca 5 Stunden konnte ich den Stick nach einem neustart testen. Bis auf Syslinux (was ist das überhaupt) funzt alles ;-)

    leider konnte ich aufgrund der 2GB vista nicht integrieren. wenn die tage mein corsair flash survivor 16gb kommt, wird das nachgeholt.

    Es gibt beim Windows auswählen einen zweiten menüpunkt der allerdings nicht funzt. ich bekomme die fehlermeldung dass die “ntoskrnl.exe” in windows/system32 defekt ist/ bzw fehlt…..

    wo kann ich die als original bekommen!?
    __________________

  134. 134 Andreas 26. Januar 2009 um 15:18

    @ mazl

    Leider kann ich dir in diesem Fall keine Hilfestellung geben. Im Computerbase-Forum schildert jemand ein identisches Problem:

    http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=524464

    @ Forian84z

    Die Optionen für die boot.ini sind dazu da, wenn Windows XP auf einer anderen Festplatte oder Partiton installiert werden soll (Standard: Festplatte 0, Partition 1)

    Wie lauten die beiden Menüpunkte beim Windows auswählen und wann hast du den zweiten Punkt ausgewählt?

    Admin

  135. 135 Suprimos 26. Januar 2009 um 16:31

    Hallo..
    ich habe auch das Problem mit der defekten hal.dll….
    wie komme ich jetzt weiter? also wie kann ich wieder die Festplatte löschen? Ich weiß nicht mehr weiter…

  136. 136 Suprimos 26. Januar 2009 um 16:43

    problem ist nämlich das ich mit ntfs formatiert habe…ich nun die platte nicht mehr unter dos löschen kann…und der stick startet ja nicht das setup nochmal, damit man dort über die installation formatieren kann

  137. 137 Mazl 26. Januar 2009 um 16:45

    @andreas

    Tja, das mit Fixboot und Fixmbr hab ich auch schon ausprobiert. Wie gesagt, es funktioniert nicht, weil die Windows-Boot-CD gar keine Festplatte erkennt. Wenn ich den GRLDR vom USB-Stick auf die Festplatte kopiere, startet der Laptop ohne Stick und kommt zu einem anderem Grubloader wo ich dann ein Auswahlmenü habe. Allerdings weiß ich nicht, wie man von da aus in Windows kommt oder von CD booten kann.

  138. 138 Florian84z 27. Januar 2009 um 04:08

    @Andreas

    Ich habe heute das Setup / Schreiben auf den USB-Stick nochmal gemacht. jedoch fehlt “Sys Lunix”…

    Schlimm?

    So die derzeitigen Punkte

    1: Windows XP/2000/2003 Setup First and Second Part
    2: Start UBCD4Win
    3: G-Parted

    gestartet habe ich jeden punkt, im win-setup komme ich auch zur auswahl der festplatte, kann jedoch nicht installieren da dann immer ein fehler kommt.

    welchen zweiten punkt meinst du, und wann soll der idealerweise ausgeführt werden?!

    gruß florian

  139. 139 Mazl 27. Januar 2009 um 15:15

    ich habs nu hinbekommen, ich habe einfach die grldr und menu.lst vom Stick auf C:\ kopiert und meine menu.lst folgendermaßen geändert:

    color black/cyan yellow/cyan
    timeout 1
    default /default

    #use the following for reference, uncomment(#) and change as needed

    #title Start Vista, find and load bootmgr
    #find –set-root /bootmgr
    #chainloader /bootmgr

    #title find and boot Linux with menu.lst already installed
    #find –set-root /sbin/init
    #configfile /boot/grub/menu.lst

    #title SystemRescueCd-0.4.x from hard-disk
    #root (hd0,0)
    #kernel /rescuecd init=/linuxrc cdroot=/dev/sda1 setkmap=us
    #initrd /rescuecd.igz

    #title Puppy Linux on HD0
    #root (hd0,0)
    #kernel /puppy/vmlinuz root=/dev/rd/0 pmedia=usbflash
    #initrd /puppy/initrd.gz

    #title Start Recovery Console of Windows NT/2K/XP
    #find –set-root /cmldr
    #chainloader /cmldr
    #####################################################################
    # write string “cmdcons” to memory 0000:7C03 in 2 steps:
    #####################################################################
    ### step 1. Write 4 chars “cmdc” at 0000:7C03
    #write 0x7C03 0x63646D63
    ### step 2. Write 3 chars “ons” and an ending null at 0000:7C07
    #write 0x7C07 0x00736E6F

    #title Start Acronis True Image/Disk Director from ISO loaded in #memory
    #map –mem (hd0,0)/acronismedia.iso (hd32)
    #map –hook
    #chainloader (hd32)

    #title Start Acronis True Image/Disk Director from ISO
    ##ISO file must be contiguous on disk in this case, use Sysinternals #contig.exe
    #map (hd0,0)/acronismedia.iso (hd32)
    #map –hook
    #chainloader (hd32)

    #title Start MemTest from floppy image on second hard disk/third #partition
    ##image file can be gzipped, i.e. memtest.img.gz
    #map –mem (hd1,2)/memtest.img (fd0)
    #map –hook
    #chainloader (fd0)+1
    #rootnoverify (fd0)

    #title Chainload the bootsector at third partition, fifth hard disk
    #chainloader (hd4,2)+1

    #title Start Windows XP if it’s on second hard disk
    ##ntldr/ntdetect.com won’t start if are not on first disk, first #active partition, thus the mapping
    #map (hd1) (hd0)
    #map –hook
    #rootnoverify (hd0,0)
    #chainloader /ntldr

    #title find and load IO.SYS of Windows 9x/Me/DOS
    #find –set-root /io.sys
    #chainloader /io.sys

    #title Windows XP/2000/2003 Setup- First and Second parts
    #root (hd0,0)
    #configfile /winsetup.lst
    #savedefault

    title Start Windows XP
    ##ntldr/ntdetect.com won’t start if are not on first disk, first ##active partition, thus the mapping
    root (hd0,0)
    chainloader /ntldr

    Der Bootloader ist jetzt wohl noch da, aber ich komm wenigstenso so wieder ohne den Stick in Windows rein.

  140. 140 DieBoxershort 27. Januar 2009 um 20:51

    Hallo erstmal und danke für dieses tolle anleitung =)

    Kann mir jemand noch verraten wie ich mehrere betreibsystem istalliere und noch traiber an die istallation anhängen kann?

    MfG

  141. 141 Alex 31. Januar 2009 um 05:00

    Hi !

    Super Anleitung, Vielen Dank.

    Leider komme ich nicht weiter, ich boote vom usb stick wähle First part of Windows XP Home Edition setup.

    Die Installation wird vorbereitet, Daten werden geladen und dann kommt plötzlich dieser Bluze Screen (http://img407.imageshack.us/my.php?image=blueshe7.jpg) .

    Was könnte der Fehler sein ? Hab ihr eine Idee ?
    Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

    MFG Alex

  142. 142 Andreas 31. Januar 2009 um 07:52

    @ Alex

    Sieht nach fehlenden SATA-Treibern aus.

    Wenn du im BIOS keine Möglichkeit hast, die Betriebsart des SATA-Controllers zwischen AHCI und IDE-Mode umzuschalten, musst du die Treiber z.B. mit nLite in die Windows XP-Installationsdateien integrieren. Eine Anleitung findest du z.B. hier:

    http://www.wintotal.de/Artikel/sata/sata.php

    Admin

  143. 143 Alex 31. Januar 2009 um 18:43

    @Andreas

    Hi Andreas, danke für den Tip das wäre ja Super.

    Nur meine Frage habe ich eine ATA Festplatte ?

    Hier ein Foto: http://img299.imageshack.us/my.php?image=hdd1yu2.jpg

    MFG Alex

  144. 144 Alex 31. Januar 2009 um 19:50

    Edit:

    Achso Sorry hatte ich vergessen zu schreiben.

    Es ist ein DELL Optiplex SX270

    MFG Alex

  145. 145 Mazl 31. Januar 2009 um 20:07

    @Alex
    du hast eine IDE Platte, keine SATA. Ich habe übrigens auch versucht einen Dell Optiplex sx270 mit Winsetupfromusb mit Windows zu füttern. Leider hat das nicht geklappt. Ich habe es irgendwann aufgegeben und Windows installiert indem ich die Festplatte mit einem Adapter ( http://www.pearl.de/p/PE2693-Festplattenkonverter-2-5-auf-3-5.html ) an einen anderen PC angeschlossen habe. Dort habe ich dann Windows auf die Festplatte installiert und noch einen Extraordner mit den kompletten Windowsinstallationsdateien erzeugt.
    Dann die Platte in den Dell eingebaut, beim Starten hat Windows dann natürlich wegen der veränderten Hardware rumgemeckert. Ich konnte dann Windows im abgesichertem Modus starten und dann das neue Windows aus dem Extraordner heraus neu installieren.

  146. 146 Alex 31. Januar 2009 um 20:21

    @ Mazl

    Danke für die Info.

    Also geht es mit dem Optiplex nicht, shit.

    Hattest du genau den selben Fehler?

  147. 147 Mazl 31. Januar 2009 um 20:28

    Ich weiß nicht mehr welchen Fehler ich hatte. Ich weiß nur, daß ich es vergeblich versucht habe, Windows auf den Optiplex zu bekommen. Per Startdiskette, per TFTP, per WinSetupFromUSB, nix hat funktioniert. Nur eben die oben genannte Vorgehensweise. Und so einen Adapter kann man sich ja auch ausleihen oder einfach die Platte in einen Laptop mit 2,5 IDE einbauen und dort Windows installieren.

  148. 148 Alex 31. Januar 2009 um 20:36

    Ich habe mir den Adapter jetzt bestellt bei ebay für 1,79€ !

    Ich hoffe ich bekomme das dann hin.

    Wenn nicht würde ich das dann hier Posten, hoffe du guckst öffters hier rein.

    MFG Alex

  149. 149 Mazl 31. Januar 2009 um 20:41

    @Alex, kein Prob.
    Achte darauf, den Adapter richtig anzuschließen, meistens ist keine Beschreibung dabei. Man kann sich an den Bild bei Pearl orientieren. Evtl. mußt du auch einen Pin an deinem IDE-Kabel am PC umbiegen.

  150. 150 robby008 1. Februar 2009 um 03:29

    Erstklassige Anleitung!!!
    hat alles reibungslos geklappt. habe das ganze mit einer 4GB SDHC Speicherkarte gemacht und es klappt bestens. Treiber dann von der Asus Recovery CD auf anderem Rechner auf einen USB Stick kopiert und dann installiert. läuft einwandfrei. Um alles beieinander zu haben kann man ja die Treiber auch auf die Karte kopieren. Ob dann das Installieren auch noch geht habe ich nicht ausprobiert.

    mfg robby

  151. 151 Spaceboy1 1. Februar 2009 um 21:14

    Na endlich mal was vernüftiges!

    1000 beschreibungen und keine funz wirklich!

    Mit diesem Tool klappts 100%

    schnell und unkompliziert!

    Toll

  152. 152 Bloody 2. Februar 2009 um 00:05

    wenn ich installieren möchte, bietet er mir nicht C: als laufwerksbuchstaben an, sondern startet erst bei D:

    was kann ich machen?

  153. 153 nic 2. Februar 2009 um 07:07

    @bloody,

    überprüfe mal in der Festplattenverwaltung die Formatierung.
    Start | ausführen | diskmgmt.msc eingeben

    evtl ist ja die erste partition für die recovery vorbehalten.
    windows würfelt gewissermassen mit den laufwerksbuchstaben – wenn ein usb stick dranhängt, werden evtl alle oder ein teil der laufwerksbuchstaben geändert.

    wenn du dir über die Partition sicher bist, in der du windows installieren willst (zb duch identifikation der grösse oder name der partition), dann kannst du selbtversändlich windows auch in d: oder e: installieren.
    dann kannst du nachträglich laufwerksbuchstaben in der festplattenverwaltung verändern (rechtsklick auf laufwerk).

    hope it helps, nic

  154. 154 Bullemann 2. Februar 2009 um 07:21

    Hallo..
    ich habe auch das Problem mit der defekten hal.dll….

    wie kan ich das beheben .wer weiss was ???

    gruss

  155. 155 Harte_Software 2. Februar 2009 um 21:18

    Hm, ich kapier nicht, wie ich eine andere partipation auswählen soll (ich finde den Beitrag im Forum nicht) Ich möchte nämlich auf der ersten partipation/Festpallte , 8GB, Linux lassen, aber auf der SDHC Karte XP installieren.

    Kann mir jemand sagen, welcher beitrag es ist oder es mir erklären? (Geht auch über icp oder skype)

  156. 156 nic 2. Februar 2009 um 23:46

    @bullemann

    genau das gleiche hatte ich auch – fehlende hal.dll

    Lösung bei mir: ändern der boot.ini, diese liegt direkt unter c:, die musst du evtl sichtbar machen in den ordneroptionen im explorer unter extras.

    boot.ini sah vorher so aus:
    ———–
    Boot Loader
    timeout=1
    Default=multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)WINDOWS
    [Operating Systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)WINDOWS=”Microsoft Windows XP Home Edition” /noexecute=optin /fastdetect
    multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)WINDOWS=”USB Repair NOT to Start Microsoft Windows XP Home Edition” /noexecute=optin /fastdetect
    ————–

    ich habe rdisk(1) auf rdisk(0) gestellt und partition(1) auf partition(2) und den timeout (zeit des wartens auf 10sec).

    sieht jetzt so aus:
    ————-
    Boot Loader
    timeout=10
    Default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(2)WINDOWS
    [Operating Systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(2)WINDOWS=”Microsoft Windows XP Pro” /noexecute=optin /fastdetect
    multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)WINDOWS=”USB Repair NOT to Start Microsoft Windows XP Home Edition” /noexecute=optin /fastdetect
    ————–

    weil: rdisk(0)=interne Festplatte und rdisk(1)= andere Festplatte (zb USB Stick).

    also so hats geklappt, nach einigen versuchen allerdings.
    ich empfehle dir, kopiere dir einfach die zeile direkt unter operating systems und variiere die partitionsnummern (1) und (2).
    wenn rechner startet, erscheint dann 10sec lang das auswahlmenü , hier kannst du dann einfach wählen ,obs evtl mit einer anderen partitionsnummer klappt.

    good luck, nic

  157. 157 Harte_Software 3. Februar 2009 um 21:19

    ich habe jetzt geschafft, dass ich eine andere partipation auswählen kann, aber wenn ich die SDHC karte formatieren will, sagt mir Win immer, das sie beschädigt sei…? Die ist neu! Ich habe sie erst heute gekauft… (und gleich beim ersten versuch winxp zu installieren linux zusammengeschossen)

  158. 158 Alex 3. Februar 2009 um 21:30

    @Harte_Software

    Xp unterstützt SDHC nicht.
    Brauchst ein extra Lesegerät.
    Mach es am besten mit einem USB-Stick.

    MFG Alex

  159. 159 Harte_Software 4. Februar 2009 um 00:17

    hm, also ich habe jetzt versucht xp auf die ssd zu installieren, aber ich habe immer die meldung das hal.dll fehlt, obwohl ich die festplatte 0 genommen habe und die partipation 1

  160. 160 Andreas 4. Februar 2009 um 13:33

    @ Harte_Software

    Installierst du Windows auch wirklich in der Partition 1? Sind noch andere Partitionen auf der SSD vorhanden?

    Falls du auf Linux verzichten kannst, lösche alle vorhandenen Partitionen und erstelle eine einzelne neue Partition. Diese muß nicht unbedingt den gesamten Speicherplatz der SSD umfassen. Den Rest kannst du später in der Datenträgerverwaltung von Windows zuweisen.

    Admin

  161. 161 Frank Rentmeister 4. Februar 2009 um 18:36

    Hallo, ich wollte mich bei dir und deinem Artikel bedanken, alles perfekt geklappt mein eee 900, Modifiziert durch Nlite und XP Lite (Nachträglich). Ist auf Niedrige und Akzeptable 400 MB geschrumpft inkl. Standart Sachen wie Firefox etc.

    Installation hat erwartungsgemäss vom Stick 2 Stunden gedauert ca. hat mich an meine alte Datasetten Zeit erinnert!

    DANKE DANKE DANKE!!! Für die Anleitung..

  162. 162 Vocaris 4. Februar 2009 um 21:43

    Habe das Acer Aspire One 150 und installiere gerade XP. Leider wurde im Partitionsbereich der USB Stick als C dargestellt. Nachdem ich alle anderen Part. gelöscht habe und eine neue Part. habe, wurde dieser Part. der LW Buchstabe D zugeordnet. Ich gehe jetz mal davon aus, das XP auf D inst. wird und ich beim 3. Bootden den hal.dll Fehler bekommen.
    Kann ich dem USB Stick nicht eine Info geben, dass der Stick als D erkannt wird? Habe das in den bisheringen Posts nicht gefunden. Es gab zwar einige Infos zur boot.ini. Aber wie mache ich den USB Stick C steht dort nicht.
    Danke für Eure Infos.

  163. 163 Petzi 5. Februar 2009 um 06:11

    Die Anleitung ist klasse. Ich habe mir das günstige Lenovo Ideapad S10e mit Linux gekauft und Windows installiert, jetzt habe ich ein Netbook mit 1,5 GB Arbeitsspeicher für kleines Geld.

    Danke für diese super Anleitung!

  164. 164 Andreas 5. Februar 2009 um 08:39

    @ Vocaris

    Nachdem du alle Partitionen gelöscht, eine neue erstellt und diese formatiert hast, starte das Setup mit F3 noch einmal neu.

    Nach dem Neustart des Rechners wähle wieder “First part of Windows XP Home Edition setup” aus. Anschließend sollten die Laufwerkbuchstaben korrekt zugeordnet werden.

    Admin

  165. 165 jonny 6. Februar 2009 um 23:05

    Hallo!

    Installation xp Prof klappt ohne probleme, super tool!
    aber:

    Das XP bootet nur wenn ich den stick drinlasse und 2part auswähle, habe das schon mehrfach ausprobiert, die installation auch 3 mal neugestartet.
    Dieses bootmenü kommt auch nicht!

    Muss ich was an der boot ini ändern ?

    gruß&Dank
    Jonny

  166. 166 oggear51 7. Februar 2009 um 01:24

    kann die exe datei nicht unter linux starten :(

    kann mir da vielleicht jemand helfen?

  167. 167 Mazl 7. Februar 2009 um 01:47

    @oggear51

    Du kannst unter Linux keine .exe starten. Dazu brauchst du Windows.

  168. 168 Stefan 7. Februar 2009 um 02:15

    Funktioniert das auch mit einer Recovery-CD? Ich hab ein Vorführmodel des EEEPC 1000 günstig geschossen und will mir gerne ein jungfräuliches XP installieren.

  169. 169 oggear51 7. Februar 2009 um 02:25

    hmm und wie soll ich dann XP drauf machen ohne ein cd rom laufwerk?
    gibt es da ne andere möglichkeit?

  170. 170 Mazl 7. Februar 2009 um 02:49

    @oggear51

    wie wärs, wenn du einfach einen anderen PC mit Windows und CD-Laufwerk benutzt, um den Stick zu erstellen.

  171. 171 Jonny 7. Februar 2009 um 15:27

    Ihr seit meine einzige Hilfe!!!:
    Das XP bootet nur wenn ich den stick drinlasse und 2part auswähle, habe das schon mehrfach ausprobiert, die installation auch 3 mal neugestartet.
    Dieses bootmenü kommt auch nicht!

    Muss ich was an der boot ini ändern ?

    gruß&Dank
    Jonny

  172. 172 Andreas 7. Februar 2009 um 15:48

    @ Jonny

    So wie es aussieht hast du den USB-Stick zu früh getrennt und einige Befehle konnten nicht mehr ausgeführt werden.

    Verbinde den USB-Stick mit dem Computer, starte Windows und danach manuell folgende Dateien im Order C:\Windows\System32 mit einem Doppelklick:

    1. undoren.cmd
    2. binifix4.cmd

    Admin

  173. 173 satinez 7. Februar 2009 um 20:41

    ciao! Danke für diese Anleitung, sehr verständlich erklärt.

    Kopiervorgang hat reibungslos geklappt, auch das booten per USB funzt 1A.

    Doch dann, wenn ich XP installieren will, startet er normal das Setup. Nachdem er die Treiber für SCSI und Controller geladen hat, also nach dem Dialog von “Bitte F6 drücken für weitere bla bla…” kommt bei mir ein Bluescreen :(

    An was kann das liegen`? HD ist komplett formatiert.

  174. 174 blubbla 7. Februar 2009 um 21:59

    Habe genau das selbe Problem mit einem Bluescreen bei der Installation. Habe einen X61t. Weiss jmd, woran das liegen könnte? Evtl. USB-Stick defekt?

  175. 175 satinez 8. Februar 2009 um 01:09

    Hi, also mein USB-Stick kann nicht defekt sein. Vielleicht liegt es bei mir an der Unattended Installation?

    Vielleicht muss man da noch was einstellen :(

  176. 176 blubbla 8. Februar 2009 um 04:15

    @satinez:
    Versuch mal im BIOS die SATA-Einstellung von “AHCI” auf “Compatible” zu setzen. Ich hab gelesen dass WinXP mit AHCI nichts anfangen kann, deshalb die Platte nicht ansprechen kann und deswegen den Bluescreen zeigt. Schreib mal obs bei dir geklappt hat, kanns bei mir erst morgen ausprobieren.

  177. 177 satinez 8. Februar 2009 um 04:25

    Leider gibt es diese Option nicht, aber ich nehme an das diese auch Legacy heisst. Trozdem, umgestellt, immernoch das gleiche :(

    Mich wundert es wie es bei den anderen aussieht. Denn was kann den anders sein?

    Könnte es evt. an den Menu.lst liegen, das steht drin, (hd0,0) sollte der USB stick sein, aber auf (hd0,0) will er doch sicherlich auch schreiben, und dann merkt er es geht nicht, und dann gibbets den Bluescreen :(

  178. 178 Jonny 8. Februar 2009 um 18:14

    Hallo Admin,

    habe 1. undoren.cmd
    2. binifix4.cmd ausprobiert, er bootet immer noch nicht!

    Hab die Installation auch nochmal gemacht und den stick solnge drin gelassen bis windows hochgefahren war und ich ihn wieder runtergefahren habe!

    Kann ich irgendwie die Boot Ini von einen anderen windows kopieren langt das ?
    MFG
    Jonny

  179. 179 Andreas 8. Februar 2009 um 19:23

    @ Jonny

    Kannst du kopieren, solange Windows sich bei beiden Rechnern auf der gleichen Partition und der gleichen Festplatte befindet.

    Welcher Fehler wird beim Starten des Rechners ohne Stick angezeigt? Benutzt du ein Original Windows oder ein mit nLite modifiziertes?

    Versuche auch nachzuvollziehen, ob der Eintrag in deiner boot.ini auf Laufwerk C:\ mit den vorhandenen Datenträgern zusammenpasst. Öffne dazu die Datenträgerverwaltung (Start > Ausführen > devmgmt.msc). Wenn in der boot.ini steht

    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS

    dann muß sich Windows auch auf Datenträger 0 [rdisk(0)] auf Partition 1 [partition(1)] befinden.

    Wenn das zusammenpasst muß Windows auch ohne Stick booten.

    Admin

  180. 180 jonny 8. Februar 2009 um 21:43

    Hallo Admin,

    hier ist meine boot.ini
    in windows c: verz.

    [Boot Loader]
    timeout=30
    Default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
    [Operating Systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS=”Microsoft Windows XP Professional” /noexecute=optin /fastdetect
    multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)\WINDOWS=”USB Repair NOT to Start Microsoft Windows XP Professional” /noexecute=optin /fastdetect

    Und beim Booten werden einen keine optionen angeboten wie: Usb Repair…

    Beim Booten kommt:
    Fehler beim lesen des Datenträgers
    neustart…bla bla

    ist was an der boot ini falsch?

    schönen sonntag noch

  181. 181 satinez 9. Februar 2009 um 05:02

    @Admin hast du dieses Problem mit dem Bluescreen schonmal erlebt?

    Ich habe alles richtig gemacht, doch leider will er immernoch nicht :(
    Habe es sogar an mehreren PC’s ausprobiert.

    greet;s satinez

  182. 182 Andreas 9. Februar 2009 um 08:41

    @ Satinez

    Bei der Installation von einem USB-Stick können eine Vielzahl von Problemen auftreten (siehe Kommentare). Wie die Umfrage in diesem Beitrag zeigt, können 20% die Installation nicht erfolgreich abschließen. Ein identisches Ergebnis zeigt sich im übrigen bei meiner anderen Anleitung mit USB_Multiboot.

    Die Installation von Windows XP per USB-Stick ist ein sehr komplexes Thema. Bereits kleinste Fehler führen dazu, das die Installation nicht funktioniert. Dazu kommt, das der Erfolg auch abhängig von der verwendeten Hardware, des BIOS und vieler anderer Faktoren ist.

    Falls es nach mehreren Versuchen und sogar auf mehreren Rechnern nicht funktioniert empfehle ich folgendes:

    Den USB-Stick mit einer Original Windows XP CD erstellen

    – die in KEINSTER Weise mit nLite modifiziert wurde (z.B. Service Pack, Treiber, Hotfixes, IE7 oder WMP11 intergieren usw.)
    – KEINE Unattended Installation verwenden

    Ich weiß nicht, ob Windows XP auf einem Notebook oder Desktop installiert werden soll. Weitere Fehlerquellen können z.B. vorhandene Cardreader oder mehrere Festplatten sein (wenn möglich bei der Installation nicht anschließen).

    Bei neueren Systemen mit SATA-Festplatte im BIOS den AHCI-Mode von AHCI auf IDE umstellen (kann auch als “Native” oder “Legacy” bezeichnet werden). Wenn diese Option nicht vorhanden ist, lassen sich die benötigten Treiber auch manuell ohne nLite nach dieser Anleitung von Intel integrieren:

    http://support.intel.com/support/de/chipsets/imst/sb/CS-020825.htm

    Falls möglich, die Festplatte mit einer Low-Level Formatierung komplett löschen. Ich verwende oft das Programm Active@ Killdisk. Es ist auch in einer kostenlosen Version erhältlich und es können bootfähige Medien (CD, Floppy, USB-Stick) erstellt werden.

    http://www.killdisk.com/

    Wenn es dann immer noch nicht funktioniert, kann nur eine Suche über Google speziell zu deinem Notebook- oder Mainboardmodell helfen.

    Admin

  183. 183 Andreas 9. Februar 2009 um 09:25

    @ Jonny

    Die boot.ini ist richtig.

    Hast du in der Datenträgerverwaltung nachgesehen, ob Windows auch auf Datenträger 0 Partition 1 installiert ist?

    Der Fehler kommt nicht von WinSetupFromUSB oder von der boot.ini. Es liegt ein anderes Problem vor. Ist es ein Notebook oder Desktop. Sind mehrere Festplatten oder ein Cardreader vorhanden. Welche Betriebssysteme waren vorher oder sind noch auf anderen Partitionen installiert (Linux, Vista, 7)?

    Im Moment kann ich dir leider nicht weiterhelfen.

    Admin

  184. 184 satinez 9. Februar 2009 um 16:06

    Hallo, danke für die Antwort.
    Ich habe es bei einem Neunen PC versucht, und da klappt es 1A, bei den anderen nicht :( Smallfactor PC’s von DELL mit einer HD.

    Gibt es da keine andere Methode, dass es auf jeden PC funzt? ich meine mit der CD ist das doch auch möglich…

    Bin schon froh, dass es diese Seite gibt, wenigstens Leute die noch Interesse haben, bei vielen Sites ist es so, dass sie ausgestorben sind und sich keiner mehr dafür interessiert.

    Ich bleibe am Ball…aber ich möchte verstehen wie genau die XP-Install gesteuert wird und abgearbeitet werden soll.

    Von Grub bis zur Auswahl der HD, auf die er das OS installieren soll.

    lg

  185. 185 Andreas 9. Februar 2009 um 18:51

    @ satinez

    Wenn du die XP-install vom USB-Stick verstehen willst, kann ich dir die folgenden Beiträge im MSFN-Forum empfehlen [englisch]:
    http://www.msfn.org/board/index.php?showtopic=123430&view=findpost&p=797585

    Und den gesamten Beitrag zu WinSetupFrom USB:
    http://www.msfn.org/board/index.php?showtopic=120444

    Viel Spaß beim lesen…

  186. 186 satinez 9. Februar 2009 um 21:14

    Vielen Dank :D

    Den werd ich haben hahaha :)

    Melde mich dann heute Abend…wer weiss vielleicht klappt es hrhrhr (:

    lg

  187. 187 Jonny 10. Februar 2009 um 03:55

    @Admin @satinez

    habe auch einen Small Formfactor Von HP usdt d530 sind glaub ich baugleich mit Dell,

    merkwürdig,
    da ich ja akein Lauufwerk hatte hab ich heute über sata ein 5.25 angeschlossen und xp via sata Installiert, beim 2 teil also 1 . selbstständigen boot bootet er auch nicht!
    was ist da los?

    Konnte ihn nur zum booten mit dem Stick überreden dann hat er auch gleich wieder auf die CD zugegriffen!

    Inst. Fertig und….bootet NICHT!

    Nur komisch wenn ich eine andere Fertige HDD aus einen fremden system ranhänge Bootet er von alleine, natürlich mir fehlermeldunegn ohne ende,ist ja klar!

    Woran kann es liegen , habe es mit 2 Samsung HDD getestet….
    Gruß
    Jonny

  188. 188 Jonny 10. Februar 2009 um 18:35

    Hallo!
    Ihr glaubt es nicht, getestet habe ich es mit der USB Installation und CD Rom Inst. Kein Erfolg!an 3 20gig samsung HDD

    nun nehme ich eine 40gig Maxtor und es klappt!

    Soetwas hab ich noch nicht gehabt, wer weiss woran das liegen könnte…?
    Gruß&dank
    Jonny

  189. 189 JensTR 12. Februar 2009 um 02:35

    Hallo,

    konnte auf meinem neuen “HP 2133″ (FU353EA) dank WinSetupFromUSB, nLite und einem “CnMemory” 1GB-USB-Stick soeben erfolgreich WinXP Prof. incl. SP3 installieren!

    Die WinXP Prof.-Original-CD war noch SP2.

    VIELEN DANK für diese Anleitung!!!

    Gruss
    Jens

  190. 190 HaJue 12. Februar 2009 um 14:21

    Hallo!
    Ich habe versucht, Win XP Prof. über den USB-Stick zu installieren. Der erste Part der Anleitung klappt auch wunderbar. Es ist nur nicht möglich, den zweiten Teil zu beginnen.
    Nachdem die kompletten Installationsdateien auf den EEE PC 1000h kopiert wurden und er neu startet erschein nur folgende Meldung:

    “Windows konnte nicht gestartet werden, da ein Festplattenkonfigurationsproblem vorlag.
    Vom ausgewählten Standardträger konnte nicht gelesen werden.
    Überprüfen Sie Startpfad und Datenträgerhardware.
    Informieren Sie sich in der Windows-Dokumentation über die Hardwarefestplattenkonfiguration, und ziehen sie die Hardwarereferenzhandbücher zu Rate.”

    Der 2. Teil der Windows-Installation vom USB-Stick startet also nicht einmal!!!

    Wer kann mir helfen…….??????

  191. 191 TuPac_ 13. Februar 2009 um 00:38

    Hallo

    ich finde die Anleitung auch Super.
    Aber bei mir wird am Anfang der Installation (wo der die Treiber sucht) angezeigt, dass “iaStor.sys” nicht gefunden wurde.
    Dann bricht das Setup ab :-(
    Was hab ich falsch gemacht?

    Übrigens habe ich die Dateien von einer Fujitsu Siemens Recovery Cd kopiert.
    Ist das vll schuld, dass es nicht funktioniert?

    Danke schon mal im Voraus

  192. 193 satinez 14. Februar 2009 um 04:37

    Such mal in Google nach iaStor.sys :)

  193. 194 Florian84z 15. Februar 2009 um 20:04

    Hallo Andreas,

    mich lässt die jetzige Niederlage nicht ruhig, ich will es endlich hinbekommen. Nur vertsehe ich folgenden Part deiner Anleitung nicht:

    Der USB-Stick muß während der gesamten Zeit mit dem Computer verbunden sein. Während der Installation muß dieser insgesamt 3 mal vom USB-Stick gestartet werden:

    1. Text-Mode Teil der Installation
    2. GUI-Mode Teil der Installation
    3. Erster Start von Windows

    was meinst du damit genau?

  194. 195 Robbe 16. Februar 2009 um 18:11

    Hallo – Super Anleitung

    so einfach habe ich das noch nie hinbekommen.

    Danke und Gruß
    Robbe

  195. 196 satinez 17. Februar 2009 um 04:01

    Ich habe es jetzt auch mit MultiUSBboot probiert…negativ, wieder der gleiche fehler.

    Kann ich das auch anders lösen? indem ich sage kopiere den I386 Ordner auf die Platte, boote dann ohne USB stick, und installiere aus dem I386 ordner?

    lg

  196. 197 Bischi 19. Februar 2009 um 03:17

    Servus,

    also hab das TUT gemacht. Beim erstenmal als der EEEPC 901 frisch mit Linux vom ebay kam gign auch alles 1a! Windows XP ging. Jedoch wusste ich zudem Zeitpunkt noch nicht das der 901 2 Festplatten hat. Und wunderte mich über die 2 APrtitionen da die erste (C:) zu klein war um SP3 noch zu installieren dachte ich mir formatiere ich einfach nochmal und Spiel das Xp neu drauf.

    Naja hab dann die 2 Partitionen formatierte udn stellte erst dann fets das der EEE 2 Festplatten hat. Nunja also nochmal den Stick usw. fertig gemacht udn wieder angefangen anch dem 1. Neustart hatte ich dann den Fehler mit der hal.dll naja dachte eig. wird nich so schlimm sein nochmal Stick frisch gemacht udn wieder versucht. Wieder das gleich. Nun sitz ich zum bestimmt 5. da und versuche es. Ich weiß echt nicht mehr weiter! Hab zu 100% die richtie Festplatte/Partition gewählt! Was mich eben irritiert das es schonmal funktioniert hat!?

    Danke schonmal

    mfg Bischi

  197. 198 Axel 21. Februar 2009 um 21:00

    HILFE ! hab meinen USB Stick erstellt mit WinSetupfromCD auf meinem Desktop Pc.
    Nun hab ich auf meinem EE PC 7014G alle Partitionen gelöscht und möchet dort Windows XP vom stick installieren.

    Booten vom Stick funktioniert einwandfrei, dann komme ich in das Windows Setup:

    C: partition1 [NTFS] 3804MB (3782MB frei)
    unpartitionierter Bereich

    U: PArtition1 (INTENSO [FAT32] 1928MB (1578MB frei) ->> Das ist mein USB stick.

    ich wähle für die Installation also C: , formatiere mit NTFS
    .. das klappt

    dann sollen die Windows Dateien kopiert werden, aber es erscheint nur

    ” Die Datei “bootvid.dll” konnte nicht kopiwert werden.
    Drücken sie die Eingabetaste um den Kopievorgang zu wieerholen.
    Wenn sie von einer CD au installieren, stellen sie sicher dass sich die Windows XP Cd im laufwerk befindet ..

    Und was nun ??

    ich hab im Bios übrgiens unter advanced und OS “START” eingestellt anstatt finished.

    Bitte helft mir

  198. 199 Pino 21. Februar 2009 um 21:03

    Hallo,

    wollte heute auf mein MSI U100 Windows XP Prof neu installieren, soll heißen, dass ich zwei Partitionen habe. Auf der einen is Windoof, auf der anderen Daten (Backup).

    Erstmal zu meiner Frage: Bei der Installation wird ja üblicherweise die Partition vorher formatiert die ausgewählt wird… so sollte ich ja nachher auf der alten Windoof Partition das neue Windoof drauf haben… richtig?

    Desweiteren komme ich leider nicht über Schritt 7 der Anleitung raus:

    Ich habe meine 1GB USB Stick mit PeToUSB formatiert, Windoof mit WinSetupFromUSB auf den Stick gespielt und mein Netbook neugestartet. Mittels der Taste F11 bin ich in ein Boot Menü gekommen in dem ich den USB Stick ausgewählt habe… bis zur zweiten Frage “First part of Windows XP Professinoal setup” komme ich… allerdings erscheint dann der Fehlertext:

    Windows konnte nicht gestartet werden, da folgende Datei fehlt oder beschädigt ist:
    \system32\hal.dll.
    Installieren Sie ein Exemplar der oben angegebenen Datei erneut.

    Ich hab dann kurzer Hand den USB Stick nochmals formatiert und nochmals Windoof draufgezogen… und wieder bis zum selben Schritt… dort erhielt ich allerdings die Meldung:

    Zeile XXXXX (<- weiß ich nemme genau) der INI Datei txtsetup.sif ist fehlerhaft …so ähnlich lautete die Meldung.

    Hab dann nochmal neu gestartet und es nochmal probiert… jetzt erhalte ich wieder die Meldung vom ersten mal.

    Weiß auch nicht wo genau jetzt der Fehler liegt… hoffe es kann mir jemand helfen.

    Grüße
    Pino

  199. 200 Pino 21. Februar 2009 um 22:21

    Nachtrag:

    Nachdem ich jetzt nochmals mein USB Stick formatiert habe und Windows XP neu aufgespielt habe erhalte ich diese Fehlermeldung:

    Zeile 22415 der INF-Datei \txtsetup.sif ist fehlerhaft.
    Setup kann nicht fortgesetzt werden. Drücken Sie eine beliebige Taste, um Setup zu beenden.

    Hoffe es kann mir jemand helfen.

  200. 201 satinez 22. Februar 2009 um 20:44

    CIAO!

    Versuchst du eine Unattended Version auf den Stick zu bespielen?

    greet;s satinez

  201. 202 Volker 22. Februar 2009 um 23:34

    Hallo,
    ich besitze ein ACER ASPIRE ONE mit 1,5 GB RAM (selbst aufgerüstet).

    Ich habe XP nach dieser Anlitung schon x-mal installiert (bzw. es versucht).
    Nach Schritt 7 bekomme ich die Fehlermeldung \system32\hal.dll obwohl ich alles auf Partition C: installiert habe. Alle anderen Partitionen habe ich gelöscht (bis auf D: weil D: ja der USB-Srick ist)
    Neben Partition C: und D: habe ich auch noch einen unpartionierten Bereich der 8 MB groß ist. Diesen kann ich aber nicht löschen.

    Den Punkt “Installation Teil 2″ kann ich nur über Umwege starten.

    Nach einen Reboot + F12 kann ich auf meinen USB-Stick zugreifen und dann XP installieren. Es funzt auch alles. Ich kann sogar das Netzwerk einrichten um im Internet zu surfen.

    Wenn ich das AAO dann wieder neustarte bekomme ich wieder die Fehlermeldung \system32\hal.dll oder auch eine andere Fehlermeldung dessen Wortlaut mir gerade nicht einfällt (irgendwas mit Festplatte kann nicht gefunden werden oder so).

    Kann mir jemand helfen? Ich versuche es jetzt schon seit drei Tagen!

  202. 203 kubolibre 23. Februar 2009 um 01:34

    So hab leider hier noch nix gefunden.folgendes problem.1.hab windows komplett installiert & schau in den geräte manager & da wird leider ein unbekanntes gerät angezeigt;( auch noch nachdem ich alle treiber installiert hab, auch doppelt denn ich las das es irgendwie was mit dem cardreader auf der linken seite zu tun haben kann, im gmanager wird das wie folgt angezeigt:PCI device
    ort:PCI-Bus 0, Gerät 27,funktion 0
    ich hab absolut keine Ahnung was das ist.
    2. nach gesamter installation aller treiber & so schau ich auf die festplatte & da sind gut 3,7gb weg,wenn ich allerdings alle dateien auf c anwähle & unter eigenschaften schaue, stehen da nur gut 1,5gb so wie´s johannes auch nach der windows installation angegeben hat-wo ist der ganze speicher???

    hoffe mein prob is jetzt nich ganz off topic

    danke + GRUß

  203. 204 killefitz 23. Februar 2009 um 12:17

    hat geklappt!!! habs mit ner externen usb festplatte gemacht. mit fat32 funtioniert es besser als mit ntfs formatiert. im bios nicht vergessen die interne festplatte auf compatible zu setzen. oder ahci auszuschalten. habe zusätzlich noch den sata treiber mit nlite integriert. spitzenmäßig!! insgesamt dauert das aber schon so 2-3 std.

  204. 205 Pino 23. Februar 2009 um 17:21

    @satinez:

    Was ist eine “Unattended” Version..?

  205. 206 satinez 24. Februar 2009 um 00:02

    Unattended = Unbeaufsichtigt :)

    Also in dem Sinn, das du nicht mehr davor sitzen musst, während er installiert.

  206. 207 Pino 24. Februar 2009 um 23:28

    Macht das ein Unterschied, wenn man Windows per USB Stick auf seinem Netbook installieren will?

    Naja… heute wird vermutlich mein 15 Euro billiges USB Laufwerk noch kommen, da hat sich die Sache dann eh erledeigt… sollte dann kein Problem mehr darstellen.

  207. 208 satinez 25. Februar 2009 um 03:00

    Einen Unterschied zu was? Zur CD/DVD ?

    Ich denke mal den Aufwand mit dem USB-Stick, denn es funktioniert nicht auf jedem PC :( leider…

    Guter Entscheid sich ein Externes zu holen, verblöde auch langsam mit dieser Installation ueber USB!

  208. 209 Pino 26. Februar 2009 um 22:55

    Kann das auch nur jedem empfehlen… kostet wie gesagt nicht die Welt und ist auch für die Zukunft brauchbar… hab damit mein MSI U100 neu installiert… hat alles wunderbar geklappt… dazu einfach beim booten auf F11 drücken… Laufwerk auswählen… installieren… fertig!

  209. 210 Stephan 3. März 2009 um 02:54

    Super Anleitung, hat mir nun schon zum zweiten Mal geholfen ;-) hatte aber auch diesmal bei der 2ten Installation den Fehler mit “Datei nicht gefunden” nach dem Kopieren der Daten obwohl ich Windows auch HDD 0 Part 1 installiert habe, ich konnte mich aber jedes Mal wieder retten, indem ich einmal explizit gesagt habe “Boote von USB Stick das nächste mal” damit kam ich dann immer wieder an das Menü und die Installation konnte weitergehen..
    Falls jemand auch Mal dieses Problem hat

    Gruß,
    Stephan

  210. 211 Willson 3. März 2009 um 05:44

    Hallo

    Hab auch eine Acer one 150 und alles laut anleitung install. kann aber jetz nur über usb stick xp starten da ich denn fehler punkt 7 gemacht habe. aber das xp ist ganz normal auf meiner 120er hdd drauf kann man da etwas ändern das der acer auch ohne usb stick startet? oder geht nur neu install?

  211. 212 emp 6. März 2009 um 14:34

    OK. Ich kriege hier die Krise.

    Versuche das ganze auf einen HP2133 zu packen, doch das funzt nicht.

    Erster Versuch: hal.dll Problem.

    Nach Anpassung der Boot.ini komme ich ins menü, welches mir allerdings nur die Auswahl gibt: Microsoft Windows XP oder Repair

    Nach Auswahl Nr.1 bootet der PC erneut und landet wieder am Ausgangspunkt, sprich: alles wiederholt sich.

    Hilfe!

    Danke.

  212. 213 HarryKane 6. März 2009 um 19:08

    Hi,

    ich habe ein Dell Inspiron Mini 12. Ich habe das selbe Problem wie Pino:
    Zeile 22162 der INF-Datei \txtsetup.inf ist fehlerhaft

    Setup kann nicht fortgesetzt werden …

    Ich hatte die WinXP Recovery-CD benutzt die ich von DELL bekommen hatte.

  213. 214 HarryKane 6. März 2009 um 19:41

    Ich habe noch mal nachgeschaut, was in der besagten Zeile der txtsetup.sif steht:
    ps2 = “Mÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿ

    Kann mir jemand schreiben, was bei euch unter diesem Posten steht und ob da noch was danach kommt?

    Gruß,
    HarryKane

  214. 215 AlGusew 7. März 2009 um 06:12

    hallo :)

    mir ist auf einem msi wind netbook auch dieses ding mit der “Windows konnte nicht gestartet werden, da folgende Datei fehlt oder beschädigt ist:
    \system32\hal.dll” passiert. ich habe bei punkt “7. Windows Installation – Teil 1″ alle partitionen gelöscht und damit einen anscheinend einen riesenfehler gemacht, denn nun geht rein gar nichts mehr. auch das ändern der boot.ini wie von andreas am Dezember 2008 um 14:13 bezüglich des gleichen problems von Mike bringt leider nichts. ich komme mir vor wie der letzte idiot hier, bin zwar kein profi, aber so der totale amateuer nun auch wieder nicht. hat jemand vielleicht ne rettende idee?
    vielen dank im voraus!

  215. 216 dima 7. März 2009 um 07:12

    hallo.

    ich habe versucht win xp home auf meinem medion akoya mini 1212 nach der oben beschriebenen anleitung zu installieren. den usb-stick vorzubereiten läuft ohne probleme ab. die installation wird korrekt gestartet und die dateien auf die festplatte kopiert. bei ca. 99% kommt dann die fehlermeldung, dass folgende dateien nicht kopiert werden können:

    iaahci.cat
    iaahci.int
    iaStor.cat
    iaStor.inf
    iaStor.sys

    das wiederholen führt zu keinem erfolg, als überspringe ich dies. danach wird der rechner gebootet und die installation läuft ohne fehlermeldungen ab. wenn der rechner aber das 2. mal bootet, wird für kurze zeit (nach dem win xp bildschirm) der blue screen angezeigt und der rechner startet neu. ich hab dies bereits zwei mal (mit erneuter usb-stick-vorbereitung) versucht, aber leider ohne erfolg. hat jemand irgendeinen hinweis, was ich noch versuchen könnte?

    vielen dank vorab!
    dima

  216. 217 steven 7. März 2009 um 20:29

    Hi

    ich habe versucht windows 2000 mit der obigen anleitung auf meinem eee pc 701 4g zu installieren. funktioniert erstmal alles nur wenn das setup startet hängt er sich bei “Starte Windows 2000-Ausführungsschicht” (oder anders) auf und ich bekomme einen bluescreen. beim zweiten versuch habe ich vom usb stick gestartet, dann meine er “Windows 2000 wird gestartet” und dann kam die fehlermeldung das mehrere dateien im ordner config nicht existieren.

    bitte um eure hilfe
    mfg steven

  217. 218 st0mach 8. März 2009 um 19:20

    Hey, ich hab heute genau nach der Anleitung auf meinem neuen Subnotebook (Asus N10J) Win XP installiert, und hatte keine Probleme!
    Es ist einfach eine prima Anleitung, detailliert beschrieben mit klasse Bildern zum Nachvollziehen.
    Vielen herzlichen Dank an den Macher!
    Denn ich habs zuvor per Netzwerk oder ext. Laufwerk probiert, aber nichts von beiden hat vernünftig funktioniert.
    Also, besten Dank

    kann ich nur allen Netbook bestitzern empfehlen, die ihr OS wechseln wollen!

    mfg st0mach

  218. 219 HarryKane 10. März 2009 um 04:44

    Hier wurde mir mit meinem Problem geholfen, dass die txtsetup.sif fehlerhaft ist.
    http://www.msfn.org/board/index.php?showtopic=130809

    Ich habe die txtsetup.sif von der WindowsXP-CD (E:/I386/txtsetup.sif) auf den USB-stick kopiert und dann nach der Zeile
    startoc.cab = 2,,,,,,_x,,3,3

    die Zeilen
    undoren.cmd=1,,,,,,,2,0,0
    binifix4.cmd=1,,,,,,,2,0,0
    presetup.cmd=1,,,,,,,2,0,0
    setupORG.exe=1,,,,,,,2,0,0

    ergänzt.

  219. 220 Michel 10. März 2009 um 19:36

    Moin, moin
    @ dima
    die Fehlermeldung deutet darauf hin, dass die S-ATA treiber fehlen.
    Die Treiber findest Du hier:
    http://www.heise.de/mobil/Windows-XP-auf-Netbooks-installieren–/artikel/118465/3
    dort wird auch beschrieben, wie man sie entpackt.
    Wie man diese Treiber per nLite in die Installations-CD integriert, wird in einem oben angegebenen Link beschrieben.
    Viel Glück und melden mal, wie es weiter ging.

    MfG
    Michel

  220. 221 Andy 12. März 2009 um 23:07

    Hallo,

    ich hab da mal ne frage zu dem Programm.Wenn ich mein USB-Stick formatiere um WInXP darauf zu schreiben,kann ich es danach wieder löschen um damit andere Sachen darauf zu sichern oder ist der USB dann nur für das Win XP nutzbar???

    Gruß
    Andy

  221. 222 satinez 13. März 2009 um 04:43

    Solange sich die neuen Dateien nicht mit den alten beissen und genug freier Speicher vorhanden ist, ist das kein Problem :)

  222. 223 DieBoxershort 13. März 2009 um 17:19

    Hallo alle zusammen,

    Ich habe einproblem =/
    Ich möchte meinem Notebook mit BootFromUsb installiern.
    Aber ich bekomme die Festplatte nicht mit dem Buchstaben C angezeigt sonder mit U.
    Wenn ich jetzt versuche die Partition zu löschen wird mir die Funktion verweigert.
    Drück ich aber einfach Enter zum Installieren heißt es dass der Ordner \Windows nicht erstellt werden kann =/

    Was kann ich mahcen um das Problem zu beheben

    Danke schonmal im vorraus ;)

  223. 224 DieBoxershort 13. März 2009 um 21:00

    =/ =/ =/ =/
    jetzt findet er kein opperating system was mach ich falsch????

  224. 225 Phenomon 14. März 2009 um 09:56

    Danke

    läuft alles super.

  225. 226 Andy 14. März 2009 um 20:10

    Hab das problem, das ich nachdem ich den Unpartitionierten bereich ausgewählt habe und er diesen erfolgreich beendet hat UND danach die datein kopiert hat, er kein Betriebssystem laden kann????

    HILFE……

  226. 227 Andy 14. März 2009 um 21:12

    ich glaub ich hab mein fehler gefunden, da ich vergessen hab beim 2. neustart mein USB-Stick auszuwählen.Mache das ganze jetz nochmal und sag bescheid ob es geklappt hat.

    @DieBoxershort das problem hatte ich auch, jedoch al ich mein Stick gerade eben nochmals Formatiert habe, zeigt er mir nun die Festplatte als c: Laufwerk an!!!

  227. 228 Andy 15. März 2009 um 00:34

    War nicht das Problem, den 1. Teil hab ich erfolgreich nun abschließen können, nur nach dem 2. Neustart fährt mein Notebook , nachdem er “Second part of XP Home Edition setup+Start Windows for first time” ausführt, wieder neu.Das macht er 2 mal und dann geht er aus.

    weiß nicht mehr weiter, hab alles schon probiert!!!

  228. 229 Andy 15. März 2009 um 01:15

    ok nun hat alles geklappt, wie schreib ich morgen….:o)

  229. 230 JBlog 17. März 2009 um 04:17

    Hallo, hier auch eine Videoanleitung zum Programm WinSetupFromUSB. Ihr braucht kein Diskpart, kein Vista und keine Kommandozeile.
    Hier der Link zur deutschen Videoanleitung:
    http://www.free-blog.in/JBlog/82115/Windows+7+USB+Installationsstick+von+Xp+Erstellen+-+

  230. 231 scotty 18. März 2009 um 01:48

    Hallo leute,
    super anleitung!!
    Hat auch sofort auf anhieb geklappt, nur das am anfang nach dem formatieren die Dateien sehrrr langsam kopiert werden.
    Sozusagen im sekunden takt.
    Danach geht wieder alles schnell.
    Am Stick kanns nicht liegen, ist ein Verbatim 8GB der schnell ist.

    Was kann man da machen?

  231. 232 Nico Mülller 18. März 2009 um 06:55

    Hi,

    Bei mir kommt es nach der Festplatten formation zu einem Fehler

    “Auf die CD mit den Windows XP-Installationsdateien kann nich zugegriffen werden.”

    Mit Enter kann ich den Vorgang wiederholen (Bringt nichts)
    und mit F3 abbrechen

    Ich hab alle Schritte mehrmals wiederholt.

    Hoffentlich kann mir jemand helfen. MFG Nico

  232. 233 mawi 19. März 2009 um 00:44

    Bitte entschuldigen Sie, mein Deutsch ist sehr schlecht.

    @Matt:
    Ich habe dieselbe problem wie du, und ich habe eine “post” hier gemacht:

    http://www.msfn.org/board/index.php?showtopic=131252

    MFG! /mawi

  233. 234 Anke 19. März 2009 um 17:39

    Danke für die tolle Anleitung!
    Hab mich erst nicht rangetraut, aber mit dieser Anleitung hat alles super geklappt!

    Viele Grüße
    Anke

  234. 235 emil 19. März 2009 um 21:36

    das geht bei mir nicht, mein eeepc 701 hat den falschen lauferksbucstaben und ich kan ihn unter windows nicht ändern so das jedes mal wenn windows neu gestartet wird eine fehlermeldung kommt. ich bin verzweifelt …

  235. 236 patrick 20. März 2009 um 20:29

    Wenn ich von USB starten will sagt der mir immer “invalid partition table” . was kann das sein?

  236. 237 Caliskan 21. März 2009 um 18:28

    EINEN SUPR GROßEN DANK AN EUCH, DAS KLAPPT REIBUNGSLOS DANKE NOCHMALS IHR WARHT EINE GROßE HILFE ECHT TOLL. ALLES SUPER ERKLÄRT ALLES BESTENS GEKPLAPT.

    ALLES GUTE UND WEITERHIN VIEL ERFOLG

    mIT FREUNDLCIHEN GRUß

    A.CALISKAN

  237. 238 Marci 22. März 2009 um 09:54

    hi ich hab nin prob das mit den stick war alles super klappt aber wenn ich an der stelle bin wo mam seine festplatten sehen soll zum löschen erstellen installen steht bei mir nur der usb stick da aber nicht meine festplatte ^^ hoffe da kann mir einer helfen

    habe den One mini 7L ^^

    danke

  238. 239 jukebox252 23. März 2009 um 02:50

    Hallo,

    kleiner Hinweis an alle die Windows 2000 pro installieren wollen, bzw beim 2. bootvorgang die Meldung bekommen dass ntdlr fehlt.

    Windows 2000 pro installiert nicht in das Verzeichnis \WINDOWS sondern in \WINNT daher muss man im Menu des WinSetupFromUSB unter BOOT.INI adjustments korrekterweise \WINDOWS durch \WINNT ersetzen.

    Ist dies getan läft die Installation fehlerfrei.
    Grüsse von der jukebox.

  239. 240 Pink Panter 23. März 2009 um 20:04

    Hallo,
    habe mir winSetupfromUSB gedownloadet und dann per
    Doppelklick installiert,wie in der Anleitung beschrieben.
    Hat auch alles soweit geklappt.
    Wenn ich nun das Programm gestartet habe kommt folgende
    Meldung:

    AutoIt Error

    Line-1:

    Error:Variable must be of type”Objekt”

    Klicke ich in dieser Meldung auf OK schließt das Fenster
    und das Programmfenster ebenfalls.
    Keine Ahnung was das bedeutet und was ich da machen muß
    damit das Programm funktioniert.
    Vielen Dank schon mal für die Hilfe.
    MfG Pink Panter

  240. 241 Max 24. März 2009 um 02:02

    Will mich auch herzlichst für diese super Anleitung bedanken!
    Bin grad zwar noch mittendrin, scheint aber gut zu klappen.
    Wirklich super!
    Danke!

  241. 242 dontknow 26. März 2009 um 01:34

    Eine Frage hierzu:

    “In der Standardeinstellung von WinSetupFromUSB ist vorgesehen, das Windows XP auf Festplatte 0 in der Partition 1, also dem Laufwerk C: installiert wird.
    Wird eine andere Festplatte oder Partition ausgewählt, kann die
    Windows Installation im nächsten Schritt nicht fortgesetzt werden!

    Bedeutet das, daß das XP auf der Festplatte und nicht auf dem USB device installiert wird ??

    Daß XP nicht standalone vom USB device aus funktioniert sondern zusätzlich ein anderes OS (auf der Festplatte) installiert sein muss ???

    Danke !

  242. 243 dante 29. März 2009 um 18:03

    Ich check den part hier nicht

    1. Text-Mode Teil der Installation
    2. GUI-Mode Teil der Installation
    3. Erster Start von Windows

    kann mir jemand bitte erklaeren was ich da machen soll O_o ?

  243. 244 macmoldis 31. März 2009 um 14:52

    Dankeschön, habe gerade nach der Anleitung WinXP auf den Acer Aspire One installiert,
    Ich war schon nah dran mir ein externes Laufwerk zu holen …
    funktionierte prima, nachdem ich von grub4dos die grldr-Datei getauscht hatte

    Danke
    macmoldis

  244. 245 Tim 2. April 2009 um 16:03

    Bei mir hat der Austausch mit der GLDR super funktioniert.. hatte erst auch das Problem, das die GRUB Console geöffnet wird

  245. 246 hornedry2k 3. April 2009 um 01:32

    So, habe es nun doch mit WinSetupFromUSB geschafft.

    Aber nun bekomme ich immer den Fehler:

    “Windows konnte nicht gestartet werden, da ein Festplattenkonfigurationsproblem vorlag.

    Vom ausgewählten Startdatenträger konnte nicht gelesen werden. Überprüfen Sie Startpfad und Datenträgerhardware.

    Informieren Sie sich in der Windows-Dokumentation über die Hardwarefestplattenkonfiguration, und ziehen Sie die Hardwarereferenzhandbücher für zusätzliche Informationen zu Rate. ”

    Hmm…was mache ich jetzt? Ohne USB kann ich Windows nicht starten, mit USB Stick schon!!

  246. 247 hornedry2k 3. April 2009 um 03:40

    Nochmal alles installiert. Selbes Problem. Mit USB kann ich WIndows starten, ohne nicht.

    Da ist der Wurm drin!

  247. 248 Micha 6. April 2009 um 16:47

    Super Anleitung ,
    hat alles einwandfrei geklappt !

    Mfg Micha

  248. 249 philipp 9. April 2009 um 00:30

    was soll ich tun?
    ich verusche auf dem Acer Aspire One a150l per 4gb usb-stick windows xp zu installieren. ich habe alles wie in der anleitung beschrieben getan, doch wenn ich bei den Partitioen bin, steht hinter Partition1 [UNBEKANNT] anstatt [NTFS].
    Was soll ich tun?

  249. 250 Baba 9. April 2009 um 04:02

    also beim installieren von xp auf nem eee pc sagt der mir “error 17″ und dann was mit mount partition.
    Woran kann das liegen, hab nich wirklich ahnung von linux

  250. 251 riot76 10. April 2009 um 18:34

    Hi und danke für die tolle Anleitung. Ich bin absoluter Anfänger und habe eine Frage zur Anwendung des Sticks auf meinem (Dell) Firmennotebook. Diese nutze ich ab und an privat, obwohl das nicht gerne gesehen wird… (Abgesehen davon das ich ständig in der Versuchung stehe in meiner Freizeit zu Arbeiten ;)) Nun dachte ich an die Möglichkeit zuhause einfach immer den (8GB) Stick als Windows-Boot Stick zu benutzen, und die “Firmenpartition bzw. die HD” wäre immer unangetastet von meiner privat Nutzung. Wäre das denkbar ohne das z.B. die (Firmen-)Laufwerksbuchstaben geändert würden.

    Danke für die Antwort

  251. 252 Muler 12. April 2009 um 15:19

    Danke, super Anleitung!

    Hat bei meinem ASUS EeePC 1000HE perfekt geklappt!

  252. 253 KurD 15. April 2009 um 14:32

    Hallo!

    Erst einmal besten Dank für eine so ausführliche Anleitung.
    Für eine Neuinstallation auf meinem eePC 901 wollte ich gleich meinen USB-Stick bootfähig machen. Leider hat es nicht funktioniert.
    Ich habe das Verzeichnis WINXPCD wie in der Anleitung auf C:\ erstellt und alle Verzeichnisse und Dateien von meiner Original-CD (Asus eee pc 901) kopiert. Wenn ich nun versuche in WinSetuFromUSB das Verzeichnis WINXPCD auszuwählen, bekomme ich folgende Fehlermeldung: “This doesn’t seem to be a valid source, could not find DOSNET.INF. Retry to select a valid source or cancel to return themain menue”. Den Pfad kann ich zwar in das entsprechende Feld eintragen aber danach steht in der Statuszeile nachwievor der Text “Not Ready” und ich kann das Programm nicht installieren. Die Datei “DOSNET.INF” habe ich im Unterverzeichnis “C:\WINXPCD\i386XP” gefunden.
    Ich habe auch die Datei in Hauptverzeichnis kopiert, bekomme aber dieselbe Fehlermeldung.
    Kennt jemand das Problem bzw. kann mir jemand weiterhelfen.

    Besten Dank

    KurD

  253. 254 Safarihari 17. April 2009 um 13:43

    Hi wenn ich vom USB Stick boote bekomme ich immer Error 15 cannot find file wenn windows starten möchte ; In der LogDatei tauch öfters dieser Fehler auf

    2009/04/14 14:26:22- \\wrkst004\C$\WinSetupFromUSB\TEMP\\\wrkst004\C$\WinSetupFromUSB\TEMP\NTLDR—> F:\\wrkst004\C$\WinSetupFromUSB\TEMP\NTLDR
    2009/04/14 14:26:23- Error- not copied:\\wrkst004\C$\WinSetupFromUSB\TEMP\\\wrkst004\C$\WinSetupFromUSB\TEMP\NTLDR Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.

    was kann ich dagegen tun ?

  254. 255 KonTinoUm 18. April 2009 um 01:53

    Wenn ich im WinSetupFromUSB Programm den Pfad zu meinen Windows Installationsdateien C:\WINXPCD angebe erscheint schon eine Fehlermeldung:

    There is no enough space on traget disk to add the current selection!
    Clich RETRY to select another folder, or CANCEL to ignore the last selection

    Aber ich hab auf C: noch 200 GB frei. Auf anderen Partitionen kommt die gleiche Fehlermeldung.

    Jemand eine Idee?

  255. 256 Heinz Hummel 18. April 2009 um 03:12

    Die Installation hat geklappt leider bootet er nur mit eingesteckten USB Stick und der gewählten Option „USB Repair NOT to Start Microsoft Windows XP Home Edition“

    Unter Windows XP sind im Arbeitsplatz dann der USB Stick als Laufwerk C: und die Festplatte als Laufwerk E: zu sehen.

    Was muss ich jetzt noch tun um ohne USB Stick starten zu können?

  256. 257 Cris 21. April 2009 um 02:11

    Super Anleitung hat mir weitergeholfen.

    hat einfach super geklappt kann man nicht mehr sagen

    mfg cris

  257. 258 Stefan 23. April 2009 um 03:43

    Tausend Dank, mit dieser Anleitung hat es endlich geklaptt! DU BIST DER BESTE! :)

  258. 259 mas 26. April 2009 um 11:57

    Hilfe, mein Rechner überspringen Part 1! Wenn ich den Stick einstecke und boote, kommt direkt:
    ‘Wählen Sie das zu startende Betriebssystem:
    Second Part of XP Pro…
    Try entries below…
    Second part of…’

    Aktuell:
    C: gelöscht (war XP drauf), Linux geht. Wenn mein CD-Rom nicht kaputt wäre, könnte ich wärend der Instalation C: wieder neu erstellen. Das kann ich aber mit dem WinSetupFromUSB-Stick nicht.

    Wenn ich den einstecke, werde ich nicht gefragt, wohin mit XP sondern von wo instaliert werden soll. Da fehlt doch was!

    Als Source für WinSetupFromUSB diente mir ein mit 7zip entpacktes “XP Pro mit SP2 ISO” vom Microsoft-Server (MSDN-AA)

    Habe es auch schon mit SP3 (nLite) versucht.

    PC von Mitbewohner – selbes Problem.

    Was geht hier schief?

    Falls die Antwort weiter oben stehen sollte… habs nicht gefunden.

    @ KonTinoUm
    traget disk -> der USB-Stick nicht C:

  259. 260 Reza 26. April 2009 um 18:26

    hallo @Andreas, mein problem ist “Win32LastError 14001″ die frage wurde auch von ralph2 gestelt. Ich habe alles harr genau so gemacht wie beschrieben auch sp3 inti. aber jedes mal das problem mit “Win32LastError 14001″. bin echt am Verzweiflen. Bite um Rat DANKE schon MAL in Vorrau.

  260. 261 Reza 26. April 2009 um 19:38

    ok alles klar hab es ohne sp3 gemacht und es klapt allse super

  261. 262 Thomas 27. April 2009 um 21:13

    Hallo,

    vielen Dank für diese Anleitung! Win XP läuft super auf meinen Ideapad S10e.
    Aber ein kleines Problem habe ich. Wenn ich mit einem eingestöpselten USB gerät (stick/ ext. Festplatte) starte kommt die Meldung missing system. Mir bleibt dann nur, gerät abstöpseln und neu starten. Dies funktioniert dann! Partitionen, USB geräte wird alles richtig erkannt im Arbeitsplatz.

    Danke
    Thomas

  262. 263 Kayser Soze 30. April 2009 um 23:11

    Wow, das ging schneller als ich dachte. Gerade mal anderthalb stunden arbeit und alles läuft super.

    Ich danke für die Anleitung und das Programm :)

  263. 264 Andre 3. Mai 2009 um 22:07

    Hi,

    dein Tut hat mir echt super dabei geholfen von meinem Aspire One dieses Katastrophen OS Linpus runterzubekommen und WinXP zu installieren.

    Dank dir!!!

  264. 265 werner 6. Mai 2009 um 15:28

    Hallo,
    eine echt gut verständliche Anleitung – vielen Dank.

    Ich habe diese jetzt mehrfach befolgt und auch verschiedene threads zu Rate gezogen:

    Von meinen USB-Sticks (2 verschiedene) bootet gar nichts – weder bei enstprechender BIOS-Einstellung, noch bei Auswahl der Optionen unter F12.

    hat da jemand einen rat für mich, mein NC10 kommt die nächsten Tage.

    Gruß
    Werner

  265. 266 maxx 9. Mai 2009 um 03:07

    Gutes Tutorial,

    hier noch ein Tip wie man aus´ner RecoveryCD ne vollwertige Installations-CD für Windows XP macht ; )

    > http://www.heise.de/software/download/ct_slipstreamer/39047

    Greetz

  266. 267 freewilly 10. Mai 2009 um 19:51

    Hallo, in meinem Bootmenü gibt es leider die Option von USB zu Booten nicht. Das Notebook welches ich Bearbeiten muss ist ein älteres Dell Latitude C500. Würde evtl. ein Bios-update helfen ? Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit ?

    Gruß und vielen Dank im Voraus

    Willy

  267. 268 Jenny 10. Mai 2009 um 21:26

    Zit:Heinz Hummel
    18. April 2009 um 03:12
    Die Installation hat geklappt leider bootet er nur mit eingesteckten USB Stick und der gewählten Option „USB Repair NOT to Start Microsoft Windows XP Home Edition“

    Unter Windows XP sind im Arbeitsplatz dann der USB Stick als Laufwerk C: und die Festplatte als Laufwerk E: zu sehen.

    Was muss ich jetzt noch tun um ohne USB Stick starten zu können?

    Leider habe ich das selbe Problem, kann jemand bitte bitte helfen? Danke euch allen

  268. 269 Jan 11. Mai 2009 um 22:08

    Kann es sein ,dass es doch möglich ist, Xp auf einer anderen Partition zu installieren, wenn man in “WIinSetFromUSB” unten links bei den Eigabefeldern unter Disk Nr: und Partition NR: entsprechende Angaben macht?

  269. 270 bonsenn 13. Mai 2009 um 13:25

    Hi,
    SUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUPER TUTORIAL! KLAPPT OHNE PROBLEME! FAST SCHON ZU AUSFÜHRLICH ALLES BESCHRIEBEN!
    Respekt!!!!
    MFG
    Dennis L.

  270. 271 Voody 19. Mai 2009 um 21:26

    Halli hallo

    als erstes sei, bestimmt zum 10000000..mal, erwähnt, dass die anleitung hier echt super ist!

    nun zu meinem problem:

    hab mit dem gennanten programm ganz easy meinen usb-stick formatieren und mit windows xp pro bespielen können. dann hab ich mit dem stick ohne probleme in meinem netbook die partitionen alle löschen können und die die hdd neu formatieren können.

    also mit dem ersten schritt hatte ich keine probleme.

    nur dann kam es zum ersten booten nach dem formatieren. mir wird danach zwar das winxp logo gezeigt und auch dieser ladebalken unten bewegt sich. bloß mehr passiert auch nicht! er bleibt also immer stecken. habs auch so ne ganze weile laufen lassen. nix.

    meinen stick hab ich auf FAT32 formatiert.
    mein netbook ist das Acer Aspire One. der usb-stick ist von verbatim 4GB

    brauche echt hilfe. weiß im moment echt nicht weiter :(

    schonmal vielen dank im voraus.

  271. 272 funky 20. Mai 2009 um 02:04

    Danke für die gute Anleitung.

    Mit Win XP und SP2 hat alles prima funktioniert.

    Mit integriertem SP3 ging es aber nicht. Da kam an dem Punkt wo im Windows Setup die Files kopiert werden sollen eine Meldung das er keine Schreibrechte hat oder sowas. (hab mir die genau Fehlermeldung leider nicht gemerkt da ich es vor paar Tagen probiert hatte. Den Fehler schienen aber auch schon andere gehabt zu haben, nur hab ich keine Lösung gefunden)

    Aber mit SP2 gehts ja.

  272. 273 Tom 21. Mai 2009 um 15:28

    Hi,

    ist echt eine Superanleitung, hat mit XP Prof auch wunderbar funktioniert.
    Ich habe allerdings noch eine Windows XP Embedded Version welche ich gerne verwenden möchte. Leider funktioniert das aber nicht.
    Hat schon jemand diesbezüglich Erfahrungen?

    Danke

  273. 274 timo 21. Mai 2009 um 19:04

    danke.deine anleitung hat meinen pc zerschossen jetzt geht gar nichts mehr

  274. 275 Siegi 23. Mai 2009 um 13:11

    Hallo, klasse anleitung, würde aber gerne wissen ob und wie das ganze auch mit windows media center edition 2005 funktioniert. Das besteht aus 2 Installations CDs….

  275. 276 Karsten 24. Mai 2009 um 00:50

    High,
    danke erstmal für diese umfassende Anleitung.
    Irgendwie ist bei mir der Wurm drin. Mir spuckt er jedes mal nach den 2. Bildschirm die Fehlermeldung raus, das er die hal.dll vermisst? Hat jemand eine Idee?

    Danke im voraus

  276. 277 Alex 25. Mai 2009 um 05:51

    Hallo,

    sieht nach einer schönen Anleitung aus, leider bleibe ich aber bei Punkt 5. stecken.

    WinSetupFromUSB meldet fast immer “No USB Disks detected or not properly formatted”, PEtoUSB meldet absolut immer “No USB Disks found!”

    Ich habe drei verschiedene Sticks probiert, zwei davon werden manchmal von WinSetupFromUSB erkannt, aber keiner von PEtoUSB. Das HP-Tool erkennt auch nichts und bleibt immer komplett grau.

    Hilfe?

  277. 278 Cash187 26. Mai 2009 um 05:18

    TOP ich weiß nett was ihr habt pc zerschossen is doch kinderleicht danke hat perfekt funktioniert

  278. 279 Julian 28. Mai 2009 um 03:20

    Erstmal vielen danke für die mühe!
    Ist echt ne klasse Anleitung auch für Leihen :-)

    So nun die Frage:
    Ich hab einen einigermaßen schnellen usb stiuck (8gb) welcher so um die 30mb/s schafft. Ist es möglich diese geschwindigkeit auch bei der installation zu nutzen?
    Ich dachte ich hätte mal gehört, das die installation von xp über usb stick schleller sei als normal… kann ich bis jetzt nicht sagen, da das kopieren der dateien fast ne stunde dauert.

    Würde mich über eine lösung freuen :-)

    Gruß und Dank

    julian

  279. 280 Alex 30. Mai 2009 um 03:27

    So, nun habe ich es doch geschafft.

    Die beiden Tools WinSetupFromUSB und PEtoUSB sind recht zickig, welche Sticks sie akzeptieren. Mit vier Sticks und drei Computern habe ich irgendwann eine Kombination gefunden, die ging. Der Rest war ein Kinderspiel.

    Vielen Dank für die Anleitung!

  280. 281 Andy 30. Mai 2009 um 03:35

    Das setup startet erst garnicht und folgende Fehlermeldung erscheint:
    \$WIN_NT$.~BT\biosinfo.inf konnte nicht geladen werden.
    Der Fehlercode ist 18.
    Setup kann nicht fortgesetzt werden.

    Dazu möchte ich erklären, dass ich auf einem PC mit der OEM-WindowsXP-CD (vom Net-book) den USB.-Stick gefüttert habe um ein nicht funktionierendes Net-book zum laufen zu bringen.

  281. 282 Micha 31. Mai 2009 um 20:26

    hallo
    komm irw nicht weiter weil bei mir immer die fehlermeldung \system32\hal.dll
    bei mir war kein epartion nammens c sonder d deswegen kommt auch die fehlermeldung bitte um hilfe wie änder ich die partion d in C damit diese fehlermeldung nicht mehr erscheint

  282. 283 Sven 1. Juni 2009 um 18:24

    HILFE

    bei der Installation vom Stick zeigt er mir immer wieder an, daß er bestimmte Dateien nicht kopieren konnte

    ab 80 % kommen die Meldungen bei jeder 3. Datei :-(

    was kann ich denn tun ?

    Danke Sven

  283. 284 Brita 2. Juni 2009 um 22:52

    Hi,

    hab dasselbe Problem wie Sven.
    Er installiert trotzdem bis zum Schluss – aber dann startet er nicht. Es erscheint ganz kurz ein blauer Bildschirm und dann fährt er neu hoch.
    Komme auch nicht mehr an den Anfang zurück.

    HIIIIIIIIIIIIIIILFEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE :(

    Ratlose Grüße,

    Brita

  284. 285 DF1AS 2. Juni 2009 um 23:46

    Komme vom Punkt “file not found: hal.dll” nicht weg. Ein Teufelskreis …

  285. 286 Brita 3. Juni 2009 um 00:05

    Hallo noch mal,

    also bei mir können die folgenden Dateien nicht kopiert werden:

    Iaahci.cat
    Iaahci.inf
    iaStor.cat
    iaStor.inf
    iaStor.sys

    Wahrscheinlich liegt es daran, dass die Installation anscheinend nicht richtig ausgeführt wird!?
    ABER: Wie behebe ich das Problem?

    Würde mich über Hilfe freuen, da ich das Netbook dringend brauche…

    Danke im Voraus,

    Brita

  286. 287 Brita 3. Juni 2009 um 01:43

    SORRY – ich noch mal… Drehe gerade wirklich durch.
    Hab es mit meiner WinXP Pro-CD versucht anstelle der OEM-Version von Medion. Da erkennt er gerade mal den USB-Stick als Festplatte, nicht aber die Netbook interne :(

    Hoffe wirklich, dass mir jemand helfen kann.

    ABER: Ein RIESIGES DANKE für die tolle Anleitung. Ist wirklich super gemacht und sehr verständlich.

    Weiß halt auch nicht, woran es hakt.

  287. 288 Simon 3. Juni 2009 um 16:26

    Hi Andreas,
    leider klappt es bei mir auch nicht ganz.

    Benutzer den OCZ-RallyII 8GB in Verbindung mit einem IDE-Rechner
    und bekomme den selben Bluescreen wie:

    Hi !

    Super Anleitung, Vielen Dank.

    Leider komme ich nicht weiter, ich boote vom usb stick wähle First part of Windows XP Home Edition setup.

    Die Installation wird vorbereitet, Daten werden geladen und dann kommt plötzlich dieser Bluze Screen (http://img407.imageshack.us/my.php?image=blueshe7.jpg) .

    Was könnte der Fehler sein ? Hab ihr eine Idee ?
    Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

    MFG Alex

    Jemand schon eine Lösung dazu parat?

  288. 289 Brita 3. Juni 2009 um 18:55

    Hallo zusammen,

    ich habe es geschafft *JUHU*
    Der Fehler lag darin, dass die SATA-Treiber nicht eingebunden waren.
    Damit sich nicht noch andere wegen desselben Fehlers die Finger wund googlen und verzweifeln, hier mein Lösungsweg:

    1. Gebraucht wird:
    + AHCI Treiber von der mitgelieferten Application & Support-Disc auf eure Festplatte kopieren und manuell entpacken
    -> Verzeichnis “f6flpy32″ (Geht mit UltraIso sehr leicht)
    + eure Windows XP CD ebenfalls auf Festplatte in ein Verzeichnis kopieren (habe mir in meine Pro-Version SP3 integriert)
    + WinSetupFromUSB und nLite runterladen + installieren
    + ein USB-Stick mit mind. 1GB bereithalten

    2. Vorbereitung
    + mit nlite den AHCI Treiber in die Windows XP Version eurer Wahl integrieren (nur den Treiber, keine .ISO datei erstellen oder sonst was)

    3. USB-Stick erstellen (siehe Beschreibung in der Anleitung)
    + WinSetupFromUsb starten
    + bei Source wählt ihr den Windows Ordner auf eurer Festplatte
    + bei Target euren USB-Stick
    + USB-Stick formatieren
    + und GO

    4. Windows installieren (siehe Beschreibung in der Anleitung)
    + USB-Stick rein, Mini neustarten und vom Stick booten
    + “First Setup…” anklicken und los gehts …

    Ab da gab es keine Probleme mehr. Installiere gerade meine nötigen Programme und bin happy.

    DANKE noch mal.

    Lieben Gruß,
    Brita

  289. 290 Enno 6. Juni 2009 um 06:11

    Hey
    ich hab ne frage bei mir starte ich alles wie gesagt und bin bei Schritt 7. Dann wird meine Festplatte überprüft und er überprüft stundenlang hab ich was falsch gemacht??

    bitte um antworten

  290. 291 FoX-IsNoGood- 6. Juni 2009 um 07:49

    ! GEWALLTIG !

    Funktioniert erste Sahne!
    Konnte so eine Bescheidene Kassa installieren.
    Hat mir extrem geholfen. GOTT sei DANK gibt es solche Freaks!

    Weiter so ist echt gewalltig und hat mir echt ein laster abgenommen!

    Kann so Termin gerecht ausliefern!

    MFG
    FoX

  291. 292 karl 7. Juni 2009 um 04:12

    hallo!
    habe folgendes problem:
    die installation ist abgeschlossen und ich bin im dritten schritt,in dem ich den stick noch zum booten brauche.
    allerdings startet das system nicht,sondern ich komme in einen konto-anmeldebildschirm,in dem nur das konto “gast” vorhanden ist.
    dieses ist passwort-geschützt – welches ich nicht kenne.hab auch nichts eingestellt wärend der installation.
    gebe ich irgendwas ein und drücke auf ok kommt die meldung,dass auf die domäne nicht zugegriffen werden kann.
    was soll ich machen?
    viele grüße

  292. 293 karl 7. Juni 2009 um 18:09

    hallo simon!
    binde mal ein service pack mit nlit mit ein!
    wenn ich das nicht mache bekomme ich auch diesen bluescreen,mit service pack aber nicht.
    viele grüße

  293. 294 karl 7. Juni 2009 um 19:38

    ich zum dritten mal :-)
    hab das problem durhc neuinstallation gelöst – jetzt fehlt immer ntdlr…
    was kann ich tun?immer mit usb-stick booten ist nicht das ware.

  294. 295 cape 8. Juni 2009 um 18:52

    Hello,

    danke für die einfache Erklärung.
    Bei mir hat es soweit alles prima geklappt, jedoch kann ich Win Xp pro nur mit dem USB-Stick starten. Ohne USB-Stick bekomme ich eine Fehlermeldung. Muss ich vielleicht etwas in der Boot.ini auf der Festplatte C: verändern oder hab ich bei der installation einen Fehler gemacht? Bitte jemanden um Hilfe der dieses Problem bereits gelöst hat.

    Danke

    cape

  295. 296 bbq 8. Juni 2009 um 20:15

    Ich kann auch nur mit usb stick starten (ohne probleme).
    sonst kommt “fehler beim lesen des datenträgers”
    Festplatte schein okay zu sein…

  296. 297 PiDem 9. Juni 2009 um 17:40

    Hallo,

    das Forum ist echt genial.
    Hoffe jemand kann mir weiter helfen?

    Langsam verzweifel ich! Während der Installation von Windows XP sagt mir das Setup das die “setupORG.exe” + “setup.exe” fehlt.
    Es hat alles bis dahin ohne probleme geklappt.

    Dann die andere Sache, muss ich unbedingt SP 3 drauf haben?
    Habe es zwar da. Doch ich weiß nicht, füge ich die “WindowsXP-KB936929-SP3-x86-DEU.exe” einfach in den Ordner WINXPCD hinzu?

    Wäre super wenn mir irgend jemand helden könnte

  297. 298 Tatergreis 11. Juni 2009 um 14:35

    Zu Pkt 7: Windows Installation – Teil 1 — bitte um Hilfe!
    Ich habe ein Netbook, eine 120 GB HD und möchte auf ca. 30 GB WindowsXP (professional) installieren. Jedoch möchte ich weiter als HAUPT-BETRIEBSSYSTEM Linux-UBUNTU 9.04 verwenden (derzeit installiert).
    Meine Fragen:
    1. Kann ich WinXP jetzt NACHTRÄGLICH installieren – so daß nur 30 GB für Windows verwendet werden? Denn bei Ubuntu gibt es die Option, ein installiertes Windows zu belassen – und den Rest der Festplatte für Ubuntu zu verwenden. Das wäre praktisch – müßte ich doch nicht Ubuntu komplett neu installieren.
    2. Wenn dies möglich ist – wie muß ich bei Pkt. 7 der Installation vorgehen – wie muß ich die Partitionen verteilen? Muß ich noch etwas beachten/ändern?
    3. Wenn ich WinXP komplett NEU auf 30 GB installiere (sodaß mein derzeitiges Ubuntu gelöscht wird) – und erst NACHTRÄGLICH den Rest der Platte für das dann neu zu installierende Ubuntu-Linux verwenden möchte — wie muß ich dann bei Pkt 7 der Windows-Installation vorgehen – wie muß ich partitionieren. Brauche ich die Partitionen E: und F: ganz einfach nicht belegen – mit “0” – und C: auf 30000?
    Ich könnte mir vorstellen, ohne weiteres auch alle meine Benutzerdateien auch auf C:\ in einem Ordner abzulegen. Ich möchte nur nicht, daß sich Ubuntu “verschluckt” wenn u.U. am Ende der Festplatte sich irgendwie Windows breit macht mit irgendeiner Datei.
    4. Ich habe eine WindowsXP-Installations-CD auf türkisch. Kann ich bei der Erstellung des USB-Sticks das Service-Packet3 auf DEUTSCH verwenden? Desgleichen: “Explorer 7″ und “Mediaplayer 11″?
    5. Muß ich den kompletten Ablauf “Integrierung des Service-Packs3″ durchziehen – und dann mit der aktuellen Anleitung “WinSetupFromUSB – Windows Installation vom USB-Stick” fortfahren?

    Danke im Voraus!

  298. 299 dan 14. Juni 2009 um 16:48

    Hallo,

    sieht so aus, als hätte ich hier fast eine Möglichkeit gefunden, wie ich Win XP auf mein X200 bekommen, schon mal vielen Dank!
    Bei mir scheitert das Starten von dem USB-Stick leider mit der Fehlermeldung “System missing”. Denke es hat mit den zusätzlichen Lenovo-Partitionen zu tun (die Service-Partition liegt vor der Windows-Startpartition). Habe versucht die Boot.ini zu modifizieren, aber bisher ohne Erfolg. An meinem Dekstop-Rechner startet der USB-Stick einwandfrei, nur dem X200 kommt immer “system missing”. Hat vielleicht irgendjemand eine Idee, wie die Boot.ini geändert werden muss, damit das Ganze klappt?

    Vielen Dank!

  299. 300 Thrawn 18. Juni 2009 um 03:42

    Hallo,

    ich habe hier ein riesen Problem. Nachdem ich alle Partitionen für eine Neuinstallation formatiert habe, bekomme ich immer, wenn es zur Windows-Insatallation kommt, folgende Meldung:

    “Es wurde festgestellt, dass das Laufwerk U: beschädigt und und nicht mehr repariert werden kann. Die Installation kann nicht fortgesetzt werden.”

    Selbst nachdem ich alle Partionen zu einer zusammengelegt habe (C:), besteht das Problem weiterhin.

    Dabei habe ich nie ein Laufwerk “U:” in der Auflistung gesehen. Wie kann so etwas passieren?

    Es handelt sich um einen wenige Wochen alten Asus 1000H.

    Dane für eure Hilfe.

  300. 301 Andy 21. Juni 2009 um 12:44

    Okay,
    mittlerweile bin ich komplett am verzweifeln. Die Anleitung ist toll und detailliert, aber ich bekomme es nicht gebacken.
    Ich probiere seit gestern mit WinSetup von Usb auf das Acer Aspire One Netbook einer Bekannten XP zu installieren. Klappt nicht!
    Der Stick wurde nach Anleitung von einer Orginal Windows XP CD erstellt (keine Recovery)
    Wenn ich nun das Netbook über den Stick starte, erscheint Windows Setup, wo die Dateien kopiert werden. Wenn er dann neu starten will, bekomme ich einen Bluescreen mit der Fehlernummer 0x0000007B
    Wenn ich dann manuell starte bietet er mir den 2. Punkt der Installation an, und dann erscheint der Fehler mit der hal.dll der mich wahnsinnig macht.
    Ich habe schon probiert die Boot.ini zu verändern – kein Erfolg
    Mittlerweile habe ich schon soviel ausprobiert – ich weiß garnicht mehr wo mir der Kopf steht.
    Auf dem Netbook habe ich mit gparted dieses Linpus Linux gelöscht.
    Nun habe ich da unzugeordneten Speicher. Mit gparted komme ich da aber mittlerweile auch nicht mehr hin, denn das Netbook sagt mir nun Error 22
    Vorher ging das alles noch.
    Hier meine angepasste Boot.ini vom USB Stick
    [Boot Loader]
    Timeout=5
    Default=multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)\WINDOWS
    [Operating Systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)\WINDOWS=”Second part of XP Home Edition setup from hd 0 part 1″ /FASTDETECT
    multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(2)\WINDOWS=”Second part of XP Home Edition setup from hd 0 part 2″ /FASTDETECT

    Aber auch mit der Original Boot.ini hat es nicht geklappt.
    Ich bin für jeden Tipp dankbar
    Gruß Andy

  301. 302 Thomas 21. Juni 2009 um 18:50

    Hi
    Danke für die super Erklärung…Brauchte mehrere Anläufe…Habe Windows Xp mit SP2 installiert. Ganz wichtig, immer (alle 3x) vom USB Stick booten…

    LG
    und
    Danke(alles super) :)

    Thomas

  302. 303 Phil 22. Juni 2009 um 03:50

    Klappt, nach anfänglichen problemen.

    Ich musste das ganze 2x machen, da aus irgendeinem grund eine fabrikneue platte nicht richtig aktiviert wird. einfach windows nochmal installieren, dann klappts!

    2. Problem bei der Microsoft Office 2007 Installation:

    Die Installation bricht ab mit dem Kommentar:
    “Einige geschützte Windows-Dateien konnte nicht aktualisiert werden.”

    hier gibst die Problemlösung:
    http://newyear2006.wordpress.com/2008/09/21/office-2007-installation-bricht-unter-windows-xp-sp3-mit-fehler-1933-ab/#comment-20689
    :-)

  303. 304 Andy 22. Juni 2009 um 04:09

    Nun habe ich es geschafft. SP3 ist eingebunden. Installation verläuft problemlos. Nun soll ich den Key eingeben, und diesen erkennt er nicht. Habe von 3 wohlgemerkt Original Windows XP Home Edition den Key probiert – jedesmal heißt es Product Key ungültig.
    Als erstes habe ich natürlich den Key von der CD genommen mit der ich auch den USB Stick erstellt habe.
    Das SP 3 habe ich mit nlite integriert. ich habe keinen Bock mehr, denn mitllerweile sitze ich seit zwei Tagen an diesen däm… Netbook.
    Ich hoffe wirklich, dass Ihr mir auch Hilfe anbieten könnt, denn sonst schmeiße ich das noch aus dem Fenster.
    So jetzt gehe ich ins Bett. Morgen ist ein neuer Tag und dann mache ich weiter

    Tschüss zusammen

    Andy

  304. 305 Andy 22. Juni 2009 um 13:29

    Okay, meine Verzweiflung steigt. Ich habe jetzt auch noch ca. 30 weitere Serials für Win XP Homeausprobiert, die ich im Netz gesehen habe. Aber jedesmal erscheint der Product Key ist ungültig. Egal ob ich den riginal Key, oder einen aus dem Netz nehme.
    Bitte helft mir – ich wollte eigentlich nich die halbe Woche mit einer XP Installation ausfüllen.

    Besten Dank
    Andy

  305. 306 Der Ich 23. Juni 2009 um 22:06

    Hallo!

    Habe ein Asus Travelmate c110

    Der Computer läuft nurnoch sehr sehr langsam (braucht um einen Ordner zu öffnen ca. eine halbe Stunde).
    Ich wollte den Computer neu aufsetzen, aber wenn ich vom USB-Stick boote zeigt er mir nur den zweiten Part an und wenn ich den anklicke steht da, dass die hall.dll Datei beschädigt ist.
    Dann habe ich den Stick neu formatiert und wieder alle Daten draufgespielt.
    Mit dem selben Ergebnis.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

  306. 307 Nikolai 25. Juni 2009 um 04:50

    Hallo Leute,

    ich habe ein Problem:

    Ich möchte über meinen USB Stick Windows xp auf mein Acer Aspire One installieren, welcher das Betriebssystem Linux hat.

    Habe schon versucht die Anwendung WinSetupFromUSB zu starten, aber unter Linux startet der die .exe gar nicht. KEINE REAKTION !
    Wollte dann Wine installieren und das bekomm ich aber auch nicht hin, weil das einfach nur viele Dateien sind mit denen ich keine ahnung was anfangen soll.

    Brauche dringend Hilfe !

    Mit freundlichen Grüßen

  307. 308 Phil 25. Juni 2009 um 05:01

    @ Nikolai

    Schnapp dir irgendeinen Windows-Rechner mit CD-Rom-Laufwerk zum Vorbereiten des USB-Sticks.. anders wird es kaum gehen.

    Sonst muss eben der Rechner eines Freundes herhalten. :-)

    Viel Erfolg!

  308. 309 Nikolai 25. Juni 2009 um 17:58

    Hallo Phil,

    danke hat schonmal geholfen. Jetzt hab ich das Problem, dass bei dem Progamm WinSetupFromUSB “No USB Disks detected or not properly formatted” angezeigt wird, obwohl ich meine 500 gb externe festplatte angeschlossen.

    Gibt es ein anderes Programm, oder liegt der Fehler bei meiner externen Festplatte ?

    Mit freundlichen Grüßen

  309. 310 Phil 25. Juni 2009 um 22:27

    @ Nikolai

    Du versuchst eine 500 Gb externe als “USB-Stick” zu verwenden? Hmm.. könnte gut sein, dass die Software mit der größe nicht umgehen kann.

    Dir ist der Ablauf aber schon klar, oder?
    1. Windows Rechner mit WinSetupFromUSB nehmen und einen USB-Stickt mit den Daten der Windows-CD füttern und durch WinSetupFromUSB bootable machen.
    2. USB-Stick in den Rechner, der ein neues Win bekommen soll und dort dann auf dei dirt eingebaute(!) Platte vom Stick windows installieren…

    Irgendeinen USB-Stick wirst du doch wohl auftreiben, lönnen? 1 GB reicht ja…

  310. 311 rubber 27. Juni 2009 um 21:22

    servus
    habe versucht xp vom usb stick zu installieren
    entweder brkome ich die meldung
    Windows konnte nicht gestartet werden, da folgende Datei fehlt oder beschädigt ist:
    \system32\hal.dll”
    und nichts geht mehr
    oder nach dem formatieren xp cd kann nicht gefunden werden für ratschläge wäre ich dankbar bei dem notbook handelt es sich im ein eee pc 4g

    mfg

  311. 312 Andy 28. Juni 2009 um 09:33

    Ich habe es jetzt geschafft. Bei mir lag es an folgendem:
    Nur xp auf den USB Stick hat nicht funktioniert. Also habe ich sp3 integriert, und die Installation fing an. Aber er nahm dann keinen Product Key mehr an. Dies liegt an dem geänderten Schlüsselalgorythmus. Also wider alles von vorne. Diesmal SP2 eingebunden, und alles hat von Anfang bis Ende funktioniert.

    GANZ WICHTIG IST ES SP2 EINZUBINDEN

    Gruß Andy

  312. 313 Frieder 28. Juni 2009 um 10:43

    Vielen Dank für die tolle Anleitung!

  313. 314 cue 2. Juli 2009 um 21:40

    Denke für das super Tutorial…

    hat alles einwandfrei funktioniert.

    Danke an den Author und die programierer von den super tool.

    Gruß

  314. 315 STRAUBSTER 2. Juli 2009 um 23:20

    aloha… ich versuche XP auf meinem acer aspire revo zu instalieren. habe alles nach anleitung vorbereitet und komme auch bis in das menu mit den partitionen. dort ist dann aber nur der USB stick angezeigt und nicht die festplatte vom revo. wenn ich dann dort gezwungener maßen die instalation abbrechen muss kann ich auch nicht mehr bis da hin. beim instalationsbeginn gibt er direkt die fehlmeldung der hal.dll aus. ich muss den ganzen USB stick dann wie beschrieben von anfang an erneuern um dann wieder in das instalationsmenu zu kommen. ich weiß da jetzt nicht mehr so wirklich weiter

  315. 316 josch 7. Juli 2009 um 19:57

    Hallo,

    habe ein ganz anderes Problem als alle hier beschriebenen: Habe den Stick erstellt, hat auch alles soweit funktioniert, jetzt will ich von ihm booten. Ich komme aber gar nicht zu Schritt 1 (“First part of Windows XP Home Edition setup”), die Meldung “Windows XP/2000/2003 Setup – First and Second parts” erscheint gar nicht. Somit kann ich da auch nichts auswählen bzw. ändern mit den Partitionen. Stattdessen wird angezeigt “Second part of XP Home Edition setup from hd 0 part 1″, wähle ich es aus kommt die Meldung der fehlenden HAL.DLL (ist ja logisch, wurde ja auch nicht installiert, weil ja kein Schritt 1). Was kann ich machen?

  316. 317 mia 20. Juli 2009 um 06:03

    hallo..
    den usb stick mit der windows xp installation zu bestücken hab ich ohne weiteres hinbekommen .
    dann hab ich den inhalt des usb stick auf eine externe festplatte die mehrere systeme als multiboot hat copiert. die menu.lst angepasst.
    ……………………..
    externe usb festplatte einrichten
    1. mit diskpart eine active fat32 partition anlegen
    2. grub4dos bootloader auf die partition installieren (mbr)
    3. dateien vom usb stick copieren
    ………………………
    von der festplatte booten funktioniert einwandfrei.
    es erscheint das grub bootmenu.

    doch wenn ich vom usb stick starte erscheint die boot.ini des stick.

    ich hab schon ein windows auf der ersten partition. das startet wenn ich den 1. eintrag der boot.ini drücke.

    usb festplatte startet grub. usb stick boot.ini

    was kann ich tun das vom usb stick grub bootet?

  317. 318 stronzo 29. Juli 2009 um 03:04

    Hat das jemand schonmal mit dem Asus Eee 1005 HA-M probiert?

    Meine Frage, muss ich unbedingt vorher schon Asus Treiber einbinden (ganz speziell die AHCI-Treiber für die SATA) oder läuft das mit ner ganz normalen XP Installtion inkl. SP3 durch?

  318. 319 Mischa 29. Juli 2009 um 22:42

    Hallo,

    mein Acer Aspire One hat ein französisches Windows XP drauf, das ich durch eine neue Instalation der deutschen Version über den USB Stick instalieren möchte. Habe den Stick auf einem anderen Notebook erstellt so wie es beschrieben ist. Wenn ich jedoch das Acer Aspire One über den Stick boote lande ich gleich in dieser Maske:

    Wählen Sie das zu startende Betriebssystem:

    Second part of XP Home Edition setup from hd 0 part1
    ————————–
    Try enteries below if getting HAL.DLL/NTOSKRNL.EXE not found errors
    ————————–
    Second part of XP Professional setup from hd 0 part 2
    Second part of XP Professional setup from hd 0 part 3
    Second………

    auf jeden Fall kommt dann die Meldung….

    Winows konnte nicht gestartet werden, da folgende Datei fehl oder beschädigt ist:
    system32\hal.dll.
    Installieren Sie ein Exemplar der oben genannten Datei erneut!

    Irgendwie lande ich nicht den ersten Teil der intallation und bin gleich im zweiten Teil.

    Kann mir bitte jemand helfen???

  319. 320 CrunchPad Forum 29. Juli 2009 um 23:59

    Hallo!
    An alle, bei denen gleich der 2. Schritt erscheint:
    Der grub4dos loader wurde nicht richtig installiert! Die Lösung ist aber einfach!

    Im Ordner C:\WinSetupFromUSB\files\grub4dos startet ihr die “grubinst_gui.exe” als Admin (Rechtsklick-> Als Admin ausführen (Nur Vista/7))

    Dan wählt ihr “Refresh” neben dem Feld von Disk. Jetzt die Disk auswählen, die euer USB Stick ist, anhand der Grösse.

    Dann nichts mehr ändern, einfach nurnoch Install klicken und kurz warten. Ein Fenster sagt euch dann, dass es geklappt hat.

    Jetzt erscheint auch das erste Menü!

    Hofe ich konnte helfen, ich hatte nämlich das selbe Problem, und jetzt läuft die Install!

    P.S.: Danke für die tolle Anleitung!

    MfG

  320. 321 Mischa 30. Juli 2009 um 04:37

    Hallo,

    viele dank für die kleine aber sehr hilfreiche Info!

    Hat alles funktioniert bis allerdings zum Windows Setup Menü mit dem blauen Hintergrund. Soweit wie hier in der Beschreibung abgebildet kam es nicht. Das Netbook (Aver Aspire One) hat angefangen Dateien zu überprüfen ist dann mit dieser folgenedn Meldung zum stillstand gekommen:

    Die Datei iaStor.sys konnte nicht gefunden werden.
    Drücken Sie eine beliebige Taste, um die Installation fortzusetzen.

    Dann steht ganz unten:

    Setup ist fehlgeschlagen. Neustart des Computers mit beliebiger Taste!

    Ich habe allerdings ein französisches Windows XP Version installiert und versuche durch “WinSetup from USB” die deutsche Version zu installieren und die französische zu formatieren / entfernen!

    Kann mir bitte jemand helfen. Ich verzweifle langsam!

  321. 322 CrunchPad Forum 30. Juli 2009 um 17:02

    Ich würde es an deiner stelle nochmal von vorne versuchen, ansonsten die Dateien manuell kopiern, sihe hier: http://www.winpower.de/windows-xp/iastor-sys-konnte-nicht-gefunden-werden-bei-windows-neuinstallation-8646/

  322. 323 Rudolf 30. Juli 2009 um 23:37

    Das beste Beschreibung was ich gefunden habe ;-))
    Alles funzt super !!!
    Danke!!!

  323. 324 Marcel 3. August 2009 um 21:00

    Hallo Leute,

    Habe auch ein hal.dll problem, und zwar hab ich alle Partitionen auf der Festplatte 0 ( habe nur eine und die ist als 0 Angegeben ) gelöscht, und habe eine Partionen erstellt mit den kompletten Speicher bis auf die von Windows XP vorgegeben unpartitionierten 8 MB. So Part I dauert kopiert Dateien, wenn er rebootet hal.dll error, eine versteckte Partition habe ich nicht soweit ich sehe. Ich habe zwar keinen EEEPC, aber einen HP Pavillion dv6133eu. Vielleicht weis von euch jemand rat, bisher haben mir Google und Co nicht viel geholfen, weil das häufigste Problem einfach diese Versteckte Partition war.

    Mit freundlichen Grüßen

    Marcel

  324. 325 prapse 4. August 2009 um 21:27

    danke für die anleitung – so ein tool hab ich shcon lange gesucht, funktioniert einwandfrei!

  325. 326 Sonja 4. August 2009 um 21:56

    Hallo,

    ich habe auch das Problem mit dem “Fehler beim Lesen des Datenträgers.
    Hat jemand eine Lösung?

    Liebe Grüße

  326. 327 Florian 6. August 2009 um 02:29

    Hallo,
    habe leider keine laufende XP Installation aber noch
    eine XP-CD. Ich würde XP gerne auf meinen AAO installieren.
    Ist das ohne laufendes Windowssystem möglich?

    MfG
    Florian

  327. 328 Timur 17. August 2009 um 04:22

    Fazit:
    Andreas 28. November 2008 um 17:23
    In solchen Fällen wird empfohlen, nur die Datei grldr im Hauptverzeichnis des USB-Sticks gegen die aktuellste Version auszutauschen.

    Die aktuellste Version von GRUB4DOS als ZIP-Archiv findet man hier:

    http://nufans.net/grub4dos/

    Das Archiv sollte z.B. die Bezeichnung “grub4dos-0.4.4-2008-11-19.zip” haben. Aus der Liste also das jeweils aktuelle Archiv heraussuchen.

    Nach dem Download nur die Datei grldr entpacken und in das Hauptverzeichnis des USB-Sticks kopieren. Die Datei grldr hat keine Dateierweiterung (z.B. grldr.mbr)!

    Dankesehr!!! Das hat mich gerettet :)

  328. 329 pc-doctor 21. August 2009 um 09:05

    habe ers auch ersdt beim 3. oder 4. mal gechekt das mann wirklich vom stick booten muste weil man ja gewohnt ist wenn man von cd bootet das mann nachdem die Daten ja auf festplatte kopiert sind man ja eigentlich nix mehr machen brüchte …..also daher bin ich erstmal gespannt wie die instalatuion verläuft….
    bin schon bei der grafischen instalation also Teil 2 und noch 33 minuten… und joo sieht ganz gut aus…

  329. 330 David 22. August 2009 um 03:26

    Ich komme nicht ins Bootmenü. Hab nen eeePC 1000H und ESC funktioniert nicht. Auch F2, F8, F5 usw. helfen nicht.
    Was mach ich falsch?
    Hoffe auf eine positive Anwort.
    Gruß
    David

  330. 331 David 22. August 2009 um 03:52

    Vorweg, ich habe einen eee PC 1000H mit Originallinux.

    Ok, mein erstes Problem hat sich erledigt. Hatte zu spät ESC gedrückt.
    Nun hab ich ein anderes Problem. Ich hatte plötzlich 3 Partitionen zwei große und die Bootpartition. Auf den beiden ließ sich XP nicht installieren, die Bootpartition war eh zu klein. Also hab ich die zwei Partitionen gelöscht und formatiert.
    Nun komme ich zwar ins XP Setup kann die eine große Partition zwar auswählen, der erste Schritt des Windowssetups funktioniert und beim Neustart bekomme ich die Meldung NTLDR fehlt.
    Was ist das, wie kann ich es beheben und wie bekomm ich dann mein XP endlich auf den eee???
    Hoffe, dass jemand dabei ist, der mir helfen kann.
    Vielen Dank im Voraus und schöne Grüße
    David

  331. 332 Simon 27. August 2009 um 11:14

    Nach einer langen Nacht voller Verzweifelung, weil mein Mainboard und mein IDE-optisches Laufwerk sich nicht vertragen, hat mich diese Anleitung endlich zum Erfolg geführt und ich kann doch noch beruhigt einschlafen. Vielen Dank!

  332. 333 gogo_star 29. August 2009 um 15:44

    danke für die tolle anleitung hat beim 1.mal geklappt!!

    ich hab noch eine frage ….mein eee pc hat ja w-lan..zuhause hab ich ein w-lan modem ..aba irgendwie funktioniert das w-lan nicht vom eee!!
    kann mir da jemand bitte helfen

    DANKE

  333. 334 Goofy 30. August 2009 um 21:45

    Zitat:

    KurD 15. April 2009 um 14:32

    Hallo!

    Erst einmal besten Dank für eine so ausführliche Anleitung.
    Für eine Neuinstallation auf meinem eePC 901 wollte ich gleich meinen USB-Stick bootfähig machen. Leider hat es nicht funktioniert.
    Ich habe das Verzeichnis WINXPCD wie in der Anleitung auf C:\ erstellt und alle Verzeichnisse und Dateien von meiner Original-CD (Asus eee pc 901) kopiert. Wenn ich nun versuche in WinSetuFromUSB das Verzeichnis WINXPCD auszuwählen, bekomme ich folgende Fehlermeldung: „This doesn’t seem to be a valid source, could not find DOSNET.INF. Retry to select a valid source or cancel to return themain menue”. Den Pfad kann ich zwar in das entsprechende Feld eintragen aber danach steht in der Statuszeile nachwievor der Text „Not Ready” und ich kann das Programm nicht installieren. Die Datei „DOSNET.INF” habe ich im Unterverzeichnis „C:\WINXPCD\i386XP” gefunden.
    Ich habe auch die Datei in Hauptverzeichnis kopiert, bekomme aber dieselbe Fehlermeldung.
    Kennt jemand das Problem bzw. kann mir jemand weiterhelfen.

    Besten Dank

    KurD

    habe das selbe Problem mit meinem Amilo ui3520
    vielleicht weis einer eine lösung für das Problem?
    mfg
    Goofy

  334. 335 Fritz 4. September 2009 um 03:57

    Hallo, vielleicht kann mir jemand helfen, hab alles nach der Anleitung gemacht , hat auch ohne Probleme alles funktioniert.
    Leider bootet keiner meiner Computer mit dem Stick.
    Wenn ich ubuntu auf dem stick gebe funktioniert es.
    Kann mir wer sagen woran das liegen kann?
    Danke

  335. 336 Gamböer4Ever 5. September 2009 um 07:17

    Hallo

    Danke erstmals für die super anleitung…..
    aber leider bringt sie mir bis jetzt nichts, weil winsetupfromusb mein usb stick nicht erkannt, ich habe zwei, und beide werden nicht erkannt, beide 32gb beite leer auf fat32 formatiert und werden unter arbeitsplatz als wechseldatenträger angezeigt? habe das forum ein bisschen durchsucht ob das schon jemand gefragt hat, aber es sind ja ca. 1million beiträg…. habe aber bis jetzt nichts gefunden…
    wäre cool wenn jemand fix ne lösung parat hätte….
    danke im voraus

  336. 337 Gambler4Ever 5. September 2009 um 07:40

    konnte das problem soeben lösen:
    es war direkt vor meiner nase… besser lesen? heisst ja wer kein kopf hat beine… oder in diesem fall finger…
    also zur lösung: beim winsetupfromusb hat es unter der USB Disk Selection aud der rechten seite zwei buttons. HP format tool und PEtoUSB ich habe nit dem hp format tool den usb stick einfach auf NTFS formatiert und dann hat winsetupfromusb meinen stick erkannt… ganz einfach… so weiter gehts….

  337. 338 vivato 6. September 2009 um 13:46

    Hi,

    hatte da eine Fehlermeldung:

    Auszug aus dem Log-File:

    2009/09/06 06:53:05- Checking if grub4dos is installed properly
    2009/09/06 06:53:05- grub4dos BS/MBR and files are NOT installed properly
    2009/09/06 06:53:05- Installing grub4dos BS/MBR and files
    2009/09/06 06:53:05- Backing up MBR of disk #1
    2009/09/06 06:53:05- C:\WinSetupFromUSB\files\grub4dos\grubinst.exe -s=mbrdisk1-20090906-064152.dat -t (hd1)
    2009/09/06 06:53:07- Backed up MBR of disk #1
    2009/09/06 06:53:07- Backing up BootSector of disk #1 partition #0
    2009/09/06 06:53:09- Backed up BootSector of disk #1 partition #0
    2009/09/06 06:53:09- Checking for grldr string in BootSector of disk #1 partition #0
    2009/09/06 06:53:11- Saved BootSector of disk #1 partition #0
    2009/09/06 06:53:12- Grub4dos bootsector not found
    2009/09/06 06:53:12- Checking for grldr string in MBR of disk #1
    2009/09/06 06:53:14- Saved MBR of disk #1
    2009/09/06 06:53:15- Grub4dos MBR not found
    2009/09/06 06:53:15- Installing grub4dos bootsector to (hd1,0)
    2009/09/06 06:53:15- C:\WinSetupFromUSB\files\grub4dos\grubinst.exe (hd1,0)
    2009/09/06 06:53:28- Checking for grldr string in BootSector of disk #1 partition #0
    2009/09/06 06:53:30- Saved BootSector of disk #1 partition #0
    2009/09/06 06:53:31- Grub4dos bootsector not found
    2009/09/06 06:53:31- Could not install grub4dos bootsector
    2009/09/06 06:53:40- Installing grub4dos MBR to (hd1)
    2009/09/06 06:53:40- C:\WinSetupFromUSB\files\grub4dos\grubinst.exe (hd1)
    2009/09/06 06:53:44- Checking for grldr string in MBR of disk #1
    2009/09/06 06:53:46- Saved MBR of disk #1
    2009/09/06 06:53:47- Grub4dos MBR found

    Bin mir nicht sicher ob Grub4dos nun installiert ist oder nicht, bzw. was evtl. zu tun ist.

    Vielleicht kann mir einer hier kurz weiterhelfen.

    LG

  338. 339 Tony 7. September 2009 um 03:27

    Guten Tag glaube habe ein Problem.

    Ich habe in der Anleitung hier gesehen , aber erst zu spät dass man nicht vorab den Usb Stick entfernen darf.

    Leider war es so und nu geht garnichts mehr. Selbst bei dem Linux bleibt er sofort beim booten bei dem blauen Bildschirm stehen wo dann unten rechts aspire one steht und zusätzlich blinkt die Umschaltleuchte am Netbook.

    Was kann ich da machen was wäre am besten ?

    Bitte um schnelle Hilfe

    Mfg
    Tony

  339. 340 Tino 7. September 2009 um 05:36

    Anleitung ist spitze aber ne kleinigkeit fehlt ^^ Wer von linux auf XP umsteigen will muss vor der installation die linux partitionen löschen. zumindest war es bei mir so das das setup immer abstürzte. (bluescreen)

    wie??
    ganz einfach erstellt auf eurem stick ne bootfähige dos oder win 98 “bootdisk” (geht mit dem HP format tool von winsetuptousb) müst nur vorher nen bootdisk image aus dem netz ziehen. wenn der stick bootfähig ist braucht ihr noch xfdisk da fdisk die linuxpartitionen nicht erkennt. ebenfalls einfach aufm stick kopieren und im dos modus ausführen.alle partitionen löschen aber achtung!!! SPIEL NICHT MIT DEN PARTITIONEN EURES STICKS RUM DA DIESER DA DURCH UNBRAUCHBAR WERDEN KÖNNTE!!!

    Wenn das erledigt ist folgt der anleitung und es sollte funzen. ^^

  340. 341 Pat 12. September 2009 um 18:41

    Also bei mir hat es nach vielen Versuchen funktioniert, Danke :)

    Jedoch sollte man noch für neuere Systeme erwähnen, das dem XP die SATA-Treiber hinzugefügt werden müssen, deswegen hat es bei mir die Festplatte nicht erkannt.

    War nenn haufen Arbeit sich da durchzufitzen, aber hat sich gelohnt :)
    Die ANleitung ist ansonsten wirklich TOP!!!

  341. 342 Mocka 18. September 2009 um 19:28

    bei mir kommt die fehlermeldung das FDC.SYS beschädigt ist und dass die installation nicht vortgesetzt werden kann ?!?

    Bitte um hilfe!! habe ein acer aspire one A105

    wenn ich die xp cd mit vmware starte funktioniert die installation ganz normal…

  342. 343 Orhan 21. September 2009 um 01:06

    hallo ich habe ein prblem mit meine acer one zg5 allso ich wollte mit meine externe festplatte xp installieren es hat auch geladen aber dan nach ca. 15 min ist er hangen geblieben und ging nix mehr und jetz steht startdatenträger konnte nicht gelesen werden überprüfen sie startpfad und datenträgerhardware was soll ich machen

  343. 344 Lukmaster 26. September 2009 um 13:23

    Hallo!
    Ich habe versucht, Win XP Prof. über den USB-Stick zu installieren. Der erste Part der Anleitung klappt auch wunderbar. Es ist nur nicht möglich, den zweiten Teil zu beginnen.
    Nachdem die kompletten Installationsdateien kopiert wurden und er neu startet erschein nur folgende Meldung:

    „Windows konnte nicht gestartet werden, da ein Festplattenkonfigurationsproblem vorlag.
    Vom ausgewählten Standardträger konnte nicht gelesen werden.
    Überprüfen Sie Startpfad und Datenträgerhardware.
    Informieren Sie sich in der Windows-Dokumentation über die Hardwarefestplattenkonfiguration, und ziehen sie die Hardwarereferenzhandbücher zu Rate.“

    Der 2. Teil der Windows-Installation vom USB-Stick startet also nicht einmal!!!

    Habe es auf zwei Notebooks probiert. Auf beiden klappt es nicht!

    Wer kann helfen?

  344. 345 Reikacitro 29. September 2009 um 06:35

    Hey,

    erstmal vielen dank für die anleitung!!
    habe mein msi wind u100 netbook in ungarn gekauft, hatte deswegen eben auch ungarisches xp drauf, da mir deutsch lieber ist, habe ich anhand eurer anleitung xp installieren können.

    allerdings die festplattenformatierung während der installation nicht richtig geklappt zu haben (schnellformatierung) und nach dem 1. teil, nach dem neustart erschien erstmal der screen wo man normalerweise die betriebssysteme auswählen kann, als zweite option stand immernoch ungarisches xp. als ich nichts ausgewählt habe, hab ich immer eine fehlermeldung von wegen mit der festplatte wär was nicht in ordnung. nach zwei neustarts hab ich dann das ungarische xp angewähl und mit enter bestätigt. dann ging die installation plötzlich weiter.

    im endeffekt hats geklappt und ich hab den text des ungarischen xps, nachdem ich gecheckt hatte, ob es das noch auf der festplatte gibt, in der datei boot. ini gelöscht.

    bis jetzt klappt alles bestens ;))

    danke nochmal!!

  345. 346 Reikacitro 29. September 2009 um 06:37

    @Lukmaster

    das selbe problem hatte ich auch.
    kannst du zufällig vor der fehlermeldung auch ein betriebssystem wählen? musst allerdings ziemlich schnell sein, die fehlermeldung tritt schon nach ein paar sekunden ein XD

  346. 347 flooene 29. September 2009 um 16:30

    hat super geklappt.
    nicht mal ne halbe Stunde und Windows hat das erstemal kommplett gestartet.

    Ich hab vor nen halben jahr die etwas neuere ausprobiert, ist super wenn man andere Betriebsysteme installieren möchte. Wer aber den EEE auf originalzustand setzten möchte ist das hier perfect einfach und schnell.

    Besten Dank

  347. 348 Fabian 4. Oktober 2009 um 15:36

    Hallo,
    ich würde gerne meinen Acer Aspire Revo 3600 (Windows Vista Home) auf XP umrüsten. Kenne mich zwar recht gut mit Computern aus, bin aber in diesem Bereich überhaupt kein Fachmann. Was könnte im schlimmsten Fall passieren, wenn bei der Installation irgendwelche Fehler auftreten? Will nicht, dass mein Rechner danach defekt ist. Kann man die Änderungen irgendwie Rückgängig machen?
    Vielen Dank

  348. 349 Karsten 4. Oktober 2009 um 21:07

    Diese Anleitung ist der totale Müll!

    Damit wird Windows auf Laufwerk “D:” installiert, nicht auf “C:”. Ergebnis: Probleme, Probleme, Probleme.

    Andreas, mit deinem Halbwissen und deiner Unfähigkeit, kompetente Anleitungen zu schreiben, hast du mir gerade zwei Stunden Zeit geklaut.
    Ich hasse dich dafür!

  349. 350 M4RS 8. Oktober 2009 um 22:31

    ich hab eigentlich alles nach der anleitung gemacht, habs mit USB_Multiboot10 und WinSetupFromUSB versucht, aber nach dem booten vom usb-stick (hier punkt 7) wird keine festplatte und keine partition angezeigt, es wird nur der usb-stick angezeigt… kann also windows nirgens hininstallieren, kann mir jemand helfen? ist glaube ich der asus eee 1005-ha ^^

  350. 351 Bjoern 10. Oktober 2009 um 21:07

    @ M4RS

    Ich hab dasselbe Porblem, wenn jemand Hilfe weiß bitte melden.

    Bin jedoch auf den Beitrag von Pat gestoßen:

    “Jedoch sollte man noch für neuere Systeme erwähnen, das dem XP die SATA-Treiber hinzugefügt werden müssen, deswegen hat es bei mir die Festplatte nicht erkannt.”

    Das werde ich nun mal ausprobieren, hoffe das funktioniert
    (Hab gelesen das bräuchte man gar nicht und müsse nur irgendwas im Bios auf IDE umstellen?! Keine Ahunung, kenn mich da nicht aus ^^)

  351. 352 M4RS 11. Oktober 2009 um 02:42

    ja, hab auch sowas gelesen ^^ habs auch ausprobiert, hat geklappt :) hab im bios bei der festplatte irgendwas auf ide umgestellt und bei der installation wurden die festplatten erkannt :b

  352. 353 Tony 11. Oktober 2009 um 14:14

    Man sollte erwänen dass egal ob from usb 0.1.1 oder das neue fromusb 0.2.1 nimmt, das dies nur richtig auf Xp funktioniert und nicht auf vista ultimat

    Habe tagelang immer wieder stundenlang ein stick hergestellt . Entweder es waren nicht alle daten drauf wie im beispiel oder man konnte nicht von dem stcik booten.

    Als alles dan ging bekam ich ne grieße:

    beim ordner kopieren stand immer diese und diese datei konnt nicht kopiert werden.

    u.s.w

    Mein Rat an euch :
    Erstellt den Stick von Windows XP aus dann geht es sofort und ohne Probleme.

    Habe ihn auch bei meinem Sohn am Pc erstellt und ging sofort , habe ihn auch in NTFS Formatiert dann dauert die komplette Installation statt fast 2,5 Stunden nur ca 40 Minuten.

    Viele Grüße und hoffe konnt einigen von euch weiterhelfen die änliche Probleme hatten.

  353. 354 Sandra 13. Oktober 2009 um 00:25

    Hallo!

    Bei mir wird der USB Stick als Partition 1 angezeigt und Laufwerk C als Partition 2. Wie kann ich dies ändern. Komme leider mit der Installation nicht weiter, wenn ich auf Partition 2 Installiere.

    Wäre super wenn mir jemand noch heute helfen kann, ich brauche das Netbook dringend beruflich.

    Viele Grüße

    Sandra

  354. 355 waltertroof 20. Oktober 2009 um 01:29

    Moin auch,
    vielen vielen vielen Dank,
    das Teil funktioniert ja supah.
    Habe es nach vielem Hin + Her und einigen nicht funktionierenden Ansätzen auf dem hier geschilderten Weg hinbekommen, ein komplett gelöschtes XP aus einer recovery-CD auf einem Samsung NC10 wieder zu etablieren. Im ersten Versuch.
    Meine Hochachtung. THX again.
    walter

  355. 356 Alan 21. Oktober 2009 um 02:30

    Hi,

    ist es möglich den USB Stick den ich nach der Anleitung mit PeToUSB verändert habe und der nun als Wechseldatenträger angezeigt wird wiederherzustellen, sodass er wiedr wie vorher im Arbeitsplatz angezeigt wird?

  356. 357 Schmiddy 21. Oktober 2009 um 06:05

    bei mir wird der sowieso als wechseldatenträger angezeigt (der usb stick)

    aber ich habe Folgendes Problem.

    usb stick erstellt …
    der teil mit first and second part wird auhc angezeigt.

    nur kommt der blaue ladebildschirm ganz normal als ob man mit cd installieren würde… doch er lädt nur ein paar datein und dann
    bluescreen pc wurde herruntergefahren

    beim neustarten des PC und wieder versuchen zu booten kommt wieder first secon part und dann dieser fehler

    Windows konnte nicht gestartet werdenda ein Festplattenkonfigurationsproblem vorlag
    Vom ausgewählten Startdatenträger konnte nicht gelesen werden.
    Überprüfen sie Startpfad und Datenträgerhardware
    Informieren sie sich in der Windows dokumentation über die Hardwarefestplattenkonfiguration, und ziehen sie die Hardwarereferenzhandbücher für zusätzliche Informationen zur Rate

    Vielen dank im voraus

    mfg Schmiddy.

    Ps Andreas es wäre nett wenn du mir die antwort per e mail zukommen lassen könntest. (ist mit angegeben falls du sie sehn kannst weil da steht ja nicht veröffentlicht)
    ansonsten hoff ich das ich es hier irgendwann wiederfinde.

    danke

  357. 358 HAMUDI 24. Oktober 2009 um 06:39

    HALLO ich brauch Hilfe bei mir ich komm sowieso bis ich die partition auswehlen kann da kommt aber nur mein stick meine festplatte ist nicht da aufgelistet bitte brauche hilfe wie kann ich das im bios ändern ich denk hab da rumgespielt weil ich so verzweifelt war

    danke für eure HILFE im vorraus

  358. 359 DrAgOnBaLlOnE 29. Oktober 2009 um 00:21

    Hallo Leute,

    ich habe ein Problem mit USB-MultiBoot wie auch WinSetupFromUSB. Egal welches der beiden Tools ich verwende, nach dem die TXT-Mode Install-Rutine durch ist und ich Restarte und Punkt 2. anwähle, erhalte ich immer nur einen schwarzen Bildschirm. Keine Fehlermeldung, kein Cursor,…rein gar nichts.

    Installieren möchte ich XP auf eine SATA-HDD welche an einem Zotac-ION F-E Mainboard angeschlossen ist.
    Ich weis nicht mehr weite. Ich habe es nun schon so oft Probiert…aber alles hat bisher nicht funktioniert.

    Gruß DrAgOnBaLlOne

  359. 360 ingo 31. Oktober 2009 um 08:11

    Hui, ganz schön viel Text für 5 Klicks ;)
    Ein bisschen gibts das ganze hier:
    http://fixmybits.de/windows-f23/how-to-windows-vom-usb-stick-installieren-t12.html

    Grüße

  360. 361 boogieboy 4. November 2009 um 04:40

    Hallo,

    ich finde die Anleitung auch super, allerdings bekomme ich mein Windows nicht installiert. Sitz jetzt schon mehrere Stunden daran und bin gerade ziemlich angenervt…

    Ich habe meine Windows mit nlite modifiziert und bin mir eigentlich sicher, dass ich da keinen Fehler gemacht habe. Ansonsten habe ich alles nach Anleitung gemacht und auch meine Partitionen gecheckt.

    1. Primäre Partition 5GB
    2. Primäre Partition 5GB
    3. logische Partition 150GB

    Ich besitze einen eeePC 1000H und möchte Windows XP Pro installieren.

    Als Fehlermeldung erhalte ich, nachdem ich den USB-Stick boote, dass die hal.dll fehlerhaft ist – leider nix mit installieren und 3 mal booten…

    Ich hoffe mir kann jemand helfen.

    Grüße,
    boogieboy

  361. 362 Frey 4. November 2009 um 20:47

    Hi zusammen,

    habe ein x61s und habe versucht über USB Win XP Prof zu installieren, momentan läuft Vista Business auf dem Laptop. Die C Partition ist NTFS bei mir, sonst gibt es noch D und E.

    Mein Problem ist nun, dass ich in das XP Install Menu komme allerdings nur als Laufwerk den USB Stick selbst auswählen kann, keine HDD Partition.

    Hat einer von euch eine Idee woran das liegen könnte ?

  362. 363 Bettina 6. November 2009 um 19:23

    mh, habe den eeePC 401 4G
    Lohnt sich’s überhaupt zu partitionieren?

  363. 364 jack24bauer 8. November 2009 um 21:56

    hallo,

    bei mir kommt jedesmal die $chei$$ fehler meldung bzgl.

    “Windows konnte nicht gestartet werden, da folgende Datei fehlt oder beschädigt ist:
    \system32\hal.dll”

    ich wähl aber die erste partition aus!

  364. 367 voila 11. November 2009 um 03:56

    hallo,

    ich habe wie der anleitung nach das xp auf den usb stick kopieren lassen. der inhalt auf dem usb stick passt auch, was nicht passt ist das ich bei meinem msi wind u100 nicht den usb stick im bootmenü auswählen kann!

    muss der usb stick nen bestimmten namen haben? oder weiß jemand warum der sonst nicht angezeigt wird?

    vielen lieben dank!

  365. 368 andre 13. November 2009 um 00:08

    hi bei mir gehts nur !!!!!!!!
    beim paritionenauswählen kommt nur die parrition von meinen stick wo windowsdrauis und net vom netbook eee hilfeeeeeeeeeeeeeeeeeeee
    hilfeeeeeeeeeee

  366. 369 andre 13. November 2009 um 00:12

    Frey was hasst du gegen dein problem gemacht habe dasss selbe proplem hilfe

  367. 370 andre 13. November 2009 um 00:13

    hilfffffffffffffeeeeeeeeee biiiiiiiiiiiiiiiiittte stoessel-a@web.de

  368. 371 voila 13. November 2009 um 00:51

    so, ich hab mir jetzt n externes cd dvd laufwerk gekauft (kostete 35euro), aber damti gngs endlich :)

  369. 372 martin 16. November 2009 um 19:28

    Hallo,
    ich habe einen Compaq mini 110c.
    die installation mit winSetupFromUSB scheitert im 2ten teil, also dem grafischen setup von windows und zwar genau am ende der geräte-erkennung; ca. bei minute 34. der bildschirm friert ein und ich kann nix mehr machen. dieses problem ist bei microsoft bekannt und wurde ab servicepack 2 behoben. angeblich… die version mit welcher ich installiere ist win xp-pro mit integriertem SP3….
    kA, was ich noch tun kann ?
    irgendwelche ideen ?

    martin

  370. 373 benny 17. November 2009 um 04:31

    läuft soweit alles super,zeigt mir allerdings ewig den fehler zu wenig speicher an brauche dringend hilfe.benutze einen asus eee pc 701 4g

  371. 374 A-Garnele 20. November 2009 um 02:25

    thx für dein TUT endlich kann ich mir bisschen Geld sparen ….

    für mehr RAM

  372. 375 Markus 22. November 2009 um 21:35

    Hallo,

    ich habe mir die Anleitung durchgelesen und auch die FAQs aber komme nicht weiter. Ich möchte auf einen Laptop mit defektem CD-Rom XP installieren. Nun habe ich mit WinSetpfromUSB einen Stick erstellt. Der Computer startet von diesem. Leider komme ich dann in der Installation nicht weiter. Der Stick ist automatisch C: und nur diese Partition wird für die Installation erkannt. Ich habe die Festplatte vorher mit fdisk partitioniert. Ich kann dann die Festplatte als D: festlegen und eine Primary DOS Partition erstellen. Leider kann aber nur die C: ( Stick Partition ) aktiv gesetzt werden. Ich habe auch versucht im BIOS von AHCI? auf IDE umzustellen, aber dann geht nichts mehr und ein Bluescreen sagt, dass ein Fehler mit der Festplatte vorliegt. Wer kann mir möglichst schnell weiterhelfen?

    Vielen Dank

    Markus

  373. 376 Carsten 23. November 2009 um 03:13

    Achtung, diese Anleitung funktioniert nicht 100%ig. Probleme werden ignoriert! Ganz schwach. Setzen SECHS!

  374. 377 flori 28. November 2009 um 20:42

    super!!! vielen dank :) wenn man genau nach anleitung vorgeht funzt es 100%ig! habe mein nc4000 damit neu aufgesetzt. 30min, fertig…

  375. 378 Alfredo 2. Dezember 2009 um 04:05

    Hi,
    also erstmal coole Anleitung echt übersichtlich und nachvollziehbar.

    Aber wenn er den 2nd part bei mir starten will:

    “Second part of XP Home Edition setup+Start Windows for first time”

    sagt er immer:

    “Windows konnte nicht gestartet werden, da ein Festplattenkonfigurationsproblem vorlag. [..]”

    kann mir einer helfen?
    Ich sitze schon seit Tagen daran. Das hier ist die 4 Anleitung die ich jetzt abarbeite.

    Mit hoffnungsvollen Grüßen Alfredo

  376. 379 Bastian 4. Dezember 2009 um 00:38

    Hallo,

    Habe die anleitung eben mal versucht, hat auf anhieb geklappt. Aber nach dem Formatieren werden die Dateien sehr sehr Langam Kopiert.
    Hoffe dass, das Später besser geht.

    @ scotty. wird das später noch schneller, oder macht der das setup jetzt die ganze zeit so langsam.

    Kann mir einer Helfen.

  377. 380 manolito 4. Dezember 2009 um 01:22

    Hallo,
    habe einen 8GB SDHC Stick (SD Karte ist von takeMS) an meinem NC10 mit obiger Prozedur bearbeitet. Hat scheinbar funktioniert- ging sehr schleppend. Nun wollte ich den Stick wieder formatieren- Fehlanzeige- Stick ist schreibgeschützt. Weder XP, DOS noch das HP Tool oder der Panasonic Formatter brachten Erfolg. Entfernen des Schreibschutzhäkchens in den Dateien (Ntldr etc.)geht nur scheinbar und ist bei erneutem Anklicken wieder da. Stundenlange Recherche im Netz brachte keine Lösung. Kann mir jemand helfen oder ist der Stick bzw. die SD Karte hin?
    Danke im Voraus- manolito

  378. 381 M.K 6. Dezember 2009 um 20:22

    Hallo,

    erstmals vielen Dank an den Veröffentlicher dieser Anleitung. Es ist wirklich sehr verständlich und detailliert erklärt. Ich hätte nun eine Frage,unzwar wäre es möglich meinen Notebook
    Lg x 130 mit dieser Weise zu formatieren, da sich leider auf dem ein Virus befindet.
    Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

    Mfg

    M.K

  379. 382 manolito 6. Dezember 2009 um 20:55

    Obiges Problem hat sich erledigt. Karte war ok, der Stick kaputt. SDHC Karte direkt in den NC10 gesteckt auf NTSF formatiert und nach 20 Minuten war alles übrtragen. Sollte man beim NC10 wegen der Samsung recovery eigentlich nur benötigen, wenn das Gerät nicht mehr bootet- aber immerhin eine prima Sicherheit ohne externes Laufwerk.
    Danke für den Beitrag

    PS: Wollte eigentlich mein obiges posting löschen- geht das irgendwie?

  380. 383 Tobi 21. Dezember 2009 um 21:49

    Hi,

    super Tutorial, hat bei mir Super geklappt, leider habe ich noch ein Problem:
    und zwar Kann ich meinen USB Stick nicht mehr zum Musik hören für mein Auto nehmen, ich hab den Stick formatiert und mit musik geladen, als ich ihn ins Autoradio steckte meinte das Radio immer Cannot Play…

    was ist da los ?

    Mfg

  381. 384 Sascha 22. Dezember 2009 um 05:44

    Super TUT und hat reibungslosgeklappt bis zur insallationen habe ein lenovo S10E und zwischen den schwarzenbildschirm und winxp setup bildschirms muss ich mein stick 1 mal rausziehen tu ich das nicht bekomm ich ein bluescreen. sonachdem ich den trick herrausgefunden habe kam ich zur parti auswal ging alles super ab da nur das kopieren hat 30 min gedauert was von cd viel schenller ging nungut… dann kam schritt 2 und nach dem winxp logo hat sich versucht die winxp einreichtung zu starten aber kurz vor geräteerkennung stürzt mir das teil immer wieder ab und bootet neu? woran leigt das? habe bis jetzt kein trick gefunden das prob zu beheben bitte um hilfe danke

  382. 385 GoCrazy 23. Dezember 2009 um 13:34

    Habe in den Kommentaren gesehen, dass einige das Problem entweder mit Dell Optiplex SX270 oder einen Bluescreen mit “07B” hatten.

    Habe dazu die Lösung hier gefunden:
    http://www.msfn.org/board/0x0000007b-blue-screen-error-during-text-setup-t112630-pid-738009.html#entry738009

    Funktioniert nun bei mir einwandfrei :-)

  383. 386 Lucas 29. Dezember 2009 um 18:11

    Ich habe eine frage zur instalation…

    bin auf diesem Gebiet völliger anfänger, und wollte wissen wie das mit den Treibern aussieht, ich besize einen Asus eee pc 4g.

    Läuft da alles Problemlos?
    Und muss ich vor der Instalation alles Löschen (habe nur c: mit 4gb)

  384. 387 Marcel 2. Januar 2010 um 01:33

    Hallo,

    ich wollte eigentlich deine oben beschriebene Hilfe ausprobieren, aber lieber frage ich vorher ob es das richtige ist…..

    Bei meinem LG x110 tritt folgendes Problem auf. Wenn ich ihn starte, fährt er ganz normal hoch bis zum Anmeldebildschirm. Nach eingabe des Passwortes versucht er sich anzumelden und meldet sich aber sofort darauf wieder ab.
    Woran kann das liegen und ist die systemwiederherstellung die richtige Lösung???

  385. 388 C0by 2. Januar 2010 um 16:03

    Tolle Anleitung. Geht ohne Probleme wenn man vorher die richtige Platte angibt.

  386. 389 Ich 4. Januar 2010 um 01:47

    Ich kann machen was ich will, es wird immer gesagt, dass die INF-Datei \txtsetup.sif fehlerhaft ist.

    weiß jemand was ich machen kann? Natürlich habe ich es schon mehrmals auf den USB Stick gespielt, aber irgend eine Zeile soll immer fehler haft sein. Derzeitig ist es Zeile 4925

  387. 390 jakek 5. Januar 2010 um 17:52

    ich glaube ich hatte alle Probleme die man haben konnte.

    Angefangen habe ich mit XP Home SP2.

    Zuerst habe ich versucht den Stick mit Windows 7 zu erstllen.
    Mit USB_Multiboot2 und USB_Multiboot10 hats nicht geklappt, da er den USB Laufwerkbuchstaben nicht angenommen hat.

    WinSetupFromUSB hats gebracht.

    Dann der Bluescreen nach erstem Booten von Stick.
    Der Tip mit dem Hex-Code auf folgender Seite hat geholfen:

    http://www.msfn.org/board/0×0000007b-blue-screen-error-during-text-setup-t112630-pid-738009.html#entry738009

    Dann nochmal kurz vorm Finale der Fehler “Win32LastError 14001″.
    integration von SP3 hat geholfen.

    Sehe grade vor mir voller Erleichterung den Rechner das erste Mal booten :)
    JEEEAH!!

    Danke!

  388. 391 Andi 7. Januar 2010 um 02:13

    Hey hat alles super funktioniert :-)

    Bei mir war nur vorerst das Problem das mein Laptop den USB-Stick als Hard-Disk Device erkannt hat und da es dann parallel noch die interne Festplatte gab bootete er nie von dem Stick… Aber nach dem abändern der Boot-Priorität hat alles wunderbar geklappt!!!

    Danke :-)

  389. 392 sluggard 9. Januar 2010 um 16:35

    Problem bei NetBook LG X110

    Das NetBook bootet vom USB-Stick und Windows-Setup kommt bis zu dem Punkt, wo die Dateien auf die Festplatte kopiert werden.

    FEHLER: “Die Datei bootvis.dll konnte nicht kopiert werden.”
    (und zahlreiche andere Dateien, aber nicht alle)
    – Die Datei ist vorhanden und ich kann sie am anderen PC auch problemlos kopieren –

    Den USB-Stick habe ich problemlos erstellt und ein anderes NetBook bereits erfolgreich damit installiert.

    Habe inzwischen auch einen 2. USB-Stick erstellt – mit dem selben Ergebnis.

    Hat jemand eine Idee, woran es liegen kann?

  390. 393 B. Jack 10. Januar 2010 um 02:58

    Ich möchte auch gerne WindowsXP (SP3) auf mein Netbook bringen (ASUS Aspire ONE) und bin dann über dieses Tutorial gestolpert.
    Erstmal ein großes Lob: Es ist wirklich schön (und auch einfach^^) beschrieben.

    ABER: Ich hab da ein kleines Problem …
    Beim Setup (gleich zu Beginn) wird mir lediglich eine Partition angezeigt, und zwar die vom Stick. Die Festplatte meines Asus wird erst gar nicht mit aufgelistet.
    Kann mir jemand erklären woran dies liegen könnte, bzw. wie man das Problem beheben kann?

    Zum Stick: Ich hab den mit PeToUSB im FAT16-Format formatiert. (Nur falls es wichtig sein sollte)

  391. 394 Scarfaze 12. Januar 2010 um 17:37

    Hallo,
    habe die Anleitung auch wie beschrieben befolgt.
    Erstellen des USB Sticks funktionierte problemlos.
    WIN XP mit integrierten SP3 wurde auf dem USB Stick erstellt.

    Beim Booten meines Netboosk (Lenovo S12) mit dem USB Stick, startet auch wie beschrieben das WIN Setup.

    ABER: Er erkennt als Medium nur den USB Stick und NICHT meine interne Festplatte. Demnach kann ich Windows nicht installieren!

    Hat jemand net Tipp oder eine Lösung?

    Vielen vielen Dank schon mal im voraus.

    Lg
    Scarfaze

  392. 395 GuMa 17. Januar 2010 um 00:59

    hallo,

    erstmal super anleitung…hat wunderbar geklappt(hat aber langer gedauert mit einem usb stick :>) der einziger fehler war nach dem ersten neustart..da war ich nicht schnell genug escape zu drücken wegen dem booten vom usb stick… nun is alles in butta :) danke

  393. 396 Der Doss 19. Januar 2010 um 04:49

    Hallöchen,

    vielen Dank für das schöne Programm.
    Ich habe den Stick vorbereitet und werde es bald nutzen.

    Ich habe aber noch ein weiteres Problem.
    Ich möchte einen anderen USB Stick so wie mit “WinsetupfromUSB”,
    jedoch möchte ich FREEDOS anstelle von Win verwenden !
    Ich habe mir nun etliche Stunden um die Ohren gehauen, mir ist es nicht gelungen, eine Lösung zu finden.
    Den Stick bootfähig zu machen mit Freedos ist kein Problem, aber das enpackte Iso der bootfähigen Freedos-Install-Cd mit “einzubinden” hat nicht geklapppt (soll heissen einfach raufkopieren des Iso-Inhaltes reicht nicht, dann bootet der Stick nicht, macht man ihn durch Raufkopieren von Systemdateien einer bootfähigen Dos-HDD-Partition bootfähig und kopiert wie zuvor beschrieben den Inhalt der Install-Cd mit auf den Stick, funktioniert es nicht…).
    Vielleicht kann hier jemand weiterhelfen .

    Danke

  394. 397 Duran 19. Januar 2010 um 17:22

    Die ersten 6 SChritte haben wunderbar geklappt, nur wenn ich von dem USB-Stick boote kommt nix. hab jetzt ne halbe stunde schon gewartet. woran liegt das ?????

  395. 398 Lars 19. Januar 2010 um 22:18

    Granatenstark!
    Hat alles problemlos funktioniert.
    Besten Dank.

  396. 399 Micha 20. Januar 2010 um 23:28

    Hallo an Alle…
    Ich verzweifele langsam…
    Kann sich mal jemand bei mir bitte bitte melden, der das mit dem Stick hin bekommen hat? Hab da ein Problem, und hoffe das mir hier geholfen wird…
    Danke.
    Bekomme den Schritt “ZITAT” Der USB-Stick muß während der gesamten Zeit mit dem Computer verbunden sein. Während der Installation muß dieser insgesamt 3 mal vom USB-Stick gestartet werden
    Nicht hin. Will vom PC aus den Stick erstellen, damit ich meinem Laptop xp aufspielen kann.
    Bitte um Hilfe..Danke
    meine mail:michaelpotthast@freenet.de
    BETREFF: XP Stick

  397. 400 bilder hochladen 27. Januar 2010 um 07:41

    orry hab was überlesen bei den beiträgen die neuesten beiträge werden am schluss angezeigt und ich hab mich schon gewundert warum keine neuen einträge gemacht werden ma bin i blöd…

  398. 401 Tanja 28. Januar 2010 um 01:36

    hallo…
    also ich bin super zufrieden..hat echt super klasse und einfach geklappt…
    habe nun nur ein problem..mein lenovo s10 lässt sich ordentlich runter fahren und alles..nur beim hochfahren muss ich dann den usb stick wieder einstecken..weil ansonsten kommt ddas setup wieder und will die cd mit sp2 haben…und sobald ich den stick wieder einstecke dann fährt er einwandfrei hoch..kann mir jemand helfen..bitte…

  399. 402 Frank 31. Januar 2010 um 17:03

    Hallo,

    bei mir läufts nicht,
    habe XP Home SP3 wie beschrieben auf den Stick gebracht und wenn ich von dem Stick boote ( auf einem alten Gericom Notebook Blockbuster Excellent 7000 ) sehe ich nur nen schwarzen Bildschirm wo

    j_

    steht und der Unterstrich blinkt

    keine Tastatureingabe möglich, auch [Enter] bringt nichts.

    Was kann ich machen?

  400. 403 Chrisi 3. Februar 2010 um 08:21

    Hallo ich brauche dringend hilfe

    Ich Hab das jz alles ganz genau gemacht und wollte Windows 7 mit dem USB stick auf meinem rechner installieren, jedoch werde ich nach dem booten zur eingabeaufforderung von Grub befördert. -.- und die installation startet nicht.

    Weiß jemand eine Lösung? Bitte schickt sie mir an meine Email:
    cc-0405@web.de

  401. 404 Georg 3. Februar 2010 um 22:28

    Hallo zusammen,

    das ist echt eine tolle Anleitung, erstmal vielen Dank dafür.

    Ich habe alle Abläufe genau befolgt und stehe jetzt vor dem Problem, dass beim Booten gleich als erstes die Info kommt “no grldr” und dann war es das auch schon.

    Ich muss aber auch gestehen, dass ich eine externe 500 GB USB Platte für die Windows XP Installation gewählt habe, da mir kein USB Stick zur Verfügung steht. Aufgrund der Größe konnte ich die Platte auch nur im NTFS-Format formatieren. Ist das eventuell der Grund für den Fehler oder liegt es an etwas anderem?

    Es handelt sich um die NETBOX als MiniPC.

    Vielen Dank für die Antworten.

    MfG

    Georg

  402. 405 Frank 3. Februar 2010 um 23:42

    An Georg

    Die große Festplatte kannst du auch mit Fat32 formatieren.

    Entweder mit ner kleinen ersten Partition und dann Fat32 von Microsoft, oder aber Nur ne Partition anlegen und nen laufwerksbuchstaben vergeben aber nicht formatieren.

    Dort

    http://www.ridgecrop.demon.co.uk/index.htm?fat32format.htm

    Dann das Fat32 Format Tool runterladen.

    Und dann die ganzen 500GB mit Fat32 formatieren und alle OS können drauf zugreifen

  403. 406 Kevin P. 4. Februar 2010 um 21:01

    Vielen Dank für deine super Anleitung,
    hat alles wunderbar geklappt, ist das für selbe auch für Windows Vista oder Windows 7 durchführbar?

    Liebe grüße Kevin

  404. 407 Ralfi 5. Februar 2010 um 20:03

    Ich möchte Windows 2000 vom Stick installieren (bitte keine Kommentare dazu). WinsetupfromUSB bietet anscheinend diese Option an. Vorbereitung: schon diverse ausprobiert, Formatierung als Fixed, Removable, Fat32 und NTFS, usw. Alles ohne Erfolg. Bekomme die Fehlermeldung “Your Source doesn’t appear to be XP…”. Natürlich nicht, will ja 2000 installieren. Nach dem Ignorieren dieser Fehlermeldung kommt die nächste: “Line -1: Error: subscript used with non-Array variable”. Danach ist endgültig Schluß. Das googlen dieser Fehlermeldungen führt nicht weiter.
    Was nun? Wie bekomme ich Win2000 vom Stick installiert? Hat das überhaupt schon mal jemand versucht? Sonst bitte diese Option aus der Programmbeschreibung entfernen! :-) freu mich schon auf kompetente Antworten!
    R.

  405. 408 mario 7. Februar 2010 um 01:14

    hallo, ich habe ein problem, ich wollte es auf meinem laptop installieren und habe es genauso gemacht wie vorgeschrieben
    als ich dann xp gestartet habe, konnte ich im blauen installationsmenu keine partition meienr 320 gb festplatte auswählen, habe früher aber per externem cd laufwerk die installation hinbekommen, wer weiß woran das liegt

  406. 409 bernd 7. Februar 2010 um 20:00

    hallo,

    vielen dank für die anleitung, sowas habe ich schon immer gesucht, leider habe ich folgends problem, “winsetupfromusb” erkennt meinen usb stick nicht. habe ihn wie beschrieben mit “petousb” formatiert, das programm erkennt den stick problemlos, aber halt nicht “winsetupfromusb”, handelt sich um einen 2gb stick. weis jemand rat?

    danke

  407. 410 Marko 11. Februar 2010 um 04:47

    Hallo super Tutorial, hab aber ein kleines Problem ich habe alles soweit bist Schritt 8 richtig gemacht auch geachtet welche Patition.
    Aber der Fehler der bei Schritt 8. kommt ist bei mir immernoch.

    Weißt du vielleicht eine lösung?

    meine email ist info@soundjunky.de

    Vielen Dank mfg Marko

  408. 411 TERWI 14. Februar 2010 um 20:24

    1. Sahne !
    Hat mit einem HP Mini 2140 und 4GB-Kingston-Stick problemlos geklappt.

    Hatte zwar auch erst das Prob, das der Stick nicht erkannt wird, aber nach der (vorzeitigen) Formatierung mit dem HP-Tool war er sichtbar und ansprechbar. Klick auf den Refresh-Button hilf dann…

    @Marko und andere:
    Wenn in Schritt 8 und / oder später die Fehlermeldung kommt, habt ihr wahrscheinlich vergesen, jeweils ( ! ) beim Booten den USB-Stick auszuwählen. Beim HP Mini 2140 -> F9
    Ist mir auch (mehrfach) passiert: Kiste anwerfen/Restarten und dann ein Bier holen… :-) … da findet die Kiste logo auf der zuerst bootenden Platte nicht das gewünschte.

    Ansonsten wie gesagt eine echt prima Tool !
    Dank an den / die Progger !

  409. 412 Murat 20. Februar 2010 um 02:51

    Bei mir kommt immer und immer und immer wieder der gleiche Fehler Windows root\system32\hal.dll

    ich weiß nicht mehr weiter egal was ich mache ich habe ja oben gelesen das das passiert wenn man die falsche festplatte wellt aber ich habe ja nur eine!

    ich habe diesen kleinen eee pc den ersten den es gab mit 4 GB ich habe alles gelöscht und da steht auch c aber es kommt immer wider diese Fehlermeldung.

    kann man da was machen ?? oder kann ich das teil aus dem Fenster werfen

  410. 413 Boobo69 21. Februar 2010 um 19:42

    Hallo,

    mein mir erscheint auf dem Rechnr nach erfolgreichem Beginn, dass Windows heruntergefahrn wird da ein Virus vorliegt (also der blaue bildschirm).

    Was kann ich machen?

  411. 414 Redrum1984 23. Februar 2010 um 01:14

    soweit hat alles gklappt…nur beim start ohne usb-stick bekomme ich die Fehlermeldung

    Fehler beim Laden des Betriebssystems

    Rechner ist ein Asus Eee PC 1005HA

  412. 415 Redrum1984 23. Februar 2010 um 12:56

    Okay…beim zweiten anlauf hat´s geklappt…warum auch immer

    Hinweis: Die Wahl des richtigen USB-Sticks ist sehr entscheident für die Instalationsdauer…beim ersten Versuch mit einem No-Name Produkt habe ich ganze 2,5h gebraucht…beim zweiten mal nur noch 30 Minuten bit dem Stick on Corsair (schnellere Zugriffszeiten)

  413. 416 Frederik 25. Februar 2010 um 20:37

    Vielen Dank für die ausführliche Anleitung. Es hat alles beim 2. Anlauf funktioniert. An der Anleitung lag es übrigens nicht, dass ich es 2x probieren musste – es war ein Denkfehler meinerseits ;-)

    PS: Schade, dass hier die Lichter ausgegangen sind.

  414. 417 Scholle 26. Februar 2010 um 22:59

    Hallo!

    Bei mir hats auf anhieb geklappt!

    Hab nur ein problem…

    hab auf einer anderen festplatte win7 drauf!

    Und kann das jetzt nicht mehr starten!!

    Wie kann ich darauf wieder zugreifen??

    sehe jetzt nach dem start nur die xp version!!

    hoffe mir jann jemand helfen!!

  415. 418 Falcon 28. Februar 2010 um 02:47

    Bei mir kopiert WinSetup From USB 2.3 die Daten von Windows 7 Ultimate leider nicht auf den Stick.
    Es erscheint die Fehlermeldung, dass die Datei dosnet.inf nicht gfunden wurde.
    Früher, auf einer XP-CD gab es diese Datei im Ordner I386. Den gbt es aber bei Windows 7 leider nicht mehr.
    Gibt es da irgendeine Lösung?

    Vielen Dank schon mal im Voraus !!!

  416. 419 Stephan 28. Februar 2010 um 22:31

    Moin,

    ich bin genau nach Anleitung vorgegangen ..
    Das Kopieren der Datein ( Windows XP Home Setup ) dauert jetzt schon 2 Stunden und ist gerade mal bei 16 % ! Woran liegt das ?

  417. 420 Fabian G. 2. März 2010 um 16:15

    Hallo Hallo =)

    Ich habe soeben absolut erfolgreich innerhalb von einer viertel-Stunde auf meinem Compaq 110c mini ein Win XP SP3 Pro installiert, nachdem ich Wochenlang rum probiert hab. Jetzt warte ich nur noch darauf dass die doofe Installation mich ins GUI lässt, aber grundsätzlich funktioniert alles wies sollte. Übrigens: der WinFuture XP Iso Builder tut’s optimal für Treiberintegration etc.

    Liebe Grüsse
    Fabels

  418. 421 namtanchen 4. März 2010 um 15:08

    Vielen Dank für die tolle Anleitung! Es hat alles gut geklappt bei Acer Aspire One. Man muss die benötigten Treiber mit dem Tool nlite in WinXP integrieren.

  419. 422 Kevin 7. März 2010 um 01:25

    Ich habe ein Problem…

    Wenn ich auf meinem eee PC 1005 Winxp installen möchte zeigt er mir bei der installation nur 1 Partition an und zwar den usb stick… wie kann man das ändern?

  420. 423 Tanja 13. März 2010 um 22:20

    hat alles duper geklappt=)..

    habe nun aber das problem das wenn ich mein laptop Lenovo S 10 hochfahre das ich mit dem Usb stick starten muss..weil er mir sonst eine fehlermeldung anzeigt…
    hat jemand eine idee oder ahnung woran das liegen kann…???

  421. 424 Mike 16. März 2010 um 20:38

    Hi

    ich habe jetzt ohne Problem installiert, aber beim hochfahren kommt kurz die start windows dan stürzt die ab. fängt wieder von vorne an. mann ist das schwer.

    kann mir bitte jemand helfen.

    lg

  422. 425 Mike 17. März 2010 um 12:45

    Na so ein ding, ich möchte das jetzt neu installieren das klapt auch nicht. bekomme den fehler.

    Booting First part of windows xp professionanl setup

    filesystem type is fat, partion type 0x06
    chainloader (hd0,0)/$WIN_NT$. ~BT/SETUPLDR.BIN

    Error 15: File not found

    Ich benutze asus eee pc. kann mir bitte jemand sagen was ich jetzt machen soll.

    lg

  423. 426 Malte 18. März 2010 um 04:37

    Moin,
    ertseinmal klasse tutorial. Ich habe allerdings ein kleines Problem bei dem Windiws installations menu. und zwar erscheint dort nur eine Patition, die ca 2gb groß ist. Das find ich schon einmal merkwürdig, ich vermute dass das mein usb stick ist der angezeigt wird, denn der ist auhc 2GB groß. Kannst du mir vllt weiterhelfen. Wäre dir sehr dankbar :)

  424. 427 Elcuco 24. März 2010 um 19:23

    Hallo Frank,
    habe das gleiche Problem. Es erscheint

    j_

    mit blinkendem Unterstrich und schwarzer Screen.

    Hast Du schon etwas darüber herausgefunden?

    Neuer Stick o.a.?

    Gruß, Elcuco

  425. 428 Elcuco 24. März 2010 um 19:29

    habe meine Angaben vergessen:

    Notebook JVC MP-XP 3210
    HDD 20 GB formatiert mit Fat32
    Sony Stick 2GB

    owie90210@aol.com

    Danke !

  426. 429 DJ.R3D 25. März 2010 um 05:09

    Wocher bekomm ich diese windows datein damit ich sie auff den stick tun kann, weil ich ja ganz genau weis das in der windows registry sicher ein virus ist und ich mein pc auf dem schnellsten weg neu aufsetzten muss pls helP!

  427. 430 Goldi 1. April 2010 um 15:33

    Mir wird bei den Partitionen nur mein USB Stick angezeigt.
    Keine Festplatte, die ist auf 2 Partitionen aufgeteilt.
    Was tun?
    Bitte – Danke

  428. 431 Goldi 1. April 2010 um 22:03

    Sorry, hat sich erledigt.

    Wer liest gewinnt!

    Im Bios auf Idi umschalten

    Danke nochmal für die Anleitung!!!

  429. 432 Benjamin Lind 2. April 2010 um 03:50

    Hallo!

    Ich habe eine FABRIKNEUE Festplatte (Seagate Spinpoint 250GB 2,5″) und einen ASUS Eee PC 1000H. Ich habe die Anleitung genauestens befolgt, aber ich habe den hal.dll Fehler! Obwohl es keine Versteckte Partition gibt, beim Setup installier ich direkt auf Festplatte 0, Partition 1.
    Trotzdem kommt der hal.dll Fehler. Ich habe beim erstellen des Sticks auch FP 0, P 1 angegeben!
    Wo liegt das Problem?
    Hier steht doch schließlich, dass es für Netbooks geeignet ist.

    Danke im Vorraus,
    Benjamin

  430. 433 Benjamin Lind 2. April 2010 um 14:39

    Hat sich erledigt, der PC hat nicht vom Stick gebootet, sondern von der Festplatte, jetz ist er gerade beim installieren.

  431. 434 DJ.R3D 3. April 2010 um 05:23

    Hallo ich habe jetzt alles befolgt und die windows datein auf dem usb stick, angesteckt habe ich ihn auch aber egal was ich drücke (ESC enter) usw klappt nix davon um den gebooteten stick zu starten bitte hilfe. (Habe einen HP Pavillion) leider ein ganz alter(7 jahre)aber noch sehr gut danke im voraus

  432. 435 TheShadow 8. April 2010 um 03:57

    danke für die anleitung hat super funktioniert

    aber jetzt die frage woher bekomme ich die treiber und die programme die da standardmäßig drauf sind her hab ein
    asus EeePC901

  433. 436 kennidi 12. April 2010 um 13:31

    Hallo,
    vielleicht stell ich mich blöd an, aber bei mir wird am Notebook kein USB-Anschluß zum booten erkannt. Wie kann man dies erreichen?

  434. 437 Lutz 15. April 2010 um 09:53

    Hallo,
    WinSetupFromUSB erkennt an zwei Rechnern meine USB Sticks nicht. Was kann ich machen?

    Lutz

  435. 438 Dennis 15. April 2010 um 15:26

    Vielen Dank für die tolle Anleitung.
    Ich habe, wie viele meiner Vorredner, auch Probleme mit der grub Kommandozeile gehabt, habe dann aber, wie du empfohlen hast, die grldr aus dem Zip-File ausgetauscht und schon lief alles perfekt.

  436. 439 Dennis 15. April 2010 um 15:27

    Vielen Dank für die tolle Anleitung.
    Ich habe, wie viele meiner Vorredner, auch Probleme mit der grub Kommandozeile gehabt, habe dann aber, wie du empfohlen hast, die grldr aus dem Zip-File ausgetauscht und schon lief alles sauber.

  437. 440 andy 16. April 2010 um 19:08

    Leider komme ich am ende nicht weiter
    wichtiger hinweis der stik soll 3x gestartet werden dann auf OK

    Ja wo soll ich den Stik 3x starten oder besser wie

    mit nur auf OK ist der USB Stik nicht Boot fahig

    Bitte verbessern sie die Anleitung im den Bereich.

    danke mfg andy

  438. 441 Nicolas 18. April 2010 um 12:41

    Hi,

    habe alles nach der Aneitung gemacht. Leider habe ich folgendes Problem:

    Ich komm gar nicht zum Auswählen, gleich wenn vom stick gebootet wird, kommt die Fehlermeldung mit der hal.dll .

    Was kann ich da machen??

    Viele Grüße,
    Nico

  439. 442 Nicolas 18. April 2010 um 14:02

    So, jetzt habe ich den Stick unter XP bespielt, jetzt hats geklppt.
    Ein komisches Erlebnis habe ich:

    #Als ich beim GUI war, stand noch “Noch 8 Minuten verbleiben”. Dann öffnete sich auf einmal ein Fenster (cmd.exe) mit dem Inhalt “Parameter C:\ is wrong. Drücken Sie eine beliebige Taste….” Also, Taste gedrückt, ich dachte, er startet jetzt neu/macht sich aus, aber nein, er hat einfach weitergemacht.

    Was war das?

    Na ja, mal guxcken obs geklappt hat. Grad restartet er…

  440. 443 Nicolas 18. April 2010 um 14:27

    So, funktioniert wieder nicht..

    “Windos konnte nicht gestartet werden, da ein Festplattenkonfigurationsproblem vorlag. Vom ausgewählten Startdatenträger konnte nicht gelesen werden. Überprüfen Sie Startpfad und Datenträgerhardware.”

    Mann! Dabei hatte es grad schon gestartet, konnte sogar schon Treiber installieren.
    Und jetzt…?

  441. 444 Kurt Waldherr 26. April 2010 um 14:03

    Hallo,

    ich bekomme nach dem ersten reboot immer einen bluescreen
    (stop: 0x0000007B ……

    ist ein zotac mag, habe die anleitung schritt für schritt befolgt.

    vielleicht hat jemand rat.

    danke.

  442. 445 Kurt Waldherr 26. April 2010 um 19:09

    Letztendlich hat es funktioniert.

    Bin mir nicht sicher was das Problem gelöst hat.
    1.) BIOS-Einstellungen.
    Hab den USB-Stick als Platte deklariert und in der Bootreihenfolge nach vorne gestellt
    2.) Hab WinXP-SP3 verwendet statt zu Beginn SP2

    Läuft jetzt und ich bedanke mich für die Anleitung.

  443. 446 rob 27. April 2010 um 18:57

    bei mir wird immer wieder angezeigt (nachdem alles vom usbstick auf die festplatte kopiert wurde), dass die datei hal.dll beschädigt oder nicht vorhanden ist.
    hat jemand einen tipp für mich…?

  444. 447 rob 27. April 2010 um 19:02

    hab grade noch mal genauer gelesen in der anleitung. die fehlermeldung erscheint genau bei schritt 8. jedoch hab ich das problem, als ich in schritt 7 die partition wählen soll, steht an erster stelle E: und erst an zweiter C:. E: ist eine 4GB große Partition wahrscheinlich zur wiederherstellung. hab ich noch eine andere möglichkeit, außer die E: zu löschen?

  445. 448 Josef 11. Mai 2010 um 01:05

    Einfach super.

  446. 449 Techi 14. Mai 2010 um 21:40

    Hallo,
    ich brauche dringend Hilfe.
    Ich muss das Windows XP einer externen USB-Festplatte reparieren.
    Diese Festplatte läuft als alternatives Bootsystem an einem Firmen-Laptop mit eigenem Windows XP.

    An welcher Stelle fängt denn der hier beschriebene, erstellte USB-Stick an, den Bootloader oder irgendwelche Dateien auf der Festplatte zu verändern? Fragt er nach, bevor er auch nur ein Byte verändert? Kann ich vorher die richtige Partition auswählen an der die Änderungen, in meinem Fall die Reparatur, erfolgen soll?

    Bei mir darf auf gar keinen Fall das Windows XP bzw. Bootdaten auf der internen Festplatte irgendwie verändert werden, sondern nur ausschließlich die externe USB-Boot-Festplattenpartition!

    Ich habe bisher lediglich an einem anderen Desktop-PC den USB-Stick vorbereitet, dh. mit “winsetupfromusb” alle Installationsdateien der XP CD auf den Stick kopieren lassen und habe ihn jetzt abgezogen, bevor diese 3 Neustarts erfolgen müssen.

    Zusätzliches Problem ist, dass ich nicht vom CD/DVD-Laufwerk booten kann und dass sich auf der internen Festplatte, mehrere verschlüsselte Partitionen und ebenfalls ein Grub-Bootloader befinden.

  447. 450 Benjamin 19. Mai 2010 um 16:20

    Hallo,
    an Besitzer eines Zotac. Ich musste nach Schritt 1 die Festplatte als Harddisk in dem Boot-Menu deaktivieren (damit er nicht versucht darüber zu booten). Dann verlief alles wie in der Anleitung beschrieben.

  448. 451 Dirk 20. Mai 2010 um 22:27

    Hallo,

    ich habe es mit zwei XP Versionen probiert.
    Eine .exe-Dateiu, die ich entpacken lies und eine ISO Datei mit SP3, die ich gebrannt habe, um sie dann als QQuelle für den Stick zu benutzen.

    Beides mal kommt die Fehlermeldung ‘could not find DOSNET.INF’
    Und das wars dann. Was geht? Was fehlt, was hab ich falsch gemacht.

    Gruß Dirk

  449. 452 Marco 23. Mai 2010 um 23:52

    Hab auch den ganzen Tag gebraucht, bis es endlich mal geklappt hat. Aber im Endeffekt bin ich jetzt zufrieden.

  450. 453 Martin 2. Juni 2010 um 09:04

    hallo allen…

    hab ein acer one der 2. generation.
    ich wollte das xp Prof meines alten rechners drauf machen.
    Die installation verläuft ohne probleme jedoch bekomme ich immer wieder den fehler:
    “Ein Problem hat verhindert, dass die Lizenz für diesen Computerüberprüft werden konnte fehlercode:0x80070002″

    Die xp version mit SP2 ist legal und keine oem version.
    Jedoch wird schon bei der Installation meine alte und auch richtige Serial nicht akzeptiert…

    hab es grad auf meinem alten rechner mit cd probiert… und der gleichen serial … ohne probleme…

    kann jemand helfen

    danke martin

  451. 454 Martin 4. Juni 2010 um 02:57

    Hallo,
    ich habe versucht nachdem ich den USB Stick nach Anleitung eingerichtet habe, auf einen Laptop Windows Xp zu installieren. Habe im BIOS eingestellt das er von USB Booten soll, das macht er auch und dann kommt die Fehlermeldung “NO GRLDR”. Was kann ich jetzt machen damit es funktioniert?
    Habe dein USB Stick auch an einem anderen Laptop probiert, da hat er gebootet und auch das Installationsmenü geöffnet.

    Kann jemand helfen.

    Grüße Martin

  452. 455 Ronny 5. Juni 2010 um 16:43

    Hallo ich habe auch einen Acer Aspire One
    wo zur zeit Linux Ubuntu oder so drauf ist
    wollte da nun mit meinen 4gb Stick xp draufspielen nur leider
    bootet mein netbook nicht vom Stick auswählen alles kann ich ihn aber tut sich nichts statdessen startet er wieder linux
    kann mir einer helfen ?
    achja formatiert habe ich mit beiden möglichkeiten schonmal
    aber nichts

  453. 456 Ringo 8. Juni 2010 um 01:11

    Hallo,

    super Einleitung für die Installation von Windows XP mit USB-Stick.

    Vielen Dank

  454. 457 Rolf 10. Juni 2010 um 03:27

    Hallo,

    ich versuche gerade mit der wie mir scheint sehr guten Anleitung, Windows XP auf einem Lenovo X200 zu installieren.

    Der USB-Stick ist vollständig.

    Alles klappt bis zu dem folgenden Schritt:

    Ich wähle die Partition C: aus, formatiere sie und dann kommt die Fehlermeldung: “Auf die CD mit den XP-Installationsdateien kann nicht zugegriffen werden”

    Wie kann das sein? Der USB-Stick funktioniert doch bis zu diesem Schritt.

    Vielen Danke für Ihre Hilfe!
    Rolf

  455. 458 HWM 26. Juni 2010 um 19:17

    also als tip für alle EEE 701 4G User …

    OS Installation im BIOS nicht auf START sondern auf FINISHED stellen, auch wenn das handbuch was anderes sagt …

    ich brauchte mit START ~1 stunde für 15% daten-copy ….
    erst mit der Bios-Einstellung OS ISNTALLATION FINISHED ging das innerhalb von ~30 minuten …
    am stick kanns nicht liegen, da ich den immer dafür verwendet habe und dies nun zum ersten mal so krass langsam ist!

    mit Multiboot 10 hatte ich solche probleme NIE! …

    leider ist man gezwungen als win7 user diese anleitung zu nutzen, da multiboot 10 mit W7 nicht läuft -.-

    ich bau mir am besten ne Win XP part wieder auf extra nur für multiboot10 -.-

  456. 459 WAR 3. Juli 2010 um 23:23

    Hi

    Ich habe diese Anleitung gelesen und das getan was da stand aber es kommt nach dem booten vom USB-Stick eine befehleingabe
    ( ).
    Leider weis ich nicht was ich da tun soll. Kann mir bitte jemand sagen was ich da tun soll.

    M.F.G
    WAR

  457. 460 Sebastian 4. Juli 2010 um 18:26

    Hallo!
    Ich habe mit der Anleitung einen bootfähigen Stick ersetellt.
    Ich bekomme beim booten direkt die Fehlermeldung “no grldr”.
    egal ob mit oder ohne eingestecktem Stick. Auch komme ich nicht mehr mit ESC oder f5, f8 ins Bootmenü!
    Ich möchte meinen EEE pc 1000h n ur wieder ganz normal starten?
    Wie bekomme ich dieses Fehlermedlung weg?
    Grüße

  458. 461 bimpf 5. Juli 2010 um 03:37

    Hallo,

    ich bin grad am verzweifeln,

    Es handelt sich um windows 7 … aber denke das ist ein allgemeines problem, weswegen ich es auch hier stellen kann.
    winsetupfromusb findet die DOSNET.INF nicht wenn ich den windows 7 ordner auswähle.
    Das seltsame ist ich habe das schon einmal gemacht vor ca 8 monaten … und da ging alles reibungslos. Deswegen bin ich ja so verwirrt … es funzte schon einmal alles … winsetupfromusb muckte nicht rum und auch die installation auf meinem eeepc klappte reibungslos.
    Brauche aber jetzt wieder nen neuen win7-usb-installationsstick , da ich mein eeepc formatieren muss, weil ich mir nen virus eingefangen hab …

    Die win 7 version ist eine pure Win7 ultimate und auch nich mit irgendwas nachbearbeitet.

    wäre echt super wenn mir jemand nen rat geben kann.

    Grüße
    Marc

  459. 462 bimpf 5. Juli 2010 um 04:15

    Hello again,

    habe das problem gefunden … die hitze war wohl doch zu viel heute … hehe.

    ich starte mal die installation.

    gn8
    Marc

  460. 463 Marc 9. Juli 2010 um 00:24

    nach dem ich das instaliert habe und alles fertig eingerichtet habe will der pc dauernt das ich.den stick nach jedem neu start einstecke,wenn ich das nicht mache meint der “boot disk failure”.

  461. 464 Christian 14. Juli 2010 um 00:39

    Heyho,

    habe Probleme bei der Installation auf meinem Acer Aspire One.

    USB Stick etc funktioniert alles, aber nach der Formatierung der Festplatte auf dem Notebook (also während der Installation) bekomme ich die Fehlermeldung:

    Windows konnrw nicht gestartet werden, da folgende Datei fehlt oder beschädigt ist:

    Windows root>system32/hal.dll.

    Installieren sie ein Exemplar der oben angegeben Datei erneut.

    Habe es mit winsetupfromusb, nem 4gb stick und windows xp (SP2) gemacht. Hat jemand ne Idee?

  462. 465 Mathias 14. Juli 2010 um 15:07

    @Christian: “Sollte im Schritt 7 nicht die korrekte Festplatte und Partition ausgewählt worden sein, erscheint folgende Fehlermeldung:

    Windows konnte nicht gestartet werden, da folgende Datei fehlt oder beschädigt ist:
    \system32\hal.dll”

    Schau die nochma Punkt 7 an!

  463. 466 Mathias 14. Juli 2010 um 15:08

    @Marc: Ändere deine Bootreinfolge wieder so das dein Computer zuerst von Festplatte bootet und nicht den Stick sucht!

  464. 467 Martin 14. Juli 2010 um 22:01

    Hallo!

    Eine tolle Anleitung, und bis auf einen Punkt selbst für einen wie mich sehr gut beschrieben!

    An einer Stelle hänge ich aber fest – wie starte ich die 3 Anwendungen, nachdem ich den Stick erstellt habe? Welche Dateien muss ich da anklicken und wo finde ich sie? Und was passiert, wenn ich sie starte, muss ich dann einfach abbrechen … ?

    Es wäre klasse, wenn mir das nochmal jemand klick für klick erklären könnte – danke im Vorraus!

    Martin

  465. 468 Martin 14. Juli 2010 um 22:48

    … noch ein kleiner Zusatz – anscheinend gibt’s bei mir ein Problem, dass ich nicht vom USB starten kann. Wenn ich beim Starten esc drücke und den USB device auswähle, komme ich trotzdem nicht ins Installationsmenu, sondern das noch installiere Windows wird von Festplatte aus gestartet. Was mache ich falsch?

    Viele Grüße und Danke im Voraus,
    Martin

  466. 469 Ferrit 21. Juli 2010 um 21:18

    Hallo,
    durch die hier geschilderten Probleme neugierig geworden, habe ich gestern WinSetupFromUSB (erfolgreich) getestet und die nach zwei Fehlversuchen gewonnenen Erkenntnisse mögen für Andere evtl. hilfreich sein.
    Mein Test-Gerät ist ein 2003 gekaufter JVC MP-XP7250 mit XPPro und 384MB Ram, von ASUS entwickelt und quasi ein Vorgänger des Netbooks, nur wesentlich kleiner.
    Zuerst stolperte ich jedoch darüber, daß der mit dem HP Tool formatierte 1GB Stick von WinSetupFromUSB nicht erkannt wurde. Die Voraussetzung dafür ist, wie ich herausfand, eine aktive Partition, welche man sicherheitshalber am Besten mit Diskpart erzeugt.
    Die Prozedur sollte auf einem Vista/W7-PC durchgeführt werden – Diskpart in XP erbringt leider nicht das gewünschte Resultat.

    1. Start–>Ausführen–>diskpart (OK)
    (ab hier jeden Befehl mit EingabeTaste bestätigen)
    2. list disk (zeigt alle Festplatten an)
    3. select disk X (X zweifelsfrei! durch die Nr. für den USB-Stick ersetzen – ist normalerw. Nr.1)
    4. clean (löscht alle Daten!)
    5. create partition primary
    6. active
    7. format fs=ntfs quick (ohne quick dauert es ewig!)
    8. assign (LW-Buchstabe wird zugeteilt)

    NTFS ist besser als FAT16/32, weil die Datenübertragung schneller vonstatten geht.

    Um das Problem zu umgehen, daß die versteckte Recovery-Partition überschrieben wird und zudem die Installation nach Auswahl der richtigen Zielpartition völlig automatisch abläuft, fügte ich vor Übernahme auf den Stick im von der XP-CD auf die HDD kopierten i386-Verz. eine Datei hinzu.
    Notepad öffnen und folgenden von hier kopierten Text einfügen:
    [Data]
    AutoPartition=0
    MsDosInitiated=”0″
    UnattendedInstall=”Yes”
    [Unattended]
    UnattendMode=FullUnattended
    UnattendSwitch=Yes
    AutoActivate=Yes
    Filesystem=LeaveAlone
    DriverSigningPolicy=Ignore
    Hibernation=NO
    OemPreinstall=Yes
    OemSkipEULA=Yes
    TargetPath=\WINDOWS
    [UserData]
    FullName=”Admin”
    OrgName=”*”
    ComputerName=PC
    ProductKey=XXXXX-XXXXX- etc.
    (eigene Seriennr.eingeben!)
    [GuiUnattended]
    TimeZone=110
    AdminPassword=*
    AutoLogon=Yes
    AutoLogonCount=1
    OemSkipWelcome=1
    EncryptedAdminPassword=NO
    OEMSkipRegional=1
    [Display]
    BitsPerPel=16
    XResolution=1024
    YResolution=600
    VRefresh=60
    [Networking]
    InstallDefaultComponents=Yes

    … als WINNT.SIF abspeichern und in das Verzeichnis i386 kopieren. Nun kann die Übertragung der Daten auf den Stick mit WinSetupFromUSB gestartet werden.
    Vor der Installation auf das Zielgerät sollte bei eingestecktem Stick dieser im BIOS unter “Harddrive” an die 1. Stelle gesetzt werden, sonst passiert, was MARTIN beschrieb: es startet die interne Platte.
    Nach Auswahl der “richtigen” Partition für das Setup sollte man diese löschen und ebenfalls die schnelle (quick!) NTFS-Formatierung wählen.
    Die folgende automatische Installation dauerte bis Erscheinen des Desktops auf diesem MiniBook mit Pentium III 933MHz und einer 40GB IDE-Platte von IBM genau 30 Minuten.

  467. 470 Ferrit 21. Juli 2010 um 21:37

    noch Hinweise bezüglich WINNT.SIF:

    [UserData]
    FullName=“Admin“ (bzw. beliebiger Benutzername)
    OrgName=“*“ ( * = keine Angabe)
    ComputerName=PC (bzw. beliebig)
    ProductKey=XXXXX-XXXXX- etc. (eigene Seriennr.eingeben!)

    alle deutschen Einträge natürlich entfernen!

  468. 471 Ferrit 21. Juli 2010 um 22:30

    Hallo nochmals!
    über meinem Roman habe ich leider zwei Dinge vergessen:

    1.) besonderen Dank an ANDREAS für die tolle Anleitung! Die simple Methode mit WinSetupFromUSB übertrifft alle früheren Vorschlägen zu der XP-Installation von USB, mit denen man sich schon abgemüht hat.

    2.) noch ein Hinweis:
    [Data]
    AutoPartition=0
    diese Zeile bewirkt, daß SETUP für die Auswahl der Installations-Partition unterbrochen wird und kein unbeabsichtigtes Überschreiben von Daten stattfindet.

    Mein Tipp mit der WINNT.SIF läuft zwar dem Rat von ANDREAS (kein “unattended” Setup) zuwider, funktioniert jedoch einwandfrei.

  469. 472 Jonas 25. Juli 2010 um 20:46

    bin grad im Installationsmenü
    mit 4 Partitionen (Unbekannt formatiert; ka warum; müsste doch nsft oder so sein…):
    ____________________________________________
    Unpartitionierter Bereich
    F:
    G:
    H:
    C: ist der usb-stick(mit windows drauf)
    ____________________________________________

    z.z. ist linux installiert

    so. meine frage:
    wie schaff ich das, xp zu installieren und linux zu entfernen, denn immer wenn ich auf Unpartitionierter Bereich “e” klicke (partition erstellen) mecktert der:
    max. partitionen vorhanden

    wenn ich das auf f/g/h installieren will sagt der: “partition wird nicht erkannt. kann nicht installiert werden.”

  470. 473 Ferrit 25. Juli 2010 um 21:47

    wie man im Internet nachlesen kann, erkennt Windows keine Linux-Partitionen. Sie müssen manuell gelöscht werden.
    Dazu dieser Artikel von Microsoft: http://support.microsoft.com/kb/314458/de
    Falls das Notebook eine Recovery-Partition enthält, würde ich die zuerst sichern!

  471. 474 Jonas 25. Juli 2010 um 22:15

    so. habs jetzt auf F(erster eintrag) installiert
    denn c war schon der USB stick :(

    jetzt hab ich xp unter boot repair gestartet…
    kann ich dann einfach in der boot.ini das ändern, dass der normal mit F:/WINDOWS startet anstatt C:/ ?!

    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS=”second part…” /FASTDETECT
    multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)\WINDOWS=”usb repair” /FASTDETECT

    =========>>>>

    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(0)\WINDOWS
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(0)\WINDOWS=”second part…” /FASTDETECT
    multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)\WINDOWS=”usb repair” /FASTDETECT

  472. 475 Ferrit 25. Juli 2010 um 22:23

    ist schon toll, wenn man auf eine Anfrage antwortet und der Fragesteller nicht mal äussert, ob er das zur Kenntnis genommen hat, sondern einfach weiter fragt…

  473. 476 Jonas 25. Juli 2010 um 22:26

    sry. ja hab ich zur kenntnis genommen. habs geschafft, indem ich mehrere partitionen formatiert hab.

  474. 477 Jonas 25. Juli 2010 um 22:57

    danke :) hat sich geklärt in der boot.ini musste ich rdisk(1) in 0 ändern jetzt läufts :P

  475. 478 Daniel 27. Juli 2010 um 00:18

    Moin moin,

    erstmal Klasse Beschreibung. Hätte aber problem, wenn ich first part of windows boote, kommt immer fehlermeldung

    Filesystem type is fat, partition type 0x06
    chainloader (hd0,0)/$WIN_NT$.~BT/SETUPLDR.BIN

    Error 15: File not found

    Hoffe ihr könnt mir helfen bin am Verzweifeln.

  476. 479 Ferrit 27. Juli 2010 um 02:29

    das klingt so, als soll auf eine Fat Partition installiert werden, wobei es sich meist um die versteckte 1. Partition mit Recovery-Daten handelt. Wenn eine solche vorhanden ist, muss man natürlich auf die 2. Partition, nämlich C installieren und in der Boot.ini auf dem Stick so abändern:
    Default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(2)\WINDOWS
    [Operating Systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(2)\WINDOWS=“Microsoft Windows XP

  477. 480 Hannes 27. Juli 2010 um 05:19

    Hallo,

    ich habe ein Samsung N210-Netbook, auf dem Win7 Starter installiert ist. Mit der obigen Anleitung (danke dafuer!! Sehr uebersichtlich) hab ich einen USB-Stick gemacht, mit dem ich XP (eine von nLite veraenderte Version) auf einer der Partitionen des Netbooks installieren will. Leider klappt das nicht: das Netbook bootet vom USB-Stick aus, aber der Schirm in Schritt 7, in dem ich die Partition auswaehlen kann, erscheint nicht. Stattdessen erscheint kurz ein blauer Bildschirm, dann startet das Netbook neu, Schritt 8 faengt an und es kommt die hal.dll Fehlermeldung.

    Das Netbook hat eine Festplatte mit 5 Partitionen: Recovery, SYSTEM (das ist, glaube ich, eine mit Samsungs Hyperspace-OS drauf, so’n Linux-Ding zum schnellen Starten des Netbooks), C: (mit Win7 drauf), D: (leer), und noch eine kleine unbenannte Partition. XP sollte auf D, daher hab ich bei WinSetupFromUSB bei BOOT.INI adjustments Disk Nr. 0, Part. Nr. 4 eingetragen. Meine Boot.ini sieht so aus:

    [Boot Loader]
    Timeout=5
    Default=multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(4)\WINDOWS
    [Operating Systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(4)\WINDOWS=”Second part of XP Home Edition setup from hd 0 part 4″ /FASTDETECT

    Kann mir jemand sagen, was das schief laeuft? Warum kommt der Auswahlbildschirm fuer die Partitionen nicht?

    Vielen Dank schonmal im Voraus!
    Hannes

  478. 481 Daniel 27. Juli 2010 um 06:33

    @Ferrit habe es in der BOOT.ini geändert, hat aber nix gebracht. Es kommt immer noch die gleiche error 15 fehlermeldung.

    ??????

  479. 482 Ferrit 27. Juli 2010 um 16:28

    @ DANIEL:
    lies die Beiträge oben vom 20.Nov. 19:06 bis etwa 6.Dezember, da wird u.a. auf das Problem mit Error 15 eingegangen.

    @ HANNES:
    der Auswahlbildschirm MUSS immer erscheinen – wenn nicht, ist bei der Erstellung des Sticks etwas falsch gelaufen bzw. die Quelle (XP-CD) ist nicht in Ordnung, z.B. die Nlite Version.
    Man sollte es immer erst mit einer Original-CD probieren.

    GRUNDSÄTZLICHES: S-ATA Controller werden von XP nicht erkannt und der Treiber muss vorher in die CD eingebunden werden, es sei denn, man kann im BIOS umstellen auf IDE wie “Compatible”, “Native” oder ähnlich.
    Die Formatierung des Sticks würde ich immer nur mit Diskpart vornehmen (habe ich oben beschrieben) und zwar mit NTFS, weil die Datenübertragung schneller geht.

    Der 100%-tige Weg wäre: alle Partitionen (einschl. Recovery-Pert.) sicherheitshalber im noch vorhandenen OS mit TrueImage auf Externe HDD sichern – diese lassen sich nämlich mit TrueImage später wieder eingefügen, entweder in noch vorhandene Partitionen oder im freien Speicherplatz. So kann beim Setup ohne Sorgen je nach Bedarf formatiert werden…

  480. 483 Ferrit 27. Juli 2010 um 17:07

    @ HANNES bez. hal.dll: http://myeee.wordpress.com/2008/11/14/winsetupfromusb-windows-installation-vom-usb-stick/#comment-926

    an ALLE: beinahe jedes möglicherweise auftretende “Problem” ist in den der Anleitung folgenden Beiträgen schon behandelt worden. Wer sich nicht die Zeit nimmt, diese vor einer erneuten Anfrage zu lesen, sollte sich nicht wundern, wenn gegebenfalls keine Antwort erfolgt!

  481. 484 Skully 4. August 2010 um 23:27

    hi
    ein super tool doch leider habe ich ein problem bei der isntalation von win xp.
    habe einen 1gb usb stick von intenso ausgewält und dort mit WinSetupFromUSB_0-2-3 win xp drauf gespielt.
    Bei meinem Notebook (älteres gerät das nur zum arbeiten und filme schauen gnutzt wírd acer aspire 3500) ist das laufwerk defect und vor einiger zeit ist dort das sytrsem gecrasht so das es nicht mehr will. Da die hdd im bios erkannt wird wollte ich auf diesme wege hier win xp neu drauf packen. De usb stick hat so wieich das sehe alle daten drauf und es geht auch alles wunerbar formatierne der hdd laden der dateien und soweiter ich kann die einstelungen der sprachen und uhr vornehmen ich kann den key eingeben.´Es läuft alles wunderbar bis zudem zeitpunkt wo die instalation in 1 minute abgeschloßen ist dann bekomme ich ein bläuliches bild und nichts pasiert mer ich habe nen cursor den ich auch bewegen kann doch weder der rechner arbeitet noch blinckt der stick.
    Das windows ws ich verwende ist eine original cd mit sp3 und dem originalen key dieser cd.
    Hoffe das mir hier einer weiter helfen kann habe beim suchen leider hier n icts ähnlices gefunden oder ich habe es übersehn keine ahnung sind ja auch einige beiträge hier^^

  482. 485 Skully 4. August 2010 um 23:40

    ergenzung wnen ich das gerät abschalte und neu einschalte wird egal ob ich den usb stick drin habe oder nicht das setup neu gestartet nach diesem neu start kommt die fehlermeldung:
    es ist ein fehler aufgetreten, der eine fortsetzung der instalation verhindert.
    interne setupdatenstrukturen sind beschädigt (phase 0)
    klicken sie auf ok um das installationsprotokoll einzusehen

    wenn ich das tue kommt:
    fehler:
    fehler beim festlegen der systemsicheheit
    die daten sind unzulässig

    schwerwiegender fehler:
    interne setupdatenstrukturen sind beschädigt (phase 0)

    wenn ich dnan auf schließen geh startet das notebook neu und es kommt wieder das selbe.

  483. 486 Lurchi 4. August 2010 um 23:48

    Die Windows-XP-Installation hat mit der Anleitung problemlos geklappt.
    Die neue Version der Software ist sogar noch einfacher.
    Vielen Dank.

  484. 487 Ferrit 5. August 2010 um 00:39

    Hallo Scully,
    Entschuldigung, aber wenn Jemand so liederlich schreibt, möchte man erst garnicht antworten. Etwas mehr Sorgfalt bitte!

    Du schreibst: “…ist das laufwerk defect und vor einiger zeit ist dort das sytrsem??!! gecrasht so das(ß) es nicht mehr will”.
    Auf einem defekten LW installieren?

    Du solltest zumindest die Festplatte mit dem Hersteller Tool (oder siehe unten) prüfen, denn wenn sie im Bios angezeigt wird, heißt das noch lange nicht, daß keine Defekte vorhanden sind.
    Sofern die Platte komplett gelöscht werden kann und keinen mechanischen Fehler hat, würde ich es mit dem LowLevel-Format probieren, das “heilt” mitunter auch fehlerhafte Sektoren – geht mit dem IBM-Hitachi Tool “Drive Fitness Test”, das fast jede Festplatte prüfen und löschen kann – ein ISO für eine bootfähige CD(-RW) gibt´s hier:
    http://www.hitachigst.com/hdd/support/downloads/dft32_v416_b00.iso

  485. 488 Hannes 7. August 2010 um 23:02

    Hallo Ferrit,
    danke fuer die Hinweise! Auch mit korrekter SATA-Einstellung hat es nicht geklappt. Aber ich habe inzwischen ein Image gemacht und werde mich nach meinem Urlaub mal dran machen und es neu versuchen. Danke aber fuer Deine schnelle und freundliche Hilfe!

  486. 489 Markus Lochmann 9. August 2010 um 03:37

    Danke für die sehr gute Anleitung, hat mir nach einem versauten jolicloud-Install auf einem Medion Netbook die XP-Installation gerettet. Super! ;-))

  487. 490 Abdullah 11. August 2010 um 00:19

    So Leute wie dich sind die besten. Währe ich ein Millionär, würde ich jetzt sofort 1000€ auf dein Konto überweisen. Danke!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  488. 491 Jo 11. August 2010 um 14:50

    Hi.
    Dem Lob der anderen Schreiber kann ich mich anschließen.

    Beim ersten Mal hat auch alles wunderbar geklappt.
    Dann meinte aber M$, dass ich eine nicht mehr ‘aktuelle’ Seriennummer hätte.
    Hab dann neues XP gekauft und wollte den ganzen Krams erneut machen.
    Ging auch gut los, nur das Kopieren der Dateien war nach ca. 10 h bei 61 %.
    Weil ich zu den ungeduldigen Menschen gehöre, hab ich den Vorgang abgebrochen und alles von vorne begonnen.
    Der Kopiervorgang wollte aber nicht schneller vonstatten gehen.

    Hab bei den bisherigen Hinweisen nichts passendes zu dem Problem gefunden.

    Was kann da der Haken sein?

    Besten Dank vorab
    Jo

  489. 492 Ferrit 11. August 2010 um 17:47

    ungefähre Angaben sind wenig hilfreich.
    Welcher Kopiervorgang ist gemeint – der auf den Stick (dauert im Normalfall bis ca. 20min.) oder die Windows-Installation vom Stick auf die Festplatte?
    Angaben zum PC wären ebenfalls nützlich…
    Wurde die Festplatte schon mit dem Hersteller-Tool oder “Drive Fitness Test” überprüft? (siehe Post vom 5.August)

  490. 493 Jo 11. August 2010 um 18:17

    Hi Ferrit.
    Danke schon mal die Reaktion.

    Der Kopiervorgang vom Stick auf die Festplatte dauert Ewigkeiten – pro Datei zieht ungefähr eine halbe Minute ins Land.

    Der Laptop ist ein alter Schatz: IBM X23
    Festplatte war einwandfrei und dürfte nur durch erneuten Inst.-Vorgang kaum kaputt gehen (sach ich mal hoffnungsvoll).

    Bei der ersten Installation handelte es sich um XP ohne SP.
    Es klappte problemlos in angemessener Zeit.

    Bei jetzigem Installationsversuch hab ich XP mit SP2 genommen.

    Gruß
    Jo

  491. 494 Ferrit 11. August 2010 um 19:19

    eine Erklärung dafür, warum die Installation mit SP2 so lange dauert, habe ich momentan nicht. Bios-Einstellungen OK?, genügend RAM? Festplatte trotzdem mal prüfen und/oder mit dem Tool komplett löschen, dann nochmals versuchen.
    Wenn es danach immer noch ewig dauert, wäre der geringste Zeitaufwand, nicht weiter zu rätseln, sondern erneut die 1.Installation durchzuführen und dann – wenn auch langwierig – die Windows Update-Mühle durchzumachen. Irgendwann wird später SP3 angeboten. Wenn alles ok ist, kann die Aktivierung mit dem Key des “neuen” XP vorgenommen werden.
    Andere Möglichkeiten: 1.) nach Inst. gleich SP3 installieren. 2.) SP3 in SP2-CD integrieren (slipstreamen).
    Falls Du eine gute Anleitung dafür benötigst, sag´Bescheid!

    P.S.: Man möchte natürlich so ein “Schätzchen” noch auf Vordermann bringen, aber die Frage ist bei aller Liebe, ob sich das bei den Preisen z.B. für Netbooks noch lohnt. Habe mir gerade das ACER Aspire One 721 mit W7x64 geleistet (390€, 1,4kg) und den alten Laptop im Schrank seinem Schicksal überlassen.

  492. 495 Marcel 11. August 2010 um 19:21

    Wird im schritt 8. Windows Installation – Teil 2

    automatisch wieder vom usb Stick gebootet, oder muss ich wieder ESC drücken, um zu booten?

  493. 496 Jo 11. August 2010 um 19:33

    Hi Ferrit,
    besten Dank.

    Werde wohl noch mal den ‘alten’ Weg beschreiten.
    Wenn das auch nicht mehr funzt, werde ich andere Geschütze auffahren.

    Warum so eine alte Kiste?
    Ich bin verliebt in Thinkpads :-)
    Und genau dieses Teil hab ich für immer mit rumschleppen. Für solch einen Zweck wollt ich nicht viel Geld ausgeben.

    Und außerdem braucht man ja was zum Basteln :-)

    Gruß
    Jo

  494. 497 Ferrit 11. August 2010 um 20:01

    die “Esc”-Taste funktioniert nur bei bestimmten Modellen, z.B. Asus Eee-PC, – würde ich auch garnicht benutzen!
    Die beste Methode zum automatischen Start vom Stick für jeden Laptop ist:
    mit eingeschobenem Stick starten und sofort ins Bios wechseln – mit F2 oder Alt+F2 oder “Entf” (je nach PC).
    Im Menü “Boot” erst “Hard Disk Drives” wählen und wenn der Stick angezeigt wird, diesen auf die 1. Position setzen, unter “Boot Device Priority” Hard Disk ebenfalls an erste Stelle setzen (die Bezeichnungen können geringfügig abweichen).

  495. 498 Marcel 11. August 2010 um 20:12

    Wird im schritt 8. Windows Installation – Teil 2

    automatisch wieder vom usb Stick gebootet, oder muss ich wieder ESC drücken, um zu booten?

  496. 499 Ferrit 11. August 2010 um 20:26

    Marcel!
    verstehst Du nicht, was ich gerade schrieb? Richte das Bios so ein, dann musst Du Dich um “ESC” garnicht kümmern. Falls Dir das nicht gelingt, warte einfach ab, was passieren wird. Ich habe keine Erfahrung diesbezüglich, weil meine Laptops das Bootmenü mit “ESC” nicht anzeigen.

  497. 500 Marcel 11. August 2010 um 20:27

    Also wenn die scahen kopiert wurden… Muss ich wieder ESC drücken?

  498. 501 Ferrit 11. August 2010 um 20:30

    bitte den Blick nach “oben” richten und lesen….

  499. 502 Marcel 11. August 2010 um 20:35

    Das Problem… Im bios wird mir der stick nicht angezeigt!

  500. 503 Ferrit 11. August 2010 um 20:39

    genaue Bezeichnung des Laptops/PC?

  501. 504 Ferrit 11. August 2010 um 20:52

    wenn Du Marke, Modell, Kaufdatum mitteilst, kann ich evtl. weiterhelfen – ohne Details nicht!

  502. 505 Jo 12. August 2010 um 12:30

    Hi Ferrit.
    Hab gestern den alten Pfad beschritten und innerhalb von einer Stunde hatte ich XP auf dem guten alten X23.
    Werde schauen, dass ich mit dieser Version zu Rande komme – brauche ja nur einen Browser (Avant ist für so alte Geräte sehr gut geeignet – nicht der stabilste, aber schnell).

    Besten Dank
    Jo

  503. 506 Ferrit 12. August 2010 um 15:59

    da gratuliere ich und wünsche Dir, daß der “Schatz” noch lange durchhält! Grüße von Ferrit

  504. 507 Ferrit 12. August 2010 um 16:08

    P.S.: ich vergass zu empfehlen, von dem fertig eingerichteten und aktivierten System auf jeden Fall eine Sicherung anzulegen, evtl. mit Trueimage, denn vor unliebsamen Überraschungen ist man nie sicher.

  505. 508 TAYFUN 14. August 2010 um 03:58

    Kollege du bist ein Genie,,,
    Es hat alles super gelaufen ,
    Danke für deine mühe ,
    alles gute

  506. 509 Kevin Behm 16. August 2010 um 00:23

    ich habe folgendes problem, ich habe nur eine partition in die ich installieren kann, aber dennoch bekomme ich die fehlermeldung das die hal.dll datei beschädigt ist oder fehlt, bitte um rückantwort

  507. 510 Ferrit 16. August 2010 um 01:25

    zunächst eine allgemeine Bemerkung:
    Andreas, der die Anleitung verfasste, hat seine Unterstützung Anfang 2009 eingestellt. Daß ich letztens einige Beiträge geschrieben habe, heißt nicht, daß ich ein großer Experte bin und hier für ewig den Ratgeber spielen möchte. Ich kam nur dazu, weil ich unlängst diese Methode aus Interesse mehrmals (ohne Probleme) getestet habe. Ich helfe aber auch weiterhin gerne, sofern ich Zeit habe und zu dem Problem etwas sagen kann.

    Hallo Kevin,
    es ist immer hilfreich, wenn PC-Hersteller und Modell angegeben werden. Das sagt mir meistens schon Einiges und ich kann auch bei Bedarf das Handbuch herunterladen.

    Bist Du sicher, daß die Platte KEINE Recovery-Partition enthält?

  508. 511 Marcel 18. August 2010 um 17:12

    Ich habe windows xp erfolgreich vom Usb stick installiert. Würde das jedoch gerne nochmal installlieren. Immer wenn ich jetzt von USB botten lasse, startet jedoch nach dem blauen Fenster Windows xp im normalen Modus….
    Was kann ich da gegen tun?

  509. 512 Ferrit 18. August 2010 um 18:14

    gib im Browser diese Adresse ein:
    http://www.datafilehost.com/download-deec7fdd.html
    und lade die letzte Version von WinSetUpfromUsb herunter. Viele Verbesserungen und damit muss auch nur noch 1x gebootet werden.
    Vielleicht erledigt sich so das Problem….

  510. 513 verzweifelt 23. August 2010 um 15:58

    Hi,
    da der usb-stick nicht als boot-option zur wahl stand, musste ich diesen als primäre platte angeben. dadurch wurde windows aber auf d: installiert. wenn ich jetzt versuche neu zu installieren gibts immer einen fehler file not found. gibts ne möglichkeit das zu beheben?

    gruß

  511. 514 verzweifelt 23. August 2010 um 17:15

    ok, habs irgendwie (ändern der winnt.sif) hinbekommen, vom usb-stick zu booten, mit der festplatte als laufwerk c: und auch den installationsvorgang neu zu starten. ABER jetzt wird bei jeder Datei gemeckert “Datei XY kann nicht kopiert werden”. das hatte beim ersten mal ja noch geklappt. jemand eine idee?

  512. 515 Ferrit 23. August 2010 um 17:47

    ich habe bereits geschrieben, daß Angabe von Herst. u. Typ des Notebooks die Hilfe erleichtert bzw. eine Voraussetzung dafür ist. Heutzutage kann jedes Gerät von USB Booten oder ist das eine “alte Kiste”?
    Poste außerdem mal den Inhalt von winnnt.sif und boot.ini….

  513. 516 verzweifelt 24. August 2010 um 17:47

    ist ein embedded pc (Industrie-Panel-PC SlimLine 17-AT)
    hab nochmal versucht den stick neu aufzusetzen, jetzt bekomme ich wieder den fehler 15 :(
    kann erst heute abend genau sagen wie boot.ini/winnt.sif aussehen, sind jetzt aber wieder “default”

  514. 517 verzweifelt 24. August 2010 um 17:52

    ach ja, wie bereits im 2. posts geschrieben, funktioniert es mittlerweile per F11 vom stick zu booten, und die Festplatte als primäres Laufwerk zu haben. Aber leider (Fehler 15) komm ich jetzt nicht mehr so weit die installation erneut zu starten.
    acha ja, die festplatte hab ich mit einem anderen stick (linux rescue system) neu formatiert.

  515. 518 Ferrit 25. August 2010 um 13:40

    ERROR_15 (0xF)INVALID_DRIVE – The system cannot find the drive specified, d.h. die definierte Ziel-Partition kann nicht gefunden werden.
    Vorschlag: lade die neueste, verbesserte Version herunter und versuche es nochmal – siehe Link im Beitrag vom 18. August.

  516. 519 Kommentar 29. August 2010 um 10:24

    Hallo! Ich find’ es einfach wunderbar, eine so tolle Anleitung zu bekommen! Sicher wird die WinXP Installation auf meinem Netbook keine Probleme mehr bereiten! Ich hab selbst mal an einer bootbaren CD gearbeitet und weiß solch detaillierte Anleitungen zu schätzen! Viele Grüße!

  517. 520 Thomas 2. September 2010 um 00:42

    Hallo,
    ich hab das Problem, dass bei mir außer dem USB Stick keine Massenspeicher erkannt.
    Ich besitze ein Lenovo Idea Pad S10-3.

    Die grldr-Datei habe ich bereits mit der neusten Version ersetzt, weil ich nur so überhaupt in das Installtionsmenü gekommen bin.

  518. 521 Clemens 3. September 2010 um 12:56

    Super Anleitung!
    Hab den USB Stick jetzt fertig prepariert. Jedoch ist bei mir keine BOOTFONT.BIN Datei drauf. Ist das schlimm?
    Ich habe das WinXP nicht von einer CD kopiert. Hoffe das wird keine Probleme machen.

    lg

  519. 522 udo 5. September 2010 um 05:12

    sehr nette anleitung habe diese mal ausprobiert.
    den usb-stick am laptop angeschlosse und siehe das der stick tut sein werk.
    allerdings habe ich ein problem, wenn ich den usb-stick über einen pc starten will zeigt er mir
    Reboot and select proper Boot device
    or Insert Boot Media in selectet Boot device and press a key.
    die reihenfolge habe ich schon geändert gehabt und die festplatte ist auch nicht kaputt da auf dieser noch windows xp drauf ist.
    bitte um rat!

  520. 523 udo 5. September 2010 um 05:18

    entschuldige für doppelpost, aber kann es was damit zu tun haben
    das beim Laptop die Partition1 E heißt und bei dem PC die Partition1 C ist?

  521. 524 Ferrit 5. September 2010 um 17:56

    “Reboot and select proper Boot device” heisst doch wohl, daß der Stick nicht erkannt wird. Bei einem meiner älteren PC´s muss ich z.B. die Bootreihenfolge an 1 auf USB-HDD stellen, bei neueren kann man die Harddisk-Reihenfolge bestimmen. Da solltest Du etwas herumprobieren – das ist auch zwischen PC´s und Laptops unterschiedlich. Die Partitionsbuchstaben haben zunächst mal nichts mit der Erkennung des Bootmediums zu tun.

  522. 525 Kai 20. September 2010 um 01:26

    Also vor ab das ist wirklich eine tolle, super detailierte anleitung! Ein großes Lob!

    Ich habe alles so gemacht und es klappt soweit auch ich komme ins Instalationsmenue und sobald er die Daten kopiert hat, bekomme ich immer wieder einen Blue screen! mit der empfelung meine festplatte auf viren ö.ä. zu prüfen! Meine Festplatte ist aber soweit ok und nun verstehe ich nicht mehr, warum er mir immer den screen wirft!

    I NEED HELP!

  523. 526 Ferrit 20. September 2010 um 01:46

    die Fehlermeldungen sind irreführend, meist handelt es sich um ganz was Anderes, z.B. fehlenden Sata-Treiber.
    Ich verstehe aber grundsätzlich nicht, warum Leute meinen, mit ein paar Sätzen über ihr Problem könne man mal so eben weiterhelfen. Wie ich schon weiter oben schrieb: ohne Hardwareangaben ist es schwierig, zumindest Hersteller und Modell des Laptops muss immer dabei sein.
    siehe: http://myeee.wordpress.com/2008/11/14/winsetupfromusb-windows-installation-vom-usb-stick/#comment-2269

  524. 527 Thomas 22. September 2010 um 05:00

    Hallo,
    einen ganz ganz großen Dank für diese viele Mühe bei der Ausarbeitung dieser Anleitung! Stimmt bis ins kleinste Detail!
    Ich habe Win_XP_Sp3 von Hand integriertm d.h. ohne NLite, Sata Treiber habe ich mit NLite integriert. Es lief alles problemlos durch. Originale Win XP Home Version (Recovery Produkt) benutzt, ein wenig modifiziert, eine originale WIN XP Home Version daraus gemacht. Vielen Dank für diese tolle Anleitung! Netbook ist das Acer Aspire D 150 0BK.

    many thanks, Thomas

  525. 528 marcus 23. September 2010 um 13:01

    Hallo zusammen,

    wow der Beitrag hat schon ein paar tage auf dem puckel und ist immernoch aktuell :)

    Ich habe allerdings ein Problem bei der Installation wird mir mein USB Laufwerk als C: angezeigt und meine Partition auf dem Laptop als E:.

    was mache ich da verkehrt ?

    LG

  526. 529 marcus 23. September 2010 um 13:10

    Misst zu spät entdeckt, Problem hat sich gerade von selber erledigt habe versehentlich 2 beiträge hier übersprungen.

    Schuldigung ;-/

  527. 530 Leo 26. September 2010 um 18:35

    mein usb stick bootet erst garnicht, komisch. habe ein belnea 1.1 netbook

  528. 531 Ferrit 26. September 2010 um 21:36

    Eine Voraussetzung ist die richtige Boot-Einstellung im Bios!

    lies´auch mal meinen Beitrag und den folgenden Kommentar zu WinSetupfromUSB hier: http://www.winsupportforum.de/forum/windows-7-tipps-und-tricks/5717-windows-7-vista-xp-vom-usb-stick-installieren.html

  529. 532 seska 27. September 2010 um 21:26

    hallo leut

    habs versucht, es bootet auch, gibt aber beim ersten durchlauf fehlermeldungen aus: irgendwas von zuordnungseinheiten. der zweite lauf geht. beim dritten lauf stürzt er ab.
    ist das ein fat vs. ntfs-problem? wie kann ich das beheben

    mfg seska

  530. 533 Ferrit 28. September 2010 um 14:29

    fat vs. ntfs-problem? was soll das bedeuten?
    wenn alles entsprechend der Beschreibung durchgeführt wurde, funktioniert es problemlos. Im Zweifelsfall die Festplatte mit dem Herstellertool überprüfen!

  531. 534 MddlFngz 30. September 2010 um 09:13

    Hey Ferrit. Folgende Situation: habe von einer Bekannten ihren Asus Eepc bekommen. 2 Festplatten, eine Master (3gb) eine Slave (7gb) soweit klar. Löschen der PArtitionen wird auf jedem eine partition 1 erstellt klar. C: partition 1 will ich installieren. Der Stick läuft auf E: partition 1. Trotzdem kommt die hal.dll Fehlermeldung. Wieso?! Kein verstecktes Lauftwerk. C: Partition 1 heißts da… Komisch oder?!

  532. 535 MddlFngz 30. September 2010 um 17:09

    Ah habs raus. Man muss dannach 2 mal esc machen und den bootdevice dem stick geben, also dass er vom stick bootet sonst bootet er von der hd. Für die bei denen das genauso ist.

  533. 536 Rene 1. Oktober 2010 um 03:52

    Hi,

    habe das mit dem Stick soweit hinbekommen, aber bei meinem Lenovo S10-3t Netbook wird die HDD nicht erkannt, nur der USB Stick wird angezeigt.
    Da derzeit Windows 7 drauf ist, was aber sehr langsam ist, will ich XP installieren.
    Wie bekomme ich das am besten unkompliziert hin?!

    THX!

  534. 537 Ferrit 1. Oktober 2010 um 04:48

    Rene, es müsste sich doch schon herumgesprochen haben, daß XP-Setup kein e S-ATA Platten erkennt. Ausserdem habe ich wenige Beiträge weiter oben einen Link angegeben, wo alles Nötige nochmal genau erklärt ist. Also etwas Lesen kann nie schaden…
    Schau mal im Bios nach, ob der Controller auf IDE- oder Native statt AHCI-Modus umgestellt werden kann (ist üblich). Dann würde die Platte erkannt! Andernfalls gibt es nur zwei Möglichkeiten: 1.) USB-Diskettenlaufwerk und Treiberdiskette mit Sata-Treiber für den Controller des Notebooks, dann gleich zu Beginn des Setup mit Stick die Taste F6 drücken, um den Treiber zu laden. 2.) eine XP-CD mit integriertem S-ATA Treiber erstellen und diese auf den Stick kopieren. Eine Anleitung dafür habe ich auch mal gemacht: http://www.winhelpline.info/forum/hardware-windows-xp/129643-asus-a7n8x-e-anleitung-fuer-sata-setup-windows-xp-cd.html

  535. 538 Samuel 4. Oktober 2010 um 01:02

    Herzlichen Dank für die ausführliche Anleitung, hat bei mir perfekt geklappt!

  536. 539 johannes 4. Oktober 2010 um 23:21

    Hallo!
    habe ein problem und zwar kann ich win xp bei meinem samsung nc 10 nicht auf partition 1 installieren, da auf partition 1 Eisa-Dienstprogramme sind. wenn ich im internet richtig gelesen habe, darf ich diese nicht löschen, da sonst die recovery-cd nicht mehr funktioniert.
    wenn ich nicht partition1 für die windows installation wähle kommt natürlich die fehlermeldung….

    was kann ich da machen?

  537. 540 Ferrit 5. Oktober 2010 um 17:10

    “was kann ich da machen?”
    ganz einfach: Bequemlichkeit überwinden und vorherige Beiträge lesen, z.B. hier bzw. den genannten Link: http://myeee.wordpress.com/2008/11/14/winsetupfromusb-windows-installation-vom-usb-stick/#comment-2299

    ausserdem gibt es doch beim Setup einen Bildschirm für die Auswahl der Install-Partition – was ist damit!?

  538. 542 Rainer K. 9. Oktober 2010 um 23:42

    Hallo,
    wenn ich den USB-Stick booten möchte (alles ausgewählt)
    kommt “searching for boot record from usb rmd fdd” und dannach wird das zur Zeit noch installierte WIN XP normal gestartet.
    Also nach der Meldung gehts normal weiter?

    Wer kann mir helfen?

  539. 543 Basti 13. Oktober 2010 um 22:00

    Hey Leute,

    Danke für die beschreibung. mein USB Stick ist auch nach anweisung von mir erstellt worden. allerdings bekommt mein eeepc1015pe es nicht gebacken alles so zu installieren wie es in der anleitung steht, oh man. :P
    Also mein Problem ist folgendes:
    Ich starte den PC mit dem USB stick angeschlossen und lasse ihn von dem USB stick auch booten. dann laufen 2 mal die 10 sek ab und es erscheint ein blauer bildschirm in dem ich entweder mit f6 irgendwelche treiber installieren kann oder (indem ich ein paar sekunden warte) der pc fängt an daten zu initialisieren?
    jedenfalls an einem bestimmten punkt schaltet der pc in einen neuen blauen bildschirm in dem steht dass er sich abgeschaltet hat weil da vielleicht unsichere daten im spiel sind oder meine festplatte defekt ist -.-
    jedenfalls kommt da auch noch sowas wie ne 000000×8 oder so ähnlich.

    dank meiner geringen kenntnisse über pc’s mache ich es euch vermutlich nicht gerade leicht hierrauf eine antwort zu finden. wenn das aber doch klappt, VIELEN DANK!
    (falls dieses thema schonmal beantwortet wurde…. ich hab mir die augen blutig gelesen und irgendwann den nerv verloren^^ bitte entschuldigt also falls ich nicht alles gelesen hab und die lösung evtl verpasst hab)
    grüße

  540. 544 Basti 13. Oktober 2010 um 22:04

    und gleich noch ein edit dazu, die fehlermeldung “STOP: 0x0000007b usw.

  541. 545 Ferrit 14. Oktober 2010 um 01:10

    die Anrede “Hey Leute” ist nutzlos, denn auf Problemfragen antwortet hier seit 2009 Niemand mehr – ich selbst immerhin seit Juli 2010. Zu Deinem Problem:
    1.) Deine “blutigen” Augen haben wohl übersehen, daß eine der HauptfehlerUrsachen im fehlenden Sata-Treiber besteht, den das XP-Setup nicht mitbringt, daher mit F6 und USB-Diskette (bei Laptops ohne Floppy-LW) eingebunden werden muss, oder man erstellt eine CD mit Sata-Treiber. Dafür findest Du z.B. einen Link von mir oder benutzt Nlite.
    Lies einfach mal meine Beiträge ab 21. Juli 2010.
    2.) zusätzlich kannst Du auch diesen Beitrag von Microsoft zu STOP: 0x0000007b durcharbeiten, den man als ersten Treffer mit Google findet (etwas Eigeninitiative wäre nicht schlecht!):
    http://support.microsoft.com/kb/324103/de
    Falls dann noch Fragen bestehen, melde Dich wieder….

  542. 546 Ferrit 14. Oktober 2010 um 01:23

    kleine Ergänzung (zum besseren Verständnis):
    XP, erschienen 2001, kennt nur IDE-Festplatten – der S-ATA Standard wurde später entwickelt. Seit Jahren gibt es also nur noch S-ATA Platten in PC´s und daher muss der Controllertreiber vor dem XP-Setup mit F6 ausschließlich von Diskette geladen werden, CD oder USB-Stick werden nicht erkannt – das ist leider so.
    Den Treiber findet man entweder auf einer mitgelieferten CD oder auf der Webseite des Laptop-Herstellers.

  543. 547 ROLF 31. Oktober 2010 um 11:43

    Ich habe bei meinem Acer Notebook keine Festplatte drin,
    wie kann ich Windows XP auf den USB Stick bootbar machen?
    Bitte um antwort.
    meine mail:tinga10@hotmail.de

  544. 548 Ferrit 31. Oktober 2010 um 17:35

    1.) NIEMALS die e-mail Adresse veröffentlichen!

    2.) Ich habe bei meinem Acer Notebook keine Festplatte drin:
    ….für Ersatz sorgen und XP installieren

    3.)wie kann ich Windows XP auf den USB Stick bootbar machen?
    ….mit einem anderen PC!

  545. 549 habe_einigermaßen_Ahnung_von_der_ganzen_Sache 1. November 2010 um 06:32

    Also bei mir hat das Ganze erst funktioniert, nachdem ich den zusätlichen Eintrag in der boot.ini gemacht habe, obwohl ich XP auf Datenträger 0 in Partition 1 installieren wollte… Der Eintrag ist auch einigermaßen nutzlos, denn eine 2. Partition gibt es nicht, aber komischerweiße funktioniert die Installation jetzt wenn ich die erste Partition außwähle, ohne das Auswahlmenu (also Standardeinstellung von WinSetupFromUSB) bekam ich immer die “hal.dll” Fehlermeldung, warum auch immer…

    Notebook: Gericom 1st Supersonic PCI E

    HDD: WD800BEVE (die eigentlich inkompatibel mit diesem Notebook ist, aber dank dieser Anleitung hier funktioniert sie jetzt trotzdem. Habe zwar dadurch kein optisches LW mehr, aber wer braucht das heutzutage noch?)

  546. 550 Chris 2. November 2010 um 04:41

    Hi,
    erstmal ne gute Anleitung.
    Leier hab ich ein Problem.
    Nachdem ich dem PC gesagt hab, dass er vom Stick booten soll, sagt er mir: “No grldr”

    Hab´s mit 2 verschiedenen Sticks versucht.

    Hatte jetzt nicht die Lust alle Kommentare durchzulesen, also falls die Frage schon mal gestellt wurde: sry. ^^

  547. 551 Ferrit 2. November 2010 um 06:25

    was heisst keine Lust? Etwas Mühe musst Du Dir schon geben. Der Browser hat doch eine Suchfunktion und mit grldr findet man auch was, z.B. http://myeee.wordpress.com/2008/11/14/winsetupfromusb-windows-installation-vom-usb-stick/#comment-891

  548. 552 Chris 2. November 2010 um 20:01

    Tut mir Leid, aber bis dahin hab ich auch schon gelesen gehabt und wenn du weiter liest hat es auch keinem der anderen (die auch ein anderes Problem als ich hatten, denke ich) nicht geholfen hat, so auch mir nicht…
    Und diejenigen die auch die “no grldr” Medlung bekommen, haben keine Antwort bekommen.
    Also wenn du doch ne Lösung hast, wär´s nett wenn du sie mir mitteilst.

  549. 553 muffin 11. November 2010 um 16:55

    erstmal Danke!
    hatte den hal.dll Fehler und dachte es liegt an einer versteckten Partition. Tatsächlich hatte ich bei Schritt 8 einfach vergessen, wieder vom Stick zu starten.
    Ich schreibe das hier rein, falls noch jemand dieses Problem hat.
    Der Autor könnte auch bei Schritt 8 reinschreiben, dass der hal.dll fehler auch kommt, wenn man nicht vom Stick startet. Das hätte mir geholfen.
    Eee PC R101.

  550. 554 Ferrit 11. November 2010 um 18:03

    @muffin
    der Autor hat den Support auf dieser Seite bereits Anfang 2009 eingestellt!

  551. 555 rmnnN 19. November 2010 um 02:52

    Hey, hat alles soweit funktioniert bis es zur installation kommt, undzwar wird mir da nur als Formation der USB Stick angezeigt … was muss ich machen ?! :D

  552. 556 Ferrit 19. November 2010 um 17:45

    @rmnnN
    hast Du bedacht, dass XP keine SATA-Controller erkennt?
    Entweder lässt sich im Bios von AHCI auf IDE, Compatible bzw. so ähnlich umstellen oder Du musst den Treiber in eine XP-CD integrieren und den Stick damit nochmals beschreiben.

  553. 557 Leo 21. November 2010 um 22:12

    Also ich danke erstmal, hat sehr gut geklappt.
    Ein hoch auf die Technik und denen die das erschaffen haben.

  554. 558 Phx 6. Dezember 2010 um 19:52

    Hey,

    1000 Dank für diese tolle ausgearbeitete Anleitung. Es hat alles beim ersten Vorgang funktioniert.

  555. 559 mvp 7. Dezember 2010 um 16:49

    Super!

    Vielen Dank! Bei mir kam auch das grub4dos Menü, aber der Austausch der grldr hat bei mir geholfen.
    http://nufans.net/grub4dos/tinybit/grub4dos-0.4.5b-2010-11-24.zip

    Acer one AOA150 mit XP SP3

  556. 560 meks 15. Dezember 2010 um 07:43

    hi

    habe das problem, dass der usb stick als laufwerk c: angegeben wird, egal in welcher reihenfolge ich die boot priorität wähle.

    habe soweit alle beiträge gelesen auch den von Jonas

    so wie den Artikel von Microsoft: http://support.microsoft.com/kb/314458/de

    habs aber bis lang trotzdem nicht gecheckt

    Ausserdem:”Falls das Notebook eine Recovery-Partition enthält, würde ich die zuerst sichern!” wie geht das?

    achja es handelt sich um ein asus em 350 netbook

    mit der BITTE um HILFE

    mfg

  557. 561 guido 20. Dezember 2010 um 01:40

    liebe gemeinde.
    ich bekomm’s einfach nicht hin.
    ich hab diese meldung erhalten, weil ich die falsche partition ausgewählt habe:
    “Sollte im Schritt 7 nicht die korrekte Festplatte und Partition ausgewählt worden sein, erscheint folgende Fehlermeldung:
    Windows konnte nicht gestartet werden, da folgende Datei fehlt oder beschädigt ist:
    \system32\hal.dll”

    wie kann ich diesen schritt wiederholen?
    Wie installiere ich ein exemplar der o.g. datei erneut? so will es mein minirechner.

    vom usb-stick läßt sich der rechner nicht starten und von seiner “festplatte” auch nicht. den stick habe ich vorsichtshalber neu bespielt. hilft aber auch nicht weiter.

    wer weiß rat?

  558. 562 MuMpeL 21. Dezember 2010 um 15:37

    Hallo erstmal!

    Ich habe auch ein Problem. :-) Denn bei mir gehts schon beim kopieren schief.

    WINXPCD Ordner hab ich erstellt. Wenn ich nun aber die Daten von der CD rüber kopieren will da rein meckert er rum das er einige Dateien nicht kopieren kann weil sie evtl. Fehlerhaft sind und so blabla.

    In WinSetupFromUsb wird dann mein USB Stick auch nicht erkannt.
    No USB Disks detected or not properly formatted
    Format ist Fat 32 mit nem 1Gb Stick der komplett leer ist.

    Die Win XP CD ist ne Product Recovery von HP.

  559. 563 Christian 3. Januar 2011 um 13:12

    Hallo lieber Webseitenbetreiber,

    ich fühle mich an dieser Stelle auch dazu angehalten dir für dieses großartige und vorallem einfach nachzuvollziehende Tutorial zu danken. Heute morgen hab ichs dann – nach knappen 2 Tagen Warten und Bangen – auch geschafft Win XP boonfähig und leistungsstark zu installieren (auf meinem eee-PC 4g). Die größte Widrigkeit, der ich begegnet bin, war ein Installationsprozess (der in Punkt 7), der unglaubliche 16 (!!!) Stunden in Anspruch genommen hat und den ich zweimal ausführen musste, da auch bei mir zunächst das hal.dll-Problem aufgetreten war. Habe daraufhin nochmal ALLE Partionen gelöscht, sodass nur noch eine übrigblieb und Windows nochmal über weitere 16 Stunden (ja: zweimal 16 ergibt 32 :P) neuinstalliert und was soll ich sagen? Mein Betriebssystem ist jetzt bereit und bootet in unter 20 Sekunden (ich bin begeistert ;). Bzgl. der gigantischen Wartezeit (hab die Installation einfach immer über Nacht weiterlaufen lassen), könnte ich mir vorstellen, dass ich bei der Formatierung mittels HP… im falschen Dateiformat formatiert habe (nämlich FAT) – das war jedenfalls die Standarteinstellung. Na wie dem auch sei: Betriebssystem läuft jetzt – und zwar fabelhaft schnell. Ich bin über alle Maßen dankbar!

    Grüße: Christian

  560. 564 hinterwäldler 4. Januar 2011 um 21:16

    Hallo, ich hab eben in 10 Minuten meinen Windows7 USB Stick erstellt. Ich habe das Programm Koala benutzt (formatiert, macht Stick bootfähig, kopiert Dateien).
    Das Programm such sich sogar die Laufwerke selbst (einfach CD einlegen uns USB Stick einstöpseln).

  561. 565 carina 7. Januar 2011 um 20:57

    Wenn ich den USB-Stick in das Netbook stecke und auf Esc drücke, kann ich dann den USB auswählen und danach kommt Error 17: Cannot mount selected partition….

    Was soll ich jetzt machen???

  562. 566 Ferrit 7. Januar 2011 um 21:06

    das ist wahrscheinlich die alte Geschichte: das Netbook hat vermutlich eine S-ATA Platte mit entsprechendem Controller, den das XP-Setup nicht erkennt, weil S-ATA erst später eingeführt wurde. Schau im Bios, ob es irgendwo eine Umstellung auf IDE gibt, was eigentlich bei den meisten Herstellern üblich ist, damit die XP-Installation möglich wird.

  563. 567 carina 7. Januar 2011 um 21:50

    also wenn ich jetzt im Bios bin gibts da IDE configuration und da gibt es dann IDE master oder IDE Slave aber ich kann da nirgends etwas umändern :S

  564. 568 romario 7. Januar 2011 um 21:57

    Hallo,

    bei mir hackt es schon bei “7. Windows Installation – Teil 1″
    bevor der bildschirm mit der auswahl kommt, krieg ich ne fehlermeldung —> \system32\hal.dll.

    ich starte vom usb stick aus und will auf ein acer netbook, windows xp installieren

    kann mir jemand helfen?

    thanks

    MFG

  565. 569 Ferrit 7. Januar 2011 um 22:41

    carina,

    der Controller muss auf IDE umgestellt werden, also schau bitte, ob Du etwas wie AHCI findest, wo man das ändern könnte.

    romario,

    die hal.dll Meldung ist hier sehr viel weiter oben oft besprochen worden, gib das im Browser für die Suche auf dieser Seite ein und lies nach.

    An Euch Beide:
    direkt vorher hat “hinterwaeldler” von dem Prgramm Koala berichtet, daß es damit kinderleicht ist. Probiert das im Ernstfall aus und formatiert vor Allem den USB-Stick mit NTFS, damit der Datentransfer schneller läuft!!!!

  566. 570 Ferrit 7. Januar 2011 um 22:44

    noch was vergessen:
    1.)
    carina, gib auch mal die Typenbezeichnung und Hersteller des Netbooks an!

    2.) Download für Koala (ist nicht der Bär!):
    http://www.computerbild.de/download/Koala-5247673.html?dl=1

  567. 571 carina 7. Januar 2011 um 23:05

    is ein Asus Eee PC 4G

  568. 572 romario 7. Januar 2011 um 23:38

    bei dem koala programm…
    wenn ich auf scan drücke, steht unten in dem fenster “please check that the inserted disk is correct, then try again”
    immer wieder…
    die cd ist natürlich korrekt drin^^

    probleme über probleme :-(

    kann mir da einer wiederum helfen?

  569. 573 Ferrit 7. Januar 2011 um 23:42

    Carina,
    das Gerät kannte ich noch nicht….
    Dir sollte aber evtl. aufgefallen sein, daß es eine SSD 4GB Platte hat. Was kann XP damit anfangen? NICHTS….jedenfalls bei der üblichen Methode.
    Schau Dir bitte das VIDEO an, welches die Installation von XP zeigt!
    http://www.computerbild.de/videos/Windows-XP-auf-dem-Eee-PC-installieren-2230029.html

    schöne Grüsse
    Ferrit

  570. 574 Ferrit 8. Januar 2011 um 00:35

    Hallo romario,

    mit disk ist evtl. der Stick gemeint, nicht die CD.
    Aber ich werde das Programm nachher mal auusprobieren und melde mich später wieder, ca. bis 20:00 deutsche Zeit.

  571. 575 carina 8. Januar 2011 um 01:01

    hmmm also geht es mit USB-stick überhaupt nicht ???? -.-
    trotzdem danke ;)

  572. 576 Ferrit 8. Januar 2011 um 01:24

    carina,

    tolle Antwort, weil nichts darauf hindeutet, daß Du das Video gesehen oder auch verstanden hast, daß es vom Stick auf eine SSD-Platte erst recht nicht gehen kann! XP, erschienen 2001, hat logischerweise keine Treiber dafür, ebensowenig wie für S-ATA, wie also sollen diese Medien erkannt werden!
    Im Video ist doch erklärt, wie es mit USB-CD LW gemacht wird.

    Oft frage ich mich, warum ich hier als Einziger noch antworte, wenn alle zu faul zum Lesen anderer Beiträge sind oder zu naiv oder blöd, Angaben zu ihrem Gerät zu machen…

  573. 577 Schwellensittich 8. Januar 2011 um 05:20

    Hallo Ferrit,

    bin gerade eben auf diese Seite gekommen, habe alles überflogen (so gut wie nix verstanden) und gerade Deinen Text mit dem Frust von vorhin gelesen. Bitte leg ihn ab und mach weiter. Von meiner Seite ganz großes Kompliment für das Engagement und herzlichen Dank !

    Viele Grüße

  574. 578 carina 8. Januar 2011 um 16:23

    Es tut mir leid, dass ich eine dumme Frage gestellt habe ….. ich hab eben keine Ahnung von den ganzen Zeugs :(
    Danke für das Video
    Vielleicht kommt jetzt noch eine dumme Frage, Keine Ahnung :S aber würde es mit dem Stick funktionieren wenn ich Windows Vista oda 7 installieren will???

  575. 579 Inonojoj 20. Januar 2011 um 02:27

    Vielen dank für die Anleitung!!!
    Obwohl sie inzwischen über 2 Jahre als ist funktioniert sie echt super.
    Die erklärungen sind verständlich und genau, nichts wurde ausgelassen, man braucht nur zu folgen.
    Das hab ich auch schon ganz anders erlebt, deswegen hier ein besonderes Dankeschön.

  576. 580 Olli 24. Januar 2011 um 23:49

    Kann mir jemand helfen. An der Stelle wo der 2. Teil der Windows Installaton für die GUI starten soll, sagt er ab sofort nur noch “Betriebssystem nicht vorhanden”. Es lässt sich dann ab sofort nichts mehr machen. Was mache ich da falsch? Bin dabei leider nicht so bewandert.

  577. 581 Groby 31. Januar 2011 um 16:25

    Für alle bei denen es nicht so reibungslos klappt, empfehle ich die neueste Version des Tools (wie oben beschrieben) von der Englischen Seite (aktuell 2010)!!! Bei mir war der Fall dass der selbe Stick an einem anderem (ging) PC (und dann) nicht mehr ging.

  578. 582 Weitere Hilfe 5. Februar 2011 um 02:21

    sollte es nciht starten mal die erforderlichen S-Ata Treiber runterladen ;)

  579. 583 voyi1994 6. Februar 2011 um 19:23

    Hallo, soweit hat alles funktioniert. Win XP läuft auf Samsung N210. Problem ist nur, das er nur noch vom Stick booten will. Hab im BIOS aber alles wieder umgestellt. Ansonsten kommt nur NTLDR fehlt. Fixboot und Fixmbr hab ich auch schon gemacht. Hat wer noch einen Tip?

  580. 584 Ferrit 6. Februar 2011 um 20:38

    Jeder, der hier schreibt, daß “das oder das” nicht funktioniert, hat etwas falsch gemacht bzw. die ergänzenden Beiträge mit Lösungen zu evtl. Problemchen nicht gelesen.
    Dagegen gibt es -zig Erfolgs-Meldungen und deshalb kann man nur raten, es nochmal und “richtig” zu machen, am Besten mit der neueren Version: http://www.datafilehost.com/download-deec7fdd.html

  581. 585 Yannick 9. Februar 2011 um 02:10

    DANKE!!
    ich danke dir 1000x für dieses tolle und absolut perfekte tutorial!
    seit einem halben jahr versuche ich windoof XP auf meinem netbook neu zu installieren. mit dem tutorial hier hats beim ersten versuch geklappt! es ging nichts, aber auch wirklich GARnichts schief :)
    danke danke danke und liebe grüße

  582. 586 voyi1994 12. Februar 2011 um 04:44

    @Ferrit,
    dank deinem Tip mit der neueren Version hab ich XP nochmals installiert, und jetzt funzt alles.

    Gruß voyi1994

  583. 587 Ferrit 12. Februar 2011 um 15:01

    Hallo voyi1994,

    Danke für die Erfolgsmeldung! Hoffentlich lesen auch Andere davon und machen es dann auch so, falls sie ein Problem haben!

    Alles Gute!

  584. 588 Davetox 13. Februar 2011 um 03:06

    Hallo, habe mit deiner Anleitung ohne probleme Win xp Pro installiert auf einem smartbook Zenid Gc.Habe vorher die Daten mit meinem Desktop Pc Kopiert und dann die Platte komplett Formatiert in eine 160 Gb.Bei der installation Habe ich dann einfach Patition Löschen gemacht im ersten Schritt und dann eine Patition erstelt mit 25Gb die er sofort C: nannte, nun wählte ich windows in die angegebene Patition installieren.Nach dem dritten Boot war er fertig und lief wie neu.Stick raus Neustart bios umstellen fertig. dann bei windows in die Verwaltung und die zweite platte zu automatisch d formatieren. So Spart man sich das Laufwerksbuchstaben ändern, gleich komplett.

  585. 589 Alan 14. Februar 2011 um 19:23

    Hallo, danke für das Tutorial – hat alles auf Anhieb funktioniert (habe es mit Win2000 und XP ausprobiert). Meine Kumpels habe nach deiner Anleitung es auch auch ohne Probleme hinbekommen. Cool…merci…grüsse Alan

  586. 590 rene 20. Februar 2011 um 05:41

    HILFE!

    ich hab das in schritt 7 genannte prob…obwohl ich win auf C: installieren wollte, nachdem reboot kam dann die fehlermeldung” windows konnte nicht gestartet werden da die hal.dll fehlt”! bei drücken einer beliebigen taste kommt dann “windows konnte nicht gestartet werden, da ein festplattenkonfigurationproblem vorlag”

    ich hab die installation von einem usb-stick getätigt!

    wie komm ich jetzt weiter komm nur in bios und das wars :(

  587. 591 rene 20. Februar 2011 um 05:43

    HILFE!

    ich hab das in schritt 7 genannte prob…obwohl ich win auf C: installieren wollte, nachdem reboot kam dann die fehlermeldung” windows konnte nicht gestartet werden da die hal.dll fehlt”! bei drücken einer beliebigen taste kommt dann “windows konnte nicht gestartet werden, da ein festplattenkonfigurationproblem vorlag”

    ich hab die installation von einem usb-stick getätigt!

    wie komm ich jetzt weiter komm nur in bios und das wars :(

    asus eeepc!

  588. 592 Ferrit 20. Februar 2011 um 16:24

    hallo rene,

    über den hal.dll Fehler gibt es auf der Seite mehrere Beiträge/Lösungen und mit der Browser-Suche könntest Du sie alle finden.
    Aber einfacher ist sicher zunächst, meinen Beitrag mit mehreren Links anzuschauen: http://myeee.wordpress.com/2008/11/14/winsetupfromusb-windows-installation-vom-usb-stick/#comment-2403
    Besonders wichtig ist der über das Formatieren des Sticks (den Rest darin kannst Du vergessen) und der mit Download der verbesserten Version des Tools!!! Damit haben es Andere hier sofort geschafft (siehe voyi1994 vom 12. Februar).
    Glaube mir, wenn es nicht gleich funktioniert, hat man garantiert etwas falsch gemacht, aber versuche es jetzt besser gleich mit der anderen Version. Eine Erfolgs-Rückmeldung wäre erfreulich!

    Grüsse von Ferrit

  589. 593 pencil 11. März 2011 um 09:12

    SW: WinSetupFromUSB-0.1.1
    HW: Medion Akoya E1312 Netbook
    OS: XPHome + integriertes SP3
    USB-Stick: 8GB Super Talent mit HP Format Tool FAT32 formatiert
    Installation: Fehlerfrei im 1.Versuch

    Vielen Dank!

    pencil

  590. 594 Robin 12. März 2011 um 07:51

    Anleitung super, allerdings fehlen angaben zu NTFS und FAT.

    Habe heute mit einem 4GB stick WinXP Pro installiert, allerdings musste ich kämpfen.

    Im Endeffekt wars ein kleiner fehler, als ich in NTFS formatiert hatte, lief alles, auch ohne Fehler 17: Cannot mount^^

    Grüße und Danke

  591. 595 Ammar 19. März 2011 um 04:58

    Vielen Dank für die Anletung :) Hat alles wunderbar geklappt
    Gruß Ammar

  592. 596 Martin 1. April 2011 um 05:40

    Hi!

    habe heute versucht mein acer aspire one zg5 (8gb ssd) mit win xp zu bestückend a das linpus linux was drauf war nicht mehr funktioniert und ich keine linux kenntnisse habe nun zu meinem prob habe alles so gemacht wie in der anleitung und nach dem ersten neustart kommt der hal.dll fehler win partition ist c: beim erstellen des usb sticks gabs ne fehlermeldung von winsetupfromusb (mitlwerweile ist da ja schon version 0.2.3 da)

    jemand tipps wie ich win xp zum laufen bekomme?

  593. 597 Ferrit 1. April 2011 um 16:30

    …ist hier alles schon x-mal durchgekaut worden und wenigstens ein paar Beiträge vorher lesen (20.Februar)könnte schon helfen!

  594. 598 fishpower 14. April 2011 um 20:52

    Hi,

    meine Frage, siehe Überschrift… habe es schon mit cmd.exe dann format f:/ eingeben geht nicht kommt schreibgeschützt Meldung…

    mache es über den Arbeitsplatz in Windows XP geht auch nicht…. ist schreibgeschützt…

    Also folgendes ist passiert:

    da mein Netbook, sich über das Recovery Menü nicht mehr wiederherstellen ließ… und es auch kein CD-Rom Laufwerk hat… dachte ich mir, ich mach die WIndows-Dateien auf den Stick drauf… damit es von dort bootet, wie nach der Anleitung hier:

    http://myeee.wordpress.com/2008/11/14/winsetupfromusb-windows-installation-vom-u

    so… den Stick nach Vorgabe formattiert… und wenn man auf Go gedrückt hat, kam gleich eine Fehlermeldung… ich wurde gefragt, ob ich es wiederholen möchte… ich habe es bestätigt und es fing an zu “kopieren” (was sich später nicht herausgestellt hat…)!

    So, nun sitze ich da und weder mein Ziel wurde erreicht noch geht der USB Stick mehr…

    Da steht einfach er ist schreibgeschützt,… davor war alles in Ordnung…

    Und NEIN, der Stick hat keinen Schalter um den SCHREIBSCHUTZ zu aktivieren…

    was kann ich machen um den Stick zu retten?

    PS: Es geht mir nicht um die paar Euro für den Stick, aber es war ein Geschenk, und für die Tonne ist es zu Schade :(

  595. 599 Carsten 15. April 2011 um 17:42

    Danke für die tolle alleitung
    hat echt weiter geholfen
    gruß carsten

  596. 600 Tom 17. April 2011 um 08:40

    Mir ging es genauso, wie auch vielen anderen:

    Ich habe inzwischen auf dem Desktop-PC Windows 7 und die XP-Installation für das Netbook wollte, nachdem ich die Partition ausversehen auf SWAP umformatiert hatte, einfach nicht funktionieren. Bart-PE, Supergrub,.. nichts davon wollte wirklich funktionieren.
    Aber dies war 1. die schnellste aller Lösungen und 2. die einzige, die zudem auch wirklich funktioniert hat. Bereits nach dem 1. Start konnte ich die Recovery-Partition wieder nutzen und die Installation wiederherstellen.

    Vielen Dank für diesen Artikel!

  597. 601 fishpower 18. April 2011 um 21:55

    Weiß denn niemand weiter? Meine Frage siehe 14.04.2011…

  598. 602 Ferrit 18. April 2011 um 23:20

    hallo fishpower,

    sieht man meine Antwort an Dich vom 14.4. 22:33 Uhr nicht?
    Da steht alles Wesentliche drin – allerdings sehe ich das mit dem Vermerk, daß der Beitrag auf “Freischaltung wartet”. Merkwürdig!

  599. 603 fishpower 19. April 2011 um 02:31

    Hi,

    ne leider ich sehe nichts :(

  600. 604 Ferrit 19. April 2011 um 02:52

    hallo fishpower,
    das mit meinen Beiträgen ist mir ein Rätsel – manche werden freigegeben, andere nicht. Ich habe die wichtigen Dinge nochmal kopiert und hoffe…..
    Falls Du nach Rettung des Sticks noch einen Versuch machen willst, nimm´die neuere Version von SetupXP:
    http://www.datafilehost.com/download-deec7fdd.html
    _____________________________________________________

    hast Du schon versucht, den Stick in der Datenträgerverwaltung zu formatieren? Sollte eigentlich gehen…
    100%tig würde es mit dem Windows-Programm „diskpart“ funktionieren, leider aber werden damit erst ab Vista USB Sticks erkannt. Also mit jedem Vista/Win7-PC läßt sich der Stick „retten“. Anleitung folgt:
    Zitat:
    durch die hier geschilderten Probleme neugierig geworden, habe ich gestern WinSetupFromUSB (erfolgreich) getestet und die nach zwei Fehlversuchen gewonnenen Erkenntnisse mögen für Andere evtl. hilfreich sein.
    Zuerst stolperte ich jedoch darüber, daß der mit dem HP Tool formatierte 1GB Stick von WinSetupFromUSB nicht erkannt wurde. Die Voraussetzung dafür ist, wie ich herausfand, eine aktive Partition, welche man sicherheitshalber am Besten mit Diskpart erzeugt.
    Die Prozedur sollte auf einem Vista/W7-PC durchgeführt werden – Diskpart in XP erbringt leider nicht das gewünschte Resultat.

    1. Start–>Ausführen–>diskpart (OK)
    (ab hier jeden Befehl mit EingabeTaste bestätigen)
    2. list disk (zeigt alle Festplatten an)
    3. select disk X (X zweifelsfrei! durch die Nr. für den USB-Stick ersetzen – ist normalerw. Nr.1)
    4. clean (löscht alle Daten!)
    5. create partition primary
    6. active
    7. format fs=ntfs quick (ohne quick dauert es ewig!)
    8. assign (LW-Buchstabe wird zugeteilt)

    NTFS ist besser als FAT16/32, weil die Datenübertragung schneller vonstatten geht.

  601. 605 Mario 25. April 2011 um 16:44

    Bei mir ist das problem ich komme ins bios, jedoch kann ich kein laufwerk direkt auswählen, der pc ist schon 11 jahre alt, das bios auch, wie stelle ich bei dem alten bios ein, dass der vom stick booten soll, es klappt nit

  602. 606 Ferrit 25. April 2011 um 23:12

    mario,

    das geht überhaupt nicht, selbst ein bios-update würde nicht helfen!
    das war erst wesentlich später und dann zuerst bei laptops möglich. dir bleibt nur der übliche weg mit cd oder ein neuer pc!

  603. 607 SE8DS 27. April 2011 um 06:28

    Also schnell geht anders, aber sonnst klappt es wunderbar. Brauchte die Install um mein Netbook neu zumachen das ja bekanntlich kein optisches Laufwerk hat. Da die eingebaute Recovery nicht lief war das hier eine Alternative. Nur schade das man das Installierte System nicht mehr nutzen kann und gezwungen ist sich ein neues Windows zu besorgen. Aber da ich noch von den anderen Rechnern XP hatte und dort bereits Win7 läuft hatte ich keine Extrakosten. Das Tool benötigt man eigendlich nicht unbedingt dafür, aber es macht die Arbeit etwas einfacher.
    Danke

    SE8DS

  604. 608 Ben 2. Mai 2011 um 00:52

    Hi
    ich hbe das gleich prob wie der ganz oben Ralph ich verzweifel hier noch immer wieder kommt das gleiche was mache ich falsch??

  605. 609 Jonkel 2. Mai 2011 um 18:53

    Hallo erstmal danke für die tolle Anleitung !
    Ich habe nur kurz eine Frage kann ich auch mein Handy anstelle eines Usb-Sticks benutzen?

    Gruß Jonkel

  606. 610 Ferrit 2. Mai 2011 um 20:11

    @Ben

    Ralph hat doch danach geschrieben, daß es an der defekten Festplatte lag! Ruhig mal etwas lesen, alle Lösungen stehen schon da. Schau´in meinen Beitrag vom 19. April!

    @Jonkel

    ziemlich abwegiger Gedanke! Das Prinzip beruht auf USB-Stick, nicht auf Massenspeicher oder SD-Karte.

  607. 611 Peter Hansen 4. Mai 2011 um 19:29

    Hallo, ich hab ein problem..
    Ich mache es so wie es da steht, jedoch wenn ich mein stick vorbereitet habe, und gebootet habe komm ich in das blaue menü wo ich mir aussuchen kann auf welchem laufwerk ich windows installieren möchte jedoch kommt da nur das laufwerk mit dem usb stick und nix anderes? Hatte von euch jemand den fehler?

    Hoffe auf schnelle antwort…

  608. 612 Ferrit 5. Mai 2011 um 16:24

    @Peter Hansen

    wenn Du zumindest ein paar Beiträge vorher lesen würdest….
    Zusätzlich: im Bios muss von AHCI auf IDE umgestellt werden, denn XP erkennt keine aktuellen S-Ata Controller, also auch nicht die Festplatte!

  609. 613 Klaus 5. Mai 2011 um 16:47

    Geilomat

    Alles wie beschrieben auf Rechner 1 installiert , 3x Rechner 1 neugestartet, fertigen USB Stick in Rechner 2,neugestartet von USB HDD und alles geht wieder.
    getestet mit Lenovo S12

  610. 614 mrm182 12. Mai 2011 um 16:55

    mahlzeit,
    ich will nicht ganz von vorne anfangen, aber bekanntes problem , das man nur in der in der grub4dos zeile landet, statt wie auf dem beschriebenen auswahlmenü zum 10sek warten.
    ich hab nun alle winsetupforusb durch, alle grbu4dos grldr datein kopiert, boot.inis zerlegt etc.
    beziehe mich hier auf folgendes system:
    http://www.pcwelt.de/produkte/Idealer-Arbeitsplatz-PC-Acer-Veriton-N260G-Business-Nettop-im-Test-452872.html
    dachte das gerät ist schon neuer, aber ist wohl doch von 2009.
    es gehört der firma wo ich grade praktiziere, es ist voreinegstellt für windows 7 das auf seine installation wartet.

    zum test des stickst habe ich ein eeepc1000h, scheint einwandfrei zu laufen, will jedoch nicht das system extra platt machen. jedoch kommt das menü direkt hoch, alles weitere sollte klappen bzw in den 600 beiträgen einfach durch fehler zu beheben sein.

    nur das Acer gerät scheint partou den stick nicht vernünftig zu laden. im bios sind alle einstellungen soweit ok, der stick wird auch richtig erkannt.
    wodran kann das also jetzt noch liegen ?

  611. 615 derbst 25. Mai 2011 um 22:21

    ich habe ebenfalls zu danken, wie manch vorredner: viele anleitungen im netz, die hier gefällt mir am besten.
    weiter so!

  612. 616 Philipp 1. Juni 2011 um 00:01

    Hi,

    auch von mir ein großes DANKESCHÖN für die tolle Anleitung. Allerdings kann auch ich Windows nicht ohne den USB-Stick starten. Die Installation hat wunderbar in den 3 Durchgängen funktioniert. Nachdem der Desktop angezeigt wurde, habe ich die Systemsteuerung geöffnet und etwas herum probiert.
    Dann habe ich den Stick abgezogen und wollte Neustarten. Es erscheint ein schwarzer Bildschirm mit blinkendem Cursor oben links.
    Ich habe erneut mit Stick gestartet und die boot.ini in C:\ gecheckt (nach Andreas´ Beitrag vom 04.Dezember 2008). Das scheint alles ok zu sein.
    Leider funzt Windows XP ohne den Stick noch immer nicht.
    Ich nutze ein IBM Thinkpad X31 ohne Cd-Laufwerk.

    Würde mich über Feedback freuen, zumal ich viele Beiträge gelesen und Google genutzt habe und einfach nicht weiter komme.

    Beste Grüße,

    Philipp

  613. 617 Detlef 1. Juni 2011 um 00:54

    Hallo Philipp,

    nimm´die neuere Version von SetupXP:
    http://www.datafilehost.com/download-deec7fdd.html und mach das ganze nochmal, dann gehts auch ohne Stick. War bei mir auch so und dann funzte es.

  614. 618 Susanne 1. Juni 2011 um 03:11

    Habe mit dem Stick einen Fujitsu-Siemens Esprimo mit XP bestückt. Das war Notwehr, weil der Brenner die Original-CD nicht ohne Fehler lesen konnte. Hat einwandfrei funktioniert.
    Vielen Dank! Klasse Anleitung.

  615. 619 Philipp 1. Juni 2011 um 20:25

    @ Detlef: Danke für deine Antwort. Hab mir grad WinSetup-1-0-beta6 gezogen und auf den Stick gespielt.

    Den vorherigen Versuch der WindowsXP Installation habe ich mit gparted vom USB platt gemacht.

    Der Durchlauf-1 der WindowsXP Installation von USB hat funktioniert. Danach öffnete sich das Grub Fenster und hat Durchlauf-2 angekündigt.

    Daraufhin erschien ein schwarzer Bildschirm mit 2 Zeilen Statusmeldungen und nix passierte.

    Ich starte die WinXP Installation gerade wieder mit Durchlauf-1. Dabei lasse ich C:\ formatieren. Mal schauen wie es weiter geht?!

  616. 620 Philipp 1. Juni 2011 um 20:33

    Ok, Windows XP Installation läuft. Bin mal gespannt, ob ich nachher beim Neustart ohne den Stick auskomme ;-)

  617. 621 Philipp 1. Juni 2011 um 21:44

    Es hat funktioniert! Super Sache. Danke für Eure Hilfe!! ;-)

  618. 622 ramon 2. Juni 2011 um 22:31

    verstehe die welt nicht mehr. alles klappt super, will XP auf nem lenovo 13″ edge installieren, habe mit nlite SP3 und den sata controller von lenovos herstellerseite integriert, dennoch wird keine Festplatte erkannt beim versuch windows zu installieren. was kann ich da nun noch tun?

  619. 623 Ferrit 2. Juni 2011 um 23:54

    Hallo ramon,

    die meisten Notebooks kann man im Bios zum IDE-Modus umstellen, wodurch kein SATA-Treiber benötigt wird. Da Du Dir aber die Mühe mit der Einbindung gemacht hast, müßte (im Bios auf AHCI) die Platte eigentlich erkannt werden.

  620. 624 ramon 3. Juni 2011 um 05:17

    habe das prob das ich nun beim start noch die dritte option “windows standardinstallation” habe, und das ist defaultmäßig aktiviert, und danach kommt die hal.dll fehlermeldung.

    wie kann ich die noch wegbekommen?

  621. 625 Ferrit 3. Juni 2011 um 05:50

    ramon,
    nimm die neuere version, dann klappt das:
    http://www.datafilehost.com/download-deec7fdd.html

  622. 626 ramon 3. Juni 2011 um 05:57

    was klappt dann? läuft jetzt alles, nur die neue option der standardinstallation stört…

  623. 627 ramon 4. Juni 2011 um 02:37

    Nun ist mein Bootmenü nun um einen Eintrag reicher:

    Microsoft Windows XP Professional
    USB Repair NOT to Start Microsoft Windows XP Professional
    Windows (Standardeinstellung)

    Der Focus ist auch bei jedem Start auf dem 3ten Eintrag mit dem Ergebnis -> system32hal.dll.

    Wenn ich den ersten Eintrag auswähle startet Windows ganz normal, habe im boot.ini bereits den zweiten eintrag gelöscht, dann sieht es aber immernoch so aus:

    Microsoft Windows XP Professional
    Windows (Standardeinstellung)

    Und default ist das zweite wo es dann zum FEhler kommt.

    Meine boot.ini:

    [Boot Loader]
    timeout=30
    Default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS /usepmtimer
    [Operating Systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS=“Microsoft Windows XP Home Edition“ /noexecute=optin /fastdetect /usepmtimer

    Wie kann ich das Probleme beheben?

  624. 628 Ferrit 5. Juni 2011 um 00:43

    ramon,

    ich sagte Dir: nimm´ die neuere version, dann klappt das….

    daraufhin Du:
    was klappt dann? läuft jetzt alles, nur die neue option der standardinstallation stört…

    es folgt neue Problembeschreibung und die Frage “Wie kann ich das Problem beheben?”

    Ist das nun Ignoranz, Sturheit, Arroganz, Dummheit oder eine Mischung aus Allem?

    Antwort: nimm´ die neuere version!

  625. 629 ramon 5. Juni 2011 um 17:40

    ehm..ich mache bestimmt nicht ALLES neu nur damit ein Starteintrag im Bootmenü korrigiert wird, wenn sonst alles geht?

    Ich dachte dein “nimm die neue version” bezog sich auf AHCI Treiber,aber das hab ich ja über die Compatibility Lösung ja auch selber hinbekommen

  626. 630 Tommy 8. Juni 2011 um 05:34

    Hallo!

    Tolle Anleitung. Danke dafür.
    Hat jemand Erfahrung bzw. glaubt zu wissen, ob das ganze Prozedere auch mit einer USB-Festplatte anstatt mit einem USB-Stick funktioniert. Muss ich die Festplatte besonders formatieren bevor ich mit den oben genannten Schritten beginne?
    Eigentlich sollte es doch egal sein oder? Ich will nur kein unnötiges Risiko eingehen ;)

    Besten Dank …

  627. 631 wladik 10. Juni 2011 um 14:52

    Hallo, kann mir bitte jemand helfen, ich habe erfolgreich dne USB Stick erstellt.

    Starte dann den Rechnerneu und drücke dann F12 um ein Bootmenü aufzurufen, doch da erkennt er nicht mein USB Stick, da Steht nur CD Lauferk, HDD ooder Disketenlaufwerk, aber nichts von USB Stick!!!!

    Ich habe einen Fujitsu Siemens Lifebok S6120

  628. 632 Ferrit 10. Juni 2011 um 16:06

    Hi wladik,

    die richtige Bootreihenfolge für den Stick lässt sich nur im Bios einstellen.
    Suche meinen Beitrag vom 11. August 2010/20:01 – darin habe ich es erklärt.

    Gruss, Ferrit

  629. 633 Google 15. Juni 2011 um 21:30

    Super Anleitung bei meinem Netbooks musste ich noch mithilfe von Nlite den Sata Treiber installieren weil er die Festplatte nicht finden konnte (Win XP)

  630. 634 maik 18. Juni 2011 um 04:46

    Hallo,

    wenn ich die installation starten möchte, erkennt mein system den USB-Stick immer als Laufwerk c. Die Festplatte selbst belegt LW D und E. wenn ich nun in LW installieren möchte, bricht er immer nach dem formatieren ab und sagt das LW c defekt ist.
    Was kann ich machen um meiner Festplatte klar zu machen, dass sie LW c sein soll und der Stick irgend ein anderes?
    grüße

  631. 635 Muckel 20. Juni 2011 um 17:19

    Vielen Dank für die gute Anleitung, die ich noch heute ausprobieren werde. Funktioniert dies auch mit einem Windows XP Pro?

  632. 636 Atilla 20. Juni 2011 um 20:49

    Hi, bin langsam am Verzweifeln…hab das gleiche Problem wie Vladik, und die Bootreihenfolge im BIOS hilft mir da auch nicht weiter (@ Ferrit)
    Im Boot-Menü (bei mir auf F8) sehe ich ihn gar nicht erst,im BIOS kann ich nur “Removable” anwählen. Wenn ich eben “Removable” anwähle fährt er normal hoch, dann dachte ich mir so, ich “zwinge” ihn vom Stick zu booten, hab alle Boot-Devices deaktiviert und nur “Removable” angelassen, danach bekam ich nen Disk Boot Failure.

    Kurz gesagt – der angeblich bootfähige Stick ist kein Stück bootfähig und wird auch nicht als bootfähig erkannt.

    Das Erstellen des Sticks funktionierte problemlos, das alleine hat mich schon skeptisch gemacht. Gut, hatte eh meine Zweifel ob das hier überhaupt funktioniert. Gibt es keinen “100%-Weg” wie mit den alten Boot-Floppys? Die waren ne sichere Sache wenn mal dein Windows nicht hochfahren wollte und nicht so’n Affentheater wie das Prozedere hier. Sorry wegen dem Tonfall, bin etwas entnervt, saß zwei Nächte dran und habs nicht zum Laufen gebracht, denn ich hatte eigentlich trotz meiner Skepsis große Hoffnungen, da ich den Rechner unbedingt formatieren muss.

    Ich wäre sowas von dankbar wenn wir jemand helfen könnte!!

    MfG,

    Atilla

  633. 637 Atilla 20. Juni 2011 um 20:50

    Ach ja, weils ich grade gelesen habe…habe auch Win XP Pro genommen (was anderes hab ich gar nicht da)
    Macht das nen Unterschied?

  634. 638 Ferrit 21. Juni 2011 um 00:42

    Hallo an alle Vorredner mit ihren Problemen:

    1.) es ist egal, was Ihr nehmt – XP Home oder Pro
    2.) schaut weiter oben nach dem Link für die neuere WinSetup-Version.
    3.) XP auf dem Stick erkennt noch nicht den Sata-Treiber neuer Notebooks, daher muss entweder eine CD mit dem integrierten Treiber erstellt werden (Anleitungen im Inet, z.B. meine: http://www.winhelpline.info/forum/hardware-windows-xp/129643-asus-a7n8x-e-anleitung-f-r-sata-setup-windows-xp-cd.html) oder im Bios sowas wie eine IDE-Einstellung unter AHCI gefunden werden, sonst wird die Festplatte nicht erkannt!.
    4.) Der Stick bootet immer, wenn nach dieser Methode verfahren wird:
    Die folgende Prozedur sollte auf einem Vista/W7-PC durchgeführt werden – Diskpart in XP erbringt leider nicht das gewünschte Resultat, weil die Version noch keine USB-Sticks erkennt.
    1. Start–>Ausführen–>diskpart (OK)
    (ab hier jeden Befehl mit EingabeTaste bestätigen)
    2. list disk (zeigt alle Festplatten an)
    3. select disk X (X zweifelsfrei! durch die Nr. für den USB-Stick ersetzen)
    4. clean (löscht alle Daten!)
    5. create partition primary
    6. active
    7. format fs=ntfs quick
    8. assign (LW-Buchstabe wird zugeteilt)
    Irgendwo läßt sich sicher ein Vista/Win7 PC finden, auf dem man das machen kann, notfalls im Fachgeschäft oder Media Markt.

    5.) Die ganze Aktion setzt natürlich voraus, daß das Bios des PC/Laptop Booten von USB-Medien unterstützt (mittlerweile üblich).
    Dieses läßt sich zuvor leicht feststellen, indem der PC mit eingeschobenem Stick gestartet und ins Bios gewechselt wird.
    Im Menü “Boot” erst “Hard Disk Drives” wählen und wenn der Stick angezeigt wird, diesen auf die 1. Position setzen, im Bootmenü unter “Boot Device Priority” -> Hard Disk an erster Stelle (die Bezeichnungen können geringfügig abweichen).

    So, ich hoffe, der Roman hilft etwas weiter!

    Grüße von Ferrit

  635. 639 Atilla 21. Juni 2011 um 02:36

    Ich bin mir nicht sicher ob ich dich richtig verstanden habe. Also heisst das wenn XP bereits installiert ist, kann man dieses Verfahren gar nicht anwenden? Denn auf besagten Rechner ist XP installiert, ich will die Kiste ja quasi nur formatieren und “neu aufsetzen”. Das Problem ist, dass keine Anwendungen von den Laufwerken aus gestartet werden können,deswegen bin ich ja überhaupt erst auf diese Seite gestossen.Im PC eines Kumpels funktionierte meine beiden Laufwerke einwandfrei.

    Mich beschleicht langsam das Gefühl ich bekomm diese XP-Version nie wieder von meinem Rechner :(

    Das ist so eine scheiss Raubkopie die ich mal vor Jahren von einem Kollegen installiert bekommen hab,die ist eben auch sehr fehlerhaft.

    ( Mittlerweile hab ich natürlich eine originale XP-CD, aber die kann ich eben aus erklärten Gründen nicht nutzen :( )
    Ich will diese verdammte Raubkopie von meinem Rechner haben, man merkt dass das Betriebssystem vorn und hinten Macken hat, man kann damit z.B. bei Software auch nicht auf die Windows-Komponenten zugreifen,da krieg ich immer ne Fehlermeldung.

    Heute ging mir durch den Kopf einfach ne zusätzliche 40 GB-Festplatte zu kaufen,die als Systempartition zu verwenden und die alte Festplatte komplett zu löschen. Das behalte ich jedoch vorerst als “Endlösung” vor,falls das echt nicht gehen sollte wie du gesagt hast bzw wenn ich es überhaupt richtig verstanden habe und das Verfahren auf einem XP-Rechner nicht nanwendbar ist.

    Vielen Dank für deine bisherige Mühe ;)

  636. 640 Tobias 21. Juni 2011 um 21:15

    Hallo zusammen,

    habe leider auch das Problem, dass das Booten vom Stick klappt, auch das Partitionieren/Formatieren doch wenn er dann die Dateien laden möchte, klappt es nicht mehr.

    Hat dazu jemand eine Lösung?

    LG Tobias

  637. 641 Ferrit 22. Juni 2011 um 02:01

    Hallo Attila,
    merkwürdigerweise habe ich dieses Mal keine Nachricht wegen Deiner Antwort erhalten und sie gerade erst hier gesehen.
    Ich will Dir gern weiterhelfen, soweit es auf diesem Weg möglich ist! Da ich glaube, daß wir etwas aneinander vorbei reden bzw. von unterschiedlichen Dingen, benötige ich folgende Angaben:
    1.) PC- oder Laptop Typenbezeichnung und ungefähres Kaufdatum (wichtig wegen Bios) oder bei Eigenbau die Mainboard-Marke und Typ.
    2.) hat das Gerät ein CD/DVD-LW? einen S-ATA oder IDE Festplatten Controller?

    Generell: ein USB-Stick wird meistens nicht im Bootmenü angezeigt und im Bios überhaupt nur erkannt, wenn es die Bootfunktion auch unterstützt. Das ist bei älteren PC-Mainboards nicht der Fall, deswegen die Frage nach dem Alter.
    Nun gut, gib mir erst mal die Informationen, dann sehen wir weiter!

    Grüsse, Ferrit

  638. 642 Ferrit 22. Juni 2011 um 18:25

    an ramon,

    ich hoffe, Du konntest Dein Problem inzwischen lösen – falls nicht, so sieht eine normale boot.ini aus (die anderen Einträge bei Dir sind überflüssig):
    [boot loader]
    timeout=30
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS=”Microsoft Windows XP Home Edition” /noexecute=optin /fastdetect

    Tut mir leid, daß ich vorher falsch reagiert habe!

    Gruss, Ferrit

  639. 643 web@langenberg.me 25. Juni 2011 um 16:58

    Hallo,
    bei mir erscheint die hall.dll fehlermeldung schon direkt beim booten vom usb-stick.
    das gerät ist ein medion akoya mit sata-festplatte 160GB, die ich vorher komplett formatiert habe (also auch recovery-teil gelöscht).

    was muss ich anders einstellen?

  640. 644 web@langenberg.me 25. Juni 2011 um 17:00

    Hallo,
    ich bekomme den hall.dll fehler schon beim booten vom usb-stick.
    das gerät ist ein medion akoya mit einer SATA 160GB HDD, die ich vorher komplett geleert habe. also auch die recoverypartition gelöscht.

    wo kann der fehler liegen?

  641. 645 AAA - Newbie 26. Juni 2011 um 20:21

    Ich hab das jetzt alles mehrmals befolgt, aber ich habe mit vielen Daten bei der Installation Probleme! Das Setup sagt, dass es die nicht kopieren kann und ich kann die mit ESC überspringen oder es mit ENTER nochmal versuchen… Als ich dann im WinXP drinnen war, hat z.B die Firewall gefehlt… O.o

  642. 646 red 26. Juni 2011 um 23:46

    Hallo,

    ich habe von winsetupfromusb die version 0.1. und 1.0 ausprobiert. Bei beiden habe ich immer wieder eine Fehlermeldung.

    Bei Version 0.1. komme ich zwar in das Menü wo ich die Info Windows XP/2000/2003 Setup – First and Second parts stehen habe, wenn es aber nach 10 sec wechselt habe ich immer wieder die Fehlermeldung 15.

    Bei Version 1.0 habe ich das Problem das es ein Medienfehler ist oder der Stick gar nicht gelsen werden kann.

    Ich wollte eine XP Home mit SP2 nutzen. Das alles sollte auf eine ganz normale IDE Platte aufgespielt werdem. Komme leider net weiter. Weiß jemand vielleicht woran das liegen könnte?

    Viele Dank im Voraus

  643. 647 Atilla 27. Juni 2011 um 17:47

    @ Ferrit: Danke erst mal dass du bereit bist, dir die Mühe zu machen ;)
    Also, zu aller erst: Der Rechner wurde komplett von mir zusammengestellt.

    Kommen wir zu den wichtigsten Komponenten:

    Mainboard:
    FSC ASUS A8NE-FM (schon etwas älter ;) und ja, leider ein FSJ-OEM, war damals beim Kauf nicht beabsichtigt sondern ein Versehen)

    Der Rechner wurde 2007 zusammengestellt und in Betrieb genommen, war allerdings fast zwei Jahre ausser Betrieb.

    Habe einen DVD-Brenner von LG und ein normales Standard-DVD-Laufwerk aus einem FJS-Komplettsystem.

    Wie gesagt, danke nochmal :))

  644. 648 Ferrit 27. Juni 2011 um 19:34

    Hi Attila,

    Danke für die Infos. Aber mal vorab – Du schreibst:
    1.) “hab alle Boot-Devices deaktiviert und nur „Removable“ angelassen, danach bekam ich nen Disk Boot Failure.”
    Das ist klar: Removable hat nichts mit Stick zu tun, sondern bezieht sich auf CF- oder SD-Karten und wenn dadurch keine Platte zum Booten angewählt ist: Disk Boot Failure!

    2.) “Das Problem ist, dass keine Anwendungen von den Laufwerken aus gestartet werden können.” -> von welchen? von den DVD-Laufwerken?
    (schon beim Lesen wundert man sich, daß bei zwei DVD-LW vom Stick inst. werden soll!)

    unbeantwortete Frage: IDE und/oder S-Ata Controller?
    Inzwischen weiß ich, daß das Board Beides hat, aber man darf nur auf IDE installieren, sonst erkennt XP keine Platte, es sei denn, im Bios läßt sich der kompatible Modus einstellen (AHCI zu IDE).

    Deshalb versuche ich mal, mir das Handbuch zu besorgen und melde mich wieder!

    Gruss, Ferrit

  645. 649 Ferrit 27. Juni 2011 um 19:41

    ZITAT:
    web@langenberg.me 25. Juni 2011 um 16:58
    Hallo,
    bei mir erscheint die hall.dll fehlermeldung schon direkt beim booten vom usb-stick.
    das gerät ist ein medion akoya mit sata-festplatte 160GB, die ich vorher komplett formatiert habe (also auch recovery-teil gelöscht).
    was muss ich anders einstellen?

    Frage: warum löscht man die Recovery-Partition? Das ist völlig unsinnig!
    Aber entscheidend ist wohl, daß XP noch keine S-ATA Controller erkennt, daher sieh im Bios nach, ob eine Einstellung für IDE-Modus vorhanden ist.
    Nennt sich mitunter auch “kompatibel” und sollte unter AHCI zu finden sein.

  646. 650 Ferrit 27. Juni 2011 um 19:56

    Attila,

    nach dem Handbuch, das ich gerade angesehen habe, gibt es (wie von mir vermutet) in dem Bios noch keine Funktion zum Booten von USB-LW, weder USB-Floppy, noch Stick etc.
    Das hättest Du leicht selbst auf der Asus Webseite feststellen können!

    Wenn ein DVD-LW funktioniert, kann es doch kein Problem sein, XP von der CD auf eine IDE-Platte zu installieren!

    Gruss, Ferrit

  647. 651 Atilla 27. Juni 2011 um 22:40

    Danke erst mal! Das Handbuch hatte ich auch überblickt, nur muss ich ehrlich zugeben dass der Inhalt teilweise meine Kompetenzen überstiegen hat ;) Das Starten einer Anwendung von CD geht generell nicht, hab wie schon erwähnt meine beide Laufwerke, also sprich das DVD-Laufwerk und den DVD-Brenner, im PC eines Bekannten getestet, da funktionierten sie ohne Probleme. Deswegen bin ich ja überhaupt erst auf diese Seite hier gestossen, ich hatte halt einen Weg gesucht via USB XP zu installieren ;)
    Sorry dass ich vergessen hatte das zu beantworten – die Festplatte, auf der ich das XP laufen habe, ist aber per SATA angeschlossen?!Ok, bin verwirrt ;) Hmmmmm…meinst du, es lohnt sich, da jetzt noch groß Mühe reinzuinvestieren oder sollte ich eher auf meine “Extrem-Lösung” zurückgreifen und mir einfach ne neue kleine Festplatte als Systemplatte zu installieren? Ich dachte mir halt, dass ich die dann als entsprechende Haupt-HDD konfiguriere und die jetzige komplett “platt” mache.

    Wie gesagt, dickes Danke nochmal für deine Mühe und vor allem für deine Geduld ;)

  648. 652 Ferrit 28. Juni 2011 um 01:12

    Hallo Attila,

    zuerst eine Erklärung zu S-ATA. Dieser Standard wurde erst Jahre nach XP (erschienen 2001) eingeführt, d.h. XP-Setup hat keine Treiber dafür integriert…
    Die Möglichkeiten sind dann, eine XP-CD mit dem Treiber zu erstellen oder 1.) den Treiber auf Diskette parat zu haben (Problem: häufig hat XP die Diskette nicht angenommen) oder 2.) ein Bios zu haben, worin man den S-Ata Controller auf IDE umstellen kann (hast Du nicht).
    Deine Idee mit kleiner Platte ist richtig, (mehr Aufwand lohnt nicht mehr bei dem PC) und 40GB als Start/System-LW reicht völlig aus – muss aber IDE sein!!! Sowas gibts noch…und anschliessen am IDE-Port. S-ATA weglassen!

    Deine DVD-LW sind vermutlich falsch angeschlossen bzw. falsch gejumpert.
    Jumper sind kleine Brücken auf der beschrifteten Rückseite.
    Gerät 1 muss die Brücke auf M (Master) haben, Gerät 2 auf S (Slave). Das lämgere Ende des Kabel am Mainboard, die anderen zwei an die Geräte. Ansichten/Anleitungen dazu gibt´s auch im Internet!
    Der einfachste Weg aber ist, zunächst nur ein DVD-LW anzuschliessen, das dann im Bios aktiviert und erkannt werden muss – die Boot-Priorität kannst Du dort auch einstellen. Es wird aber sicher auch im Bootmenü angezeigt.

    Wenn das klappt, kann XP auch von Deiner CD installiert werden und wenn es sogar schliesslich läuft, warte alle Updates ab, bevor Du gross einrichtest. SP2 ist wohl schon auf der CD und SP3 kommt dann automatisch irgendwann.

    Die vom Setup nicht erkannten Treiber für das Mainboard holst Du bei Asus (insbesondere den Nvidia Chipsatztreiber – diesen zuerst installieren!), den für S-ATA Controller findest Du auf der Mainboard-CD, die Du am Besten gleich nach dem Setup einlegst (hast Du hoffentlich!), denn da sind auch alle Treiber drauf.
    Dann kannst Du auch die S-Ata Platten zusätzlich anschliessen und verwenden. Bios-Update könnte auch nicht schaden, aber muss nicht sein.

    http://support.asus.de/download/download.aspx?SLanguage=de-de
    Auswahl:
    1. Hauptplatine
    2. Socket939
    3. A8N-E
    4. OS WinXP auswählen

    So, mehr kann ich wohl nicht mehr tun und hoffe, Du kommst klar. Berichte auch mal, wie es weiter ging….
    Grüsse von Ferrit

  649. 653 Atilla 4. Juli 2011 um 18:34

    Oh Gott wie peinlich….ich hab total vergessen dass die Jumper ein Relikt aus alten Zeiten war, deshalb hab ich eine SATA-Platte gekauft…damn. Aber ne alte IDE hab ich hier auch noch rumliegen.

    Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen, dass ja die Laufwerke falsch gejumpert sein könnten (Schäm-Moment 2) Ok werde mich mal in den nächsten Tagen mit dem Ganzen auseinandersetzen und mich melden wenn ich etwas “erreicht” hab ;)

    Danke nochmal @ Ferrit

  650. 654 Max 6. Juli 2011 um 15:25

    Vielen Dank für dieses Tutorial! Da ich zur Zeit kein CD/DVD Laufwerk habe und ich meine Festplatte formatiert habe (Ja, ich weiß.. erst ein Laufwerk haben und dann formatieren :D) musste ich mich nach einer Alternative umsehen und fand ich dann diese Seite. Es hat alles wunderbar geklappt und auch beim ersten Anlauf. :) Nochmal: Vielen, vielen, vielen Dank!

    Mfg Max

  651. 655 Atilla 11. Juli 2011 um 19:21

    Ok, also meine Kiste läuft wieder,inkl. beider Laufwerke ;)

    Normalerweise würde das mein Kumpel für mich erledigen, der als ITer arbeitet, da der mittlerweile allerdings die Schnauze voll hat an privaten PC’s rumzuschrauben wollt ich ihn zunächst erst nicht fragen. Aber dann musst ich ihn fragen, da ich mit meinem Latein am Ende war und deine Aussage, dass man auf SATA kein XP isntallieren kann, hat mich endgültig verwirrt, weil bei mir war XP auf ne SATA installiert. Der Typ saß auf jeden Fall grad ma ne halbe Stunde dran und plötzlich kommt zum ersten mal nach 3 Jahren wieder Sound aus den Boxen und seid 3 jahren zum ersten mal funktionieren meine beiden laufwerke wirklich vernünftig (wie glücklich einen diese kleinen Dinge des Lebens machen können xD)
    Hab ihn auf die XP-Sata-Sache angesprochen, er meinte, “Eigentlich geht das auch nicht aber mit einem Kniff im Bios kannst du es zum Laufen bringen) (also XP auf ne SATA-Platte)

    Also, auch bei mir Ende gut, alles gut ;)

    Trotzdem find ich diese Beschreibung sehr gut und werde bestimmt irgendwann mit einem anderen Gerät auf die Technik hier zurückgreifen.

  652. 656 Atilla 11. Juli 2011 um 19:24

    @ Ferrit: Danke nochmal für deine persönlichen Mühen ;)

  653. 657 Ferrit 11. Juli 2011 um 19:39

    Hallo Atilla,

    schön, dass es nun läuft!
    Den “Kniff”, den Dein Bekannter angeführt, habe ich mehrmals! erwähnt, nämlich dass im Bios der S-ATA Controller auf IDE-Mode umgestellt werden muss (sofern diese Funktion im Bios vorhanden) – dann erkennt XP-Setup die Platte und kann installiert werden.
    Aber was helfen alle Hinweise, wenn die Benutzer nicht damit umgehen können.
    Du warst jedenfalls eine rühmliche Ausnahme, indem Du Rückmeldungen gegeben hast, was ich als Einziger, der hier noch Hilfestellung leistet, ansonsten kaum erlebt habe.

    Viel Freude weiterhin an dem genesenen PC!

    Ferrit

  654. 658 Partrick 20. Juli 2011 um 05:04

    danke für den guten artikel

  655. 659 Schmalz 22. Juli 2011 um 00:46

    Servus,
    Habe folgendes problem und zwar: Ich hab ein problem mit meiner Festplatte,nach dem Windows lade bildschirm bekomm ich einen Bluescreen und der Pc startet neu,wollt daswegen jetzt Windows vom USB stick neu installieren. Komme aber nur bis zu dem Berreich in dem man das 2. mal einen Menüpunkt auswählen soll,danach sollte alles aussehen wie in dem oben gezeigt Screenshot im Punkt : Windows 7. Windows Installation – Teil 1. Stadtdessen wird mir aber angezeigt das Windows nicht normal beendet wurde durch stormausfall,neu start etc. in dem ich nur Abgesicherter Modus,letzte als bekannte konfiguration oder Windows normal starten auswählen kann,wähle ich 1. von diesen aus,versucht Windows wieder zu starten. Hoffe das jemand mein problem erkennt und mir helfen kann:)

  656. 660 voyi1994 22. Juli 2011 um 05:12

    @Schmalz,
    was hast du für ein BS, hast du ein CD-Laufwerk, wo wolltest du installieren? Du kannst hier nur Win XP installieren. Ich lese aber was von Win7 Das funzt hier nicht.
    voyi1994

  657. 661 Sebastian 2. August 2011 um 01:07

    Und wenn man das Ergebnis dieser hervorragenden Anleitung in den

    ULTIMATE BOOT STICK

    integriert, den man auf

    http:/bootsticks.de.to

    bekommt, dann ist man ganz nahe am perfekten USB Boot Stick.

  658. 662 Jabba56 5. August 2011 um 15:11

    WinSetupFromUSB streikt bei mir leider, da es nur mit max. 9 Festplatten umgehen kann. Leider zählt da anscheinend der Cardreader mit 4 Laufwerken mit, dazu kommen 6 Partitionen auf 3 internen Platten, die 3 USB-Festplatten hab ich schon abgezogen. Na, schaun mer mal! Muß ich wohl doch aufschrauben und paar Stecker ziehn.

  659. 663 Yenns 12. August 2011 um 21:15

    Danke für die Anleitung.
    Ich hatte jedoch 2mal den Grub> “Fehler”. Bin daraus nicht schlau geworden, obwohl ich das 2. Mal alles 100% ganz genau nach Ablaufplan gemacht habe. Mein 4GB-Stick ließ sich nur mit dem PEtoUSB Tool formatieren und auf FAT32 ließ er sich nicht ändern.
    Ich habe dann am Schluss einfach die 0.2.3 Version downgeloaded, dort gibt es nur noch ein Formatierprogramm. Ich war etwas verwirrt, weil manches anders war (man muss nur noch 2mal starten vom Stick). Aber es hat gleich alles gefunzt. Bin happy! Greetings

  660. 664 Ferrit 12. August 2011 um 22:10

    die von Yenns beschriebene (letzte) Version heisst vollständig:
    WinsetupfromUSB 1.0.Beta 7/ 0.2,3
    sicherer Download: http://www.computerbild.de/download/WinSetupFromUSB-4353983.html

  661. 665 Bluebyte 19. August 2011 um 17:35

    Auch in Zeiten von Win7 immer noch eine super Anleitung!
    Mit der neueren Version 0.2.3 wird kein Eintrag ”USB Repair NOT to Start Microsoft Windows XP ” mehr angelegt. In der Boot.ini ist nur die disk(0)rdisk(0)partition(1) aufgeführt (Standard).
    Ansonsten funktioniert nach diesem „Handbuch” alles reibungslos. Mit nLite habe ich mir eine Unattended CD gebastelt. Den USB Datenträger auf NTFS per WinSetupFromUSB formatieren lassen und das Programm ausführen.
    Am InstallationsPC wurde dann unbeaufsichtigt XP installiert.
    Wirklich klasse – Thums up!

  662. 666 Luco 24. August 2011 um 19:23

    Ich habe mich bemüht so viele Kommentare wie möglich zu lesen, allerdings finde ich nichts zu meinem Problem. Nachdem ich den fertigen USB-Stick in mein Acer eee 1005HA stecke habe ich bei der Auswahl der Partition im Textmodus nur den USB-Stick. Die eigentliche Festplatte ist dort nicht abgebildet. Aktuell ist auf dem Gerät ein funktionierendes XP was ich aber gerne neuinstallieren würde zwecks Virenbekämpfung.

    Hat jemand eine Idee wie ich die Festplatte “sichtbar” machen kann?

  663. 667 Ferrit 25. August 2011 um 04:30

    Loco,

    XP kann die Platte nicht erkennen, weil es nur Treiber für die “alten” IDE Festplatten mitbringt, das Netbook hat aber eine S-ATA Platte. Lösung:
    im Bios auf IDE-Modus umschalten (schau auch bei AHCI) siehe Handbuch! oder den S-ATA Controller Treiber (CD oder Acer Webseite) in eine XP-CD integrieren. Anleitungen dafür gibt´s im Internet. Oder nimm das Tool NLite.

  664. 668 Fritz 26. August 2011 um 22:32

    Auch bei meinem Lenovo s10-2 hat alles wunderbar geklappt danke dafür.

  665. 669 ths 31. August 2011 um 15:08

    Hallo,

    der Link zur intel-Seite zum Download des AHCI-Treibers funktioniert nicht mehr.
    Neuer Link ist http://downloadcenter.intel.com/Detail_Desc.aspx?agr=Y&DwnldID=15251&lang=eng

  666. 670 Dave 2. September 2011 um 20:59

    Hallo, habe folgendes Problem. Ich komme zwar in das Installationsfenster von WIndows XP, aber während der Installation geht der Laptop einfach aus, ohne einen erklärten Grund dafür.
    Habe den USB-Stick auf einem Win 7-Laptop erstellt.
    Danke schonmal für eure Hilfe.

  667. 671 Jojo 3. September 2011 um 23:23

    Hallo allerseits,

    seit zwei Tagen versuche ich nun vergeblich verschiede USB-Sticks dazu zu überreden mir bei einer XP(SP3)-Installation auf einem Notebook zu helfen. Alles vergeblich.
    Habe alle möglichen Tools ausprobiert. Unter Win7x64 und unter XP(SP3).Es endet immer mit dieser Grub-Kommandozeile.

    Natürlich habe ich auch die grldr-Datei ausgetauscht. Da hat sich dann zwar der Bootvorgang leicht verändert aber es endet immer mit der Grub-Kommandozeile.

    Was vielleicht weiterhilft:
    menu.lst befindet sich auf (fd0) und bevor die Grub-Kommandozeile erscheint wird kurz die Meldung “NO PXE Stack” angezeigt.

    Hat das was zu bedeuten was mich weiterbringen könnte?

    Für Tipps wäre ich wirklich dankbar.

  668. 672 chucuru 8. September 2011 um 09:47

    hallo ferrit!

    erstmal ein dickes lob an dich für deine steten bemühungen hier!
    hut ab! das kostet geduld und zeit…
    nun mein problem:
    leider bootet mein usb stick trotz vorheriger bios-umstellungen/anpassungen (s-ata controller auf ide, boot-reihenfolge umgestellt) nicht. das bios erkennt meinen stick aber bootet trotz allem immer wieder von der festplatte.
    auch vom dvd lw kann ich nach entsprechenden anpassungen im bios nicht booten – deshalb auch der versuch, vom stick zu booten.
    ich muss nicht zwingend vom stick booten, mir würde es schon reichen, wenn ich das bs (winxp sp2) vom dvd lw aufspielen kann..
    ich habe mir wirklich ALLES auf dieser seite durchgelesen, aber als anfänger weiß ich nun einfach nicht mehr weiter.

    zur hardware:
    abit a-n68sv (motherboard)
    phoenix technologies ltd 6.00 pg 07/2008 (bios)
    hl-dt-st dvd-ram gh22np20 (dvd-lw)
    amd athlon(tm)64x2dual core prozessor 4800+ , 2CPU´s,
    2,5gh 1,93gb ram
    wdc wd2500aajs-00b4a0 (festplatte)
    (reicht das?)

    wenn du oder jmd. anderes mir helfen könnte, wäre ich absolut dankbar!

  669. 673 Ferrit 8. September 2011 um 18:06

    Hallo chucuru,

    Danke für die Blumen!

    Es wird leicht übersehen, dass wenn die Festplatte für die Bootreihenfolge an erster Stelle steht, auch noch die Priorität der Platten zu ändern ist. Der Stick wird auch als HDD angesehen und gehört in diesem Fall nach oben!

    Da ich davon ausgehe, dass das DVD-LW im Windows Betrieb normal arbeitet, solltest Du die Bootreihenfolge doch nochmal überprüfen. Das muss bei jedem Gerät mit DVD-Laufwerk(en) funktionieren!

    Ausserdem aber ermöglichen etliche PC´s direkt nach Systemstart den Aufruf eines Bootmenüs, welches mit Druck auf eine “F”-Taste, meist F12, aktiviert werden kann und CD/DVD ist darin immer aufgeführt, egal was man eingestellt hat. Schau mal, ob Du nach dem Booten auf dem Bildschirm unten sowas wie F2 -> Setup und F12 -> Bootmenü siehst.
    Die Anzeige hängt jedoch davon ab, ob der Motherboard-Hersteller diese Art “Bootmenü” im Bios implementiert hat.

    Mehr lässt sich aus der Ferne nicht sagen und hoffentlich hilft es ein wenig weiter….

    mit Gruss von Ferrit

  670. 674 chucuru 8. September 2011 um 18:58

    hallo ferrit!

    vielen vielen dank für die schnelle antwort!

    die priorität der platten hatte ich bereits so geändert, dass der usb-stick, als hdd angezeigt, ganz oben steht.
    das dvd lw wird in der liste der hard disk boot priority gar nicht angezeigt, lediglich die sata-festplatte – ist das richtig?
    ein extra bootmenü ist bei mir auch vorhanden, nur kann ich dort NICHTS verändern, druck auf die cursortasten (oder irgendwelche andere tasten) verändert/bewirkt rein gar nichts. es ist wirklich seltsam…hast du noch eine idee?

    viele grüße, chucuru

  671. 675 Ferrit 8. September 2011 um 19:54

    Hallo chucuru,

    1.) die Funktion “Boot from Other Device” muss im Bios aktiviert sein, sonst wird die Bootreihenfolge nicht beachtet.
    2.) falls Du eine USB-Tastatur hast, muss diese im Bios gesondert aktiviert werden, sonst passiert ausserhalb von Windows garnichts. Schau unter USB-Settings und evtl steht irgendwo auch etwas von USB-Legacy Support (Enabled!).
    Bei jedem Bios haben die Menüs und Unterabteilungen andere Bezeichnungen, deshalb kann man nie eine treffende Anweisung geben.
    Dein MB habe ich zwar bei Abit gefunden, leider aber kein Manual dazu, sonst könnte ich das direkt beschreiben.

    So, damit sollte es “eigentlich” laufen, ansonsten bitte einen erfahrenen Bekannten an Ort und Stelle um Hilfe. Dein Problem hat nur mit den richtigen Bios-Einstellungen zu tun.

    Grüsse von Ferrit

  672. 676 Salvatore 8. September 2011 um 23:08

    Hi @all.

    Erst mal: Klasse Anleitung, und schön, daß es sowas auch noch im jahre 2011 gibt!!!

    Bei mir war alles ganz easy, stick formatiert, win cd auf stick, stick in meinen Problem-pc rein, installiert…. XP läuft. Alles bestens, aaaaber:

    Wenn ich nun meinen stick entferne, und direkt von Platte booten will, kommt nur: “Kein Betriebsystem vorhanden”
    Stelle ich die Bootreihenfolge wieder auf USB, und boote auch von diesem, dann kommt ein paar mal das installationsmenü mit dem 10sek. countdown, dann bootet er von platte. Ohne stick aber nur fehlermeldung.
    An was könnte das liegen? Ist dieses Problem schon mal gelöst worden?

    Mein PC ist ein mini-itx, Quad-core, sämtliche peripherie on board, kein cd-lw o. ä., selbst tastatur steck ich nur im notfall an. Meine Platte ist eine 16gb ssd.

    Gruß Markus

  673. 677 Ferrit 9. September 2011 um 00:02

    „Kein Betriebsystem vorhanden“ bedeutet immer, dass die Festplatte nicht direkt angesprochen wird, d.h. dafür keine Boot-Priorität besteht.
    Scheint mir lediglich eine Frage der richtigen Einstellung zu sein, wie schon bei chucuru zuvor..

  674. 678 Salvatore 9. September 2011 um 17:49

    Hi.

    Ja, habe auch alle beiträge gelesen und befolgt, aber keine änderung.
    Wie gesagt, Die boot reihenfolge steht auf festplatte (sata, ssd),
    In genau dieser einstellung hat er mir vista ohne probleme gebootet.
    (ebenfalls über usb installiert)
    Danach platte formatiert und xp drauf, mit jetzt besagten problemen.
    Wäre es möglich daß z.B. Bootsect. oder MBR nicht passt?

    gruß

  675. 679 Ferrit 10. September 2011 um 01:06

    Hallo Markus,

    mit der XP- Erkennung auf SSD scheint es doch etwas Anderes zu sein. Ich hatte damit noch nicht zu tun, aber lies mal auf der Seite (unter XP):
    http://extreme.pcgameshardware.de/laufwerke-und-speichermedien/81317-anleitung-ssd-vom-einbau-bis-zur-konfiguration-und-handhabung-von-windows.html

    Mit Google “xp auf ssd installieren” bringt auch sonst Einiges zu Tage.

    Gruss, Ferrit

  676. 680 Salvatore 10. September 2011 um 06:03

    Hallo Ferrit.
    Vielen Dank erstmal, all das hört sich so an, als läge genau dort mein Problem. Daß die Umstellung auf SSD in dieser Hinsicht Probleme bereitet, hätte ich bisher nicht gedacht, dachte eine SSD wäre prinzipiell genauso wie eine HDD zu behandeln und betrachten.
    Leider habe ich im moment keine Zeit mehr zum testen, fahre in 6 stunden nach Italien, und da das ganze ein Navi darstellt, werde ich es bis zum ende des Urlaubs softwaremäßig nicht mehr anrühren, hauptsache es läuft jetzt mal, egal wie.
    Werde aber in ein paar wochen mich erneut ransetzen, und natürlich (auch zum erhalt dieses Forums) meine Ergebnisse posten.

    Gruß Markus

  677. 681 Patrick 20. September 2011 um 19:29

    Danke für die tolle Anleitung.
    Leider gibt es bei mir ein Problem, sobald ich vom Stick boote.
    Erst wirkt alles ganz normal, doch dann erscheint eine Fehlermeldung, dass Windows heruntergefahren wird. Es geht irgendwie um den Schutz vor Viren.
    Könnt ihr mir helfen?
    Kann es eventuell auch daran liegen, dass ich eine andere Version von WinSetupFromUSB benutzt habe oder dass ich die Installation auf einem Acer Asprie one versuche?

  678. 682 Da KIng 28. September 2011 um 09:03

    Also was soll ich sagen, danke für deine Anleitung, hat mir mehrmals geholfen, Einfach super das es solche Leute wie dich gibt, mit deiner Anleitung ist kinderleicht, es geht auch mit Windows Edition die bearbeitet worden, ich hab eine extra abgespeckt version für Netbooks und Subnetbooks. läuft einfach Super, leider geben die Hersteller Windows 7 oder Linux version draufen, aber mit Windows xp gemodt version gehts einfach am besten, und ist ein Kompromis :) danke nochmals und weiter so, mit mit voller hochachtung ibo

  679. 683 Florian 9. Oktober 2011 um 03:31

    Sehr geiles Programm – hatte erst auch Probleme, allerdings ist die hier gezeigte/angebotene Version auch eine sehr alte. Im Original-Thread (“http://www.msfn.org/board/topic/120444-how-to-install-windows-from-usb-winsetupfromusb-with-gui/”) einfach die neuste Version herunteladen (zur Zeit: 1.0 Beta 7).

    Diese benötigt keine Angabe der zu installierenden Partition (was ja für einige Problem gesorgt hat), keinen mehrfachen Bootvorgang vom Stick aus (nur einmal zum starten der Installation – wie mit ner WinXP-CD) und untersützt auch das Win7-Setup (XP-Setup läuft super – Win7 noch nicht getestet).
    Hat bei mir auch das Problem behoben, dass die Dateien nach dem Partitionier-Bildschirm nur so extrem langsam kopiert wurden (war jetzt genau so schön schnell, wie man es von nem halbwegs guten Stick erwartet)!

  680. 684 Giraffa 10. Oktober 2011 um 04:57

    Guten Tag
    nun habe ich es offenbar fertiggebracht, Windows auf die falsche Parition zu installieren, nämlich D und ich bekomme genau die angezeigte Fehlermeldung. Wenn ich dann erneut ab dem Sick boote startet Windows auf, habe aber keinerlei Treiber mehr für die Hardware.

    Kann mir da jemand weiter helfen?
    Danke im voraus

  681. 685 Ferrit 10. Oktober 2011 um 15:25

    @Giraffa,

    den Beitrag davor bezüglich der aktuellen WinSetup-Version hast Du gelesen?

  682. 686 Peddy 12. Oktober 2011 um 02:54

    Hallo, glaube das ich bisschen falsch bearbeitet habe bei der boot.ini Datei:
    Habe das ganze nicht mit XP Home sondern Professional SP3 mit SATA Eigenschaften gemacht.

    Also wie gesagt, habe falsche bearbeitet und nun kommt bei mir Windows Grundeinstellung und Windows Professional. Grundeinstellung ist automatisch angewählt und läuft auch. Wenn ich eins hoch auf Prof. geh kommt eine Fehlermeldung und fährt nicht hoch.

    Wie kann ich dieses Fenster jetzt komplett sparen?
    Hat jemand vll. Prof. drauf und kann das hier herreinschreiben was er im boot.ini hat.

    DANKE

  683. 687 Max I..... 17. Oktober 2011 um 17:59

    Hallo Leute
    Ich hätte da noch ein paar fragen zum thema.
    1.kan ich nach dem instalieren ganz normal das eingebaute wlan nutzen
    2.wie sieht es mit den treibern aus werden die funktionieren z.B Ton oder Graphik treiber
    3.wird die eingebaute kamera danach noch funktioniren

    bei mir war win 7 starter als standert betribssystem drauf

  684. 688 voyi1994 17. Oktober 2011 um 18:14

    @Max I…..,
    was willst du denn für ein BS installieren? Du mußt dir vorher nur die passenden Treiber besorgen, dann kannst du loslegen.

    Gruß voyi1994

  685. 689 Ferrit 17. Oktober 2011 um 19:08

    @Peddy

    nix für ungut, aber es ist sehr einfach: boot.ini XP Professional in GOOGLE eingeben und man findet u.a. das: http://support.microsoft.com/kb/289022/de

    @Max I…

    sieh auf der Webseite des PC/Notebook-Herstellers nach, ob Treiber für XP (oder gar Windows 2000) angeboten werden, was je nach Modell mitunter der Fall ist. Das XP-Setup wird die meisten (Standard) Geräte erkennen und für den Rest findest Du höchstwahrscheinlich etwas im Internet, weil andere Leute das Gleiche schon durchexerziert haben.
    So klappte es bei mir im umgekehrten Fall: ich habe auf einem älteren Notebook Windows 7 installiert und der Intel Grafik Chip wurde nicht als kompatibel erkannt. Was aber soll man mit einer Standard Auflösung 640×480 anfangen? Nach langer Suche fand ich in einem amerikanischen Forum den Link für einen Intel-Treiber, mit dem Jemand in W7 Erfolg hatte.
    Es kommt also nur auf die geduldige und “richtige” Suche an.

  686. 690 Ti, 23. Oktober 2011 um 21:00

    Hallo zusammen,

    die Anleitung ist super gemacht. Leider habe ich das Problem, dass das Setup abgebrochen wird und eine Virus-Warnung ausgegeben bzw. eine Überprüfung von meinem USB-Stick gefordert wird. Wie kann ich das umgehen? Muss ich dazu das Virenprogramm der aktuellen XP-Installation deinstallieren? Oder was kann ich sonst machen?

    Gruß tim

  687. 691 voyi1994 24. Oktober 2011 um 00:02

    @Ti,
    schalte doch einfach das Virenprogramm vorübergehend ab.

    Gruß voyi1994

  688. 692 Marcel 24. Oktober 2011 um 22:10

    Hallo, ich möchte gerade meinen Stick mit Windows XP fertigstellen, jedoch muss ich meinen Stick erst einmal bootfähig machen mit dem HP Tool. So, wie es oben steht “Quick Format” und “Enable Disk Format” auswählen, jedoch steht beim HP Tool nur “Quick Format” und “Create a DOS startup Disk”. Muss ich dort beides auswählen oder nur “Quick Format”?

    Hoffe auf schnelle Antworten. :)

  689. 693 hAppi 24. Oktober 2011 um 22:17

    Hi,

    Vielen Dank für die Anleitung!

    Hat mir bei meinem Acer Aspire One ZG5 AOA150 mit Postville 2 120GB SSD gut geklappt!

    Habe noch mit nLite die Treiber gfx chipsatz etc integriert, <=== Spart sehr viel Zeit !!!

    (Habe aber dann auf der Intel Site doch noch die kompletten Dateien installiert –
    es wurden neuere als auf der Acer Site gemeldet)

    nen 8G Stick mit Fat32 formatiert, die SSD mit dem Winxpsetup formatiert (c = kompletter disk space)

    da das ZG5 trotz Bios update (v3310) kein Zugriff auf ide/ahci Modus zulässt,

    brauchte ich zumindest keine Sata Treiber für die XP Installation.

    Also im Gegensatz zu der Scorpio Blue 160G ist das Netbook nun deutlich schneller!

    hier mal ein Screen vom Atto-Bench:
    http://imageshack.us/f/405/attoxp.jpg/

    Danke!!

  690. 694 hAppi 24. Oktober 2011 um 22:24

    Hallo Marcel,

    also ich habe WinSetupfromUSB 1.0 beta7 gestartet,
    den Stick reingesteckt,
    dann RMPRepUSB geklickt
    im neuen Fenster kannst du die Größe der Partition einstellen
    (anstatt max eben 1024 für 1GB),
    dann einfach Punkt 3 ausgewählt (XP/BartPE bootable)
    und oben rechts dann auf “Prepare Drive”
    danach kannst du das Fenster RMPREPUSB v.2.1.6 schliessen
    und die XP Daten mit WinSetup kopieren.

    MfG hAppi

  691. 695 Marcel 24. Oktober 2011 um 22:40

    Alles klar danke :)

  692. 696 Syntex 4. November 2011 um 22:12

    Sehr geile Anleitung

    alles befolgt und hat wunderbar geklappt
    TOP
    Kompliment hätte man nicht besser schreiben können

  693. 697 Tiffi 15. November 2011 um 23:12

    Danke für die Anleitung. Hab mir leider gestern die HDD zerschossen mit “Acronis True Image” im zusammenhang mit “TrueCrypt”.

    Bei mir kam anfangs auch immer nur der Grub:

    ———————-
    find /menu.lst
    find /boot/grub/menu.lst
    find /grub/menu/lst
    commandline
    reboot
    halt
    ———————–

    Hab dann aus reinem Zufall den Stick mit NTFS formatiert und bubb, es gin. Bin jetzt gerade dabei zu installieren. Schaun wa mal.

  694. 698 Tiffi 16. November 2011 um 00:04

    Hat alles geklappt. Danke. ;)

  695. 699 2look4 25. November 2011 um 03:03

    Hallo, bei mir wird im Windows Setup die Festplatte nicht angezeigt.
    Im BIOS wird sie aber erkannt. Wenn ich diese Festplatte als USB Platte an einem anderen PC teste, wird sie dort erkannt (149 GB, FAT32 formatiert, fehlerfrei, Primäre Partition). Bei der Computerverwaltung sieht man keine versteckten OEM Partiton oder ähnliches. Die habe ich schon alle gelöscht.

    Was mach ich falsch?

  696. 700 Dan 25. November 2011 um 23:09

    ———————-
    find /menu.lst
    find /boot/grub/menu.lst
    find /grub/menu/lst
    commandline
    reboot
    halt
    ———————–

    Hab dann aus reinem Zufall den Stick mit NTFS formatiert und bubb, es gin. Bin jetzt gerade dabei zu installieren. Schaun wa mal.

  697. 701 2look4 25. November 2011 um 23:31

    Hallo Dan,

    bitte erkläre mir deine ersten Zeilen. Was soll ich mit denen machen?
    Ok, das mit dem formatieren kann ich versuchen, aber wie soll dann die eingebaute Festplatter im Setup erkannt werden?

    2look4

  698. 702 Ferrit 25. November 2011 um 23:34

    @2look4,

    könnte an zwei Dingen liegen:
    1.) siehe Zitat
    2.) XP erkennt keine Sata-Platten. Abhilfe: im Bios auf IDE-Modus umstellen (meist unter AHCI) oder den Sata- Controller Treiber vorher in eine neu zu erstellende XP-CD einbinden – Anleitungen im Inet.
    Ausserdem: grundsätzlich eine kleine Systempartition C:\ (max. 10-15 GB) erstellen, den Rest der Platte für zwei erweiterte Partitionen verwenden (Daten und Multimedia), zudem alle mit NTFS formatieren!

    Zitat:
    “Erst ab ServicePack1 für Windows XP ist die 130GB Grenze aufgehoben. Sollten Sie keine Windows-Installations-CD mit integriertem ServicePack haben, erstellen Sie bei der Windows-Installation nur eine C: Partition mit beliebiger Größe und lassen den Rest als „unpartitionierten Bereich“ stehen. Nachdem Windows aufgespielt ist, installieren Sie am besten gleich ServicePack2 (beinhaltet SP1). Nach der Installation von SP2 und einem Neustart, können Sie unter „Systemsteuerung“ „Verwaltung“ „Computerverwaltung“ bei „Datenträgerverwaltung“ rechts neben dem „Datenträger 0“ und der C: Partition, durch klicken mit der rechten Maustaste auf den nicht zugeordneten Bereich (schwarz) eine neue Partition erstellen. Legen Sie hier eine „erweiterte Partition“ in voller Größe an. Im Abschluss erscheint der Bereich als freier Speicherplatz (grün). Mit erneutem Rechtsklick auf diesen Bereich lassen sich neue logische Laufwerke in beliebiger Größe einrichten. Wollen Sie nur eine Zweitpartition mit voller Größe klicken Sie nur weiter und setzten im Abschluss beim Fertigstellen das Häkchen beim „schnellen Formatieren“. Nach einem Moment ist die Platte formatiert und erscheint als fertige Partition (blau) und fehlerfrei. Die Partition kann nun beschrieben werden.”

  699. 703 2look4 27. November 2011 um 18:39

    @Ferrit,

    super, Danke!
    Die Lösung war das Problem mit dem SATA Treibern.
    Jetzt muss ich nur noch win xp home finden, weil habe nur eine xp prof CD und beim netbook war der home key dabei.

    merci!

  700. 704 Andi 6. Dezember 2011 um 21:10

    Hallo,

    ich habe das Problem, dass meine entpackte XPSP3-ISO keinen Ordner i386 beinhaltet. Was tun?

    Beste Grüße

  701. 705 kaveh 6. Dezember 2011 um 23:02

    Kaveh,
    hallo erstmal. Ich habe auf meinem USP-Stick (4 GB) ein Iso von XP hinbekommen, wie es hier in der Anleitung beschrieben ist. Nun wollte ich mit dem USP auf den Netbook (Ohne CD-Laufwerk) XP instalieren. Ich kann das XP aufrufen, es öffnet sich ein Fenster, in dem gefragt wird, was gemacht werden soll. wenn ich auf XP_instalieren gehe, dann passiert nichts. das ist eine Sache, eine andere Sache ist, dass mein USP jetzt unbrauchbar ist bzw. auf einmal schreibgeschützt ist und ich kann ihn nicht formatieren und überhaupt nichts mit dem machen.
    ist nun der USP-Stick hinüber? oder gibt es eine Möglichkeit, ihn zu retten?
    bedanke ich mich hier für eine Antwort.
    mfg
    Kaveh

  702. 706 kaveh 6. Dezember 2011 um 23:20

    Kaveh,
    ich muss mich korrigieren.
    es heißt nicht USP sondern USB
    danke
    kaveh

  703. 707 Ferrit 7. Dezember 2011 um 05:07

    hallo kaveh,

    ich weiss nicht, wo Du gelesen hast, dass ein ISO auf den Stick gehört.
    Oder habe ich Dich falsch verstanden? Jedenfalls soll die XP-CD oder das extrahierte ISO in ein Verzeichnis des PC kopiert werden und wird daraus mit WinsetupfromUSB auf den formatierten Stick übernommen.
    Der Stick kann immer mit “diskpart” gerettet werden und wie das geht, steht weiter oben in meinem Beitrag vom 19. April 2011. Das funktioniert nur mit Vista/Win7 oder evtl. auch mit der aktuellsten Version von WinSetupfromUSB, die ich zur erfolgreichen Verwendung empfehle. Den Link dazu hat Florian im Beitrag vom 9.Oktober 2011 mitgeteilt.

  704. 708 Kaveh 7. Dezember 2011 um 18:44

    hallo Ferrit,
    also mein Problemm liegt darin, dass ich auf einen Netbook, der kein Cd-laufwerk besitzt, das Betriebssystem XP zu instalieren versuchte. Nach einer Recherche im intenet, bin auf eine Lösung gestoßen, mit der man einen USB-Stick einsetzen kann.
    Also habe ich mich mit meinem Rechner und ein Windows XP-CD und ein 4GB USB-Stick an die Arbeit gemacht und nach Anweisung versucht, ein Bootfähiger USP-Stick hinzubekommen, was auch fast mir gelungen ist. Nur zum schloss kam eine Meldung, dass irgendeine Datei nicht gefunden worden ist.
    Anschließend habe ich diese Seite im Internet gefunden und wollte ich alles wieder neu machen und habe ich festgestellt, dass zwar auf dem USB-Stick nun XP vorhanden ist und wenn ich den Stick in den Netbook stecke, wird das auch angezeigt und ich kann sogar auf Setup anklicken, da öffnet sich ein Fester, in dem man gefragt wird, was gemacht werden soll. Wenn ich aber auf die Installation von XP gehe, dann passiert nichts.
    Also, ich dachte, ich mache alles nochmal und zwar wie auf dieser Seite von Dir beschrieben ist. Da musste ich aber feststellen, dass der Stick nichts und garnichts mit sich machen lässt. Meine Versuche dies zubeheben, waren bis jetzt erfolglos.
    Danke
    mfg
    Kaveh

  705. 709 Ferrit 7. Dezember 2011 um 23:47

    kaveh,

    ich habe die Anleitung nicht geschrieben, falls Du das denkst. Ich versuche nur manchmal, hier zu helfen.
    Besorge Dir die letzte Version von WinSetUpfromUSB, weil gewisse Fehler damit nicht mehr passieren, und formatiere den Stick mit “diskpart” auf einem Vista- oder Windows7-PC (steht schon in meinem letzten Beitrag!), dann folge der Anleitung von Andreas ganz oben.
    Nur so wirst Du meiner Ansicht nach erfolgreich sein…..

  706. 710 Kaveh 8. Dezember 2011 um 19:35

    Ferrit
    danke für den Tipp. Es hat gut funktioniert.
    mfg
    Kaveh

  707. 711 Christian K. 11. Dezember 2011 um 20:31

    Ich hab es genau so gemacht wie es in dem Link war, aber ab dem Punkt 8 in der mitte, wenn er wieder neu startet und dann auch alles richtig ausgewählt oder auch nach ablauf der Zeit richtig war kommt diese Meldung dann:
    Windows konnte nicht gestartet werden, da ein Festplattenkonfigurationsproblem vorlag.
    Vom ausgewählten Startdatenträger konnte nicht gelesen werden. Überprüfen Sie Startpfad und Datenträgerhardware. Informieren Sie sich in der Windows-Dokumentation über die Hardwarefestplattenkonfiguration, und ziehen Sie die Hardwarereferenzhandbücher für zusätzliche Informationen zu Rate.

    Nach beliebiger taste startet es erneut und die Meldung kommt immer wieder!
    Was nun?

  708. 712 Stuffi 16. Dezember 2011 um 00:24

    mein windows XP media center hat 2 CD´s.
    wird dann nach der umwandlung auf den usb stick auch die datein von der 2CD auch drauf gespielt oder gibts da probleme?

    bedanke mich schon mal in vorraus für die antwort

  709. 713 Ferrit 16. Dezember 2011 um 12:23

    @ Christian,

    Florian hat im Beitrag vom 9.Okt..2011 einen Link für die aktuellste Version von WinSetupfromUsb angegeben. Besorge die und mache es nochmal…

    @ Stuffi,

    nur die CD verwenden, welche einen Ordner i386 beinhaltet!

  710. 714 nolan 22. Dezember 2011 um 18:44

    Hallo Andreas,

    ich arbeite an der Uni und habe gerade ein paar Industrie PCs mit Windows Embedded aufgesetzt. Dein Tutorial hat mir sehr geholfen XP auf dem PCM6322 zu installieren, um die Hardware zu analysieren. Ich schreibe momentan an einem Tutorial und würde deines gerne zum Teil dort integrieren. Ist dies ok für dich? Ich würde natürlich den Link auf diese Seiten posten und dich direkt in der Einleitung erwähnen.

    Viele Grüße,

    Nolan

  711. 715 Ferrit 22. Dezember 2011 um 19:02

    Hallo Nolan,

    Andreas hat seit Februar 2009 nicht mehr gepostet und ist sozusagen weg!
    Irgendwann reicht´s einem ja auch mal mit dem Support.
    Ich glaube nicht, dass er böse wäre, wenn die Quelle immer angegeben wird. Hoffe, das hilft Dir soweit….

    Gruß, Ferrit

  712. 716 Rico Schilling 31. Dezember 2011 um 04:29

    Hallo Leute,

    erst mal danke an den Autor dieses Beitrages, ich habe ein Asus eeepc 1101 HA, unter WIN 7 lief dieser so langsam, das mein Handy im Netz schneller gewesen ist. Ich habe alles so gemacht wie angegeben, ich habe auch alle Treiber von Asus bezogen das hat wunderbar funktioniert, leider hatte ich auch die ganzen zusatz progs installiert, heute 2 Tage später hat der Rechner auf einmal updates ohne Ende gemacht WIN XP 101x und Asus 2x, leider ist der Rechner danach total langsam geworden so wie bei WIN7, ich habe einfach alles nochmal gemacht WIN XP SP3 neu aufgesetzt alle updates ausgeschaltet des weiteren die ganzen asus prog weggelassen nur die treiber und es läuft alles wieder sauber und sehr schnell, ich merke wie wohl sich dieses xp in der umgebung fühlt, win7 ist einfach nicht kompatibel.

    Grüße und Danke

  713. 717 namehabich 1. Januar 2012 um 05:26

    zwar nett dass sich der Autor die Zeit nahm das niederzuschreiben, aber es wird nur noch abgekupfert und damit immer wieder und immer wieder der gleiche Mist weiterverbreitet…

    (und außerdem funktioniert hier die Abstimmung nicht, n00bs!)

  714. 718 guest 2. Januar 2012 um 00:48

    Vielen Dank.

  715. 719 thomassss 12. Januar 2012 um 04:45

    Hallo.habe alles soweit hinbekommen bei meinem acser one 110, nur habe ich keine usb treiber, und keinen netzwerktreiber nach der installation drauf.
    wie kann ich jetzt meine treiber installieren???
    HILFE

  716. 720 Sundance 16. Januar 2012 um 19:32

    @thomassss
    denke du musst auf die acer homepage und dir die treiber da runterladen.da wird sicher einen link “support”, “downloads” oder sogar “Treiber” geben.

    Habe aber auch eine wichtige Frage bei mir sieht das Setup Menü wie folgt aus. Welche partition muss ich jetzt nehmen und muss ich dann davor auf dem Stick was ändern?denn der c bereich ist mit 100mb zu klein und in der F Partition ist recovery….Bitte um schnelle Hilfe
    Hier das Bild: http://imageshack.us/photo/my-images/440/setuprx.jpg/

  717. 721 Sundance 16. Januar 2012 um 19:46

    PS: habe ein Samsung N130 Netbook, wo Windows 7 starter drauf ist. Da das System mir aber gar nicht zusagt wollte ich halt xp installieren. Bis zu dem Setup Menü hat alles problemlos geklappt, nur weiß ich jetzt nicht was ich auswählen muss.
    Also @Ferrit wenn du mir auch einmal helfen könntest oder jemand anderes der sich auskennt. Vielen Dank

  718. 722 Ferrit 16. Januar 2012 um 21:18

    Hallo Sundance,

    die Recovery-Partition ist immer tabu, damit man bei Bedarf den Lieferzustand wiederherstellen kann.
    Die 100MB Partition stammt von Windows 7 und wurde seperat für bestimmte Systemdateien erstellt – die solltest Du einfach löschen und nicht formatieren, damit sie in XP nicht als nutzlose Minipartition erscheint.
    XP installierst Du auf (jetzt noch) D (schnellformatieren mit NTFS), das war auch die Win7-System-Partition. D wird dadurch das aktive Start-LW und in XP als C angezeigt.
    Die jetzige Partition E (unter DOS) sollte in XP zu D werden – falls nicht, änderst Du in der Datenträgerverwaltung den Laufwerksbuchstaben von E zu D.

  719. 723 Sundance 16. Januar 2012 um 21:27

    Hallo Ferrit,
    vielen Dank für deine super schnelle und gut erklärte Antwort. Hätte nicht damit gerechnet, dass ich so schnell ne Antwort bekomme. Werde mich dann gleich mal an die Arbeit machen.

  720. 724 Ingo 16. Januar 2012 um 23:33

    jetzt brauch ich doch auch Hilfe

    ich komme bis zu :
    Windows konnte nicht gestartet werden, da folgende Datei fehlt oder beschädigt ist:
    \system32\hal.dll
    Installieren sie ein Exemplar der der oben angebenen Datei erneut.

    hab jetzt schon 2 mal neu gestartet und bleib immer an dem Punkt hängen?
    wie geht es bitte weiter?

    gruss Ingo

  721. 725 Ferrit 17. Januar 2012 um 02:26

    Ingo,

    lies die Beiträge von ANDREAS am 2. & 6.Februar 2008 und von NIC am 2.Februar 2009 bezüglich hal.dll.
    Das Problem entsteht, wenn Partition 1 der Festplatte (wo XP eigentlich installiert werden soll) die Recovery-Dateien enthält. Das ist eine versteckte Partition und zu klein für XP. Daher muss in der boot.ini vorher die 2.Partition als Ziellaufwerk für die Installation eingetragen werden,
    Das ist in den erwähnten Beiträgen beschrieben.

    persönliche Hinweise:
    wenn die Recovery-Partition gelöscht wurde, lässt sich das Gerät nicht mehr in den Lieferzustand zurück versetzen. Diesen würde ich auf jeden Fall herstellen und dann entweder
    1.)
    die Festplatte ausbauen und durch eine neue 120-160 GB 2,5 Zoll IDE (ATA) ersetzen. Das ist billig, technisch einfach auszuführen und man kann sein XP sorgenfrei installieren! Bei evtl. Weiterverkauf des Laptops hat man jedenfalls noch die originale Konfiguration. Oder….
    2.)
    mit einem zuverlässigen Image-Programm wie TrueImage von Acronis alle Partitionen der Festplatte auf eine externe USB-Platte sichern und später notfalls zurückspielen.
    Kostenfaktor für 1: 35-60€
    für 2: 50€

  722. 726 Sundance 17. Januar 2012 um 21:24

    Hallo Ferrit,
    ich bins nochmal hat alles funktioniert,
    wollte nun wie du gesagt hast über die Datenträgerverwaltung die Laufwerke umbenennen D zu C und E zu D.
    D kann ich aber nicht umbennen.
    Ist das zwingend notwendig oder mache ich was falsch?Kann ich die beiden auch zusammen fassen?
    Oder hätte ich das während des Setups machen müssen?
    http://imageshack.us/photo/my-images/440/cdejpg.jpg/

  723. 727 Sundance 17. Januar 2012 um 22:10

    PS: das Netbook startet xp nur wenn der stick drin is, was nun?

  724. 728 Ferrit 18. Januar 2012 um 15:46

    Hallo Sundance,

    Grundsätzlich kannst Du Alles so lassen wie es ist, denn es ist egal, ob Dein System von C oder D startet.

    Das Problem ist die Recovery Partition, welche den Buchstaben C belegt. Es ist Unsinn, die Recovery an den Anfang der Platte zu legen, aber einige Hersteller machen es so, weil einfacher! Zumindest sollte sie als versteckt markiert, also unsichtbar sein.
    Die einzige Lösung wäre, mit einem kostenlosen Programm, z,B, Minitool Partition Wizard, bzw. der Boot-CD davon, das Recovery-LW selbst zu verstecken oder zu verschieben und D wird dann automatisch zu C.

    Dass es nur mit Stick funktioniert, ist allerdings nicht in Ordnung und ehrlich gesagt: mache es nochmal, aber bitte mit der letzten Version, die einige Probleme erspart. Sieh bitte unter August 2011, da habe ich die Download-Adresse angegeben.

    Vermutlich kannst Du dann besser schlafen!

  725. 729 Ferrit 18. Januar 2012 um 17:25

    Download-Adresse für die letzte Version von WinSetupfromUSB siehe
    mein Beitrag vom 12.August 2011

  726. 730 BobMaze 18. Januar 2012 um 21:10

    Hallo!

    Erst mal, sehr schöne Anleitung!

    Ich habe aber ein kleines Problem bei der Installation.
    Ich möchte XP Prof. (nLite Version SP3, nichts entfernt) auf einem EPIA M10000 (ohne CD-ROM) installieren.
    USB Stick erstellen war kein Problem. Der 1. Schritte bei der Installation war auch problemlos. Beim 2. Schritt meldet XP einen Fehler. Laut der Fehler-Meldung will XP die Dateien aus dem I386 Verzeichnis von Laufwerk C: holen, was aber nicht geht, weil ja die XP Partition Laufwerk C: ist.
    Ich nehme also an, dass beim ersten Schritt der USB Stick Laufwerk C: war und jetzt wahrscheinlich eine andere Kennung hat.
    Gibt es dafür irgend einen Workaround, damit XP die Dateien zur Installation richtig findet?

  727. 731 Ingo 18. Januar 2012 um 22:18

    Hab jetzt den USB-Stick nochmals neu aufgesetzt.

    Nun bin ich in der Grub-Konsole.
    find/menu.list
    find/ boot7/menu.list
    find/grub/menu.list
    commandline
    reboot
    halt.

    Und nun?
    Ich weiss nicht mehr weiter.

    Danke im Voraus

    gruss ingp

  728. 732 Ferrit 18. Januar 2012 um 22:54

    @ BobMace und Ingo,

    Eure Probleme sind weiter oben schon behandelt worden.
    Aber mit der aktuellsten Version geht es sicher besser – Downloadadresse in meinem Beitrag vom 12.August 2011!

  729. 733 Ingo 19. Januar 2012 um 02:28

    Gibt es für die Version vom august uch eine anleitung?

    Gruss ingo

  730. 734 BobMaze 19. Januar 2012 um 02:48

    @Ferrit
    Ich weiß nicht genau, auf welchen vorherigen Beitrag du dich beziehst. Bei so vielen Beiträgen ist es etwas schwer den richtigen zu finden. Zumindest konnte ich nichts zu meinem Problem finden.
    Ich habe jetzt aber die neue Version gezogen und habe ein wenig Probleme mit dem Formatier Tool. Ich vermute mal, ich habe den falschen Boot-Loader ausgewählt, bzw. habe den Standard eingestellten gelassen und das Laufwerk als ZIP Laufwerk A: markiert (in der Hoffnung, dass damit das Prooblem auf meinem EPIA M bzw. WinXP verschwindet).

    Was müsste man bei RMPrepUSB genau einstellen, speziell beim Boot-Loader???
    Bei Bootice blicke ich überhaupt nicht durch.

  731. 735 Ferrit 19. Januar 2012 um 14:48

    @ Ingo und BobMaze,

    in den Beiträgen von Oktober u. November 2011 stehen quasi die Lösungen für Eure Probleme, auch eine Kurzanleitung für die Beta 7.
    Bitte immer auch bedenken, dass XP keine Treiber für die modernen S-ATA Platten mitbringt und deshalb im BIOS von AHCI auf IDE/ATA-Modus umstellen, sonst muss man den Controllertreiber mit nLite in eine eigene XP-CD integrieren.

  732. 736 Ingo 19. Januar 2012 um 21:25

    es hat geklappt mit der neueren Version.
    vielen Vielen Dank für die Hilfe

    gruss Ingo

  733. 737 BobMaze 20. Januar 2012 um 00:52

    @Ferrit
    Wenn du den Beitrag von hAppi am 24. Oktober 2011 um 22:24 meinst. Nein, das hilft meinem Problem _NICHT_ weiter! Damit funktioniert es nicht, das habe ich schon ausprobiert!
    Und wie ich auch oben schrieb, habe ich ein WinXP Prof mit SP3 (nLite Version ohne irgend etwas zu entfernen!) und ein EPIA M10000 Board, welches etwas älter ist. Dieses hat _NUR_ IDE und keine SATA!
    Sorry, so schön die Anleitung auch war… das ganze funktioniert nicht bei einem EPIA M10000 Board!
    WinXP vergibt dabei immer die falschen Laufwerksbuchstaben.

  734. 738 BobMaze 20. Januar 2012 um 04:47

    Um es noch mal genau zu sagen, hier die Fehlermeldung, welche kommt, wenn ich es wie oben mit der 1.0-beta7 probiere.

    “Windows konnte nicht gestartet werden, da ein Festplattenkonfigurationsproblem vorlag.
    Vom ausgewähltem Startdatenträger konnte nicht gelesen werden.
    Überprüfen Sie Startpfad und Datenträgerhardware.
    u.s.w.”

    Mit der 0.1.1 funktionierte wenigstens das Starten, Formatieren und Kopieren der Setup Dateien noch!

  735. 739 BobMaze 20. Januar 2012 um 06:39

    So, nach langem Suchen im Netz habe ich des Rätsels Lösung gefunden.
    Die obige Fehler-Meldung kam von der Fehlinstallation mit der Version 0.1.1 auf der Festplatte. Der neu installierte USB Stick mit Version 1.0-beta7 wurde gar nicht mehr als Boot-Device erkannt.
    Schuld daran ist das EPIA M Board. Wie ich inzwischen heraus gefunden habe, muss man das Board komplett vom Strom trennen, damit es einen geänderten / neuen USB Stick erkennt. Irgend wie merkt es sich sonst den bisherigen Boot-Stick. Wir auch immer… die Installation läuft und ich hoffe sie läuft ohne Probleme mit zum Ende.

  736. 740 Ferrit 20. Januar 2012 um 16:31

    Danke Bob für die Information!

    Man glaubt, es sei schon alles gesagt, aber wie Dein Fall zeigt, gibt es immer noch überraschende Konstellationen….

  737. 741 BobMaze 20. Januar 2012 um 18:55

    Ich konnte einfach nicht glauben, dass es beim Epia M Board nicht gehen sollte und habe nach entsprechenden Konstellationen gesucht.
    Leider ist die Installation wieder schief gelaufen, aber zumindest hat sie mal angefangen zu laufen.
    Irgend wie will ich da XP drauf bekommen, der Mini-PC soll für die Tochter meiner Freundin fertig werden.

    Wenn es also doch noch klappt, gebe ich noch mal eine Rückmeldung, wie ich es hin bekommen habe mit dem USB Stick. Das Epia M Board scheint da sehr zickig zu sein.

  738. 742 Sundance 20. Januar 2012 um 23:21

    So Ferrit,
    habe das ganze nochmal mit der neuesten beta version probiert und siehe da, das netbook bootet ohne stick, so wie es sein sollte und die Laufwerke haben sich von selber richtig umbenannt. Also nochmals vielen Dank für deine Mühe

  739. 743 BobMaze 20. Januar 2012 um 23:24

    So, noch schnell eine kurze Rückmeldung, falls noch jemand ein Epia M Board dafür benutzen sollte.

    1. USB-Stick mit RMPrepUSB inkl. MBR komplett löschen (Option Löschen bzw. Wipe MBR).
    2. wie oben beschrieben USB Stick installieren.
    3. Epia M Board komplett vom Strom nehmen. Ich habe ein Mini-IPX Gehäuse mit externem Netzteil, dadurch einfach Stecker vom Gehäuse ziehen.
    4. USB Stick einstecken.
    5. EPIA M Board wieder an Strom hängen.
    6. Bios auf USB-HDD stellen (_NICHT_ other devices booten aktivieren!).
    7. Einschalten und alles läuft ohne Probleme mit der Installation!

    Danke noch mal an die Hilfe und den Artikel hier!

  740. 744 mic 22. Januar 2012 um 22:42

    Wirklich Top!

    Dank für diesen tollen Beitrag, der hat mir doch sehr geholfen!

  741. 745 Anne 4. Februar 2012 um 15:39

    Grandios! Endlich ist das Linux weg. Musste zwar zweimal installieren, weil auch irgendwas mit den Partitionen nicht stimmte (Hab nur eine 8GB Festplatte auf dem Asus Eee X101). Als ich diese dann in zwei Partitionen teilte, bootete der Rechner auch endlich von der Platte und nicht mehr vom USB Stick.

    Super Anleitung! Danke!

  742. 746 Stephan 15. Februar 2012 um 15:05

    Hallo Leute,
    ich habe einen fertigen Stick mit dem ich auf einem MEDION-Laptop Windows XP installieren will. Nachdem ich den Stick zum booten ausgewählt habe erscheint die Standardmeldung \system32\hal.dll fehlt oder ist beschädigt. Diese Datei ist auf der Festplatte auch nicht mehr vorhanden, liegt aber auf dem Stick (komprimiert und entpackt) im ~BT-Verzeichnis.
    Wenn ich in der BOOT.INI eine Platte angebe die nicht existiert, kommt die entsprechende Fehlermeldung, also greift er schon mal auf den Stick zu.
    Wie bringe ich den Kasten dazu den ersten Teil vom Setup auszuführen?
    Gruß
    Stephan

  743. 747 Ferrit 15. Februar 2012 um 15:37

    “Wie bringe ich den Kasten dazu den ersten Teil vom Setup auszuführen?”

    indem Du einige der Beiträge davor liest, z.B. auch meine zwei vom 18./19.Januar 2012 mit Hinweisen auf die letzte Version (Ingo hat am 19.Jan. den Erfolg damit bestätigt), danach googeln und u.a. sogar eine YouTube Anleitung finden!

  744. 748 Benjamin 24. Februar 2012 um 03:21

    läuft alles super nur bei der installation von windows auf das netbook (Lenovo S10-2) Wird nur der USB-Stick angezeigt nicht die Festplatte (Hitachi 250GB) was tun?

    mfg

  745. 749 Ferrit 24. Februar 2012 um 03:29

    wie oft soll man das hier noch schreiben: XP erkennt keine modernen S-ata Platten und man muss entweder eine CD mit dem integrierten S-ata Treiber erstellen und diese auf den Stick kopieren oder im Bios von AHCI auf IDE-Modus umstellen, sofern dort vorhanden und dann geht´s ohne Treiber.
    Das ist in früheren Beiträgen x-mal erwähnt worden – Lesen!

  746. 750 Manuel 8. April 2012 um 20:58

    Habe folgendes Problem.
    Habe einen Asus Eee PC 1005HA, habe mir auch laut der Anleitung eine XP CD auf einem USB-Stick erstellt.
    Doch leider bekomme ich kurz nach dem Beginn der Installation die Fehlermeldung “0x0000007B”.
    Kann das sein das der SATA treiber mit in die USB Cd eingebunden werden muss?

  747. 751 Ferrit 8. April 2012 um 21:04

    Hallo Manuel,

    die Antwort steht genau über Deiner Frage!
    Hoffe, Du kriegst das hin….und schöne Ostern!

  748. 752 oliver 14. April 2012 um 04:07

    vielen vielen vielen dank für diese anleitung!

    ich konnte mein altes notebook so günstig recyceln (nach hdd und dvd-combo totalausfall) und betreibe es jetzt als homeserver im wohnzimmer.

    selten, dass eine anleitung auch auf anhieb so gut funktioniert =)

  749. 753 Andrey 13. Mai 2012 um 16:32

    Hallo,
    bei mir dauert die Installation etwa 3 Stunden. Ist das Normal? Vor allem beim Kopieren dauert es sehr lange (0-100%)

    Mache ich da etwas falsch?

    Aber am Schluss habe doch ein XP Pro.

  750. 754 Ferrit 13. Mai 2012 um 18:17

    woran das nun gelegen hat, kann ich nicht sagen, aber wenn der Stick mit NTFS formatiert ist, geht es auf jeden Fall schneller als mit Fat32.
    Hauptsache ist ja, dass es funktionierte!

  751. 755 Jan 28. Mai 2012 um 20:56

    Hi.
    Vielen Dank für die super Anleitung. Bis zu einem gewissen Punkt hat alles geklappt. Aber ich hab leider grad ein Problem und komme nicht weiter. Der USB Stick ist wie in der Anleitung beschrieben fertig und alles wunderbar hat super geklappt. Nun bin ich bei der Instalation. Auch hier erst Problemlos den “First part if Windows XP Professional Setup” gemacht und hat auch geklappt. Nun kommt das Problem. Wenn ich den zweiten Teil anfange dann kommt erst kurz dieser Windows XP Ladebildschirm und dann will er halt zu dieser normalen Instalation von Windows. Da geht er jedoch nur kurz hin und startet sich dann automatisch neu und das quasi in einer Endlosschleife immer wieder… ich weiss leider nicht was ich da machen soll. Wenn einer den fehler kennt und weiss wie man das macht wäre das super.
    Danke schonmal

  752. 756 Ferrit 28. Mai 2012 um 21:42

    Hallo Jan,

    lade die letzte Version herunter, dann wird es klappen:
    http://www.computerbild.de/download/WinSetupFromUSB-4353983.html?dl=1
    In den Januar-Beiträgen sind weitere nützliche Hinweise und stelle ausserdem im Bios den SATA-Controller von AHCI auf IDE.

  753. 757 René 30. Juni 2012 um 03:48

    Hallo,

    ich habe das gleiche Problem wie Vocaris viel weiter oben (4. Februar 2009).
    Der USB Stick, wo die XP Installationsdaten drauf liegen, wird als C: erkannt, dadurch ist meine HDD nur als D: markiert.
    Wie kann ich dies ändern? Ich möchte unbedingt XP auf einer C: Partition installieren.

    Bitte um Hilfe.

    MfG René

  754. 758 Ferrit 30. Juni 2012 um 04:26

    Rene,

    hast Du meinen Beitrag vorher nicht gelesen? Das Problem von 2009 und ähnliche werden von der aktuellen Version gelöst. Das ist in vorherigen Beiträgen längst beschrieben worden!!!

  755. 759 René 30. Juni 2012 um 21:34

    Danke, nein, leider hab ich nicht alle Beiträge gelesen – habe von oben angefangen.
    Die erste Version lief super, nur der Buchstabe für die Partitionen war falsch vergeben.
    Die aktuellste 1.0 beta8, macht mir noch ein paar Probleme.
    Erst fehlte mir der NTLDR zum booten vom Stick. Als ich dann den Haken in RMPrepUSB bei BartPE->USB setzte bootete er zwar vom Stick, aber warf mir gleich eine Fehlermeldung raus, dass die Datei \$WIN_NT$.~BT\biosinfo.inf nicht geladen werden konnte (Fehlercode 18) und das XP Setup nicht fortgesetzt werden kann.

    Wenn du mir hierbei helfen könntest?

  756. 760 Ferrit 30. Juni 2012 um 22:58

    Hallo René,

    in den Beiträgen ab Oktober 2011 findest Du einige hilfreiche Hinweise und auch eine Anleitung für die Beta 7. Die meisten Leute hatten mit den aktuellen Versionen ab 1.0.7/8 keine Probleme mehr.
    Deine Fehlermeldung bedeutet meiner Meinung nach, dass eine Datei fehlt, was an einer fehlerhaften XP-Kopie liegen kann.
    Kopiere die CD nochmals auf die Festplatte und lies bitte meine Beiträge vom 20.Februar und 19.April 2011. Darin ist auch von “diskpart” die Rede und falls Du Vista oder W7 auf dem PC hast, formatiere den Stick nach meiner Anleitung damit, dann ist es 100% richtig und bootfähig.
    Was soll ich sonst noch sagen? Wenn man die gesamte Prozedur wie beschrieben durchführt, kann eigentlich nichts schief gehen.
    Ich hoffe, Du schaffst es!

  757. 761 René 1. Juli 2012 um 17:04

    Hallo,
    danke für die Info, aber soweit war ich schon und die ANleitung hatte ich gefunden und ausprobiert.
    Ich versuche die ganze Zeit einen USB Stick mit den Installationsdateien einer XPCD zu füttern, aber mache das alles von meinem W7 Rechner aus. Hat es damit was zu tun? SOllte ich das ganze von einem XP Rechner aus durchführen?

  758. 762 Ferrit 1. Juli 2012 um 17:47

    das Betriebssystem ist egal. Ich verstehe Dein Problem nicht – der Ordner, z.B. XPCD, in dem die von der CD kopierten Dateien sind, wird im Programm (WinSetupFromUSB) ausgewählt und diese dann entsprechend auf den Stick kopiert, siehe Anleitung von Andreas Punkt 4.

  759. 763 René 1. Juli 2012 um 17:57

    Tja, wenn ich dir das beantworten könnte.
    Gerade schien es zu funtkioneren. Der STick hatte ich nicht mehr den Buchstaben C und er kopierte alle Dateien auf die erstelle C Partition. Als aber alles kopiert war, wollte er eunen neustart machen und zeigt mir “Medium fehler” an. Als ich den Stick kurz rauszog und Enter drückte, öffnete sich wieder das Bootmenü. Ich wählte XP part 2 aus. Der Bildschirm wurde kurz dunkel und ich landete wieder im Menü.
    Ich teste es jetzt mal mit DISKPART.

  760. 764 Ferrit 1. Juli 2012 um 18:42

    ich bin gespannt! ;)

  761. 765 René 1. Juli 2012 um 20:22

    Ich gebs langsam auf.
    Ich hatte es mit zwei USB Stick versucht, genau nach Anleitung.
    Heute noch meine kleine 2,5″ USB HDD (80GB) dazu genommen. Diese hab ich mit DISKPART in NTFS formatiert. Mit WinSetupFromUSB_1-0-beta7 die XP Dateien aufgespielt. Hier muss ich sagen, es funzte nicht das RMPrepUSB Tool, da die Platte zu groß ist. Da sie aber schon formatiert war, hab ich bei Add to USB disk die XP Daten ausgewählt und aufspielen lassen.
    Ab hier funktioniert alles wunderbar. Der Bootmanager ging und die USB Platte war ein andere Buchstabe als C.
    Ich habe also alle alten (war nur eine) Partitionen gelöscht und eine neue C erstellt. Die Installation lief super.
    Nach dem Neustart allerdings, kam die berühmte Fehlermeldung mit der hal.dll Datei.
    Eine versteckte Partition kann ich ausschliessen, da der PC auf dem ich das durchführen möchte ein Thin Client PC ist nur eine Compactflash als HDD hat. Die verwendete CF Card ist aus unserer DSLR Kamera.

    Woran kann es nun liegen?

  762. 766 Ferrit 1. Juli 2012 um 21:01

    diese CF-Card ist mit welchem Dateisystem formatiert? Etwa mit Fat16?

  763. 767 René 1. Juli 2012 um 22:15

    Nein, ist eine 4GB Karte und wollte Fat32 nutzen.

  764. 768 Ferrit 1. Juli 2012 um 22:50

    das ist ja OK. Schau sicherheitshalber nochmal nach, ob das soweit hinkommt mit den Systemvoraussetzungen, wovon ich aber ausgehe:
    http://support.microsoft.com/kb/314865/de

    Ansonsten habe ich mit “xp auf cf karte installieren” gegoogelt und interessante Links mit Anleitungen gefunden. Vielleicht bringt Dich das weiter….

  765. 769 René 2. Juli 2012 um 01:20

    DIe Hardware ist absolut aureichend. XP lief ja wie bereits geschrieben, nur auf dem Laufwerksbuchstaben D: .
    Aber seit dem Testen neuerer WinSetupFromUSB Versionen, hab ich es nicht mehr hinbekommen.
    Wenn ich mit der im Tutorial von Andreas´ verlinkten Version den Laufwerksbuchstaben manuell ändern könnte, hätte ich alles.
    Dort lief die Install durch, der Nachteil war das dreimalige starten und der falsche Laufwerksbuchstabe.
    Da XP bereits lief, kann man Fehler an der XP Version oä ausschliessen. Denn der kopierte Ordner von CD “WinXPCD” ist immer noch der gleiche, wie am Anfang.
    Gibts es keine manuelle Möglichkeit den Laufwerksbuchstaben bei der XP Installation zu beeinflussen?

  766. 770 Ferrit 2. Juli 2012 um 01:45

    lies die Beiträge ab 2.Dez. 2008, da ist es beschrieben!

  767. 771 René 2. Juli 2012 um 03:26

    Hab das mit der geänderten boot.ini versucht und in das Rootverzeichnes vom USB-Laufwerk gepackt – brauchte keinerlei Änderung. Fehler hal.dll…
    Keine Ahnung was man noch testen kann.
    Kann vllt noch ein USB CD/DVD Laufwerk testen und von dort aus installieren.
    Was ich immernoch nicht verstehe, warum es funktioniert, wenn die HDD (CF) als D erkannt und der USB Stick als C ?

    mfg

  768. 772 Ferrit 3. Juli 2012 um 03:43

    heute morgen hatte ich bereits geantwortet, aber manchmal werden Beiträge mit bestimmten Internet-Adressen gesperrt (“Dein Beitrag muss noch moderiert werden”) und sind für andere unsichtbar. So auch dieses Mal. Daher mein Text hier nochmals, die Moderierung versuche ich ich mit “dot” für die Punkte in den Adressen zu umgehen:

    die Installation ist, wie Du sagst, auf D (als Boot- und Systemlaufwerk) erfolgreich. Startet XP dann normal? Wenn dem so ist, lass´es doch so.
    Andernfalls benötigst Du eine kostenlose Software wie “Partition Wizard”.
    Diese gibt es als Boot-CD und man kann sie auch auf einen USB-Stick kopieren –> wwwdotpartitionwizarddotcom/
    Notfalls auch diese Lösung:
    wwwdotwinfaqdotde/faq_html/Content/tip1000/onlinefaq.php?h=tip1025.htm

    also: für dot Punkte einfügen!

  769. 773 René 3. Juli 2012 um 22:43

    ja als es auf D installiert war, lief alles normal. War allerdings mit der von Andreas eingestellten Version.
    Per USB Stick ging es einfach nicht, auch nicht per USB Platte.
    Ich hab mir ein USB DVD Laufwerk geborgt und damit installiert.Leider funzte das auch nicht, solange ich die Karte in FAT32 formatierte. Beim Neustart für die XP EInrichtung stand jedes mal da: Medienfehler.
    Dies hatte ich bei den Versuchen über USB Stick zu installieren auch.
    Als ich die CF Card dann als NTFS formatierte, lief alles nochmal durch.
    Probleme kamen dann wieder beim Willkommensbildschirm von XP. Er bootete nicht weiter auf den Desktop. Ich kam nur mit STRG-ALT-ENTF auf den Desktop – ohne Fehlermeldung. Hatte FIXMBR udn FIXBOOT probiert, auch ohne Erfolg.
    Als ich dann aber die Auslagerungsdatei deaktivierte, lief alles normal.
    Es muss also mit der CF Karte zu tun haben. Ich vermute, dass die Karte nicht auf “fixed” steht. Solange die Karte nicht auf fixed steht,behandelt XP diese als Wechseldatenträger, nicht als Festplatte.
    Das Tool von Sandisk, wo ich sowas ändern kann, hab ich im Netz nicht gefunden.

    mfg

  770. 774 Ferrit 4. Juli 2012 um 01:27

    wie man bei Sandisk lesen kann, haben sie das Tool aus fadenscheinigen Gründen entfernt.
    Aber warum googelst Du (wie ich) nicht nach ATCFWCHG.COM (welchen Namen ich zuvor durch längere Suche herausfand)?
    Oder nach “cf-card als fixed disk”?
    Da habe ich u.a. den Treffer “How to Set a CF Card to Fixed Mode” bei eHow.com!
    Aus schon genanntem Grund noch der Link in dieser Form:
    www(dot)ehow(dot)com/how_7811193_set-cf-card-fixed-mode.html

    Da ist eine Anleitung und wenn man herunterscrollt unter “Ressources” die Datei zum Download.
    Nun hoffe ich für Dich, dass das Thema erfolgreich abgeschlossen werden kann!

  771. 775 René 4. Juli 2012 um 02:18

    Danke, aber soweit war ich schon.
    Hab gelesen, dass Sandisk ab Firmware 5.x es unterbunden hat, die CF Karten zu fixen.
    Es läuft ja nun, und ich wollte mir einen Transcend Karte kaufen, somit ist das Tool eh unwirksam.
    Vielleicht klappts ja bei der anderen Karte leichter. Werde dann auf jeden Fall nochmal per USB Stick testen.
    Danke dir trotzdem.

  772. 776 Ferrit 4. Juli 2012 um 05:01

    Warum schreibst Du zuvor “Das Tool von Sandisk, wo(mit) ich sowas ändern kann, hab ich im Netz nicht gefunden”, wenn Du es nicht mehr benötigst?
    Ich ging natürlich davon aus, dass dieses der Fall sei und hätte mir die Sucherei ersparen können, wenn Du Deine weiteren Absichten bzw. Erkenntnisse deutlicher preisgegeben hättest.

    Solche Halbheiten ärgern mich mittlerweile, weil ich selbst – als Einziger, der hier seit vielen Monaten noch antwortet – immer bemüht bin, gewissenhaft zu helfen, was häufig nicht mal gedankt wird.

    Unabhängig von Deiner ansonsten guten Kommunikation denke ich, dass meine Tage hier gezählt sind, insbesondere bei einem Thema, das mich eigentlich überhaupt nicht mehr interessiert bzw. die Probleme von wildfremden Menschen.
    Nicht zuletzt wurde in den Beiträgen so gut wie für jedes Problem eine Lösung beschrieben und man muss sich nur die Zeit nehmen, zu lesen, anstatt erneut Fragen zu stellen, welche schon mehrmals beantwortet wurden.
    Salut!

  773. 777 René 5. Juli 2012 um 00:38

    Tut mir leid wenn du deine Zeit so opferst. Aber auch ich warte nicht auf deine Antworten und suche weiter. Innerhalb der 24h zwischen den Beiträgen bin ich auch etwas schlauer geworden.
    Auch ist es mittlerweile (fast) klar, dass es auch an der CF Karte lag, nicht am WinSetupFromUSB Tool.

    Leider kann man nicht immer alles erlesen was man selbst auch gleich versteht. Da hilft oft nur Kommunikation in zB solchen Foren hier.
    Klar bin ich dir sehr dankbar für deine Zeit und hilfreichen Tipps, haben mir auch sehr geholfen.
    Also lass dich nicht ärgern… ;)

  774. 778 Jörg 5. Juli 2012 um 23:59

    Hallo,
    ich habe das Problem, das ich beim Start der Inatallation die Fehlermeldung setupORG.exe not exist bekomme.. kann mit jemand weiter helfen?

    Vg

  775. 779 Franno 7. Juli 2012 um 02:14

    Hi,

    und danke für die Anleitung die mit Sicherheit funktioniert.
    Aber bei mir wird in diesem Abschnitt
    http://myeee.files.wordpress.com/2008/11/winusb09.jpg

    leider nur als c: mein usb laufwerk angezeigt.

    c: Partition1 (Intenso) FAT32 7560 MB (7034 MB frei)

    Sprich die HDD wird nicht aufgeführt.
    Im Bios bzw. beim Startup bekomme ich die devices aber angezeigt.

    Vielleicht kann mir jmd. helfen.

  776. 780 Franno 7. Juli 2012 um 02:28

    Der bootcfg /scan ergab fehler:
    Die Festplatten konnten nicht nach Windowsinstallationen durchsucht werden. Dieser Fehler kann von einem beschädigten Dateisystem verursacht werden (isses denn wegen der fehlenden hal.dll?).

  777. 781 Ferrit 7. Juli 2012 um 04:12

    Franno,

    lies ab 25.November 2011 und meine Antwort dazu – könnte sich um das gleiche Problem handeln!

  778. 782 Siko 7. Juli 2012 um 07:17

    Hatte am Anfang ein wenig Angst, dass es nicht so reibungslos funktioniert.
    ABER, es hat reibungslos geklappt und ich fand, für einen USB Stick ging das ganze relativ schnell.
    DANKE an den Macher des Programms und der Anleitung.

  779. 783 Franno 7. Juli 2012 um 18:54

    Danke Ferrit! Hat geholfen…
    Lade jetzt noch alle Treiber von der ASUS HP
    habe nur noch ein kleines Problem:kein WLAN und die FN Funktionen bekomm ich auch nicht hin…

    WLAN nach XP keine Funktion
    FN Tasten Keine Funkion

    Für alle Tips dankbar

    VG
    Franno

  780. 784 Ferrit 7. Juli 2012 um 19:55

    Wlan-Treiber etc. sind ja bei Asus für jedes Modell vorhanden.
    Auf jeden Fall musst Du zuerst den Chipsatz-Treiber installieren und dann, was noch nötig erscheint, auch alles, was mit “ATK” zu tun hat. Für die FN-Tasten ist irgendein Utility zuständig.
    Ein einfacher Weg, insgesamt die richtigen Treiber finden zu lassen, ist:
    1.) alle Asus Treiber (entpackt) in einen Ordner kopieren
    2.) im Gerätemanager für jedes Gerät den Treiber “aktualisieren” und im Asus-Ordner (mit Unterverzeichnissen) suchen lassen.

  781. 785 Marcus 6. August 2012 um 02:44

    Habe den Fehler

    Medinefehler
    Neustart:Taste drücken.
    Das erscheint nach dem Kopieren der Dateien auf die festplatte? Was tun??

  782. 786 Ferrit 6. August 2012 um 14:03

    Marcus,

    da ist ganz sicher etwas falsch gelaufen! Bitte sieh in meinen Beitrag vom 28. Mai 2012 um 21:42, besorge die neuere Version und mach es nochmal.
    Weitere Informationen hier: 9. Oktober 2011 um 03:31 und ab
    hAppi´s Beitrag 24. Oktober 2011 um 22:24 weiter runter lesen.
    Den Stick mit NTFS formatieren, weil die Daten dann schneller kopiert werden als mit Fat32.

  783. 787 Luigi 29. September 2012 um 12:07

    Das ging schneller als ich dachte. Und alles Lauft SUPER!

    Ich danke für die Anleitung und das Programm

    Luigi

  784. 788 Chris 15. Oktober 2012 um 23:54

    Hallo,
    was mache ich denn wenn mein Netbook gar nicht von USB booten kann ??

    Gruss

  785. 789 Ferrit 16. Oktober 2012 um 01:35

    Jedes Netbook kann vom Stick booten! Muss im Bios als erstes Bootmedium vor der Festplatte angeordnet sein.

  786. 790 BA 17. Oktober 2012 um 03:20

    Ich versuche gerade nach dieser ANleitung WIndows XP auf einem Wyse WT9450XE mit 20 GB Festplatte zu intsallieren. Habe im Bios USB zwecks booten ausgewählt und kann beim hochfahren auch Grub4Dos zum booten auswählen.
    Allerdings kommt dann die Meldung A20 Debug: C806 done!
    Und dann geht es nicht weiter. Bei Google bin ich mit dieser Info nicht wirklich weitergekommen.
    Hat wer von euch eine Idee wo das Problem liegen könnte?

  787. 791 Michael 12. November 2012 um 01:58

    Hallo,

    ich bin mittlerweile am verzweifeln und habe gefühlte 1000 Versuche gestartet, das Netbook meiner Frau wieder flott zu machen. Das Ding ist, sie hat WinXP und Linux auf ihrem Netbook. Alles halb so wild erst einmal. Ich habe jetzt das ganze mit Winsetupfromusb gemacht. Ich bin sogar, und so weit war ich noch nie, bis dahin gelangt, wo ich die Festplatten auswählen konnte. Nun zeigte der mir aber dort nur eine Partition an und das war der USB-Stick selbst… Ich dachte, ich falle aus allen Wolken -.-
    Dann habe ich den PC ausgemacht und das ganze noch einmal probiert, vll wurde etwas nicht gleich erkannt. Nun passierte es aber, dass nach der zweiten Phase, der PC ganz normal Windows hochhgefahren hatte. Ich mach den USB-Stick gerade noch einmal neu, aber so langsam gehen mir die Möglichkeiten aus, was ich machen könnte.
    Kann mir wer helfen?
    lg
    Michael

  788. 792 Ferrit 12. November 2012 um 03:27

    Hallo Michael,

    weiter oben habe ich es mehrmals erklärt: Windows XP Setup erkennt nicht die später eingeführten Sata-Festplatten Controller.
    “Moderne” Laptops/Netbooks haben deshalb im Bios eine Umschaltmöglichkeit von AHCI zu IDE. Nur in dem Modus wird die Festplatte beim Setup erkannt, andernfalls nur der Stick!

  789. 793 Michael 12. November 2012 um 03:54

    Ok, danke, ich werds ausprobieren, ich habe mir nicht alle Kommentare durchgelesen :D

  790. 794 MikeTT 26. November 2012 um 18:49

    Ganz super Anleitung!

    Also noch kurz zu den Problemen die icn hatte:
    – SP3 unbedingt integrieren! ansonsten Fehler: Virus bla bla STOP…000…
    – BIOS- Native IDE einstellen! (Danke@ Ferrit) ansonsten nur Usb Stick als Festplatte…

    Vielen Dank und gerade ist er am formatieren, gefühlt aber schon fertig ;-)

  791. 795 MikeTT 27. November 2012 um 22:17

    Zu früh gefreut…

    SP3-integriert funktioniert nicht mit einem Sp1 / Sp2 – Cd-Key!(Ist mit Windoofs abgeklärt worden! GEHT DEFINITIV NICHT!!!

    Also nochmals von vorne und siehe da, bisher läufts mit Sp2- Version und Key klappt auch! Also bitte vergesst was ich oben unter dem Punkt Sp3 geschrieben habe!

    Mal sehen ob es jetzt wirklich klappt… noch 19min ;-)

  792. 796 Jim 29. November 2012 um 01:17

    Ich bin für eine Anleitung, wie man Windows 8 von einem USB-Stick installieren suchen. Haben Sie Informationen in deutscher Sprache?

  793. 797 Detlef 29. November 2012 um 01:51

    Warscheinlich auch nicht anders, wie andere Windows Versionen.

  794. 798 Ferrit 29. November 2012 um 04:53

    die obige Anleitung ist für XP!
    Mit Vista/Win7/Win8 geht es nach der Anleitung von mir:
    http://www.winsupportforum.de/forum/windows-7-tipps-und-tricks/5717-windows-7-vista-xp-vom-usb-stick-installieren.html

  795. 799 Detlef 29. November 2012 um 05:04

    Danke, das wuste ich nicht.

  796. 800 Maximilian 30. November 2012 um 01:00

    Grüße,
    hab nun nach der Anleitung alles installiert. Hat auch soweit geklappt.
    Bin jetzt allerdings bei Schritt 3 hängen geblieben, und zwar kommt nun nachdem es zum zweiten mal “Second part of XP Home Edition setup+Start Windows for first time” ausführt kurz der Windows Ladescreen, aber sofort danach ein Bluescreen und der Eee PC ist aus. Hab hier einen Eee PC 1015PEM. Woran kann das liegen? Bekomme während Schritt 2 auch die Meldung dass, iaStor.sys nicht gefunden wurde.

  797. 801 Ferrit 30. November 2012 um 19:46

    Maximilian,

    lies meinen Beitrag vom 12. November und in Zusammenhang damit den vom 26. November (etwas vorher zu lesen ist meistens nützlich!).

    Es ist das Thema fast aller Anfragen der letzten Zeit: die Festplatte wird nicht erkannt, nur der USB-Stick!
    Warum? Weil jeder Computer seit einigen Jahren mit Sata-Platten arbeitet, Windows XP 2001 erschien und nur die damaligen IDE-Platten erkennt. Ohne Treiber für den Sata-Controller, der nachträglich in die XP-CD eingebunden werden müsste, läuft da also nichts.
    Deshalb haben später die PC-Hersteller für die vielen Leute, die statt Win7 lieber XP auf dem Laptop haben wollten, im Bios eine Umschaltmöglichkeit von AHCI auf Native (IDE) eingerichtet.
    Wenn Du mit iaStor.sys (das ist der Sata-Treiber) gegoogelt hättest, wäre Dir viel Erhellendes zu dem Thema vor Augen gekommen. ;)

  798. 802 klaus 3. Januar 2013 um 04:42

    Tolles Tut :D
    Doch solte man auf jeden fall die wichtigkeit des richtigen Formatieren des USB-Sticks hervorheben.
    Bei mir hat das HP Format Tool nicht funktioniert da ja der USB-Stick gerade von diesem Programm verwendet wurde o.O
    daher hab ich meinen 8gb Stick mit Fat16 formatiert was im endeffekt zum hal.dll fehler führte und naja die Installation lies sich auch nicht starten.
    Mein Fehler aber trotzdem danke für dieses super Tut :D

  799. 803 Ferrit 3. Januar 2013 um 18:01

    …in den letzten zwei Jahren habe ich mehrmals darauf hingewiesen, dass die zuverlässigste Methode zum Formatieren des USB-Sticks das Systemtool “diskpart” in Vista/Win7 ist und zwar vorzugsweise mit NTFS oder auch mit Fat32. Damit wird zudem jeder Stick bootfähig.

    Siehe z.B. der ausführliche Beitrag am 21. Juni 2011, 00:42 Uhr!

  800. 804 Joachim 3. Februar 2013 um 15:31

    Danke für diese ausgezeichnete Anleitung!

    Die vielen Beiträge mit diversen Problemen haben mir sehr geholfe um mein Problem zu lösen.

    An den Entwickler dieses Tools auch noch besonderen Dank.

    Grüße Jojo

  801. 805 Mike 4. Februar 2013 um 01:56

    Hallo!
    Möchte einem Aspire One mittels USB Stick eine Windows XP Version aufzwingen und verwende dafür WinSetupFromUSB version 1.0 Beta8.
    Mit den alten Versionen war ja nicht möglich, eine andere Partition außer C für die Win Installation auszuwählen.
    Ist dies mit der von mir benutztenVersion denn nun möglich?Ich habe eine Recoverypartition , die ich eigentlich nicht löschen möchte.
    Wenn es gehen sollte, welche Einstellungen müssen im Proggie gemacht werden, damit ich beim Booten vom USB Stick auswählen kann, wo XP hininstalliert werden soll?

    Vielen Dank!

  802. 806 Ferrit 4. Februar 2013 um 03:40

    darauf wird oben in der Anleitung im letzten Satz von Teil 7 (vor Teil 8) eingegangen. Zitat:
    “Weiterführende Informationen dazu findet man in diesem Beitrag im MSFN-Forum [englisch].”
    8. Windows Installation – Teil 2

    Das Wort “diesem” ist der Link zu dem Hinweis bezüglich versteckter Recovery-Partition, wie ein zweiter “boot.ini”-Eintrag aktiviert wird.

  803. 807 Mike 4. Februar 2013 um 04:00

    Hi Ferrit!
    Vielen dank erstmal.
    Da wird aber eine ältere Version des Programms verwendet, denn bei meiner verwendeten Version gibt es selbst nach intensiver Suche keine Möglichkeit dies vorzukonfigurieren.
    Oder habe ich bei Version 1.0 Beta8 eine Einstellung übersehen?

  804. 808 Ferrit 4. Februar 2013 um 04:54

    Du kannst die boot. ini manuell mit dem Eintrag versehen. Ich habe die Prozedur einmal testweise mit der ersten Version ausgeführt, die neuere kenne ich nicht und kann daher nichts dazu sagen. Jedenfalls empfehle ich dringend, vorher ein Backup der ganzen Festplatte zu machen. Es muss nicht mit TrueImage sein – es gibt kostenlose Programme, z.B. Paragon Drive Backup.

  805. 809 Mike 4. Februar 2013 um 05:16

    Danke Ferrit!
    Welche boot.ini ist gemeint,kann keine auf dem fertigen Stick finden?

  806. 810 Ferrit 4. Februar 2013 um 06:05

    es gibt nur eine boot.ini, gehört zu den geschützten Systemdateien, die im Explorer unter “Ordneroptionen/Ansicht” sichtbar gemacht werden können.

  807. 811 Astronom 9. April 2013 um 11:05

    Hi,
    läßt sich auf diese Weise auch XP Professional installieren? Ich brauche XP Professional für eine Remotedesktopverbindung zu einem 2. XP Professional Rechner…

  808. 812 Ferrit 9. April 2013 um 16:29

    es ist nirgends davon die Rede, dass es sich um eine bestimmte Windows-Version handeln muss! Der Stick wird lediglich mit Daten bespielt – egal von welcher XP-CD.

  809. 813 Astronom 9. April 2013 um 23:54

    ich bin absolut begeißtert. Es hat auf Anhieb im ersten Durchlauf geklappt. Ganz herzlichen Dank!

  810. 814 Silb 15. April 2013 um 14:09

    Bei mir hat der Download von WinSetupFromUSB nom Download 1 gleich mehrere Malware und unnötige Programme mitinstalliert wie z.B. websearch.helpmefindyour.info Also aufpassen.

  811. 815 derdo 28. April 2013 um 01:35

    asms datei fehlt

  812. 816 Alvaro 4. Juni 2013 um 11:54

    Admiring the hard work you put into your website and in
    depth information you offer. It’s nice to come across a blog every once in a while that isn’t the same old rehashed material.
    Fantastic read! I’ve saved your site and I’m adding your RSS feeds to my Google account.

  813. 817 Bastian 9. Juli 2013 um 12:22

    hallo!

    ich habe gestern aus unaufmerksamkeit den stick vor dem dritten bootvorgang entfernt… hatte die anleitung nicht anständig gelesen und dachte, ich wüsste, was zu tun ist. es folgten abstürze immer direkt nach dem erscheinen des windows-logos; selbst mit dem usb-stick wähle ich den 2. teil der installation aus und habe das selbe ergebnis. wähle ich den 1. teil der installation aus, erkennt das installationsprogramm nur den stick, aber nicht die festplatte. wähle ich auto-detect, erscheint der schwarze bildschirm und sagt mir “working…..”, aber dann passiert nichts mehr. ich habe die festplatte in meinem pc formatiert und dabei alle partitionen entfernt – das ergebnis bleibt das selbe, der bootvorgang will immer sofort den zweiten teil der installation auswählen und erkennt im ersten teil die festplatte nicht. der pc erkannte sie aber problemlos, sowohl vor als auch nach der formatierung. kann mir jemand helfen? danke schon mal!

  814. 818 Ferrit 9. Juli 2013 um 22:23

    Hallo Bastian,

    bitte lies meinen Beitrag vom 30. November 2012, 19:42 an Maximilian!
    Betrifft entsprechende Einstellung im Bios, damit der Sata-Controller für XP zu IDE emuliert wird.

  815. 819 weeny 19. August 2013 um 04:41

    hallo,

    beim booten stürzt windows xp mit nem bluescreen ab, den ich nicht lesen kann, so schnell ist der weg :( ich kann machen was ich weill… ich komme nicht mehr ins install menu rein. da kommt die standard konsole, wo man die verschiedenen modi auswählen kann z.b. abgesicherter modus und zuletzt lauffähige version etc. kurz nachdem man dort etwas ausgewählt hat, kommt der windows ladebildschirm folgend mit dem besagten bluescreen.

    ist der rechner nu schrott? würde mich über eine antwort sehr freuen.

    bye

    ps:
    rechner: asus eee pc 1005pe
    usb stick: sandisk extreme 64gb
    windows: xp pro
    winsetup_version: 0.1.1

  816. 820 Ferrit 19. August 2013 um 06:09

    Hallo.

    Schrott ist sicher was Anderes. Möglicherweise liegt es an Deiner alten Version. Beschaffe Dir WinSetupFromUSB 1.0 (Beta 8) (Google), z.B. bei Computer Bild und versuche es nochmal.

  817. 821 weeny 19. August 2013 um 16:27

    Ja hattest recht! hab die aktuelle version benutzt und es hat alles super geklappt! keine probleme etc.
    danke dir! wünsche dir noch eine schöne woche!

    bb

  818. 822 Rainer 2. November 2013 um 01:38

    Hallo, bei mir erscheint beim booten vom stick immer “datenträger entfernen” und “zum Neustart Taste drücken”. Stick wurde mehrmals und mit unterschiedlich tools formatiert, auch beim testen der bootfähigkeit (option copy setup boot/rc files only) läuft es auf gleichen fehler. Vielleicht gibt ja einen tipp in die richtige richtung.

  819. 823 Yenns 3. November 2013 um 00:45

    Hallo Rainer,
    also dieser Fehler kommt aus dem Bios. D.h. der Stick ist nicht bootfähig.
    Mehr kann ich nur sagen, wenn Du angibst, wie Du ihn formatiert hast.

    Ciao und schönen Sonntag

    Jens

  820. 824 Rainer 3. November 2013 um 19:57

    Hallo Jens,
    ich denke auch der Stick ist irgendwie nicht bootfähig, der Fehler tritt auch bei anderen PCs auf. Der 2GB Stick wurde auf unterschiedliche Arten formatiert: per PEtoUSB Tool und auch mit dem HP format tool, als FAT, FAT32 und NTFS, jeweils quick format ohne besondere “optionen”. Mich hat auch etwas verwundert dass keine boot.ini auf dem stick liegt…Gruß

  821. 825 Rainer 3. November 2013 um 23:13

    Ich habe noch ein paar Tests gemacht, bei der formatierung mit NTFS hat es dann funktioniert. Da ich im Anschluss andere Fehler bekam, nach einer aktuelleren Version des Tools gesucht und siehe da meine Version 0.22 war ziemlich veraltet, da ich Version 1.0 fand. Damit konnte ich zumindest Windows installieren :-)

  822. 826 Ferrit 4. November 2013 um 01:42

    Hallo Rainer,

    direkt vor Deinem 1. Beitrag habe ich “weeny” auf die aktuelle Version hingewiesen, weiter oben auch mehrmals beschrieben, wie man einen Stick mit “diskpart” in Windows Vista/Win7 zuverlässig bootfähig macht – und bin auf diese Punkte bereits am 21. Juni 2011 ausführlich eingegangen.

    Es lohnt sich, durch die Beiträge zu scrollen, weil alle Probleme besprochen und immer wieder die Gleichen durchgekaut wurden.

    Nichts für ungut!

    Gruß, Ferrit

  823. 828 IHR LAPPEN 30. Januar 2014 um 17:02

    ICH FIKE EUCH IHR LAPPEN
    HURENSÖHNNNE UND TÖCHTER

  824. 829 Du opfer 30. Januar 2014 um 17:23

    ich Schöööre was für ein opfer ey ……Voll das Opfer ey
    Erhänge dich ey
    wallah ich ficke deine mudda ey ich schwöre

  825. 830 IHR LAPPEN 30. Januar 2014 um 17:24

    was du opfer lann ich ficke dich ..schwör nicht ich habe grosen bruder der ist 14 der fickt dich

  826. 831 Du opfer 30. Januar 2014 um 17:26

    EY ICH HAB GROSEN ONKEL

  827. 832 Maximilian ralph josef Schmitz 30. Januar 2014 um 18:03

    Ey ihr wixer alter ich ficken euch und eure mütter wenn ihr nicht die frese hält

  828. 833 joran heinrich 30. Januar 2014 um 18:05

    hallo,
    könnt ihr das nicht lassen ich rufe die polizei !!!!!!!!!!!!

  829. 834 Du opfer 30. Januar 2014 um 18:06

    Fresse du wixer

  830. 835 IHR LAPPEN 30. Januar 2014 um 18:07

    Was für ein lappen

  831. 836 joran heinrich 30. Januar 2014 um 18:08

    jungs unterlässt die anstoßigen wörter

  832. 837 Maximilian ralph josef Schmitz 30. Januar 2014 um 18:09

    Ausänder raus 88 <3

  833. 838 LandMextrem 8. März 2014 um 19:13

    Hallo,
    Ich habe ein Problem ich habe einen Dell Opitplex 745 ultra small factor und kann nach der anleitung leider kein WINXPS3 installieren, da immer beim first part ein Blue-screen auftaucht. Mit dem Fehler code: Stop : 0x0000007B (0xF782524,0XC0000034,0X00000000,0X00000000)
    Bitte helft mir habe kein passendes Cd-Laufwerk

  834. 839 Ferrit 10. März 2014 um 01:31

    Altes Problem, von mir weiter oben mehrfach erklärt!
    Das Gerät hat einen S-Ata Controller. XP enthält keinen Treiber dafür!
    Siehe 1.) hier: wcm.at|forum|showpost.php?p=2321494&postcount=4
    und 2.) hier: support|microsoft.com|kb|324103

    Der XP-Update Support endet im April, daher die Frage: warum nicht gleich Win7 oder 8 installieren? Google: Windows 7 auf USB Stick.
    Bei aller Liebe zu XP: die Nachfolger sind allseits anerkannt viel besser, allein schon wegen der automatischen Treiberaktualisierung.

    Ich hab´s nochmal geschrieben: das Problem ist, dass hier Beiträge mit Links erst freigeschaltet werden müssen (was oft nicht passiert) und solange unsichtbar bleiben. Deshalb habe ich die / durch | ersetzt und hoffe, dass es so durchgeht….


  1. 1 Windows XP vom USB-Stick installieren *Update* « myeee.wordpress.com Trackback zu 14. November 2008 um 13:58
  2. 2 Windows XP auf ein Acer Aspire One quetschen | KnopPzOne - Das etwas andere Blog Trackback zu 18. Januar 2009 um 19:40
  3. 3 geh50 - TheAdminsWebBlog » Blog Archive » WindowsXP from a stick … Trackback zu 5. Februar 2009 um 03:15
  4. 4 Windows XP von USB-Stick installieren Trackback zu 13. Februar 2009 um 22:44
  5. 5 WinSetupFromUSB @ Davids EeePC Blog Trackback zu 15. Februar 2009 um 17:28
  6. 6 Windows auf Netbook/Nettop installieren | vspace.biz Trackback zu 22. Februar 2009 um 01:33
  7. 7 XP von USB Stick installieren? - WinBoard - Die Windows Community Trackback zu 23. Februar 2009 um 18:59
  8. 8 AAO 150X WinXP Installation - Acer-Userforum.de Trackback zu 8. März 2009 um 00:23
  9. 9 Vista von HDD installieren ? - Die Hardware-Community fr PC-Spieler - PC GAMES HARDWARE EXTREME Trackback zu 14. März 2009 um 04:53
  10. 10 HP 2140 Mini - Notebookforum Trackback zu 14. März 2009 um 18:54
  11. 11 Barebone - Blog» Blogarchiv » Windows installieren von USB Stick ! Trackback zu 26. März 2009 um 17:23
  12. 12 Windows XP von Externer Platte installieren? - WinBoard - Die Windows Community Trackback zu 10. April 2009 um 22:54
  13. 13 Kovall 4 » Der Ewige Kampf mit dem Notebook - Windows von USB Stick installieren Trackback zu 17. April 2009 um 18:30
  14. 14 Windows XP vom USB-Stick installieren - Installation, Netbook, Betriebssystem, Asus eee, MSI Wind, Acer Aspire One Mini, Samsung NC 10, LG X110 - blogwache.de Trackback zu 18. April 2009 um 20:25
  15. 15 AAO, mit Ubuntu HDD formatiert, XP woher besorgen? - Acer-Userforum.de Trackback zu 19. April 2009 um 19:15
  16. 16 Windows vom USB-Stick installieren - Server Support Forum Trackback zu 30. April 2009 um 00:00
  17. 17 xp sp3 boot problem - WinBoard - Die Windows Community Trackback zu 11. Mai 2009 um 03:21
  18. 18 XP / SATA deaktivieren / Win Setup -Fehlanzeige ?!! - Forum Fachinformatiker.de Trackback zu 11. Mai 2009 um 03:28
  19. 19 www.meszi.de » Blog Archive » “winoppix” auf dem eeepc Trackback zu 11. Mai 2009 um 22:42
  20. 20 VGN-P11Z downgraded | leben-zwo-punkt-null Trackback zu 13. Mai 2009 um 17:37
  21. 21 USB-Stick bootbar machen - drwindows.de Trackback zu 17. Mai 2009 um 00:39
  22. 22 Mally Blog´s » Blog Archiv » WinSetupFromUSB – Windows Installation vom USB-Stick Trackback zu 1. Juni 2009 um 13:41
  23. 23 XP CD Boot BlueScreen - Seite 2 - WinBoard - Die Windows Community Trackback zu 2. Juni 2009 um 20:48
  24. 24 ber das Netzwerk Windows Instalieren - WinBoard - Die Windows Community Trackback zu 3. Juni 2009 um 19:44
  25. 25 Windows ber das Netzwerk installieren - Seite 2 - Forum Fachinformatiker.de Trackback zu 1. Juli 2009 um 14:51
  26. 26 Kein Zugriff auf USB-Stick HIIILFE - WinBoard - Die Windows Community Trackback zu 20. Juli 2009 um 02:32
  27. 27 Windows XP ber USB auf Hp mini 2140 SUSE Netbook - WinBoard - Die Windows Community Trackback zu 23. Juli 2009 um 03:15
  28. 28 WinSetupfromUSB 0.2.3 und Win7 « Wordpress-Blog von Guido Lehwalder Trackback zu 10. August 2009 um 16:43
  29. 29 Notebook wehrt sich gegen Neuinstallation - WinBoard - Die Windows Community Trackback zu 31. August 2009 um 03:08
  30. 30 Dringend Hilfe one 150 mit Festplatte sata bios und xp - Seite 2 - Acer-Userforum.de Trackback zu 7. September 2009 um 03:34
  31. 31 3dsketch » Windows nach Linux installiern – eeePC Trackback zu 8. September 2009 um 18:46
  32. 32 XP von USB-Stick installieren - Winhistory-Forum Trackback zu 14. Oktober 2009 um 04:18
  33. 33 Windows vom USB-Stick installieren | knevels·org Trackback zu 21. Oktober 2009 um 21:13
  34. 34 Win XP von USB installieren - WinBoard - Die Windows Community Trackback zu 24. Oktober 2009 um 23:10
  35. 35 Vermute Trojaner - Trojaner-Board Trackback zu 28. Oktober 2009 um 01:58
  36. 36 Windows 7 vom USB Stick installieren mit dem Windows 7 USB/DVD Download Tool Trackback zu 12. November 2009 um 13:56
  37. 37 XP von USB Stick installieren - WinBoard - Die Windows Community Trackback zu 16. November 2009 um 19:44
  38. 38 www.meszi.de » Blog Archive » "winoppix" auf dem eeepc Trackback zu 27. November 2009 um 21:44
  39. 39 Zwangs Sprachkurs - ao62/Wordpress Trackback zu 30. November 2009 um 07:22
  40. 40 Frage - Windows XP Installieren aber Wie? - Freesoft-Board Trackback zu 20. Dezember 2009 um 22:04
  41. 41 HILFE!! Windows Neu aufsetzen ohne Laufwerk - Notebookforum Trackback zu 24. Dezember 2009 um 01:57
  42. 42 XP Neu Installieren - WinBoard - Die Windows Community Trackback zu 24. Dezember 2009 um 02:15
  43. 43 Wie kann man bei Bedarf das Netbook Acer Aspire formatieren - WinBoard - Die Windows Community Trackback zu 27. Dezember 2009 um 16:58
  44. 44 Anonym Trackback zu 5. Januar 2010 um 16:41
  45. 45 Acer AOA 150 Recovery funktoniert nicht bei win7 - Acer-Userforum.de Trackback zu 9. Januar 2010 um 21:12
  46. 46 Netbook win 7 drauf machen - Forum de Luxx Trackback zu 3. März 2010 um 18:37
  47. 47 win xp auf aspire a0751 - Acer-Userforum.de Trackback zu 18. März 2010 um 17:15
  48. 48 Wie WinXP neu installieren beim A110X ? - Acer-Userforum.de Trackback zu 19. März 2010 um 00:52
  49. 49 XP von festplatte lappi??? - Forum Fachinformatiker.de Trackback zu 26. März 2010 um 17:15
  50. 50 WinSetupFromUSB – Windows Installation vom USB-Stick « spitballing Trackback zu 29. März 2010 um 03:45
  51. 51 Windows XP Home installieren auf Acer aspire one a150bgw-3g - WinBoard - Die Windows Community Trackback zu 18. April 2010 um 00:37
  52. 52 Windows XP Pro auf netbook installieren! - WinBoard - Die Windows Community Trackback zu 26. April 2010 um 05:19
  53. 53 Anonym Trackback zu 23. Mai 2010 um 17:13
  54. 54 Laptop bootet nicht mehr ! - Seite 3 - WinBoard - Die Windows Community Trackback zu 31. Mai 2010 um 23:13
  55. 55 Probleme beim Booten mit XP-CD - WinBoard - Die Windows Community Trackback zu 27. Juli 2010 um 22:35
  56. 56 Windows XP von USB Stick installieren - Windows Probleme Trackback zu 9. Oktober 2010 um 04:05
  57. 57 Win7 Downgrade auf XP - Betriebssysteme Trackback zu 11. November 2010 um 05:03
  58. 58 Anonym Trackback zu 2. Dezember 2010 um 07:29
  59. 59 Festplatte klonen - Datenrettung Forum Trackback zu 30. Dezember 2010 um 07:18
  60. 60 xp von usb installieren Trackback zu 9. Januar 2011 um 21:25
  61. 61 Frage: PC bootet nicht vom USB-Stick - Hardware & Treiber - Seite 2 Trackback zu 23. Januar 2011 um 12:44
  62. 62 S.M.A.R.T. Satus BAD, Backup and Replace... - Paules-PC-Forum.de Trackback zu 3. Februar 2011 um 07:41
  63. 63 Virus eingefangen www. safe-data. ru *GpCode* - Seite 2 Trackback zu 15. Februar 2011 um 15:12
  64. 64 Win Setup from USB – Genial – BS Installation ohne CD-brennen « deframeiq Trackback zu 31. März 2011 um 19:29
  65. 65 Frage - Netbook: XP oder 7? - Freesoft-Board Trackback zu 14. April 2011 um 02:00
  66. 66 windows xp recovery eingefangen!! - Trojaner-Board Trackback zu 3. Juni 2011 um 17:03
  67. 67 Anonym Trackback zu 11. Juni 2011 um 03:38
  68. 68 Windows XP Home auf 500 GB SATA Platte installieren - Delphi-PRAXiS Trackback zu 23. Juli 2011 um 23:46
  69. 69 Softwareempfehlung: WinSetupFromUSB | Admins Werk Trackback zu 29. Juli 2011 um 19:46
  70. 70 Anonym Trackback zu 16. August 2011 um 16:10
  71. 71 WinXp INstallation ohne CDRom Trackback zu 30. August 2011 um 01:30
  72. 72 Windows XP Installieren - TweakPC Hardware Forum Trackback zu 3. September 2011 um 17:55
  73. 73 Raccolta di Programmi per Creare USB Bootable per Installare Windows o Linux Trackback zu 4. Dezember 2011 um 21:16
  74. 74 Win 7 Starter neu auspielen, wie? - Paules-PC-Forum.de Trackback zu 12. Dezember 2011 um 23:36
  75. 75 Windows XP Bootet nicht vom USB Stick, Fehlermeldung No GRLDR - Windows sonstige Trackback zu 20. Dezember 2011 um 05:56
  76. 76 The Nerdbook – Part 2: First Impressions of the ThinkPad X121e « Moinsound's Blog Trackback zu 27. Dezember 2011 um 20:02
  77. 77 ⇒ Brauche Dringend Hilfe bei meinem Laptop! (Computerforum) Trackback zu 3. Januar 2012 um 01:38
  78. 78 Installation: Wie installiere ich zwei Betriebssysteme - Windows 7 allgemein Trackback zu 9. Februar 2012 um 20:09
  79. 79 Mein erstes Mal .... Windows neu raufspielen. - Seite 6 - Lovetalk.de Trackback zu 6. März 2012 um 18:28
  80. 80 Windows XP vom USB-Stick installieren | enisjoldic.ch Trackback zu 11. April 2012 um 23:43
  81. 81 Windows XP Von USB Stick auf Asus eePC installieren klappt nicht - Windows sonstige Trackback zu 4. Mai 2012 um 15:15
  82. 82 WinSetupFromUSB – Installation von Windows mit einem USB Stick « cubetech » Webdesign, Gesamtauftritte, Kampagnen, Social Media Trackback zu 11. Juni 2012 um 15:16
  83. 83 Start wird bei Logo abgebrochen Trackback zu 7. August 2012 um 22:22
  84. 84 Netbook neu einrichten - netzwelt.de Forum Trackback zu 21. November 2012 um 23:30
  85. 85 nichtfunktion.de | Webblog Trackback zu 17. Januar 2013 um 17:06
  86. 86 Bootmgr fehlt Trackback zu 17. Mai 2013 um 13:45
  87. 87 Product Recovery CD-Rom auf USB-Stick ziehen? Trackback zu 24. Oktober 2013 um 02:21
  88. 88 Windows XP unter Windows 7 Trackback zu 28. April 2014 um 15:16

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Google Language Tools



MyEee

Eee PC 1000H
Fine Ebony (schwarz)
Intel Atom CPU N270
1 GB DDR2 RAM
80 GB Festplatte
WiFi 802.11b/g/n
Bluetooth
Windows XP Home SP3

Blog-Statistik

  • 4,412,900 hits

Gerade Online

whos.amung.us

Blog Verzeichnisse

bloggerei.de

bloggeramt.de

topblogs.de

blogtotal.de

Creative Commons Lizenz

wordpress statistics

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 35 Followern an

%d Bloggern gefällt das: