Eee PC 1000H – RAM aufrüsten

Die Basisaustattung des Eee PC 1000H bietet 1 GB RAM. Wer diesen gerne erweitern möchte und sich nicht ganz sicher ist, welchen Arbeitsspeicher man kaufen soll und wie die einzelnen Schritte sind, sollte sich die folgende bebilderte Anleitung einmal anschauen.

Auf dem Mainboard befindet sich ein Slot für Standard 200pin DDR2 SO-DIMM mit maximal 2 GB. Will man den Speicher also aufrüsten, muss man den ab Werk vorhandenen 1 GB Riegel ausbauen und gegen einen neuen ersetzen.

Momentan bei DDR2 am meisten verbreitet sind die folgenden Geschwindigkeiten:

  • 533 MHz (PC4200)
  • 667 MHz (PC5300)
  • 800 MHz (PC6400)

Da der Mobile Intel 945GSE Chipsatz nur einen maximalen Speichertakt von 533 MHz unterstützt, reicht dieser vollkommen aus. Es bringt keinen Geschwindigkeitsvorteil wenn man 667 MHz oder 800 MHz Speicher verwendet, da dieser auf 533 MHz heruntergetaktet wird. Man kann sich also bei seiner Kaufentscheidung am Preis orientieren.

Was wird benötigt:

  • ein kleiner Kreuzschlitz-Schraubendreher
  • ein 200pin DDR2 SO-DIMM mit 2 GB
Darauf achten das man auf keinen Fall statisch aufgeladen ist.
Zur Sicherheit z.B. kurz mit beiden Händen einen Heizkörper berühren.

Legen wir nun also den ausgeschalteten Eee PC mit der Rückseite nach oben auf einen weichen Untergrund und entnehmen den Akku.

Die beiden markierten Schrauben mit einem kleinen Kreuzschlitz-Schraubendreher lösen und die Abdeckung vorsichtig öffnen.

Nun sieht man bereits den einzelnen RAM-Slot mit dem vorhandenen 1 GB Speicherriegel vor sich.

Die beiden markierten Halterungen leicht zur Seite drücken und schon sollte der Riegel etwas nach oben springen. Den Arbeitsspeicher an den Seiten anfassen und einfach herausnehmen. Dabei darauf achten, nicht die Speicherchips oder Kontakte zu berühren.

Beim Einbau gehen wir in der umgekehrten Reihenfolge vor. Den neuen Arbeitsspeicher in der gleichen Position wieder in den Slot stecken und dabei auf die Einkerbung achten, die ein verkehrtes Einbauen verhindern soll. Anschließend den RAM am oberen Ende nach unten drücken, bis die beiden Halteklammern rechts und links wieder eingerastet sind. Dann die Abdeckung wieder verschliessen, den Akku wieder einsetzen und schon ist man fertig.

Hinweis:
Direkt nach dem Einschalten des Eee PCs unbedingt die F2 Taste drücken, um das BIOS-Setup aufzurufen. Dort können wir uns dann davon überzeugen, ob bei „System Memory“ auch der korrekte Wert angezeigt wird. Anschließend mit „Exit & Save Changes“ das BIOS-Setup wieder verlassen.

Wird dieser Schritt weggelassen, kann es sein das der neue Arbeitsspeicher nicht richtig erkannt wird. Grund hierfür ist die “Boot Booster” Funktion des BIOS, welche den Bootvorgang des Eee PCs beschleunigt.

Ist diese aktiviert, werden beim POST (Power-On Self-Test) einige Tests nicht durchgeführt (u.a. die Überprüfung des Arbeitsspeichers). Hat man diesen z.B. von 1 GB auf 2 GB aufgerüstet und ruft wie oben beschrieben nicht das BIOS-Setup auf, werden in Windows nach wie vor nur 0,99 GB angezeigt.

Ob die „Boot Booster“ Funktion aktiviert ist erkennt man daran, das nach dem Einschalten nicht der normale Bootscreen mit dem Eee PC Logo erscheint, sondern direkt der Windows XP Bootscreen. Es kann teilweise recht schwierig sein das BIOS-Setup aufzurufen, da das Zeitfenster zwischen dem Einschalten und dem Booten von Windows XP sehr klein ist.

Bei meinem Eee PC habe ich diese Funktion übrigens abgeschaltet.

Nachtrag:
In diesem Beitrag gehe ich einmal näher auf die Frage ein, ob eine Aufrüstung des Arbeitsspeichers auf 2 GB überhaupt notwendig ist und wie jeder das auf seinem System schnell herausfinden kann.


Bookmark and Share

53 Responses to “Eee PC 1000H – RAM aufrüsten”


  1. 1 rundavid 5. September 2008 um 16:44

    vielen dank für die ausführliche beschreibung,
    rundavid

  2. 2 sarte 5. September 2008 um 22:32

    Hmm ich bin nicht sicher ob ich es richtig verstanden habe…
    hab ne kleine Frage: also ich hab mir ein stick gekauft (eigentlich für den MSI Wind) jedoch hat der 800HZ (also 6400)… könnte ich den dann reinbauen?
    http://www.amazon.de/OCZ-Arbeitsspeicher-DDR2-RAM-SO-DIMM-PC2-6400/dp/B000XBRVS0/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1220646693&sr=8-2

    mfg
    sarte

  3. 3 Andreas 6. September 2008 um 05:23

    @ sarte

    Den kannst du einbauen, er wird aber nur auf 533 MHz laufen.

  4. 4 Michael 11. September 2008 um 18:26

    Hallo, ich habe jetzt bereits drei verschiedene Speichermodule a 2GB eingebaut. Leider zeigt mir der Eee PC in der Systemsteuerung ( System)
    bei jeden dieser Ram Speicher weitehin 0,99GB Ram an. Habt ihr einen Tip welches Ram-Modul ich einbauen kann?

  5. 5 Andreas 12. September 2008 um 03:32

    @ Michael

    Nachdem du den neuen Arbeitsspeicher eingebaut hast, mußt du unbedingt das BIOS-Setup beim ersten Start des Eee PCs aufrufen.

    Durch die „Boot Booster“ Funktion kann sich das etwas schwierig gestalten. Ob diese Funktion aktiviert ist erkennt man daran, das nach Einschalten nicht der normale Bootscreen mit dem Eee PC Logo erscheint, sondern direkt das Windows XP Bootlogo.

    Du mußt sofort nach dem Einschalten am besten mehrfach die Taste F2 drücken. Mit „sofort“ meine ich innerhalb von einer Sekunde oder weniger, also nahezu zeitgleich.

    Nur wenn du das BIOS-Setup aufgerufen hast, wird bei aktiviertem „Boot Booster“ der neue Arbeitsspeicher richtig erkannt. Dort sollte übrigens bei „System Memory“ dann 2048MB stehen.

    Ich werde das in meinen Beitrag noch mit aufnehmen, da dieses Problem kein Einzelfall ist.

  6. 6 Michael 12. September 2008 um 10:25

    @Andreas Danke das war es ! Vielen Dank für Deine Hilfe!🙂

  7. 7 thejackycola 14. September 2008 um 23:57

    also wegen dem bios das es länger angezeigt wird bzw das der ee pc von anfang an bootet is auf der unterseite ein kleines loch das ist der reset knopf den betätigen dann kommt auch das epc logo und man kommt besser ins bios

  8. 8 Stefan 15. September 2008 um 12:37

    Hi bin noch ein newbie, bringt es etwas einen ddr 3 einzubauen auch mit 200 pin und 533 mghz.

    grüsse

  9. 9 Steffen 15. September 2008 um 15:24

    Muchas gracias.

    Kurz, prägnant, verständlich, ohne Rückfragen!

    DANKE!

    Steffen

    http://www.miraculixx.eu

  10. 10 Toni 19. September 2008 um 14:22

    Bei meinem ersten Eee PC 1000H verabschiedete sich nach ca. 1 Stunde die Festplatte auf Nimmerwiedersehen. Nach einem Gerätetausch dann, löste sich am 2. Eee PC nach 8 Tagen das Touchpad von der Grundplatte ab. Dieses Problem tritt wohl bei einigen anderen Usern auch auf wie ich in diversen Foren nachlesen konnte. Teils haben die Leute auch Bilder eingestellt, wo der Fehler deutlich zu sehen ist!

  11. 11 gmahr 23. September 2008 um 01:12

    Hi,
    abseits von statistischen Vergleichen, gibt es einen merkbaren Leistungsschub? Wenn ja wobei? Gerne erfahre ich subjektive Meinungen!

  12. 12 Bjoern 23. September 2008 um 20:06

    Ja, mich würde auch interessieren, was das Aufrüsten auf die 2GB bringt. Bootet der Eee dann schneller? Laufen diverse Programme schneller? Erfahrungsberichte oder Benchmarks wären toll..!

  13. 13 Andreas 24. September 2008 um 10:10

    Ich habe meinen 1000H bis jetzt NICHT aufgerüstet.

    Wenn ich mir einmal ansehe, wieviel Arbeitsspeicher beim normalen Gebrauch des Eee PCs belegt sind, komme ich meistens auf Werte zwischen 300 und 500 MB. Mit 1 GB hat man also immer noch genügend Reserven. Und wenn noch freier Arbeitspeicher zur Verfügung steht, wird der Bootvorgang auch nicht beschleunigt oder es starten auch keine Programme schneller.

    Mit 2 GB hat man die Möglichkeit eine Ramdisk einzurichten oder die Auslagerungsdatei ganz abzuschalten. Außerdem sind die Speicherpreise so gefallen, das ein Aufrüsten finanziell keine großen Löcher reißt.

    Muß halt jeder für sich entscheiden.

    ADMIN

  14. 14 Hans 11. Oktober 2008 um 18:32

    Ich habe mir für rund 32,- Euro bei eBay folgenden Riegel gekauft:
    2 GB KINGSTON SO DIMM 2048MB DDR2 RAM 2GB 667 MHZ DDR 2

    Auch wenn das Board nur 533 MHz unterstützen sollte, habe ich dennoch die 667 MHz von Kingston verbaut, da a) der original 1GB Riegel ebenfalls ein 667 MHz Modul ist (1GB SOD PC2-5300 CL5) und b) erfahrungsgemäß die Module von Kingston bei mir immer problemlos und zuverlässig liefen (ein anderer/langsamer Riegel wäre für mich am falschen Ende gespart).

    Was bringts?
    Unter Windows sollten mehr größere Anwendungen parallel laufen, ohne das zeitaufwendig ausgelagert wird. Speicherintensive Einzelanwendungen laufen ebenfalls flotter.

    Für Linux (hab das traumhafte Ubuntu 8.04.1 mit Compiz Fusion drauf) kann man grundsätzlich nie zu wenig RAM haben. Je mehr RAM, desto geschmeidiger läuft der Rechner. D.h. man kann dem kleinen Teil schon eher auf die Füße treten und es ackert weiter fleissig vor sich hin. Die Performace unter GNU/Linux ist eh um Welten besser. Installiert man noch zusätzlich Cario-Dock, hat man rein optisch ein Mac.
    Falls man doch mal XP brauchen sollte, kann man der Emulation (unter VMware oder VirtualBox) genügend Speicher zuordnen.

    Die Aufrüstung lohnt also aus meiner Sicht immer.

  15. 15 Georg 28. Oktober 2008 um 05:29

    Ich kann die Aussagen von Andreas nur in jeder Hinsicht bestätigen. Wir sollten hier nicht vergessen, dass es sich um ein Netbook handelt. Wer dieses Gerät nicht als Spielzeug sondern als Arbeitsgerät benutzt, hat ganz bestimmt keine Anwendungen installiert, welche das Aufrüsten auf 2GB rechtfertigen würden.

    Wenn jemand aber gerne ausprobiert und testet und wenn möglich noch Virtual PC installiert hat, der darf die 25.- Euro ruhig ausgeben.

  16. 16 michael 6. November 2008 um 20:46

    hi

    hat schon jemand eine schneller hdd eingebaut ?

    das sollte das totte teil doch auch schon etwas beschleunigen !

    bin total happy damit

  17. 17 Lord 12. November 2008 um 00:36

    ein Hinweis noch: bei mir wurde durch das Upgrade die Windowsaktivierung gekillt, neu aktivieren ging nicht übers Internet („zu oft aktiviert“, ja klar… einmal ist also zu oft). Ich musste per Telefon aktivieren, und die üblichen „du hast eine illegale Version“ Anschuldigungen über mich ergehen lassen.

  18. 18 jorgos 15. November 2008 um 06:10

    Endlich, ein grosses Kompliment,
    nach fast zwei Stunden Suche im INternet, bin ich auf diesen Artikel gestossen. Sehr detailiert und praezise, kompliment.
    Die Suchmaschinen sollten sich was einfallen lasen und Artikel wie diesne vom restlichen „Abfall“ trennen.
    Kompliment an den Autor.

  19. 19 rumo 16. November 2008 um 19:35

    Die Beschreibung ist ja gut, bei meinem 1000H ist nach lösen der beiden Schrauben aber immer noch ein „Halt“ am unteren Ende der Abdeckung und ich möchte keine Plasiknasen abbrechen. Gibt es einen Trick wie ich den Deckel ohne Bruch entfernen kann? An den beiden Schrauben unterhalb vom Deckel kann es ja nicht liegen, oder?

  20. 20 Andreas 17. November 2008 um 12:55

    @ rumo

    Nein, an den beiden Schrauben unterhalb liegt es nicht.

    In der Mitte des Deckels sind rechts und links zwei Plastiknasen. Diese hindern dich wahrscheinlich daran, den Deckel komplett zu öffnen.

    Es hilft vielleicht, den Deckel oben anzuheben und in diesem Bereich etwas „nachzuhelfen“.

    Admin

  21. 21 Oliver 13. Dezember 2008 um 20:17

    Besten Dank. Speicher war dank Deinem Beistand nach 2min drin.🙂

    Oliver

  22. 22 Lee1203 15. Dezember 2008 um 14:56

    erstmal super beiträge sher intressant habe jetzt auch seit kurzen ein 1000h und auch überlegt 2gb einzubauen nur wie sieht es mit garantie verlust aus bei denn umbau ??

  23. 23 Andreas 15. Dezember 2008 um 15:25

    @ Lee1203

    Nach einer Pressemitteilung von ASUS führt eine RAM-Erweiterung nicht zum Garantieverlust.

    http://usa.asus.com/news_show.aspx?id=9223

    Admin

  24. 24 Lee1203 15. Dezember 2008 um 15:35

    vielen dank andreas für die schnelle antwort hatt mir meine entscheidung erleichtert =)

    mfg Leee1203

  25. 25 Johannes 1. Januar 2009 um 23:06

    Hi!

    Wie schon im Nachbarthread geschrieben halte ich nichts von der Speichererweiterung da diese unnötig ist, siehe Bericht. Zusätzlich 20 Euro kostet und auch noch einen höheren Stromverbrauch hat wodurch die Akkulaufzeit verkürzt wird.

    Grüße

  26. 26 Michael 10. Januar 2009 um 10:00

    Also der „Garantieverlust“ ist so eine Sache. – Generell läuft das NetBook auf einem offenen Standard. – Aber sollte der neue RAM nicht erkannt werden, einen Hardwareschaden verursachen oder der neue RAM selbst kaputt gehen, dann erfolgt kein Austausch.

    Gleiches gilt für HDD / SDD oder andere Komponenten.

    Apropops HDD, ich würde gerne meine 160GB-HDD durch eine 256-SSD (Samsung) ersetzen. Generell ist das H-Modell über eine SATA-II-Schnittstelle verbunden, sollte also grundsätzlich kein Problem geben.

    Sicherheitshalber habe ich aber im Supportcenter (Österreich) angerufen und mit einem angeblichen Techniker über die BIOS-Zertifizierung gesprochen. Er meinte das 1000H wäre nur bis 80GB zertifiziert und läuft eigentlich ehr überraschend auch mit 160GB, woraufhin man sich bei ASUS entschloss eben auch eine Version mit 160GB-HDD auszuliefern.

    Er wollte mir auch nicht verraten, ob ein es sich um einen offiziellen Standard handelt oder ob das BIOS ein 256GB-SSD erkennen würde.

    Ich habe mein ASUS noch nicht geliefert bekommen, daher weiß ich auch nicht, welches BIOS firmware-technisch installiert wurde. Ein SSD ist zwar leider sehr teuer, aber es verbraucht nur etwa 40% an Strom und wird nur ca ein Drittel so heiß, wie die verbaute 160GB-Original-HDD. Außerdem sind (r) 200MB/s –(w) 160MB/s schon nette Transferraten.

    Hat jemand bereits Erfahrungen mit dem Austausch von HDD durch SDD bei NoteBooks oder NetBooks gemacht? – Vielleicht ja sogar direkt beim ASUS 1000H?

    Ich hatte die Wahl zwischen ASUS Eee 1000 und 1000H, aber der 60GB-SSD-Speicher reicht mir einfach nicht und Geschwindigkeit und Stromverbrauch der HDD-5400rpm, sowie die Hitzeentwicklung sind einfach nicht hinnehmbar für mich.

    Also für Infos oder Erfahrungsberichte bin ich sehr dankbar!

    ___
    Michi

  27. 27 Pr3mut05 22. Januar 2009 um 21:44

    Die 2GB Speicher waren für nicht mal 16€ eine lohnende Investition.
    Unter Ubuntu ist der Leistungszuwachs deutlich zu bemerken!!

  28. 28 RacerX 24. Januar 2009 um 23:42

    Hallo,

    habe bei meinem Eee PC 1000 H einen 2 GB-Riegel (DDR667) von Kingston eingebaut, PC läuft auch einwandfrei (Win XP), aber im BIOS stehen immer noch die 1 GB (hatte den Tipp oben gesehen und gehofft, nach einem BIOS-Aufruf würde sich das ändern, tut es aber nicht).
    Den Boot-Booster habe ich auch abgeschaltet, dennoch werden immer 1 GB gemeldet.
    Hatte auch schon an eine Falschlieferung beim RAM gedacht, aber es ist eindeutig ein 2GB-DIMM.
    Was ist da los?

  29. 29 huhn 6. Februar 2009 um 01:20

    Frage, Ich habe 2GB RAM eingebaut. Im Bios werden 2GB angezeigt. Alles schick:) Aber im Betriebssytem werden nur 1GB angezeit. Asus eeePC 4G, das system nur in advanced mode umgestellt und etwas gepimpt. Alles funzt super, aber eine Sache stört mich. Stimmt die system info von dem kde?

  30. 30 Andreas 6. Februar 2009 um 18:41

    @ huhn

    Bei Linux-Problemen kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Ich habe aber im Eee PC Forum gelesen das nur 1GB genutzt wird:

    http://www.eeepc.de/thread.php?postid=4915#post4915

    Ob das stimmt kann ich allerdings nicht bestätigen.

    Admin

  31. 31 grrwolf 18. Februar 2009 um 05:40

    Servus wie schaut das aus, wenn das BIOS den neuen Arbeitsspeicher zwar erkennt, aber im KDE unter SYSTEM/Memory nur ein 1GB steht???

    Vertehe ich nicht wirklich:(

    .

  32. 32 1541 13. März 2009 um 14:20

    Ist es nicht so, dass der Chipsatz im Asus 1000h FSB 667 unterstützen würde, aber der Atom 270 nur FSB 553 unterstützt. Läuft aber am Ende wohl aufs gleiche Ergebnis raus. Der neue Atom 280 hat jetzt übrigens FSB 667.

  33. 33 Dany 20. Juni 2009 um 21:29

    hi,

    hab da ne frage:

    also ich hab mir einen 2GB DDR2-667 RAM-Riegel von PowerRam gekauft.
    hab jetzt allerdeings andauernd diesen blöden bluescreen…😦

    im BIOS werden 2Gb erkannt und hab auch gespeichert.

    was soll ich nun machen? bin echt am verzweifeln… mit dem standard 1GB-RAM funzt alles.

    Kann es sein, dass der Riegel von PowerRam einfach nicht mit dem 1000H kompatibel ist?

    Vielen Dank im Voraus,
    Dany

  34. 34 Tobi 25. August 2009 um 16:42

    Super Beschreibung!
    Habe sie für den EeePC 1002HA simultan angewendet.
    Gruß
    Tobi

  35. 35 overflyer 30. Oktober 2009 um 17:31

    Hi,

    vielen Dank für die super Beschreibung. Mich würde mal intertessieren welche RAM Marke ASUS denn standard mäßig verbaut, ich würde es nämlich vorziehen die 2GB RAM dann auch vom selben HErsteller zu kaufen.

    Gruß
    over

  36. 36 bob 9. Dezember 2009 um 23:36

    Acer – Memory – 2 GB – SO DIMM 200-polig – DDR2 – 667 MHz / PC2-5300 der sollte gehen ……??? der ist von acer

    http://www.microspot.ch/microspot/product/Arbeitsspeicher/0000263429/Acer_-_Memory_-_2_GB_-_SO_DIMM_200-polig_-_DDR2_-_/detail.jsf?current=1&DCSext.Ref=

  37. 37 flipson 10. Dezember 2009 um 23:11

    heyho,
    vielen vielen dank hat super geklappt.
    NULL probleme gehabt!

    habe einen transcend ddr2 200pin 8000mhz 2gb riegel nach der anleitung eingebaut, wurde im bios direkt angezeigt, bei windoof 7 auch ( ebenso nach der anleitung hier im forum installiert, ich liebe diese seite ;D & ihr habt mir auch beim bios update für windows 7 kompatibilität geholfen thx thx thx)

    wenn ich, wie im anderen themen beschrieben, den atom übertakte, kommen mir die 800mhz zugute?

    mfg

  38. 38 Dominik 1. Januar 2010 um 01:04

    Hallo,
    habe mir gestern den ASUS EEE 1005 HA-H geholt.
    Versuche den nun schon seit 2 Stunden von 1 GB Speicherplatz(bereits integriert) auf 2 GB Speicherplatz umzurüsten.

    Das Umrüsten an sich war kein Problem, allerdings werden die 2 GB einfach nicht erkannt.
    Bei Systemsteuerung steht jedesmal Arbeitsspeicher 1,00GB

    Habe schon viel gegoogelt und erfahren, dass man direkt ins BIOS wechseln muss und dort schauen muss, ob der 2GB Speicher erkannt wurde.

    Ins BIOS gelangt man angeblich mit F2, doch erscheint mir hier ein schwarzer Bildschirm, kein blauer (BIOS ist doch ein blauer Bildschirm?! Kenn mich da nicht soo sehr aus Embarassed )

    Hab auch irgendwas von einer Boot Booster Funktion gelesen, welche man aber auch nur im BIOS verändern kann!

    Hab das Netbook schon ca. 10 Mal neu hochgeladen, aber es wird immer nur 1 GB erkannt!

    Hab auch schon 2-3 mal den neuen 2GB Speicher wieder aus bzw. eingebaut um zu testen, dass es nicht daran irgendwie liegt, dass ich den falsch eingebaut habe!

    Bin echt fertig mit den Nerven Embarassed

    Über Antworten würde ich mehr sehr freuen, möchte heute Abend noch in Ruhe Silvester feiern Exclamation Smile

  39. 39 Michael 30. März 2010 um 13:21

    Hallo,

    mein Rechner startet nach dem Austausch und Rücktausch der Speichermodule nicht mehr.

    Was ist zu tun, wenn ich eine statische Aufladung oder ähnliches verursacht habe und wie kann ich überhaupt erkennen ob das der Fall ist?

    Mit freundlichen Gruß

    Michael

  40. 40 Michael 30. März 2010 um 17:34

    Sorry,

    mein Problem hat sich gelöst, denn es war keine statische Aufladung, sondern ein nicht korrekt sitzender RAM- Baustein. ^^

    Mit freundlichem Gruß

    Michael

  41. 41 Uwe 29. Januar 2011 um 21:03

    Hallo Zusammen, kurz eine Frage kann ich den Eee PC 1000H auch mit 4 GB betreiben oder habe da keine Möglichkeit. Bitte um kurze Antwort. Grüsse U. Bässler

  42. 42 Julian 11. April 2011 um 23:16

    Muss ich dann nicht noch die Treiber neu Installieren?

  43. 43 Moritz 7. Juni 2011 um 03:55

    Hallo,
    ich habe ein mir ein Asus EeePC 1001PQ gekauft und dazu zum Aufrüsten einen 2GB Arbeitsspeicher von Kingston ( http://www.amazon.de/Kingston-2GB-DDR2-PC2-5300-Arbeitsspeicher/dp/B000JREMTO/ref=pd_bxgy_computers_text_c ) Nachdem ich den genau nach Anleitung eingebaut hatte ist das Netbook nicht mehr hochgefahren. Nach dem Einschalten blieb der Bildschirm schwarz und es tat sich gar nichts mehr. Als ich dann den alten 1GB Riegel wieder eingesetzt hatte war das Problem leider immer noch da. Da die Kiste jetzt gar nichts mehr tut komm ich auch nicht einmal mehr ins Bios.
    Hat irgendwer eine Idee oder weiß wie ich das wieder hinbekomme?

    danke schonmal Moritz

  44. 44 vnhoangha 5. August 2011 um 20:35

    Vielen Dank, dein Beitrag ist sehr hilfsreich.

  45. 45 Schirmer 15. September 2011 um 05:02

    Mochte gerne einen 4GB Riegel in den Eee 1000H einbauen. Allerdings finde ich keinen mit 200 pin sondern nur mit 240 pin.
    Ist es möglich diesen hier einzubauen:

    http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/802447_-valueram-4gb-kit-ddr2-pc2-4300-kvr533d2n4k2-4g-cl4-kingston.html

    Bitte um eine Antwort
    Gruß

  46. 46 cheap mustang suspension parts 5. Januar 2012 um 14:27

    amazing stuff thanx. Its hard to find knowledgeable individuals on this matter, but you sound like you already know what youre talking about! Thanks Amazing : ) A rise in.

  47. 47 eberhard behrends 17. Januar 2012 um 18:18

    HI Leute ich habe einen asus Eee PC RO 11PX 10″ und möchte auf 2GB-Ram auf rüsten keiner kann mir sagen wo der Speicher rein kommt die kleine klappe ist offen aber da ist kein Speicher zu sehen 7,4 mal 4,5 cm
    öffnung ich sehe da nur das masherbord falsch geschrieben? wer weis rat?

  48. 48 enidcw3 8. August 2013 um 03:20

    Unusual Girls plot:
    http://weightloss.blognet.pw/?steve
    Fresh photo every time

  49. 49 Ralf 7. Oktober 2014 um 22:47

    Hallo, 1000 Dank für die Tipps!🙂
    Ich habe den EEE PC 1000H mit Win7. Eine Aufrüstung auf 2GB brachte fürs Windows DEUTLICHE Performance. Kann es unbedingt empfehlen.
    Ich habe das Kingston-Ram verbaut.

  50. 50 DanaSA 11. November 2016 um 17:39

    Нужна ваш опыт, как вывести затертости с кузова машины.
    Кто-то притерся во дворе и поцарапал. Деньги тратить для перекраску элемента не хочу, т.к дофига стоит.


  1. 1 Sind 2 GB Arbeitsspeicher notwendig? « myeee.wordpress.com Trackback zu 27. September 2008 um 08:46
  2. 2 Reisen Blog | Artikel: Netbook Asus Eee PC 1000H als Reisebegleiter Trackback zu 8. Februar 2009 um 22:54
  3. 3 Llanfair PG Local Conservatory Quote Trackback zu 4. August 2015 um 20:22

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Google Language Tools



MyEee

Eee PC 1000H
Fine Ebony (schwarz)
Intel Atom CPU N270
1 GB DDR2 RAM
80 GB Festplatte
WiFi 802.11b/g/n
Bluetooth
Windows XP Home SP3

Blog-Statistik

  • 4,588,194 hits

Gerade Online

whos.amung.us

Blog Verzeichnisse

bloggerei.de

bloggeramt.de

topblogs.de

blogtotal.de

Creative Commons Lizenz

wordpress statistics

%d Bloggern gefällt das: